Pilze 2013

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen

Re: Pilze 2013

Beitrag von T-Noo » So 22. Sep 2013, 22:46

Loup hat geschrieben:Wünsche dir Petri Pilz Tinu. Du wirst fündig werden, die Pilze sind da in deinen Jagtgründen.
danke loup! habe mir wohl die falschen jagdgründe ausgesucht: passte irgendwie nichts in's "fangfenster".

@gaudenz: so soll's sein, herrlich! :)
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2013

Beitrag von Loup » Fr 27. Sep 2013, 09:35

Gestern gings, meine Partnerin hatte Geburtstag, nochmals ab in die Höger. Da ich für den Abend ein Nachtessen mit einem Hirschfilet geplant hatte, kam auch der Pilzkorb mit. Wir hofften ein paar knakige Steinis zu finden und wären mit 4 bis 5 Stück schon zufrieden gewesen.
Tinu hast wohl echt die falschen Jagdgründe ausgesucht. Wir fanden viele Steinis jeden Alters. Desserttellergrosse schwammige und frisch gestossene wunderschöne Steinis. Bereits vor dem Mittag hatten wir genug Pilze und es ging in eine Alphütte (Beiz) zu Fondueessen. Am Abend dann Hirschfilet mit frischen Steinis und feinstem Rotwein. Ein toller Geburtstag. Gut haben wir bei der kraxelei nach den Steinis einige Kalorien verbraucht. Waren zwei sehr üppige Essen.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
grosserböserfish
Beiträge: 287
Registriert: So 20. Jul 2008, 12:19
Meine Gewässer: Vater Rhein, Schluchsee,Luganer,ISLAND,MEER!
Wohnort: Rheinfelden
Iceland

Re: Pilze 2013

Beitrag von grosserböserfish » Mo 30. Sep 2013, 23:34

Die Fichtensteinis sind auch im Flachland angekommen! Nachdem die Bedingungen für einen Schub lange nicht stimmten, hat sich fast etwas "angesammelt" und es scheinen alle auf einmal zu kommen :wink: . Viele Steinis wurden am Wochenend verhaftet, auch ein paar Maronen, Espenrotkappen und auch ein paar Bronzeröhrlinge waren dabei. An den richtigen Stellen auch Pfifferlinge, bei mir allerdings wenige. Auch sonst alles Mögliche, Ungeniessbare oder sogar sehr giftige (weisse und zitronengelbe Knollis) sind gesprossen.
groböfi
Chuck Norris kann Fische ertränken!

Bar$ch

Re: Pilze 2013

Beitrag von Bar$ch » Di 8. Okt 2013, 19:23

Gestern wahre ich auch noch kurz im wald...

Bild

Bild

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Ecuador

Re: Pilze 2013

Beitrag von Rolandus » Mi 9. Okt 2013, 08:32

Am Wochenende war ich auch kurz im Wald in der Nähe von Bern in Velo-Distanz, sammelte ca. 5 Kilo Holunderbeeren und wollte mal schauen, ob ich auch hier unten im Flachland einen Steinpilz finde.
Pilze hab ich zwar diverse gefunden und es gab einen feinen z'Nacht, aber keinen Steinpilz.

Als ich da am Waldweg Holunder nahm, kam mir ein älteres Ehepaar entgegen und fragte: "Wir dachten wegen dem Korb, dass Sie Pilze sammeln und wollten fragen, ob dieser Pilz wirklich ein Steinpilz ist."
Die Frau streckte mir einen Stonie entgegen, fast 20 cm. hoch, ein wunderschönes Exemplar, ohne Fras, einfach perfekt für's Buchfoto :shock: :shock: :shock:
Dann sagte sie noch, sie hätten eigentlich nicht Pilze gesucht und den so per Zufall direkt am Waldweg gefunden. Warum gerade sie und nicht ich? :censored: :censored: :censored:
Natürlich fragte ich wo, und da die Frau sonst keine Pilzsucherin ist, sagte sie mir auch in etwa wo. Da ging ich natürlich vorbeischauen, fand aber keinen Steinpilz, immerhin zwei schöne grosse Exemplare Parasol.

