Fischerferien in Finland

Anfragen, Empfehlungen und Berichte.
Antworten
Benutzeravatar
Tavarua
Beiträge: 7
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 16:40
Wohnort: Züri Oberland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Tavarua » Mi 10. Jul 2019, 21:55

Finnland ist wirklich ein schönes Land. Bin grad es bitzeli neidisch.
Danke für die unterhaltsamen Ferienberichte.
Und natürlich petri zu den tollen Fängen.

Gruess,
Patrick

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1592
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 11. Jul 2019, 06:58

Neid ist doch doof...
Erfreue dich an der Möglichkeit das auch du evt. Mal die Gelegenheit ergreifen könntest einfach auszubrechen :)

Ich weiß was ich in meinen nächsten Ferien machen werde. Der Plan steht schon fast bereit.
Auch ich brauchte so zusagen einen Arschtritt bis ich mich durchringen konnte so weit weg von zuhause in die Wildnis einzusteigen. Auch wenn ich die Natur über alles liebe.

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Tinca » Do 11. Jul 2019, 08:59

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 06:58
Ich weiß was ich in meinen nächsten Ferien machen werde. Der Plan steht schon fast bereit.
Tiefseefischen in Norwegens Fjorden? Das fischen in den Fjorden ist sehr spannend und etwas ganz anderes als daheim. Von 0-250m kann man alles befischen und es gibt einiges zu fangen wie vor allem: Dorsch, Pollack, Seelachs, Leng, Lumb, Schellfisch, Heilbutt, Seehecht, Lippfische, Makrele, Hering, Knurrhahn.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1592
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 11. Jul 2019, 18:43

Leider nein.
Habe meinen Finischenlachs und Zander nochnicht gefangen.

Dafür gab es heute in den Stromschnellen von Kerma viele Bachforellen bis 55cm.
Und noch 2 richtig dicke verloren..

Der Tag war aber Affengeil!!!

Und ich konnte doch noch ein paar Diskussionen führen mit Einheimischen aus der Gegend.
Mein 45er Egli war also mehr als nur eine Ausnahme in der gegen Heinävesi...

Sie sagten so - 35cm geht aber grössere sahen sie bis jetz nur extrem selten.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 322
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Garrick » Fr 12. Jul 2019, 13:42

Die Grossen findest unten in der Mündung der Kerma Rapids

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1592
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 12. Jul 2019, 17:00

Das haben sie auch gesagt und gezeigt.
Am Tag zuvor hatten sie einen 40er dort gefangen.

Wie auch einen Monsterforelle verloren.

Wenn alles passt bin ich nextes Jahr wider dort.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1592
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischerferien in Finland

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 15. Aug 2019, 13:03

So mal noch zu meinem Abschlussbericht von Finnland!!

Da ich vom 30.6-13.7 dort verweilte möchte ich euch das nicht vorenthalten.

Wir landeten am 30. am Nachmittag in Helsinki und nahmen unser Mietauto in Beschlag!!
Voll gepackt ging es Richtung Heinävesi, mit div stopps schafften wir es um 0:30 endlich an unserem Privaten Mökki ;Waldhütte; diese gehört der Familie meines Kollegen der auch mit von der Partie war. Dazu kahmen unzählige Seen die im Familienbesitz meinen Kollegen sind.
Wir konnten also Frei fischen ,wie ,wo und wann wir wollten.

Einfach machte es uns das aber nicht... Am Anfang fing ich eigentlich nur die kleinen Barsche am Ufer nach, so um die 20-25cm...

Das geile, wir hatten von 23:00 bis 3:00 immer so hell als wäre es in der Schweiz 22:00..
nur schlafen ist da etwas tricki... Die Finnen haben aber ein paar Rezepte dafür... Schnapps!!

Nur ist es dann am nexten Tag nicht einfacher zum aufstehen :roll: :roll:

unsere Tage begannen immer so um 9:00, ein paar würfe machen und dann Morgenessen. Wärend dem essen besprachen wir immer den Tag.
Da meine Bessere hälfte auch dabei war konnten wir halt nicht nur fischen gehen.... mussten wir aber auch nicht.
Man fängt einfach unglaublich gut dort oben, auch wenn es am Anfang etwas Zeit braucht bis man weis wie und wo die Räuber stehen.

wir hatten auf dem einen grossen Privatsee auch ein Ruderboot, welches ich am Tag 3. mal enterte!!
Kaum auf einem Haukivesispot; Hechtgrasspot ; angekommen knallte es auch gleich drauf los!!
Ich konnte ,Original ,mit dem 2. Wurf einen ca.70cm grossen Hecht verhaften.
Meine Frau hatte etwas Startschwierigkeiten aber hatte innert kürzester Zeit auch ihren ersten Hecht, den ersten ihres Lebens. Die Freude bei uns war grenzenlos!!
Danach gingen wir noch ein paar Spots ab welche aber keine Fische mehr brachten..
Somit beschlossen wir nochmals auf den ersten Spot zufahren um dort ein paar grosse Barsche zu erlegen fürs Abendessen.
Gerudert und angekommen legte meine Frau gleich 2i Stachelträger aufs Kreuz!! ich dachte mir nur ,scheisse jetzt muss ich aber liefern...- die hatten beide knapp 30cm....und das auf einen 5er Mepps.... also hatte ich ein paar kleine Wobbler ausgepackt und gleich nachgelegt, so hatten wir sehr schnell 7 Barsche für das Abendessen.

