Pilze 2017

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Benutzeravatar
Würmlibader
Beiträge: 803
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 22:11
Meine Gewässer: Bielersee, Thunersee, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Ittigen/BE
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Würmlibader » So 30. Jul 2017, 11:56

Auch bei mir bleiben die Steinpilze eher Mangelware. zwar find ich jedes Mal so um die 10-15 Stück, jedoch niemals solche traumboleoten wie auf den Fotos. und 10-15 stück in 3-5 Stunden ist halt auch nicht gerade überwältigend.
Auch die restlichen Pilze spriessen derzeit nicht gerade wie die wortwörtliche Pilze aus dem Boden.
mich erstaunt dies eigentlich ziemlich, zumal nach meinem (beschränktem) Verständnis jetzt eigentlich alles stimmen sollte was irgendwie stimmen kann...
Regel 1: nicht fischen zu gehen, ist immer die FALSCHE Entscheidung...!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Bad Ass Fisherman » So 30. Jul 2017, 13:56

Also im Flachland um Schwerzenbach kann ich mich nicht beklagen.

Bei uns spriessen die Champignons richtig geil auf den Wiesen.. Habe da schon üppig zugelangt.
Und die kommen sonnst so Sept.-Okt. in unserer Gegend.

Mit 10-15 Wurmlosen Steinis darfst du sehr zufrieden sein. Bei uns sind es meistens so 3-10stk aber immer mit faulen Eiern dabei...
Die Einheimischen sind meistens schneller..
Und die gönnen den Stätter, wie sie uns gerne betiteln, meist keinen Schwamm..

@Loup
Klingt ja richtig lecker!! Da wäre man gerne dabei gewesen..

Wünsche noch viel glück!!
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 448
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Pilze 2017

Beitrag von Rainbowwarrier » Sa 5. Aug 2017, 17:08

Nachdem die letzten Wochen sehr "pilzig" waren, sind wir auch heute wieder "wandern" gegangen.
Heute mal eine andere Taktik. Nachdem Zone1 und 2 Erfolg beschert hatten, wollten wir direkt Zone3 besuchen und uns zum Ausgangspunkt zurück-arbeiten.
Nach einer halben Stunde auf der Seitenstrasse sah ich es gelb im Unterholz leuchten und ein paar Minuten später waren die ersten Pfifferlinge im Korb.
Im Pilz-Gebiet angekommen, fanden wir auch gleich einen Steini, allerdings war der weitere Verlauf eher ernüchternd.
Nicht nur, daß die besten Plätze von einer riesigen Kuh-Herde heimgesucht wurden und wir diese großräumig umgehen mussten, war es auch schon wieder viel zu trocken!
Etliche alte Schlappen wurden gesichtet aber wenig brauchbares.
Dank meiner Spürnase wurden wir heute dennoch fündig und es war wieder einmal ein schöner wenn auch anstrengender Tag :D

Mein Korb:
Bild

...und der von meinem Schatz:
Bild
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Sa 5. Aug 2017, 20:37

Ich habe in einem Feld bei uns Riesenegerlinge gefunde..vor 2i tagen..

Nur leider haben wir eine Sperrzeit bis am 10.8...
Habe mal einen mit genommen für ins Glass um ihn ganz Aufgehen zulassen, der Hut hat im geschlossenen Zustand einen Durchmesser von gut 10-14cm..

Jetzt ist der Hut offen und er ist riesig!!
Im Feld stehen noch etwa 20sttk. Ich warte aber lieber bis nach der Sperrzeit.
Dan kann ich ihre echtheit bestimmen lassen.
Wiesenegerlinge finde ich dort im normal Fall, jetzt stehen plötzlich die da...
Schon komisch, ist das erste mal das die da Wachsen.
Habe in den letzten Jahren nie so riesige Egerlinge gesehen auf dieser Wiese.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Basler-Felchen-Pimper
Beiträge: 768
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 19:27
Meine Gewässer: Überall am Wasser
Wohnort: Liestal
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Basler-Felchen-Pimper » Mi 9. Aug 2017, 12:59

Hallo Zusammen,

Im Schwarzwald gibt es jetzt auch reichlich Steinis, soeben noch die Überreste des gestrigen Steinpilzrisotto verdrückt :chef: .

