Pilzsaison 2018

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 31. Jan 2018, 10:40

Pilzsaison 2018


Hallo Pilzfreunde!



Ich weis es ist Januar..
Aber die Pilze wachsen schon üppig!!

Konnte letztes Wochenende schon fast ein Kilogramm Samtfussrüblinge einsammeln.
Das ist einer der ersten Pilze die nach dem Schnee kommen und gehen unter Vitalpilze.
Ich kann sie nur jedem empfehlen da sie sehr einfach zu unterscheiden sind von anderen Arten.
Es gibt aber 2 sorten davon..

Die die im Herbst kommen auch Nameko genannt, ist also eine Sorte die aus Asien (Name Japanisch) kommt.
Eigentlich sind Pilze ja auf allen Kontinenten heimisch, egal welche art. Ausser am Süd und Nordpol..

Unsere version wächst erst wärend dem Winter aber nur in der Zeit wo es Taut und auch kurz nach Tauwetter sind sie noch frisch.
Das specielle an ihnen, wenn es nach dem Tauwetter wieder gefriert bleiben sie frisch!! Sie haben ein Frostschutz.

So neben bei habe ich auch schon div. Arten angetroffen die eher im Spätherbst anzutreffen sind.

Und zu guter letzt, bei meiner Mutter habe ich letztes Jahr noch div Beimpfte Stämme vergraben..
Seit Januar wachsen dort Lungenseitlinge.

Habt ihr auch schon Winterpilze gefunden?
So Judasohren oder so??
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 772
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tom66 » Mi 31. Jan 2018, 14:39

Vitalpilze interessieren mich nicht besonders :D

Ich liebe Pilze die nach Pilzen aussehen, vor allem Steinpilze, Hexenröhrlinge, Maröneler. Im Frühling die div. Morchelarten. Geht ja schon bald los.

LG

Tom

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 31. Jan 2018, 14:51

Hei Tom66

Schade das du nur die Normalo Pilze sammelst..
Vitalpilze stehen im verdacht Krebs zu verhindern und heilen. Neben bei habe sie sehr viele Vitamine.
Von dem her finde ich sie sehr Interessant.
In diese Kategorie gehen etwa 5-9Pilzarten die in der Schweiz vorkommen.

Aber ich sammle auch die Normalo Pilze, nur geht mir die warterei immer zu lange bis die wieder aktuell sind.

Und ja, die Morcheln kommen bald. Hoffen wir mal das es besser wird als letztes Jahr..
Ich hatte genau eine Handvoll Morcheln.
War es bei dir besser??
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 772
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tom66 » Mi 31. Jan 2018, 15:21

Nein, durch ein Burnout anfang letzten Jahres brachte ich die Motivation in den Monaten März - Mai nicht auf,um Morcheln zu suchen. Nach 100% Genesung werde ich jedoch dieses Jahr wieder angreifen :mrgreen:

LG

Tom

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 400
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Rainbowwarrier » Mi 31. Jan 2018, 18:44

tom66 hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 15:21
Nein, durch ein Burnout anfang letzten Jahres brachte ich die Motivation in den Monaten März - Mai nicht auf,um Morcheln zu suchen. Nach 100% Genesung werde ich jedoch dieses Jahr wieder angreifen :mrgreen:
Toi toi toi Tom. Ich war vor einigen Jahren auch kurz davor.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 772
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von tom66 » Mi 31. Jan 2018, 20:03

Rainbowwarrior@

Danke für Deine Glückwünsche.

Nun, nach einem Jahr, bin ich über den Berg :D

War eine harte aber lehrreiche Zeit. Manage mein Leben, sei es beruflich aber auch Privat, nach ganz anderen Prioritäten.

Eine davon wird wieder die Natur, Fischen und Pilze suchen sein und keine 10 stündigen Arbeitstage inkl. Wochenendarbeit :censored:

LG

Tom

Benutzeravatar
wels
Beiträge: 216
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 20:25
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von wels » Mi 31. Jan 2018, 23:35

Hab im Dezember Judasohren,Sammtfussrüblinge und Austernseitlinge ernten können. Vor allem die ersten beiden Pilze spriessen überall üppig.

Ps: Die ersten Spitzmorchen sind schon gewachsen :shock: :D :chef:
Gruss Sascha


Wir haben das schönste Hobby der Welt!

Bild

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 1. Feb 2018, 07:43

Jooo, Wels!!!

Das sind ja mal Geile News!!
Austernseitlinge!! Hammer...
Mein Bruder hatte anfangs Januar einen sehr gelangweilten Ansitz am Greifensee.
Als er nach Hause wollte schickte er mir noch ein Foto ala, sind das Austern??, und ja es waren welche...