Das nächste Mal bin aber ich an der Reihe :!:
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von petrijünger79 » Mi 9. Okt 2013, 14:17

War in den letzten 3 wochen auch recht erfolgreich auf Steinpilzjagd:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 448
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Pilze 2013

Beitrag von Rainbowwarrier » Mi 9. Okt 2013, 18:49

...schön, daß wenigstens bei euch noch etwas gegangen ist!
Bild
Das Bild zeigt den ersten (links) und den letzten Steini meiner letzten Pilz-Session.
Aber sie waren top knackig und ohne einen einzigen Wurm.

Bild
Dafür gab´s massig schöne Heidelbeeren!(...und blaue Finger;-))

Bild
Chemtrails?

Bild
Am Nach-Hause-Weg kurz vor dem Parkplatz fanden wir dann noch diesen da!

Bild
So sind sie mir am liebsten: Paniert, fritiert mit Endivien-Kartoffelsalat.
lol.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2013

Beitrag von Loup » Mi 9. Okt 2013, 19:41

Schöne Pilze wurden da gefangen.
Warum glaubst du, dass die Saison bereits zu Ende ist? Bei uns ist ein neuer Schub da und zwar in der Höhe und im Flachland. Aus dem Flachland habe ich Heute von meiner Nachbarin einen 850 Gramm Steinpilz gesehen. Nun noch zu deinen panierten Steinis. Das habe ich noch nie gemacht. Machst du das gleich wie ein Wienerschnitzel? Zuerst im Mehl wenden, dann durchs Ei gezogen und dann das Paniermehl. Würde diese Variante auch mal ausprobieren. Macht mich echt gluschtig.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 448
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Pilze 2013

Beitrag von Rainbowwarrier » Mi 9. Okt 2013, 21:16

Loup, das hast du falsch verstanden.
Die Bilder stammen vom vorletzten Wochenende!
Obwohl es die nächsten Tage bis 500MüM Schnee geben soll, kann es, bei entsprechendem Wetter vorausgesetzt, noch den einen oder anderen schönen Pilz für die Küche geben.

Meine bessere hälfte versprudelt 1-2 Eier, gibt einen Blup Sahne dazu, etwas Mehl und Gewürze, schlägt das ganze schaumig, gibt die etwas dicker geschnittenen Steinpilze hinein, lässt diesen "Teig" abtropfen, wendet das ganze in selbst gemachtem Semmelbröseln und frittiert sie in gutem Öl in der Pfanne.
Ich esse die Dinger schneller als es Nachschub aus der Küche gibt, ist wirklich lecker!
Sauce Tartare oder ein Salat passt gut dazu.
Bei uns werden so hauptsächlich ganze Champignons so zubereitet, aber auch Parasol und Steinis funktionieren super.

En guete, Chris.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von petrijünger79 » Do 10. Okt 2013, 07:46

Bei mir ist der Schub grad etwas durch...denke aber nach dem Schnee wird noch etwas nachkommen. Ein Stonie vom letzten Wochenende möchte ich euch nicht vorenthalten....950gramm und noch fest im fleisch...

Bild

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2013

Beitrag von Loup » Do 10. Okt 2013, 19:11

Angespornt von den schönen Bildern mit den dunkelhütigen Herbststeinpilzen ging es Heute nach dem Mittagessen nochmals in die Höhe. Der Regen wurde immer heftiger, so dass uns nur die Leidenschaft noch weiter in die Berge fahren gelassen hat. Aber was ist denn das. Die Regentropfen an der Windschutzscheibe wurden immer dicker und dicker. Noch ein bisschen weiter in die Höhe und die Scheibenwischer brachten den Schnee kaum mehr weg.
Ein ausgewachsener Schneesturm. Sogar auf der Teerstrasse setzte der Schnee an und auf der Weide lagen bereits an die 5 cm. An unserem Pilzort angekommen, lagen auf der Wiese bereits 5 - 10 cm Schnee. Also war nichts mehr mit der Steinpilzsuche auf der Weide. In den dichteren Bäumen wurden wir dann doch noch belohnt mit ein paar schönen Steinpilzen mit Schneehäubchen.
Beim Runterfahren mussten wir auf der kleinen Strasse noch einen Laubbaum wegräumen. Der Baum, noch mit allen Blättern konnte die Schneelast nicht mehr tragen. Die ersten Rutscher mit dem Auto in der Wintersaison 13/14 haben wir auch gut überstanden.
Nun wird es doch langsam Zeit die Wendelaufrolle und die Aeschenzapfenrute zu neuem Leben zu erwecken.
Für mich ist es echt ein Privileg in so einer abwechslungsreichen Klimazone leben zu dürfen. Ich geniesse unsere verschiedenen Jahreszeiten jedes Jahr aufs neue.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 448
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Pilze 2013

Beitrag von Rainbowwarrier » Sa 19. Okt 2013, 18:48

Hallo Pilzler!

