Fischreste richtig entsorgen?

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
S.S.

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von S.S. » Fr 24. Aug 2012, 00:55

Hey Jungs

Kennt jemand von euch ROBIDOG???

am besten immer ein paar säcke dabei haben.
und wieder im Robidog entsorgen.
über den Gestank :doc: der dort entsteht, wird sich sicherlich niemand beschweren.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen. :) :)

Petri Heil 8)

zanderjacksonpro

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von zanderjacksonpro » Fr 24. Aug 2012, 05:52

cuckoo hat geschrieben:Knisterstack (100 stk für -.90 bei Migros), Abfälle rein, Luft raus, ab in den Abfall.

Was ist so schwer daran? :roll:

Mach das mal mit filitirten Barsch Abfällen! Die stacheln kommen durch jeden Beutel!

Ich Handhabe dies so: Ich Filitiere und Vakumiere meine Fische immer. Kleinere Fischabfälle Vakumiere ich gleich und sind 100% dicht. Ausser Barsche die haben Stacheln die gehen durch alle Beutel! (jedoch verschenke ich die Barsche wenn es nur 3, 4 sind da ist mir der Aufwand zu gross und der Ertrag zu klein.) Die anderen bringe ich sofort in die Tierkörpersammelstelle und können dort sauber entsorg werden.

.mfg zjp

Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von T-Noo » Fr 24. Aug 2012, 07:30

Erst von mir aus in Knostersäcke, dann auf jedenfall noch in einen richtigen 16 Liter Abfallsack (die sind dicker und dichter), Luft raus und zubinden was das Zeug hält. Geht 3-4 Tage stinkefrei.
Ansonsten: einfrieren. Ich neige jedoch dann oft dazu, das Gedöns zu vergessen - und 5 Monate später frage ich mich dann, was ich da denn noch leckeres eingefrorenes habe...

Übrigens: Die Müllabfuhr wird sich nicht beschweren, wenn ein Müllsack stinkt (der riecht selten nach Rosen).

Entsorgung im Grüngut oder Robidog..? Ihr seid super... :roll:
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

Wasabi

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Wasabi » Fr 24. Aug 2012, 12:42

Arts hat geschrieben:Oder im schlimmsten Fall, Knistersack, Luft raus und an die Busshaltestelle :oops:
Was heisst hier im schlimmsten Fall? Auch schon gemacht :lol:

@all

mann, habt ihr probleme :lol:

Pit65

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Pit65 » Fr 24. Aug 2012, 17:41

WASABI hat geschrieben:mann, habt ihr probleme :lol:
nein mann nicht, nur Frau hat :D

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Flümi » Fr 24. Aug 2012, 23:27

ich entsorge die Abfälle auch im normalen Müll, über den Umweg des Tiefkühlers.

wichtig ist auch zu wissen, dass man keine Essensreste, Fischabfälle usw im WC runterspülen darf (Anlocken von Ratten und anderen Viechern).

Robidog? find ich gemein und falsch. schliesslich sind die meistens in Wohngebieten :roll:
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
d83
Beiträge: 127
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 20:23
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von d83 » Mo 3. Sep 2012, 19:47

einfrieren na ja das verpass ich immr mit der abfuhr:)!!!!am besten robidogseckli......und ap in den robidog....die werden fast jeden oder zweiten tag geleert!!!!!! 8)

Benutzeravatar
Würmlibader
Beiträge: 803
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 22:11
Meine Gewässer: Bielersee, Thunersee, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Ittigen/BE
Switzerland

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Würmlibader » Mo 3. Sep 2012, 19:55

was und wos möglich ist, zurück in den natürlichen kreislauf.
bin der meinung dass man von der natur nur das nehmen sollte, was man auch verwertet.

und was trotzdem mit nach hause kommt, geht auch in einen einigermassen natürlichen kreislauf und dient als katzenfutter.
somit schmeiss ich eigentlich selten fischreste in den abfall
Regel 1: nicht fischen zu gehen, ist immer die FALSCHE Entscheidung...!

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Flümi » Mo 3. Sep 2012, 20:30

solange mans nicht grad am Badestrand macht und man nur 2m "weit" werfen kann ...

aber bloss nicht, wenns um Hechtinnereien geht (Hechtbandwurm). sonst schliesst sich der Kreislauf und die Felchenpimper haben keine Freude daran.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
berufsfischer
Beiträge: 639
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 22:39
Meine Gewässer: weltweit

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von berufsfischer » Mo 3. Sep 2012, 20:41

Würmlibader hat geschrieben: und was trotzdem mit nach hause kommt, geht auch in einen einigermassen natürlichen kreislauf und dient als katzenfutter.
somit schmeiss ich eigentlich selten fischreste in den abfall
deine katze frisst welsköpfe :shock: :mrgreen: so eine möcht ich aaauuuuch :lol: :)

Benutzeravatar
Würmlibader
Beiträge: 803
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 22:11
Meine Gewässer: Bielersee, Thunersee, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Ittigen/BE
Switzerland

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Würmlibader » Mo 3. Sep 2012, 20:57

berufsfischer hat geschrieben:
Würmlibader hat geschrieben: und was trotzdem mit nach hause kommt, geht auch in einen einigermassen natürlichen kreislauf und dient als katzenfutter.
somit schmeiss ich eigentlich selten fischreste in den abfall
deine katze frisst welsköpfe :shock: :mrgreen: so eine möcht ich aaauuuuch :lol: :)
nunja... vor einiger zeit war ja der hype um den schwarzen panther.
wie soll ich sagen... er ist wieder nach hause gekommen :mrgreen:
Regel 1: nicht fischen zu gehen, ist immer die FALSCHE Entscheidung...!

Benutzeravatar
WallerJoe
Beiträge: 220
Registriert: So 26. Jun 2011, 14:53
Meine Gewässer: Berner und Fribourger Seen und Flüsse
Wohnort: Schwarzenburg/BE
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von WallerJoe » Di 4. Sep 2012, 08:57

Ob Löwenfutter oder nicht, hauptsache Welsfischen ;-)

Eglischreck

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Eglischreck » Mi 5. Sep 2012, 09:30

Nachdem ich als Anfänger meine ersten Egli-Überreste in einem normalen Beutel und dann ab in den Mülleimer
entsorgt hatte und dann 2Tage später nach Hause gekommen war und meine Frau meinte dass es in der Wohnung
irgendwie komisch rieche...... :mrgreen:

Ja seit dem packe ich den Abfall gleich in den Beutel und entsorge es bei der Gemeindesammelstelle wo es neben den ganzen Windeln nicht auffällt.

Tja das habe ich schnell gelernt das Egli auch den den Müllbeutel durchstechen und dass es nicht lustig ist vom Boden des Mülleimer 2cm hoher Fischsaft der 2Tage bei 30grad vor sich hin gärte zu säubern :doc:

Gruss Roché

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 215
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von Chregu » Do 6. Sep 2012, 06:47

Hallo zäme
Ihr seid aber alle sehr brav mit den Fischabfälle.
Möchte mal wiessen was ein Bootsfischer macht wo seine Fische auf dem Boot ausnimmt oder Sogar Filetiert nimmt er es nachhause :D
Habe schon einiges gehört !

Bei mir kommen die Fischreste in den Tiefkühler und am Abholtag werfe ich es der Mühlabfuhr zu .

Gruss Chregu

fly

Re: Fischreste richtig entsorgen?

Beitrag von fly » Do 6. Sep 2012, 08:35

In den Wald.....

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“