Barben Quenelle!

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
pisce

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von pisce » Do 30. Jun 2016, 15:12

Der Fang aus dem Eingangspost sieht echt gut aus! Ein schönes Exemplar! Sagt mal, habt ihr zufällig auch eine Weinempfehlung für eine Barbe? Gibt es da etwas? Wir wollten demnächst mal am Rhein bei Diessenhofen auf Barbe angeln gehen. Habe ich schon lange nicht mehr gemacht.

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Loup » Do 30. Jun 2016, 19:55

Habe mich früher auch mit diesen Fischen unterhalten. Was für einen Wein sie bevorzugen. Konnte aber keine Weinempfehlung für eine Barbe rauskitzeln. :D
Wenn du meinst, was du zu einem Barbengericht trinken solltest, ist es nicht ganz einfach. Sicher immer einen guten, nicht gerade billigen Wein.
Kommt natürlich auf das Gericht an.
Ich mag zu Fisch eher junge Weissweine mit einem gewissen Säurespiegel.
Sauvignon Blanc aus dem Bordeaux
Junger Riesling aus dem Elsass
Einen nicht zu lebendigen Chasselas aus der Schweiz
Wenn du Fisch mit irgend einer Rahmsauce machst
Einen jungen, feinen Chardonay, der nicht oder nur ganz kurz im Holzfass war.
Es gibt natürlich auch Weissweine aus dem südlichen Rhonetal oder weisse aus dem Languedoc Roussilon die gut zu Fisch passen, finde ich.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1181
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Ecuador

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Rolandus » Fr 1. Jul 2016, 07:40

pisce hat geschrieben:habt ihr zufällig auch eine Weinempfehlung für eine Barbe?
Natürlich BARBera oder BARBAresco :roll:

Nein im Ernst. Etwas Kräftiges sollte es für mich schon sein und gerne auch ein Rotwein, wenn die Plätzchen, Frikadellen oder wie bei uns auch schon geräucherte Barbenfilets mit einem Wein genossen werden.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Loup » Fr 1. Jul 2016, 11:04

So sind die Geschmäcker verschieden. Natürlich sind viele Weissweine auch kräftig. Eins ist aber sicher.
Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Gruss vom Murtensee
Loup

pisce

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von pisce » Fr 1. Jul 2016, 12:57

Danke schon mal für eure Kommentare! Ein Chardonay kam mir auch gleich in den Sinn. Mir erschließt sich die Welt des Weines jedoch erst seit kurzem und ich entdecke zunehmend die kleinen, aber doch feinen Unterschiede. Ich habe mich gestern auch nochmal schlau gemacht und las auf folgender Seite etwas über die Rebsorte Gewürztraminer. Wird euch sicherlich ein Begriff sein, oder? Der Geschmack soll wohl auch in die Richtung weich (jung) gehen, womit er sich dann wohl eignet. Bestelle mir mal eine Flasche und wenn ihr mögt, kann ich im Anschluss gerne mal mein, nicht fachmännisches, Urteil abgeben...

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Loup » Fr 1. Jul 2016, 16:48

Eigentlich mag ich gute Gewürztraminer, meist aus dem Elsass. Zu Barben Quenelle kann ich mir diesen Wein aber nicht gerade vorstellen, obwohl ich nicht weiss was für eine Sauce du dazu machst. Der Gewürztraminer vermittelt immer den Eindruck von Süsse, obwohl da nicht klebrig verstanden werden soll. Du musst recht weit suchen, einen Gewürztraminer zu finden der dir das Gefühl nicht macht.
Uebrigens, bei uns am Murtensee wachsen solche Gewürztraminer die nicht sehr süss daher kommen.
Ich würde dir einen Riesling oder Pinot Gris aus dem Elsass eher empfehlen.
Beim Chardonnay gibt es zig Tausende fürchterliche Weine. Es ist nicht ganz einfach und braucht viel Zeit gute soche Weine zu finden. Der Ursprung dieses Weines liegt im Burgund, nicht alles was glänzt ist aber auch gut. Natürlich kann man im Burgund Chardonnay Weine kaufen die eine 3 stellige Frankenbetrag kosten, die sind dann meist auch gut. Günstigere gute Weine zu finden ist aber eine Kunst.
Wenn dich Weine interessieren, empfehle ich dir an Weinmessen zu gehen. Ich besuche solche Messen und setze mir ein Thema. ZB eben Chardonnay nur aus Europa. Gehe von Stand zu Stand und frage nach diesen Weinen. Lass dir nichts anderes aufschwatzen. So profitierst du am meisten und findest schnell grosse Unterschiede.
Gruss vom Murtensee
Loup

