Neuseeland – Ideen zum Fischen 1: Lake Poolburn

Anfragen, Empfehlungen und Berichte.
Antworten
Benutzeravatar
Roland56
Beiträge: 4
Registriert: Fr 12. Mär 2021, 00:04
Meine Gewässer: Bielersee, Kenai Alaska, Twizel Canals Neuseeland
Been thanked: 38 times
Switzerland

Neuseeland – Ideen zum Fischen 1: Lake Poolburn

Beitrag von Roland56 »

Neuseeland, 268'021 km2, Einwohnerzahl 2021 4.9 Mio. Distanz ab Zürich: ca. 19'000 km, reine Flugzeit: rund 23 Stunden. Also gerade vor der Haustüre liegen die Fischereigebiete hier nicht. Aber, meine lieben Fischerkollegen und villeicht die eine oder andere Fischerkollegin, falls, einfach nur so gedacht, falls ihr einmal Zeit habt, genug Zeit, so 4 – 6 Wochen sollten es schon sein, dann ist Neuseeland wohl das fischereitechnisch und landschaftlich reizvollste Reiseziel auf dieser Welt. Nirgendwo sind die Möglichkeiten für eine abwechslungreiche Fischerei auf relativ kleinem Raum so gut wie hier.
1 21.1.13 Sunset rocks Poolburn.jpg
Wie nach meinem Grossforellenbericht gewünscht stelle ich ein paar Gebiete vor die selbst in Neuseeland nicht so bekannt sind und bei denen ich immer wieder ins Schwärmen komme wenn ich an die Tage die ich da verbringen durfte zurückdenke. So denn, heute nehme ich euch mal hoch zum Lake Poolburn, Südinsel, 45°Süd, 169°Ost, 830 m über Meer. Der See ist ein Stausee der 1930 im trockenen Gebiet von Otage gebaut worden ist zu Bewässerungszwecken.
2 2019.4.1_lake_poolburn_trout.jpg
In diesem See gibt es die am besten schmeckenden Forellen von Neuseeland, sagen die Insider. Warum das so ist steht dann weiter unten bei Bild 8. Die Forellen sind golden in der Farbe und das Fleisch rot wie bei einem Sockeye Lachs in Alaska. Es sind Brown trout die bis mehrer kg wiegen können. Die meisten sind zwischen 1 und 2 kg gross.
3 21.1.17 RV Str pano.jpg
Schaut euch die Strasse an. Allein schon mit einem Motorhome hochzu-fahren ist ein Abenteuer. Für die rund 30 km Schotter und Lehmstrasse mit Felsbändern braucht man fast zwei Stunden, bei gutem trockenem Wetter. Na ja, es kommt einfach ein wenig drauf an wie lieb man sein Wohnmobil hat. Es geht schon auch schneller!
4 21.1.12 RV sunrise Poolburn.jpg
Und dann ist man da, Lake Poolburn town! Es hat nichts ausser ein paar Fischerhäuschen und jenen Orks und Hobbits – und dem See. Die Gegend, traumhaft sag ich nur. Und es hat viele traumhafte Gegenden in Neuseeland, glaubt mir. Aber diese hier ist wohl die einmaligste die ich in meiner Fischerreisezeit seit 2005 in NZ besucht habe. Und zusammengezählt verbachte ich dank Covid mittlerweile rund vier Jahre reisend im Land. Ich musste eben etwas die Monate zusammenzählen, ich glaube es selbst fast nicht!
5 21.1.16 stars_RV lake_poolburn.jpg
Die Milchstrasse über meinem Motorhome. Gut ist sogar das Kreuz des Südens zu sehen. Nichts von Lichtersmog da oben, einfach nur Sterne. Man sitzt da und schaut nur und ist sprachlos.
6 2019.4.1_lake_poolburn_baches.jpg
Das da ist die Fischersiedlung hier am See. Einer fuhr sogar einen Bus hoch, wie er das schaffte müsst ihr den Besitzer selber fragen, ist mir schleierhaft. Gesehen habe ich ihn nie, meist ist ohnehin keine Seele da oben. Auch die Migros ist etwas weiter weg.
7 21.1.16 7 lbs brown on worm Bo.jpg
Leider nicht mein Fisch. Der Gatte der netten Dame auf dem Bild renovierte an seinem Haus rum und setzte einen Köder mit einer Crevette an den Grund auf 8 m Tiefe. Und plötzlich klingeling an den Glöcklein an der Rute, er von der Leiter runter und landet diese 7 Pfund Forelle. Ich werfe mir Tag und Nacht vergeblich fast den Arm ab, fange nichts, und er fängt deren drei schöne Forellen an einem Nachmittag einfach so. Sie stehen in der Tiefe, es ist so warm diesen Januar 2021. Die wenigen Fischer die ich treffe haben alle kein Glück und viel Zeit zum Schwatzen und Bier trinken. Ausnahme: vom Ufer aus eben mit setzen. «Bait and wait», nennen sie das hier. Das ist aber nicht so meine Fischerei, und ich habe auch kein Haus da an dem ich mich beschäftigen könnte während die Rute fischt!
8 21.1.16 crab.jpg
Das Fleisch der Forellen im See ist tiefrot. Grund ist ihre Nahrung, diese Fluss- oder eben Seekrebse, hier Koura genannt. Sie schmecken übrigens auch gut. Ich fing ein paar in einer Reuse in die ich etwas Pouletabfall legte.
9_ro_fishing_poolburn_pano 225kb.jpg
Der See ist nicht sehr tief, in den Gräben so gegen 7 bis 8 Meter.
10 ro_vor_camper_poolburnjpg.jpg
Der Januar 2021 war ausnehmend sonnig, warm und windstill. Noch an Weihnachten (!), Hochsommer also in Neuseeland, hatten sie hier oben Schneeregen, Wind, Wellen, kalt..... aber man fing viele Fische. Wie sagen die Neuseeländer: “When the weather gets tough, the tough go fishing.”