Frage an die Pilzler aus dem Raum Grindelwald:
Wenns Wetter zulässt gehe ich mit meiner Familie und Bekannten im Raum Grindelwald wandern. Kann man immer noch mit Steinpilze oder Pfifferlinge rechnen? Wenn ja auf welcher Höhe? Eher am Waldrand oder unter den Tannen?

Danke für Eure Infos.
gruss
Marco
Gruss Marco

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 9. Aug 2017, 14:10

Momentan ist es glaun fast egal wo du suchst.
Ich finde so ab 600-700 regelmäsig Eierschwäme, egal ob Kant.Zürich, Graubünden , Glarus, Schwyz...

Steinis sind noch eher selten, habe aber in Elm um die 1200-1400m paar alte Steinis gesehen und Rüstabfälle der gleichen Sorte.

Meine Tante aus dem Berneroberland will mir zwar nicht sagen wo sie Pilze findet aber sie finden zur Zeit reichlich... Muss ein Exzelentes Pilzjahr werden oder schon sein.
Auf jedenfall sucht sie in der Umgebung Beatenberg.

Trüf trüf!!
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von petrijünger79 » Mi 9. Aug 2017, 23:35

@ marco: 1500 müm bis zur baumgrenze. eierschwämme gibt es reichlich in der region grindelwald

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2017

Beitrag von Loup » Do 10. Aug 2017, 07:29

Wie angekündigt war ich ein paar Tage im Tirol und wir fanden Pilze und Fische. Im Gegensatz zum letzten Jahr zur gleichen Zeit, fanden wir mehr Steinpilze als Eierschwammerl. Alles auf einer Höhe zwischen 1500 und 1700 m. Die Steinis hatten aber recht viel Würmer, vor allem im Hut. Stiele waren meist sauber, aber der Hut hatte oft Würmer. Es hatte auch sehr viele Zigeuner, Täublinge und Semmelstoppel. Zielpilz war aber schon der Steinpilz und das Schwammerl. Wir konnten jeden Tag leckere Gerichte aus Pilz und Fisch zubereiten.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 448
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Pilze 2017

Beitrag von Rainbowwarrier » Di 15. Aug 2017, 13:58

Heute mit Rückenschmerzen in den Wald ohne große Erwartung...Steinpilze = Fehlanzeige!
Dafür fanden wir viele schöne und vor allem sehr große Eierschwammerl :D
Überall leuchtete es gelb aus dem Unterholz....
Bild

Bild
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 15. Aug 2017, 15:24

Ich war am Samstag noch in Elm, gerade bei der Panzerpiste in den Hügel hinei....

50m vom Auto der erste richtig gute Steinpilz, Juhu heute wird Brutal!!!, dachte ich zuerst..
Dann die ernüchterung... In der Wiese wie auch am Waldrand alles voller Eierschwämme in stattlichen grössen.
Viele Steinis aber entweder total verwurmt oder von Nagern kaput gemacht, es hatte auch sehr viele faule...

Evt war es doch zu Feucht in letzter Zeit... Sehr schade..
Aber die schönen Eierschwämme entschädigten den Tag völlig.
Wir konnten richtig pingelig sein und liesen deshalb auch alles stehen was nicht unserem gusto entsprach, das heisst, nur die grössten und schönsten kamen mit der rest steht im Walde und kann sich neu versporen.

Es hatte auch viele Lacktrichterlinge, die der Pilzpfanne zuhause immer mal wieder eine geile Farbe geben. Rote, Violette, Rot-violett und fast Blaue.

Geschmeckt habe sie wie frisch geerntet, ohh das waren sie ja auch..

Ich kann es allen Pilzler hier zur Zeit wärmstens empfehlen mal in Ihrer Region nach zu schauen, ich finde auch im Kant. Zürich sehr viel Pilze im Moment die man essen kann und Kulinarisch auch sehr gut sind!! Reizker spriessen auch schon wie Blööd!!
Parasol, Risenzizzen, egerlinge....

