Pilzsaison 2018

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 789
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tom66 » Fr 31. Aug 2018, 13:54

Hallo Zäme

Fand heute im Gebiet Gurnigel in etwa die gleiche Menge und Arten wie Tschuls, momentan ist ein kleiner Steinischub im Gange. Habe viele ganz kleine Steinis stehen gelassen.

LG

Tom

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 31. Aug 2018, 15:15

Loup hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 08:22
Sehr schöne Champignons, beim Ernten hat sie aber noch Luft nach oben. Ich gebe mir immer Mühe bei der Ernte so wenig Dreck wie möglich mitzunehmen. So habe ich viel weniger zu putzen Zuhause.
Ich nehme sie auch immer geputzt mit... Spart viel Zeit in der Küche.. Sie hat aber den ganzen Tag Zeit sie zuhause zu putzen..

War heute über den Mittag in Herrliberg auf den Pferdeacker... Und konnte sehr schnell sehr viele junge Champignons ernten, die kommen heute auf den Grill!!

Nur leider noch keine Anzeichen von Steinis in Herrliberg... Schade... Letztes Jahr war schon sehr Geil...da ging es im Juli schon ordentlich zur Sache...
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Andreas » Fr 31. Aug 2018, 19:46

tom66 hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 13:54
Hallo Zäme

Fand heute im Gebiet Gurnigel in etwa die gleiche Menge und Arten wie Tschuls, momentan ist ein kleiner Steinischub im Gange. Habe viele ganz kleine Steinis stehen gelassen.

LG

Tom
An meinen Plätzen im Kandertal ist zurzeit sehr gut. Leider sind die Würmer und Schnecken auch sehr schnell. War vorhin mit der Tochter oben der Korb war ruckzuck voll.
Und hunderte Kleine in den Startlöchern überall.

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 428
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Rainbowwarrier » Fr 31. Aug 2018, 21:54

Laut meinen Erfahrungen kann man jetzt noch gut eine gute Woche schöne Pilze finden, dann, nach dem übernächsten Wochenende gibt es einen kleinen Einbruch und ab 15.9. geht es wieder voll los.....ich werde am Montag in die Berge gehen.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Andreas » So 2. Sep 2018, 18:40

@Rainbowwarrior:
Interessant deine Mondthese, hat bislang perfekt gepasst. Werde ich weiter beobachten.

Konnte meinen Wintervorrat schon gut auffüllen die letzten Tage. Unglaublich zurzeit.

Noch ein paar von heute.
Dateianhänge
IMG_20180902_172621-1024x575.jpg

Benutzeravatar
pebecke
Beiträge: 29
Registriert: So 15. Feb 2015, 18:10
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von pebecke » Mo 3. Sep 2018, 05:50

JA das währe schön diese Woche, doch wir haben Pilzschonzeit bis zum 10ten.
Viele Grüsse vom Zürichsee - Peter

www.felchenforum.ch

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 428
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Rainbowwarrier » Mo 3. Sep 2018, 19:48

So, bin heute zu einer Wald-Odyssee gestartet.
Eine Hand voll Eierschwammerl hat es noch gegeben.
Mit den Steinpilzen war es recht schwierig...Freitag und Samstag Dauerregen, Gestern war es auch recht durchwachsen und trotzdem waren schon Pappnasen im Wald und haben sich reichlich bedient!
Große Mengen Putzabfälle waren demotivierend.
Auch die Babies vom letzten Wochenende, die ich schön "versteckt" hatte, waren alle weg.
Viel Ausbeute dürfte er aber auch nicht gehabt haben, da sehr viel Pilz-Schnippsel herum lagen.
Auch ich fand einige Pilze, aber entweder waren sie fast total von Schnecken zerfressen oder sogar die kleinsten Pilzchen waren schon verwurmt.
Trotzdem gab es noch 2 Kilo Steinpilz-Geschnetzeltes, die heute teilweise paniert und zum Kartoffelsalat gereicht wurden.

Fazit: It was´nt magic!!!!
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
tschuls
Beiträge: 171
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 09:36
Meine Gewässer: Wägi, Voralpsee, Seeefeldsee, Marmorera, Sufner
Wohnort: 9542 Münchwilen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Venezuela

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tschuls » Di 4. Sep 2018, 08:00

Da an meinen Hotspots in den Bergen Schonzeit ist bin ich Gestern 2 Std. bei uns im Kanton im Flachland unterwegs gewesen. Einen Maronen, ein Steinpilz der bereits hinüber war und letztlich gab es ca. 30 schöne Wiesenchampignon die gab es dann zum Znacht :)

Ansonsten nichts, nada, niente. Hoffe da kommt bald im Flachland ein Schub.