Die nächsten Tage waren wir eher am Wandern und die Gegend erkunden um Attraktive klein Gewässer auszuloten und die, kann ich euch sagen, haben wir gefunden. Natürlich mit dem ein oder anderen Tip der Verwanten meines Kollegen.

Wir hatten zu der Zeit als wir weg waren immer 2-4Ruten drausen gelassen. Das hatte eigentlich fast immer noch einen Fisch fürs Abendessen gegeben, vor allem Hecht..

am Tag 5. kam noch der Schwager meines Kollegen auf besuch um uns ein paar Spots zu zeigen.
einer dieser Spots heisst jetzt Perchzilllake, warum??
wir sind angekommen machten jeweils einen Wurf und jeder von uns hatte sofort einen Einschlag, gelandet wurde aber nur der Barsch vom Schwager mit 32cm zu dem Zeitpunkt... wir waren alle etwas sehr überrascht als es Zeitgleich einschlug..
Ich hatte dan mit dem 2. Wurf einen 35er und paar würfe später noch einen 37er uns so ging das weiter....
Dazu kamen noch viele Hechte bis ca.70cm aber alle gefärbt wie pures Gold!!! :love: :love:

Am Anfang lies ich noch ein paar Barsche frei bis der Schwager das Gefühl hatte wir sollen die gefälligst behalten!! Wir seien schliesslich die einzigen Nasen die siech so weit in den Scheiss hinaus bewegen um zu fischen :lol: :lol: und ja, recht hatte er...
Die einzigen Spuren die wir finden konnten waren Bären, Elch und Wolf... da wurde mich schon etwas mulmig, schon nur weil in der Gegend wo wir waren im letzten Jahr 1500 Bären gezählt wurden.. der Schwager ermahnte uns auch immer wider mal über die Schulter zu schauen am Wasser, man weis ja nie... Er ist Jäger dort oben und weis von was er spricht...

Nach der abreise des Schwagers wollten wir auch weiter weg mal unser Glück probieren.
In Finnland ist es nicht so einfach Karten zu bekommen für das Gewässer wo man gerade vorne dran steht, eigentlich wie bei Uns in der Schweiz.. nur ist dort oben sehr viel auch nicht im Privatbesitz.

Also löste ich mal ein 24stundenpatent für Kerma, und da ging richtig die Post ab!!
Es hatte zwar sehr viele Fischer aber vom Platz her reichte es völlig. Ich hatte schnell ein paar dicke Forellen gefangen, mit Wobbler und Wurm.
Und für den Austausch mit anderen Fischern hat die Zeit auch gereicht. Es war einfach herrlich!!

Nach diesen Abenteuer dachten wir , wir werden eher wider die Seen in der Umgebung anfischen.
Die ganz kleinen, so eine halbe Hektare gross, wurden uns sehr empfohlen... da fische niemand... nur sie, und das sei so alle paar Jahre mal :lol: :lol:

Einer dieser Seen war ca. 30min von unserem Mökki entfernt.. Und dieser hatte es in sich!!
Meine Frau hatte beim ersten Wurf einen 25er Egli ich und mein Freund auch..
Da montierte ich zum ersten mal die Topwaterfrogs!!! Meine Frau wechselte zu einem grösseren Wobbler und hatte nach dem Auswurf einen brutalen Einschlag!! der hängte sich aber vor den Füssen wider ab, jetzt zurück gedacht sind wir uns sicher das es ein ü40 Barsch gewesen ist...
denn kurz darauf explodierte es an meiere Rute und ein sehr schöner 45er Barsch wurde gelandet, Foto ist ja gezeigt worden...

An dem See hatten wir viel Freude und am Schluss hatte ich noch einen gut 90cm grossen Hecht am Band, welcher sich aber vor meinen Flossen verabschiedete...aber egal, es war Traumhaft!!

Falls ihr mal nach Finnland wollt und dort fischt, klärt vieles im Vordergrund ab!!Da oben wird es nicht einfacher!! Ausser man hat einen Einheimischen dabei..
Wir hatten die Zeit unseres Lebens da oben, die unglaubliche weite der Natur,die Unberührtheit, die Stille... es war so ruhig das man sogar den Nachbarn der 3km weit weg war auf der Veranda furzen hörten :lol: :lol:

Einfach nur die Erholung Pur!! bis man zurück ist....
Ich kann es jedem wärmstens empfehlen, auch wenn es eher kalt ist dort oben!!
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Fischerferien rund um die Welt“