Pilzsaison 2019

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Benutzeravatar
tschuls
Beiträge: 188
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 09:36
Meine Gewässer: Wägi, Voralpsee, Seeefeldsee, Marmorera, Sufner
Wohnort: 9542 Münchwilen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Venezuela

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von tschuls » Mi 21. Aug 2019, 16:27

Loup hat geschrieben:
Mi 21. Aug 2019, 14:20
Steinpilze satt. Wenn ihr Zeit habt, ab in den Wald.
Danke für den Hinweis Loup aber erzähl mal, wie ist es im Moment? Wald auf welcher Höhe, im Flachland? Muss man suchen oder nur einsammeln :D

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Aug 2019, 16:57

Momentan schiesst es auf allen Höhen...
Von 500-1600m habe ich jetzt schon fast in allen Lagen gute Pilze gesehen..

Sogar die Champignons schiessen schon wider auf den Kuhweiden bei uns..

Wer aber nicht suchen geht wird auch nix finden :lol:
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1579
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Loup » Do 22. Aug 2019, 17:20

War auf ca. 1100m. War Heute nochmals da. Alles weg. Die kleinen und die ganz alten Pilze die ich stehen gelassen habe weg. Täublinge usw. lagen am Boden. War wohl eine Horde Idioten unterwegs. Habe in der Gegend noch nie so viele Pilzsucher gesehen.
Wir gingen dann noch an einen anderen Spot, unheimlich viele Autos parkiert. Eine Stunde wandern, ohne Pilze zu suchen wirkte Wunder. Wir sind wieder in ein fast jungfräulichliches Gebiet gekommen. Das Einsammeln der 4 kg dauerte nicht länger als die Wanderung. War aber ein bisschen höher, auf ca. 13 bis 1400m.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von petrijünger79 » Do 22. Aug 2019, 23:10

ging mir auch so heute, alles zertrampelt oder abgeschnitten. aber die sehen zum glück auch nicht alles.

Benutzeravatar
tschuls
Beiträge: 188
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 09:36
Meine Gewässer: Wägi, Voralpsee, Seeefeldsee, Marmorera, Sufner
Wohnort: 9542 Münchwilen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Venezuela

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von tschuls » Fr 23. Aug 2019, 08:53

Nachdem ich die letzten Male immer in den Bergen war, bin ich Gestern bei uns im Flachland in den Wald. Leider geht noch gar nichts. 2 Stunden für zwei Steinis. Komischerweise hat es insgesamt wenig Pilze, auch nichts am stossen. Alles sehr feucht, die nächsten Tage soll es wieder warm werden, gut möglich das es am Sonntag wieder ganz anders aussieht.

Ja das stört mich auch so. Logisch ist man nicht alleine unterwegs aber es gibt schon gewisse Idioten die ein Chaos hinterlassen :cry:

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 23. Aug 2019, 12:30

Ich gehe heute Nachmittag meine Spots abklappern.
Mal schauen was auf ca. 650m zu holen ist..

Mein Bro hat vor 2i Tagen nicht schlecht gefunden.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 23. Aug 2019, 19:44

Hat sich also sehr gelohnt!!

Nur.. Auch bi mir, waren sicher 100 zertretene Steinpilze zu sehen... Also habe ich gleich alles eingesackt!!

Die Parasol werden wider ins Wasser gestellt bis sie offen sind wie letztes Jahr.
Mfg
Dateianhänge
IMG_20190823_194205.jpg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2026
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von astacus » Fr 23. Aug 2019, 21:58

Ich bin ja eigentlich kein grosser Pilzler. Zwar mag ich Pilze, sowohl kulinarisch, als auch die Jagd auf sie. Aber weder bin ich wirklich gut in der Pilzjagd, noch habe ich eine grosse Artenkenntnis. Aber immerhin erkenne ich Steinis, Eierschwämme, etc., wenn ich sie vor mir habe.

Nun, da ich heute aus ganz anderen Gründen ohnehin in den Unterwalliser Bergen unterwegs war, habe ich doch wieder mal intensiver nach Pilzen Ausschau gehalten. Höhe zwischen 1200 und 1600 m ü. M. in wunderbaren Fichten-Tannen-Mischwäldern. Was ich angetroffen habe, hat mich doch irgendwie erschreckt. Der Sammeldruck v.a. auf Steinis scheint brutal hoch zu sein. Ich war mehrere Stunden unterwegs, oft natürlich auf Wander- und Forstwegen, teils aber auch abseits im steileren Gelände. Aber egal ob im näheren Umfeld der Wege oder auch abseits, es war wirklich überall abgeerntet. Kein einziger Steinpilz, nichts mehr da. Aber überall Resten, wo Pilze geputzt wurden, teils auch grössere Mengen. Es scheint wirklich viele Steinis gehabt zu haben... Aber eben, restlos alles weg. Und noch schlimmer: Fast überall wurden auch alle anderen Pilze, welche von oben den Steinis ähnlich sehen, ausgerissen. Eigentlich sind nur noch die Fliegenpilze und ein paar kleine, mir unbekannte Arten stehen geblieben. Nur weil einige Pilzler offenbar zu faul sind, sich zu bücken und den Pilz erst genauer in Augenschein zu nehmen und stattdessen mit dem Stock die Pilze einfach ausmachen, müssen unzählige "unschuldige" Pilze dran glauben.

