Pilze 2013

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Benutzeravatar
Würmlibader
Beiträge: 803
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 22:11
Meine Gewässer: Bielersee, Thunersee, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Ittigen/BE
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von Würmlibader » Do 5. Sep 2013, 18:51

schade. hatte eigentlich am samstag einen angriff geplant. ab sonntag solls ja aber dann regnen und wies der zufall will, hab ich ne woche ferien.

denke ab mitte woche geht was ;)
Regel 1: nicht fischen zu gehen, ist immer die FALSCHE Entscheidung...!

Benutzeravatar
habakuk
Beiträge: 2353
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 11:29
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Pilze 2013

Beitrag von habakuk » Do 5. Sep 2013, 22:30

hab nich alles durchgelesen, aber ist das nicht evtl so wie bei den "egli vom see" (der see ist zwar in norwegen, aber gelogen ist das ja nicht) - region ist doch genauso ein "schwammiger" begriff. (region europa)
Darf ein Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben?

HABAKUKS TAGEBUCH

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2013

Beitrag von Loup » Fr 6. Sep 2013, 08:08

Wie sich das Heute verhält weiss ich nicht. Vor ein paar Jahren konnte man eine Bewilligung einholen für Gewerbsmässiges Pilzesammeln. Da war dann auch das Tageslimit höher als die 2 kg. Pilze die verkauft wurden, mussten dann unbedingt durch die Pilzkontrolle. War also von der Behörde abgesegnet.
Weiss nicht, wo da das Problem liegt, ist wie bei den Hobby- und den Berufsfischern, oder wie bei den Jägern. Jedes Restaurant das was auf sich hält, verkauft in der Saison Wild aus heimischer Jagd.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von petrijünger79 » Fr 6. Sep 2013, 08:53

Habe mich letztes jahr mal beim kt Bern über gewerbsmässiges Sammeln informiert. Für 150 Franken gibt es eine Bewilligung. Die Tageslimite liegt dann bei 5kg. Pilze müssen kontrolliert werden, pro Kilo zahlt man bei der Kontrolle dann noch glaub ich 2.--. Für den Verkauf braucht es dann unbedingt diesen Schein vom Pilzkontrolleur, dies ist Wichtig für die Restaurants falls der Lebensmittelinspekor kommt.

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 3 Mal
New Zealand

Re: Pilze 2013

Beitrag von gonefishing » Fr 6. Sep 2013, 11:37

Merci Nik,

das ist doch genau das was ich wissen wollte. Dann hat ja wahrscheinlich alles seine Richtigkeit. Hatte nur die Vermutung dass es ähnliche Zustände wie bei den Fischen sind, und sich dann einige damit es sich 'lohnt' auch nicht an die erlaubten 2kg halten.
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1140
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von petrijünger79 » Fr 6. Sep 2013, 14:26

Naja schwarze schafe gibt es ja überall - bin sicher dass viele pilze auch unter der Hand verkauft werden....jedenfalls in den guten jahren. Dieses jahr scheint mir die Gefahr (jedenfalls bei uns) etwas weniger gross :-)

Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 414
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Kontaktdaten:

Re: Pilze 2013

Beitrag von gmischol » Sa 7. Sep 2013, 15:27

So endlich ist es auch bei mir losgegangen. Waren verschiedene Ausflüge im August ohne wirklichen Erfolg ausgegangen, gab es am letzten Samstag endlich einen Korb frischer Pilze. Dafür bin ich aber auch 4 Studen über Stock und Stein geklettert.
Bild

Heute dann ein ganz anderes Bild. Der Waldboden war beinahe übersäht mit Pilzen. Täublinge standen in Scharen, auch die Fliegenpilze sind wieder da, und heute hatte es auch wirklich viele und vorallem auch sehr schöne Steinpilze. Ich lasse die Bilder reden
Bild
Der erste, der mich begrüsst hat, fest und ohne Würmer
Bild
Habichtspilze in allen Grössen
Bild
Immer wieder alte, grosse Steinpilze, daneben meistens noch der eine oder andere kleine
Bild
Riesig, aber immer noch fest mit hellen Röhren
Bild
Selten kam einer Allein, sondern meistens in kleinen Gruppen
Bild