Ich war heute das letzte mal für dieses Jahr auf Steinpilzjagd!
Nach den ersten Schritten knackste es in meinem Knie und der Meniscus machte sich schmerzlich bemerkbar.
Ich quälte mich stundenlang über die Almen aber nichts für mich essbares war zu finden.
Da mich meine bessere Hälfte schon länger bat umzukehren, da wir sowieso nichts finden, entschlossen wir uns, auf einem in der nähe verlaufenden Wanderweg Knie-schonend zurück zum Auto zu wandern.
Als wir uns gerade versuchten moralisch gegenseitig zu stärken( "na wenigstens hatten wir schönes Wetter" - " ja und die frische Luft hat uns auch gut getan!" :lol: ) sah ich auf Augenhöhe, direkt im Wanderweg doch noch einen schönen Steinpilz!
Ich musste lachen,"diese unbedarften Wanderer!"
Die nächsten Meter wurden 4 daraus!
Dann kamen wir an einem großen Heidelbeerfeld vorbei und trotz Schnee waren noch schöne Beeren daran.
Unter einer großen alten Tanne fanden wir dann auch noch an die 10 Pfifferlinge, ich denke für ein Essen reicht es.
Morgen besuch ich noch bei mir in der nähe den Parasol-Wald und dann war´s das für dieses Jahr!
Im April 2014 probier ich es dann noch mal auf Morcheln :roll:

...so long, have a nice Time.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Garnham

Re: Pilze 2013

Beitrag von Garnham » Fr 25. Okt 2013, 12:09

Gratuliere zu den Morcheln Tom :!: Habe ich nicht gefunden.

Benutzeravatar
Würmlibader
Beiträge: 803
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 22:11
Meine Gewässer: Bielersee, Thunersee, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Ittigen/BE
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von Würmlibader » Sa 2. Nov 2013, 16:28

Leute, geht niemand mehr in die Pilze oder findet ihr keine mehr?
Nachdem ich letzte Woche am Mittwoch und Samstag noch sehr erfolgreich am Pfifferlinge sammeln war, bin ich seither nicht mehr dazu gekommen =(

evtl starte ich morgen nochmal einen Angriff.
allerdings erwarte ich langsam aber sicher nicht mehr allzu viel...
Regel 1: nicht fischen zu gehen, ist immer die FALSCHE Entscheidung...!

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Ecuador

Re: Pilze 2013

Beitrag von Rolandus » So 3. Nov 2013, 21:47

War gestern im Burgerwald zwischen Rosshäusern und Neuenegg. Hab nichts wirklich Verwertbares gefunden. War noch nie da, hat sich so per Zufall ergeben auf Familienspaziergang, zwischendurch vom Weg ab in den Wald rein, um ein paar Blicke zu werfen.
Auch wenn man das Gefühl hat, es sei immer so feucht, regenerisch und am Morgen Neblig, wenn man auf die Arbeit fährt; mir fiel auf, dass der Waldboden irgendwie doch "furztrocken" scheint. Zudem hat's schon viel Laub und frische, kleine Pilze wären unter dem Laub zu suchen. Aber Babys nehmen wir sowieso keine...
Vielleicht wär's noch auf 1'000.- gut, keine Ahnung, komme nicht dazu. Es hatte ja doch recht viel Sonne zwischendurch.
Am Samstag vor zwei Wochen sah ich auf 1500 Meter wunderschöne Steinpilze, ohne Frass, leuchtend in den Matten. Aber alle schwammig. 6 Tage vorher lag da 30 cm Schnee und konservierte die Pilze. Danach kamen sie beim schönsten Wetter wieder zum Vorschein, aber eben nicht mehr essbar, obschon schön im Aussehen.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“