Trüf trüf!!
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Steinpilz
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Sep 2014, 11:02
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Steinpilz » Fr 18. Aug 2017, 12:16

Hoi Zusammen!

Was denkt Ihr, hat es evtl. auch schon Pilze im Schwarzwald, nähe Tittisee?

Vielen Dank für Eure Antwort;)

Steinpilz

Benutzeravatar
fishpat
Beiträge: 7
Registriert: Di 21. Jun 2016, 10:20
Meine Gewässer: Reuss, Bergseen und Karpfenteiche in den Vogesen ;
Gambia

Re: Pilze 2017

Beitrag von fishpat » Fr 18. Aug 2017, 13:03

Hi zäme
also im Entlebuch spriessen sie schon den ganzen Sommer...
Liebe Grüsse ond e guete
pam
Dateianhänge
IMG_8950.jpeg
IMG_8950.jpeg (29.19 KiB) 1818 mal betrachtet
PastedGraphic-2.jpg
PastedGraphic-2.jpg (106.21 KiB) 1818 mal betrachtet
PastedGraphic-1.jpg
PastedGraphic-1.jpg (137.41 KiB) 1818 mal betrachtet

Benutzeravatar
zerolimits
Beiträge: 367
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee; Im Sommer Eisee, Eugenisee usw
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von zerolimits » Fr 18. Aug 2017, 13:08

Wow - tolle Bilder - ich glaube ich muss mal in einen "Pilzkurs". Als Kinder sind wir auch oft mit dem Eltern pilzlen gegangen, aber mittlerweile beschränkt sich mein "Wissen" auf Wiesenchampignons, Steinpilze und Eierschwämmli. Dabei könnte man sicher noch viele andere Sorten essen, an denen ich bei einem Spaziergang im Wald vorbei streife :lol: :lol: :lol:
++ Gruss Zerolimits ++

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 18. Aug 2017, 19:57

Bei gewissen Arten frage ich mich einfach, ob sie kulinarisch so hoch stehen um das Verwechslungsrisiko ein zugehen..

Ich suche auch Parasol, Riesenzizzenschirmlinge.
Die sind auch einfach zubestimmen und sehr sehr fein!!
Schmecken nach Haselnuss.

Dann habe ich mich bei Täublingen probiert aber heraus gefunden, das es doch etwa 150verschiedene Unterarten gibt... Wegen den paar die man davon essen kann, naja... Habe es aber trotz dem immer wieder versucht, mit dem gang in die Kontrolle wurde mir aber immer wieder gezeigt das sich da trotz extrem genauer beobachtung immer wieder ein Falscher eingeschlichen hatte...

Klar, neues Probiere ich auch immer mal wieder.
Bei Perlpilz und Kaiserlingen hört es bei mir aber definitiv auf.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilze 2017

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 15. Sep 2017, 13:13

So Liebe Pilzfreunde!!

Nach langem und ergiebigem Regen bin ich mal wieder über den Mittag schnell im Wald gewesen.

Habe da in Herrliberg in der höhe ein paar sehr geile Stellen.

Nach kurzer Zeit bin ich tatsächlich über einen Steinpilz gestolpert der ganz frisch aus dem Boden schiesst, da ich aber darüber gestolpert bin habe ich ihn auch eingesackt... Sonnst wäre er morgen fällig gewesen.

Dann habe ich gesehen das doch schon vor mir jemand am platz war... Kake, also habe ich mich richtig ins Unterholz gemacht...

Dann ein paar esspilz anzeiger gefunde, Violletelacktrichterlinge... Wenn ich die finde weis ich, es hat noch andere essbare pilze.

Und als ich mich nach diesen bückten, merkte ich das ich mitten in den Trompetepfifferlinge stehe.
Herrlich!!! Auf dem retour weg habe ich noch ein paar Edelreizker mit genommen!!

Am sonntag sammle ich die restlichen Pfifferlinge ein, es hatte so viel ddas ich die kleinen stehen gelassen habe.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“