Auf die muss ich auch mal noch los gehen!!
Hast du da ein Tip nach was man ausschau halten soll??
Und sag mir jetzt nich ,nach dem Pilz...
Ich meine Bäume und umgebung... Evt spielt das ja eine Rolle...

Und spitzmorcheln... Die kriege ich diese Jahr auch noch!!
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
wels
Beiträge: 216
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 20:25
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von wels » Do 1. Feb 2018, 23:05

Also, Gefunden hab ich sie ab Mitte Dezember.Judasohren und Samtfussrüblinge auf Holundersträuchern, bisweilen auch beide auf dem gleichen. Austernseitlinge (und ebenso beide anderen) auf Buchenhstämmen. diese waren zu einem ca.10m langen und 4m hohen häufen aufgeschichteter dann zu Holzschnitzeln verarbeitet wird.

Judasohren und Samtfüsse hat viele, Austern waren bis jetzt die einzigen, leider :(

Hoffe es hilft etwas beim Suchen.

LG Sascha


Bild

Bild

Bild

Bild
Gruss Sascha


Wir haben das schönste Hobby der Welt!

Bild

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 2. Feb 2018, 07:13

Hei super Bilder, danke fürs Teilen!!
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1525
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Loup » Fr 2. Feb 2018, 09:22

Austernseitlinge fand ich über viele Jahre, immer auf dem gleichen Totholzstapel. Immer nach dem ersten Frost im Dezember so bis ende Januar, konnte ich da jeweils ernten gehen. Leider wurde dieser Stapel nach so vielen Jahren doch irgendwann mal weggeräumt.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 270
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Raubfisch234 » So 4. Feb 2018, 07:58

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 10:40

Samtfussrüblinge einsammeln.
Das ist einer der ersten Pilze die nach dem Schnee kommen und gehen unter Vitalpilze.
Ich kann sie nur jedem empfehlen da sie sehr einfach zu unterscheiden sind von anderen Arten.


Interessant, aber dass sie einfach zu unterscheiden sind, würd ich mal mit Vorsicht sagen, wenn ich mir die Bilder von TÖDLICH GIFTIGEN für mich sehr ähnlich aussehenden Pilzen ansehe.

Scheinbar Essbar: https://www.123pilze.de/DreamHC/Downloa ... ebling.htm
Tödlich giftig: https://www.123pilze.de/DreamHC/Downlo ... ubling.htm

Da wart ich lieber dann auch auf die Morcheln, die sind einfach zu bestimmen. :wink:

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Bad Ass Fisherman » So 4. Feb 2018, 17:38

Man sammelt auch nur was man 100% kennt.

Wer sich nicht auskennt soll die Finger von Pilzen lassen. Ganz einfach.

Und wenn man sich mit Pilzen auskennt, kann man die Arten die du gerade gezeigt hast einwandfrei trennen.
Wer sogar bei denen probleme hat soll es lieber lassen.

Heute war ich spatzieren und konnte die ersten, leider vertrockneten, Austernseitlinge finden.
Auch Judasohren waren zufinden.
Da aber Sperrzeit ist bei uns bliben sie am Baum.

Dafür gab es aber den erste Bärlauch...
Die Auen und Moorgebiete stehen schon voll damit.
Vereinzent blühen sie sogar schon.
Ich war scho etwas erstaunt. Aber Morchel habe ich auch da noch keine gesehen..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 400
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Rainbowwarrier » Mo 5. Feb 2018, 16:21

tom66 hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 20:03
Rainbowwarrior@

Danke für Deine Glückwünsche.

Nun, nach einem Jahr, bin ich über den Berg :D

War eine harte aber lehrreiche Zeit. Manage mein Leben, sei es beruflich aber auch Privat, nach ganz anderen Prioritäten.

Eine davon wird wieder die Natur, Fischen und Pilze suchen sein und keine 10 stündigen Arbeitstage inkl. Wochenendarbeit :censored:

LG

Tom
:v: :up:
Bei mir war ein Jobwechsel die Rettung!
Man will es einfach nicht wahrhaben, daß das gute Einkommen die vergeudete Lebenszeit nie aufwiegen kann!
Jetzt verdiene ich weniger, habe aber eine viel höhere Lebensqualität...vorher hatte ich vor lauter Karriere keine Zeit für jegliche Hobbies, jetzt genieße ich die Zeit in der Natur beim Fischen und Pilze suchen... :D
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 302
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Pilzsaison 2018

Beitrag von Garrick » Fr 30. Mär 2018, 19:47

Wie siehts bei euch aus mit den unsichtbaren Spitzhüten?
Tagenlange Suche auf den besten Plätzen - null Morchel! :?

Wobei ich seit Jahren kaum noch welche finde. Das letzte richtig gute Jahr im Rheintal auf Spitzmorcheln ist für mich rund 10 Jahre her.

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“