Was kochen aus Alet?

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Benutzeravatar
mkaefer
Beiträge: 16
Registriert: So 24. Feb 2013, 22:26

Was kochen aus Alet?

Beitrag von mkaefer » Do 3. Apr 2014, 12:42

Ich habe mein erster Alet gefangen,juhuuuu...

Da er viele Gräte hat ist es ja gar nicht einfach was schlaues zu kochen? :chef:

Was macht ihr aus Alet?

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von Flümi » Do 3. Apr 2014, 12:52

Manche machen gerne Filets, lassen diese durch den Fleischwolf und machen dann Bouletten/Frikadellen ;)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Eine Bratpfanne
Beiträge: 18
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 14:20
Switzerland

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von Eine Bratpfanne » Do 3. Apr 2014, 13:08

Letztes jahr konnte ich ebenfalls meinen ersten Alet fangen. Hatte diesen dann nicht Filetiert, sondern den ganzen Fisch in dünne Kotletts geschnitten und sie über Nacht in eine Brühe aus Essig, Honig und diversen Gewürzen gelegt. am nächsten Tag noch Paniert und in viel öl angebraten.

Solange du dir die Stücke nicht wie ein Neandertaler reinschaufelst sondern ein bisschen vorsichtig und gemütlich isst, sind die Geräte ertragbar. Das Fleisch an sich ist ausserdem wirklich lecker!

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 792
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von tom66 » Do 3. Apr 2014, 15:28

Ihr könnt euch schon mal auf das Essen von Ruchfischen (Alet und Barbe) einstellen, in zehn Jahren wirds, wenns im gleichen Tempo weitergeht mit der Wasserqualität und Erwärmung eh keine Salmoniden mehr geben im Mittelland. Die Farios kann man dann in den hochgelegenen Bergbächen suchen, wenn überhaupt. Ich mag mich nicht daran erinnern, dass ich jemals Anfangs April noch immer keine massige Fario gefangen habe.

Dafür habe ich die ersten Morcheln 2014 gefunden :chef:

Gruess

Tom66

Benutzeravatar
BrownTrout
Beiträge: 234
Registriert: So 20. Feb 2011, 14:35
Meine Gewässer: Lüssel,Bergseen,Birs,Elsass

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von BrownTrout » Do 3. Apr 2014, 16:50

@tom66

Vielleicht sogar schon früher wen es mit der Fischereipolitik der Kantone so weiter geht!!
Fischen ist das wohl schönste Hobby

Benutzeravatar
Grayling
Beiträge: 56
Registriert: So 31. Mär 2013, 15:00
Meine Gewässer: Rhein/Untersee
Switzerland

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von Grayling » Do 3. Apr 2014, 17:39

Hallo
Ich mache aus Barben und Alet auch immer Fischburger,sehr fein.
Barbe ist noch etwas Besser,oder gemischt mit Alet.
So schmecken auch Rauchfische hervorragend,sogar mein Sohn isst die der sonst nicht viel von Fisch hält.
grayling

fibu

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von fibu » Do 3. Apr 2014, 20:18

@Grayling hört sich intressant an :chef: Bitte Bitte Rezept und noch ne Frage:verwendest du die Ruchfische das ganze Jahr oder eher im Winter bzw Kaltem Wasser wegen des Geschmacks.
lg fibu

Benutzeravatar
zircon
Beiträge: 17
Registriert: Di 24. Mai 2011, 12:36
Switzerland

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von zircon » Do 3. Apr 2014, 20:54

Ich bereite Alet immer folgendermassen zu:
Filets alle 3mm quer bis auf die Haut einschneiden, aber nicht durchschneiden. Dann sind die Gräten so zerkleinert, dass du diese nicht mehr spürst. Das ganze funktioniert sogar bei gehäuteten Filets, dann ist einfach etwas Fingerspitzengefühl gefragt, weil man spüren muss, wie tief man schneiden darf, damit die Gräten zerschnitten sind, das Filet aber noch zusammenhält :lol: . Dann kannst du die Filets ganz normal zubereiten. Auch Knusperli geht so ohne Probleme, und vor allem ohne Gräten :D
Natürlich kann man das auch mit dem ganzen Fisch machen. Dann musst du den ganzen Fisch am Rücken und am Schwanz bis zum Rückgrad einschneiden. Den Bauchraum musst du nicht einschneiden, dort kann man das Fleisch wie bei einer Forelle lösen, da bleiben keine Gräten mehr im Fleisch.

Oder du machst, wie bereits vorgeschlagen wurde, Frikadellen. Ich persönlich drehe das Fleisch nicht durch den Fleischwolf, sondern zerschneide es in kleine Würfel. Ich finde die Konsistenz einfach besser so.

Rezepte für Frikadellen gibts viele im Internet. Viel falsch machen kann man da nicht. :chef:

Benutzeravatar
Grayling
Beiträge: 56
Registriert: So 31. Mär 2013, 15:00
Meine Gewässer: Rhein/Untersee
Switzerland

Re: Was kochen aus Alet?

Beitrag von Grayling » Do 3. Apr 2014, 21:27

fibu hat geschrieben:@Grayling hört sich intressant an :chef: Bitte Bitte Rezept und noch ne Frage:verwendest du die Ruchfische das ganze Jahr oder eher im Winter bzw Kaltem Wasser wegen des Geschmacks.
lg fibu
800 g Alet oder Barbe durch den Fleischwolf drehen. 1 feingehackte Zwiebel, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 1 gehäufter Essl. Paniermehl, 2 Essl. Öl, alles gut vermengen und zu Frikadellen (Hamburgern) formen.
Guten Appetit! Fische nicht gezielt auf Ruchfische ,aber ausserhalb der Aschensaison am Hochrhein gibts nicht viel anderes im Rest des Jahres.Forellen praktisch nicht vorhanden und wenig Hechte.Wir vom fischerverein Stein am Rhein bieten an unserem fischerfest jedes Jahr Fischburger an aus Barben und Alet ,kommen immer gut an neben den üblichen Knusperli.

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“