Obs für die Pilzpopulationen wirklich schlimm ist, sei mal dahingestellt. Vermutlich ja eher nicht, wenn man sich die wissenschaftliche Faktenlage anschaut. Aber irgendwie respektlos dem Lebewesen Pilz gegenüber finde ich das trotzdem.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1579
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Loup » Sa 24. Aug 2019, 07:10

Es geht da echt nur um den Respekt vor der Natur. Als anschaulicher Vergleich, wenn man bei einem Apfelbaum die Aepfel erntet, geht der Baum auch nicht ein.
Eher ein Problem finde ich, wenn ein Pilz aus dem Boden gedreht wird, und das entstandene Loch nicht zugemacht wird.
Es würde zb keinem Trüffelsucher in den Sinn kommen, ein Loch welches von seinem Hund gegraben wurde nicht wieder zuzumchen, auch wenn das manchmal nur wenige cm in den Boden reicht.
Gruss vom Murtensee
Loup

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Sa 24. Aug 2019, 07:19

Das sehe ich wie Loup.

Das schlimmste für das Pilzgeflecht, sind die offenen Löcher.
Die werden von mir natürlich immer schön wider geschlossen.. Auch die der vorsammler..

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 437
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Rainbowwarrier » Sa 24. Aug 2019, 13:19

Heute früh bin auch ich wieder in die Wälder gestartet, da mit den Fischen momentan nichts läuft.
Bei unserem Startplatz gleich obligatorisch 2 Handvoll Eierschwümmli mitgenommen, aber nur die allerschönsten, dann hatten wir auch schon genug.
Letztes Jahr haben wir in einem Waldgebiet in der Nähe eine wahre Pracht an Steinpilzen gefunden, also haben wir uns dorthin aufgemacht.
Aber alles was wir fanden, waren massenhaft Putzreste und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, waren auch etliche Jungsteinis einfach zertreten worden :oops:
Wenn ich sowas sehe, gehe ich immer schnurstracks in ein anderes Gebiet, was wir auch gemacht haben...und schon fanden wir sie..
Bild

Unser Credo ist, daß wir nur noch die schönsten der schönsten mitnehmen und deshalb haben wir heute viele auch gute Steinpilze stehen lassen.
So füllte sich unser Körbchen im nu und im angrenzenden Waldgebiet unter einer großen Fichte, habe ich nur das Handy heraus geholt und gefilmt und Fotografiert.
Meine Frau sollte die Pilze ernten...ich bin mit der Kamera im Wald herum gelaufen und eine Viertel Stunde später mit 2 kg Steinis, einem Video und vielen Photos zurück gekommen.
Nun konnten wir uns nach nicht einmal 2 Stunden auf den Heimweg machen, allerdings mussten wir durch einen Hotspot laufen und dort haben wir dann endgültig unser Limit erreicht:
Bild
Bild

Im Bereich dieses umgestürzten Baumes gab es allein schon über 20 Steinpilze.
Dann haben wir noch eine Stunde eine Zünftige Brotzeit gemacht und waren noch am Vormittag zu Hause...

Auch wir verschliessen das Pilzloch, nachdem wir den Pilz herausgedreht haben, wieder.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von petrijünger79 » Sa 24. Aug 2019, 14:54

der schub momentan ist beachtlich. konnte heute auf 1600müm auch sehr viele schöne steinis ernten.

was denkt ihr wie lange dieser schub anhält?

Benutzeravatar
JanaHawk
Beiträge: 4
Registriert: Di 20. Aug 2019, 16:18
Meine Gewässer: Wannsee
Germany

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von JanaHawk » Sa 24. Aug 2019, 15:28

Ich vermute das wird noch einige Tage so gehen.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » So 25. Aug 2019, 08:31

Ja da Stimme ich zu.

Wenn nicht so viel kaput gemacht worden wäre in meiner Region, hätte das ein richtig Fettes Jahr gegeben..

Ich suche mir evt einen neue Stelle..
Ich kann die vielen Pilzleichen bald nicht mehr sehen :oops:

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1579
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Loup » So 25. Aug 2019, 15:29

Nach meiner Meinung ist es eine gute Zeit, neue Spots für Steinpilze zu suchen, wenn wie jetzt ein solcher Schub ist. Bedeutend schwieriger finde ich es, wenn es nicht gut ist für Steinis.
Gruss vom Murtensee
Loup

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“