So genoss ich denn bei diesem meinem dritten Besuch am See eher die einmalige «Lord oft he Rings» Gegend. (Teil 2: The two towers). https://www.youtube.com/watch?v=bbYBCVt6qeQ.

Im April 2019 bei meinem letzten Besuch fing ich recht gut, aber es war schon kalt und unfreundlich. Daher fuhr ich etwas früher wieder runter als geplant. Am folgenden Tag lagen 15 cm Schnee da oben in den «Bergen».

Das wäre ein echt spannendes Ende des Ausflugs an den See geworden, Glück gehabt! Vor Jahren erfror mal ein Fischer hier oben dem das auch passiert ist als er vergeblich versuchte zu Fuss im tiefen Schnee zurückzukehren – liess ich mir erzählen. Empfang ist da oben null, also eine Wetterprognose hört man nicht. Und es ist Neuseeland, Südinsel, und das Wetter kann sehr schnell kippen um diese Jahreszeit. Also, wer immer es auch hierher schafft, passt einfach etwas auf!
Fishing is not a matter of live and death, it's much more important!
Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1698
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Has thanked: 25 times
Been thanked: 102 times

Re: Neuseeland – Ideen zum Fischen 1: Lake Poolburn

Beitrag von Loup »

Roland, danke für deinen erneuten Bericht von der anderen Seite der Welt.
Einsame Gegenden habe ich auch erlebt in Neuseeland, diesen See habe ich damals aber nicht besucht. Wunderschöne Gegend, tolle Fische. Das Bild von der Milchstrasse und dem ganzen Sternenhimmel begeistert mich am meisten.
Gruss vom Murtensee
Loup
Benutzeravatar
Rutenhalter
Beiträge: 249
Registriert: Do 8. Dez 2011, 19:12
Meine Gewässer: Bieler-Thunersee,Bergsee,Aare
Wohnort: Region Thun
Has thanked: 28 times
Been thanked: 6 times
Switzerland

Re: Neuseeland – Ideen zum Fischen 1: Lake Poolburn

Beitrag von Rutenhalter »

Vielen Dank für den tollen Bericht. Neuseeland steht auch noch auf meiner Wunschliste
Benutzeravatar
Rassler
Beiträge: 134
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:03
Meine Gewässer: Zuger-, Lauerzer-, Vierwaldstättersee, Bäche SZ/VS
Been thanked: 2 times

Re: Neuseeland – Ideen zum Fischen 1: Lake Poolburn

Beitrag von Rassler »

Danke für Deine Berichte, Roland. Sehr erfrischend zu lesen. Gibt etwas Fernweh in die Schweizer Stuben. :sailor:
Auch auf meiner Wunschliste ist NZ. Sogar zu oberst. Und jetzt erst recht. :mrgreen:
Antworten

Zurück zu „Fischerferien rund um die Welt“