Fazit: It was'nt magic :(

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 57
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 03:37
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Nobody » Di 4. Sep 2018, 12:41

Ich finde dieses Thema hier lustig,
Pilze im Fischerforum. die Gesamtheit der "Fangmeldungen" hier übersteigt die anzahl der Fischfangmeldungen bei weitem. :D :lol:
woran das wohl liegt? Gibt es den keine Pilzforen?
Versteht mich nicht falsch es stört mich in keinster weise, ich muss es ja auch nicht lesen wen ich nicht will, also macht weiter.

Benutzeravatar
tschuls
Beiträge: 171
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 09:36
Meine Gewässer: Wägi, Voralpsee, Seeefeldsee, Marmorera, Sufner
Wohnort: 9542 Münchwilen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Venezuela

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tschuls » Di 4. Sep 2018, 13:03

Liegt wohl daran das Fischer generell Naturverbunden sind. Wir sind oft an Gewässer unterwegs und da streift man auch mal durch Wiesen, Wälder, geht in die Berge. Da findet mann auch Pilze.

Ich wurde von meinem Grossvater und Cousin als Bub infiziert. Ich finde es einfach schön in die Natur raus, laufen, wandern und gute, feine Pilze die uns Mutter Natur schenkt zu suchen und zu verspeisen :chef: :D

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 428
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Rainbowwarrier » Di 4. Sep 2018, 16:23

tschuls hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 13:03
Liegt wohl daran das Fischer generell Naturverbunden sind. Wir sind oft an Gewässer unterwegs und da streift man auch mal durch Wiesen, Wälder, geht in die Berge. Da findet mann auch Pilze.

Ich wurde von meinem Grossvater und Cousin als Bub infiziert. Ich finde es einfach schön in die Natur raus, laufen, wandern und gute, feine Pilze die uns Mutter Natur schenkt zu suchen und zu verspeisen :chef: :D
:v: :v: :v: :v: :v:
Stimmt! Viele Fischer sind auch Pilzsammler und die 2 passen ja auch gut zusammen.
Heute Abend gibt es Barschfilets mit Steinpilzsauce und Kartoffelstampf. :mrgreen:
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Andreas » Di 4. Sep 2018, 18:13

Nobody hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 12:41
Ich finde dieses Thema hier lustig,
Pilze im Fischerforum. die Gesamtheit der "Fangmeldungen" hier übersteigt die anzahl der Fischfangmeldungen bei weitem. :D :lol:
woran das wohl liegt? Gibt es den keine Pilzforen?
Versteht mich nicht falsch es stört mich in keinster weise, ich muss es ja auch nicht lesen wen ich nicht will, also macht weiter.
Für mich gehen Fischen und Pilzlen Hand in Hand.
Unterwegs in der Natur und die Urzeitlichen Instinkte befriedigen.
Beides gibt mir das Gefühl trotz unserer abgeklärten strukturierten Gesellschaft mit Erwerb zum Warenkauf ein Bisschen Urmensch und Selbstversorger zu sein. :indian:
Auch freut es mich wenn ich beim Fischen im Frühling an einem Waldrand Knoblauchgeruch rieche und noch Bärlauch mitnehmen kann. :)

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 5. Sep 2018, 10:52

Jetzt wo bei uns Sperrzeit ist tut es verdammt weh all die Geilen Egerlinge stehen zulassen in den Feldern...

In Herrliberg quillen die Felder nur so über mit Pilzen!!
Egal welches Feld, alle sind proppen voll!!

Und wenn die Sperrzeit vorbei ist, sind sie alle im A...
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Andreas » Mi 5. Sep 2018, 17:04

Das ist wirklich bitter. Zumal eigentlich bewiesen ist, dass es nichts bringt und darum in vielen Kantonen abgeschafft wurde. Mein Beileid.

Heute wie ausgestorben die Steinpilze.
Gerade 2 kleine und ein Eierschwamm.
Dafür gab es noch ein paar schöne Maronenröhrlinge.

Mal schauen mit was Frau und Kinder zurückkommen.
Dateianhänge
IMG_20180905_165711-600x1068.jpg

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 789
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tom66 » Mi 5. Sep 2018, 21:41

Andreas@ Erstaunt Dich das wirklich? In jedem Forum wird zurzeit wie wild von einem Steinpilzschub gepostet. Da grast doch jeder der Zeit hat, die Ecken ab. :censored:

Die besten Erfahrungen habe ich in Gebieten gemacht die bekannt dafür sind, dass sie überlaufen sind :D In solchen Gebieten hat es zur Zeit fast weniger Sammler, als in abgelegenen Gebieten. Die meisten denken wohl, dorthin gehe ich nicht, ist sowieso alles weg.


LG

Tom

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“