So, jetzt geht es ans Rüsten. Heute abend gibt es dann frische Steinpilze mit selbstgemachten Teigwaren. Mein Magen knurrt schon

Gruss

Gaudenz
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

Herzog

Re: Pilze 2013

Beitrag von Herzog » Sa 7. Sep 2013, 16:41

Da hast du ja ganz schön zugeschlagen! Ich war letztens mit meiner Mutter im Tessin und hab auch ein paar Steinpilze gesammelt aber leider nicht so viele wie du. Naja für ne schöne Portion risotto hats auch gereicht :chef:

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Pilze 2013

Beitrag von ChristianK. » Sa 7. Sep 2013, 21:21

Wow, schöner "Fang" :up:
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2013

Beitrag von Loup » So 8. Sep 2013, 13:06

Ganz schöne frisch gestossene Steinis hat es da dabei. Werde nächste Woche auch mal auf die Pirsch gehen. So ein paar frische Steinpilze würden mich sehr "gluschte". In den Dörrex kommen dieses Jahr bei mir keine, habe noch von letzter Saison. Habichtpilzpulver ist bei mir ausgegangen. Die Habichte lasse ich dann auch nicht stehen, da kommen einige in den Dörrex.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1714
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von JJwizard » So 8. Sep 2013, 13:53

War gestern auch im Wald (Bilder folgen noch), zwar nur 4 Steinis, dafür superfrisch geschossen, dazu gabs herrliche Birkenröhrlinge und die üblichen Eierschwämmli. Die geben heute einen wunderbaren Z'nacht.

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Pilze 2013

Beitrag von ChristianK. » Mo 9. Sep 2013, 16:38

JJwizard hat geschrieben:...und die üblichen Eierschwämmli....
Ja klar, die üblichen Eierschwämmli! Und ich finde keine ... :roll: :cry:
;)
En guete!
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Mayo17

Re: Pilze 2013

Beitrag von Mayo17 » Di 10. Sep 2013, 11:33

Leider habe ich auch gestern nichts verwertbares gefunden... einen frischen Knollenblätter sowie einige Täublinge. Weit und breit keine Spur von Stonies, Hexen - nicht mal Fliegenpilze.

Dafür ist mir sonst etwas schräges wiederfahren. Ich mit Hund im Wald... sehr abgelegen und Hanglage - da geht keiner Joggen oder so. Plötzlich schiesst etwa 200 mir einer aus dem Unterholz und rennt davon als ob es um Leben und Tod geht. Bin extrem erschrocken, sofort den Hund an die Leine genommen und in die andere Richtung verschwunden! Komisch, komisch... Pilze hat der keine gesucht - da bin ich mir sicher. Vielleicht einer der vor Hunden Angst hat... aber rennt man dann so davon? Habe es heute zur Sicherheit mal noch der Polizei gemeldet. Was bleibt ist ein mulmiges Gefühl... also in nächster Zeit werde ich wohl dort nicht mehr hin :-) Als Frau alleine im Wald ist man halt schon ein bisschen verunsichert - auch mit Hund.

Benutzeravatar
Würmlibader
Beiträge: 803
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 22:11
Meine Gewässer: Bielersee, Thunersee, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Ittigen/BE
Switzerland

Re: Pilze 2013

Beitrag von Würmlibader » Di 10. Sep 2013, 16:23

Da ich ja jetzt diese Woche Ferien habe und das Wetter eher zum Pilzlen als zum Fischen geeignet ist, habe ich halt umdisponiert und streife in den Wäldern umher.
Der Sonntag verlief Anfangs erwartungsgemäss; praktisch vor meiner Haustüre gabs eine Portion Eierschwämme. Als ich vor dem eindunkeln dann die Wahl hatte, ob ich Semmelstoppeln, oder doch lieber spekulieren will, gabs die Überraschung:
Die Abenteuerlust und minimste chance auf Pilze an einem typischen Pilzspot trieben mich zu zweiterem. (zu erwähnen ist da noch, dass ich in den letzten 2 Jahren trotz mehrmaligem Suchen nie auch nur einen 'falschen' Pilz fand). ich marschierte also noch ein viertel Stünchen durch den herrlich nebelverhangenen Wald, machte keine 3 Schritte in den Wald und richtig - unter einer kleinen Tanne steht schon ein Steiniger!
zwar ein ausgewächsenes Exemplar, aber immerhin ein Stonie :D
Gepusht von der explosionartig aufgekommenen Motivation ergattere ich dort ganze 7 Stück. Dazu fand ich noch einige ganz alte mit einem Deckeldurchmesser von 25-30cm - Geiler Tag, Geile Pilze und Geiles Znachtessen :chef:

Montag trieb es mich Nordwestwärts, da ich an Nachmittag noch Fahrschule hatte, musste ich eh in diese Richtung - also kann ich gut einige Stopps einlegen.
Schon am ersten Ort 'rappelt' es. Vor 10 Tagen hatte ich dort ein paar Alte gefunden, nun gabs 3 schöne. Klar dass man dann die Gegend noch ein bisschen absucht und das Einzugsgebiet etwas erweitert - auch das wurde belohnt, 5 weitere, herrlich frische Stonies kamen ins Körbchen :D
Der Rest des Tages brachte noch eine handvoll Semmelstoppeln und die Erkenntnis, dass im Laubwald an den mir bekannten Spots noch gar nix geht...

Heute ist Dienstag - Regentag - Windtag - PILZTAG
da das Unterland doch noch recht knausert, gehts halt ab in die Berge - früh aufstehen und eine Stunde Autofahrt später erreiche ich den ersten Spot - dann folgen Sternstunden! An jedem Spot stehen junge, frische, knackige Stonies neben den alten, die schon fast am vergammeln sind! So können wir zu Zweit bis Mittags unsere Körbchen füllen, viele Semmelstoppeln, Hexen und Habichte bleiben im kalten Nieselregen stehen.
Erstaunlicherweise gibts Heute schon wieder Pilze - ich tendiere aktuell zu einem Steinpilzkuchen, Mänu-Style - mal schauen ob man's dann auch essen kann ;)
Regel 1: nicht fischen zu gehen, ist immer die FALSCHE Entscheidung...!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Pilze 2013

Beitrag von Loup » Di 10. Sep 2013, 23:19

Heute ging es wieder einmal in die Höger, den Steinpilzen nachstellen. Obwohl die Spuren der Pilzsucher vom letzten Wochenende unübersehbar waren, waren bald einmal einige Steinpilze im Korb. Neu gestossene kleine aber auch recht grosse, solche die das Masaker vom Wochenende überstanden. Ich hasse alle Pilzsucher welche ihnen nicht bekannte Pilze massenweise zerstückeln und umtreten. Es reicht doch, einen solchen Pilz mitzunehmen und den Gang zur Pilzkontrolle nicht zu scheuen.
Beim zurückfahren zur Hauptstrasse ist noch etwas ganz besonderes geschehen, was ich so in all den Jahrzehnten Pilzesuchen noch nie erlebt habe. Plötzlich standen zwei Männer auf der Strasse in grüner Kluft und hielten mich an anzuhalten. Man glaubt es kaum, die Wildhüter machten Kontrolle. Ein erstauntes Hallo, den einen kannte ich vom See, ist er doch auch Fischereiaufseher im Kanton Freiburg. Mal in einer ganz anderen Umgebung als bei den gelegentlichen Kontrollen auf dem See. Nach dem öffnen der Hecktüre meines Kombis staunten die zwei nicht schlecht. In einer Holzkiste lagen sie da, die Giftpilze und die Pilze die im Moment im flachen nicht so wachsen. Fliegenpilz, Schönfussröhrling, Gallenröhrling, Pfefferröhrling, Zigeuner, Eispilz, Reizker usw. Ich erklärte den zwei Wildhütern, dass ich mich nicht vergiften will, sondern die Pilze für eine berfeundete Pilzkontrolleurin sammelte, welche heute Abend einen Pilzanfängerkurs leitete. Natürlich zeigte ich dann den zwei Männern noch den Korb mit den Steinis. Nach einem kurzen freundlichen Schwatz gings dann wieder ins Auto und Heimwärts. Ein gutes Steinpilzessen wartete ja auf uns.
Gruss vom Murtensee
Loup

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“