Fischerferien im Norden

Anfragen, Empfehlungen und Berichte.
Antworten
Benutzeravatar
Gampirössli
Jungfischer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 21:05
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Fischerferien im Norden

Beitrag von Gampirössli » Do 6. Dez 2018, 14:07

Sali zemme

Nach etwas längerem melde ich mich nun auch wieder einmal. :lol:
Ich habe vor im kommenden Jahr Ferien irgend wo in Richtung norden zu machen ( z.B Irland ,Schweden etc)
Natürlich habe ich auch vor dort zu angeln.

Nun meine Frage:
Könnt ihr mir etwas empfehlen ( Ort oder Region) wo ich auf Raubfische angeln kann?
Ideal wäre es wenn der Ort nicht all zu fern ab von der Zivilisation wäre.
Mein Ziel wäre es auf Barsche oder Hecht ( oder auch andere) zu angeln.

Gruess Gampirössli

Benutzeravatar
Schwarzfischer
Beiträge: 20
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 10:55
Meine Gewässer: Zürichsee, Schwarz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von Schwarzfischer » Fr 7. Dez 2018, 11:57

Hallo Gampirössli

Ich bin begeistert von Norwegen.
War in meinen 18 Lebensjahren nun schon 3 Mal dort und kann sagen, dass die Vielfalt enorm ist.

Im Süden/Südosten findest du auch deine Barsch-/Hechtseen, was mich jedoch fasziniert, sind die Fjorde und Schären Westnorwegens.
Vom Ufer aus fängst du auch mit leichtem Gerät Makrelen, Dorsche, Pollacks und sogar Meerforellen, vom Boot aus sind dir (fast) keine Grenzen gesetzt.
Zudem findest du im Fjell (so wird das Gebirge genannt) wunderschöne Seen und Bäche mit Forellen und evtl. mit Saiblingen.
Was du nicht vergessen darfst, sind die zahlreichen Lachsflüsse (kann jedoch teuer werden).

Die billige Variante wäre das Fischen auf Fjordlachse. Dabei handelt es sich um Mischpopulationen aus verwilderten Lachsen, welche aus den zahlreichen Zuchten stammen und welche vom Ufer aus zu fangen sind. Ich habe so im 2016 meinen ersten Lachs gefangen, nachdem ich im 2015 einen schönen Lachs im Fluss verloren habe. :D

Falls du interessiert bist, kann ich dir auch per PN einige Bilder senden.

LG, Schwarzfischer
Mein Hausgewässer nennt sich Schwarz... :wink:

Benutzeravatar
Gampirössli
Jungfischer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 21:05
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von Gampirössli » So 9. Dez 2018, 17:44

Hallo Schwarzfischer

Merci vielmals für deinen Tipp.
Ich würde mich sehr über deine Bilder per PN freuen.
Gruess Gampirössli

Benutzeravatar
thymallus
Beiträge: 573
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 17:38
Meine Gewässer: überall wo's Fische gibt...
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von thymallus » So 9. Dez 2018, 21:52

Ich kann dir Ferien hier nur wärmstens empfehlen. War in der Zwischenzeit nochmals da oben:

viewtopic.php?f=36&t=11877&p=157060&hil ... le#p157060
God made one third of the earth land and two thirds water which clearly shows that he intended man to spend one third of his time plowing an two thirds fishing!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 48
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von Tinca » Mo 10. Dez 2018, 08:18

In den letzten Jahren war ich einige male in Mittelnorwegen, bei Hitra.
Im Süsswasser gibt es zwar einige Seen mit Forellen und evtl. Hechten, das gute sind dort jedoch die Fjorde.

Gefangen haben wir: Dorsch, Pollack, Seelachs, Leng, Lumb, Seehecht, Schellfisch, Makrelen, Heilbutt, einige Lippfische.
Es gibt noch mehr Arten und ein Heilbutt ist im Sommer reines Glück, aber langweilig wird es sicher nicht.

Zu beachten ist allerdings, dass man auf einige Arten wie Seehecht, Leng und Lumb sehr tief fischt (100+m), diese Fische kann man deshalb nicht zurücksetzen. Pollack, Dorsche und Makrelen sind oft im flachen (bis 20m) anzutreffen, weshalb ein zurücksetzen sehr oft möglich ist.

Falls jemand unsicher ist, hier unser mehrfach geprüftes Vorgehen für den Heimtransport der Fische
Kisten: Styropor oder billige 30-35l-Campingkisten. Beides vor Ort vorhanden oder im nahen Laden für ein paar Franken kaufbar.
Fische: die Fische werden zu Filets verarbeitet, vakuumiert (Gerät mitgenommenm in die Ferien) und möglichst dicht in die Kisten gepackt.
Die Kisten werden dabei direkt in den riesigen Tiefkühltruhen gelagert. Als Ergebnis ergibt dies ein 20kg-Packet für eine 30l-Kiste. Optimales Gewicht für das Flugzeug. Die Kisten umwickeln wir vor dem Transport noch mit 25m Klebeband. Dies gibt der Packung die nötige STabilität für die Reise im Flugzeug. Mit dieser Methode bleiben die Filets gefroren für einen ganzen Tag.

Wer verreisen will und plant Fische mit nach Hause zu nehmen, dem empfehle ich ein Vakuumiergerät mitzunehmen. Es braucht zwar etwas Platz und 3-4kg Gewicht, lohnt sich jedoch extrem. Erst gestern gab es Leng zum Mittagessen. OBwohl im Juli gefangen, war er dank der Vakuumierung immer noch so gut wie frisch gefangen.

Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 524
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Bielersee, Lauerzersee, div. in Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von fisherofmen » Mo 10. Dez 2018, 13:39

Hallo Gampirössli
Etwas hast du noch nicht angesprochen. Wie kommst du in den Norden? Flugzeug, Auto oder?
Das ist wesentlich, um dir einen Tipp geben zu können. Ich selber fahre mit dem Auto jährlich mindestens einmal nach Schweden.
Gruss
fisherofmen

Benutzeravatar
Gampirössli
Jungfischer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 21:05
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von Gampirössli » Mo 10. Dez 2018, 19:19

Vielen Dank für eure Ratschläge. :v:

fisherofmen: Wir werden sehr wahrscheinlich mit dem Flugzeug hoch fliegen. ( Da der Rest der Familie vom Auto fahren nicht an gefixt ist.. sowie vom fischen.. :cry:

Mein Lehrmeister hat mir Finnland heute sehr schmackhaft präsentiert (was die Sache nicht gerade leichter macht)
Deshalb bin ich immer noch am recherchieren.Ich denke dass ich alleine schon von der Ausrüstung her eher im Süßwasser fischen werde als in den Fjorden oder im Meer.

Gruess
Gampirössli

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 48
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Fischerferien im Norden

Beitrag von Tinca » Di 11. Dez 2018, 08:01

Finnland tönt auch sehr interessant :D

Von der Ausrüstung her bist du mit Sicherheit für fast alle Fischereimethoden gerüstet. Mittlere bis schwere Hechtruten reichen auch fürs Meer locker aus. Nur tief (100+m) fischen geht nicht.

Antworten

Zurück zu „Fischerferien rund um die Welt“