pisce

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von pisce » Sa 2. Jul 2016, 12:46

Vielen lieben Dank Loup! Das Thema scheint eine Wissenschaft für sich zu sein, aber ich finde zunehmend gefallen daran! Die Idee mit der Weinmesse hatte ich bereits auch schon. Habe auch schon eine ausfindig gemacht. Gleich fahre ich evtl. in einen Weinhandel hier ums Eck und dann werde ich mal schauen, was es dort so gibt...

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Loup » So 3. Jul 2016, 08:37

Ja, Wein ist ein weites Thema. Ist wie beim Fischen, man lernt immer wieder dazu. Seit 15 Jahren beschränke ich mich nur noch auf Weine aus Europa. Ich schaffe es einfach nicht auch noch Ueberseeweine zu verkosten. Finde auch, wir haben in Europa genügend Weine um sich ein Leben lang damit zu beschäftigen.
Die Berner Weinmesse auf dem BEA Areal im Herbst, kann ich dir empfehlen. Geh immer gerade wenn die Tore öffnen, da hat es noch nicht so viele Leute und du kommst schnell von Stand zu Stand. Immer schön den Wein wieder ausspucken in die bereit stehenden Spucknäpfe. So kannst du mehr Weine verkosten, ohne dass es dir zu sehr die Sinne vernebelt. Die guten Weinverkäufer haben so auch nicht ein zu leichtes Spiel dir Weine zu verkaufen.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von T-Noo » So 3. Jul 2016, 13:03

Noch ein Weintip meinerseits: besonders zu Fisch - oder eben Quenelles - mit reichhaltigen Sahnesaucen, liebe ich die duftenden, säurearmen Weissweine der Rhône. Viognier, Roussanne und Marsanne, als Cuvée, oder gar ein edler Condrieu sind hervorragende Begleiter und bieten ein Geschmackserlebnis der Extraklasse.

Bei Fisch in Butter gebraten wähle ich am liebsten einen der bereits von Feinschmecker Loup erwähnten (ebenfalls buttrigen) Chardonnay mit nicht zuviel Säure.

Und zu den Chnusperli gibt es für mich nur eines: ein guter Chasselas vom Vully oder aus dem Lavaux passt für mich perfekt!

Wein und Fisch - ein wunderbares Thema! :)
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

pisce

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von pisce » Fr 8. Jul 2016, 01:55

Ich merke schon, dein Thema! :) Gut, dass ich gefragt habe hehe...Wo finde ich Viognier, Roussanne und Co.? Vermutlich nicht im Supermarkt, sondern eher im Weinhandel, oder?

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Loup » Fr 8. Jul 2016, 08:58

Bei diesen Namen handelt es sich um Traubensorten. Oft kommen diese Trauben aus dem südlichen Frankreich. Die Trauben von diesen Rebstöcken werden nach dem Gusto des Weinproduzenten zu einem Wein zusammengeführt, eine sogenannte Assemblage. Im Gegensatz zu reinsortigen Weinen, welche nur aus einer Traubensorte bestehen.
Gruss vom Murtensee
Loup

pisce

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von pisce » Sa 9. Jul 2016, 14:22

Fahre heute in den Weinhandel und werde dann mal schauen, für was ich mich entscheide...:)

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Barben Quenelle!

Beitrag von Loup » Mo 11. Jul 2016, 08:33

Hast du was gefangen in der Weinhandlung?
Gruss vom Murtensee
Loup

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“