Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Anfragen, Empfehlungen und Berichte.
Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Mi 28. Dez 2016, 16:51

Hallo Garrik

Besten Dank im Voraus für Deine Antwort.
Wieso denkst du dass du starkes Meeresgerät brauchst?
Weil meine Hecht-, Spinn- und Feederruten einfach zu schwach sind. Ich war 2x professionnell Hochseeangeln in Mauritius, selbst kleiner 80cm Fischchen spuhlten die Schnur in einem irren Tempo von der Rute - da sind unsere Süsswasserfischchen zame Lämmer. Zudem sind meine Spuhlen nicht Salzwassertauglich. Fazit: Zu schwaches und falsches Material vorhanden.
Wo hast dich informiert was man da fängt?
Stundenlanges googeln auf diversen englischen und deutschen Googelresultaten. Dem Spanisch bin ich leider nicht mächtig. Es würde uns gegenseitig wohl nichts bringen, wenn ich den Verlauf hier posten würde. Ebenfalls bin ich bei allen relevanten Youtubefilmen durch!
Wann soll der Trip starten?
Voraussichtlich 28. April 2017
Im westlichsten Gebiet des Mittelmeeres war ich noch nie vom Boot aus, habe aber ein paar Freude die haben sowas auch von Mallorca aus gemacht.
Eine Woche rund um Mallorca genau 1 Bonito erwischt.
Gut, dann rechne ich mal mit 2 Bonitos :lol: Spass bei Seite, mit was haben sie gefischt (Ausrüstung, Köder, Zeit, Ort usw.).
Segeltörn und Fischen geht nicht zusammen, muss das Boot stoppen. Das Boot wird nie dafür anhalten.
Gemäss diversen Segelforen (google hilft) passt Segeln und Fischen sehr wohl zusammen. Insbesondere, da ich explizit als Angler zum Angeln eingeladen worden bin! Das Boot wird halten - das hat mir der Kapitän (mein Kumpel) garantiert.
Zur besten Zeit ab Mitte August bis Ende September oder etwas länger gibts kleine Goldmakrelen und hi und da mal ein Little Tuny.
Ich bi aber ab Anfangs Mai dort :twisted: .
Für die seltenen Blauflossen Tune braucht man ein Speziallizenz. Knallharte Gesetzeslage in Spanien!!!
Danke für den Tipp! Irgendwo habe ich bereits was gelesen, dass man in Italien eine Speziallizenz braucht. Ich denke nicht, dass ich überhaupt das Glück (oder Pech) hätte, einen Blauflossen Thun an die Leine zu kriegen - und wenn halt statt ein Bonito ein grosser Thun beisst, fliegt er wieder rein, sofern die Schnur nicht vorher reisst.
Kannst also getrost einfaches aber starkes Gerät mitnehmen. Noch besser Handleine mit Octopus jigs 8 - 16cm lang.
50er Mono oder 30er Geflecht Hauptschnur reicht meistens. Vorfach einige Meter 80lb Shockleader von Momoi.
Bekommt man in der Schweiz günstig bei Sportfisch Wetzikon.
Das ist mal ein Tipp! Ich werde starkes Gerät kaufen (nur welches) mit den Octopuss jigs (haben wir bereits in Mauritius verwendet). Ich werde mich Mal beim Sportfisch Wetzikon umsehen.

Bleibt immernoch die Frage, welche Ruten und welche Rollen. Leute, ich weiss, dass mein Vorhaben "unvernünftig" oder was weiss ich alles scheint, aber ich kann erstens nicht auf dem Meer rumkurven und keine Rute reinhängen und zweitens wird es vermutlich im Jahr 2018/2019 noch heftiger :lol:.


Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 74
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Mukki » Mi 28. Dez 2016, 18:23

Schade dass du mir keine Antwort auf meine Frage gegeben hast Luegge .
Ich würde dir eine Penn Rolle empfehlen wo du gut 1000 Meter Monofile drauf bringst .
Ich binn übrigens selber Skipper und jedes Jahr einmal irgendwo im Mittelmeer unterwegs und da schleppe ich von der Segelyacht aus und beim übernachten in den Buchten ab dem Boot.
Gefangen haben wir Makrelen Sepias Goldmakrelen Barrakudas Gabelmakrelen und noch andere Kleinere Fische .
Gruß an alle
Mukki

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 313
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Garrick » Mi 28. Dez 2016, 18:36

Ja ich weiss dass Salzwasserfische ordentlich Dampf haben. Mach das schon über 30 Jahre rund um den Globus. 8)

Denke mal das der Preis nicht zu hoch sein soll.

Die reicht auch für Tune bis 15kg locker. Kleine Tune und Leerfisch bis 25kg hab ich anfangs mit starkem Hechtgerät erwischt.
http://glardon-stucki.com/portfolio/ron ... e-ii-boat/
Im April ist das Mittelmeer noch ziemlich kalt. Gibts mit Glück Leerfish im flachen Wasser 2 - 50 Meter. Bluefish auch etwas weiter draussen aber nicht Freiwasser. Bonitos uns Tune selten. Makrelen zocken wär noch eine Möglichkeit. Also kleinste Oktopussys.

Multi passt die
http://glardon-stucki.com/portfolio/oku ... 302-lx-lh/

Stationär muss rostfrei sein und Rollengrösse etwa 8000 - 14000er. Gibts preisgünstige.

Meine Bekannten haben mit meinem bestem Gerät und Tackle gefischt. Mehrere Ruten und Rollen der 18'000er Grösse. Alle Köder die sinnvoll waren.
An der Küste vor Spanien geht es erst Ende Mai langsam los. Der Höhepunkt ist im September. Auf entlegenen Inseln im Winter kleine Barrakudas.
Gemäss Infos eines befreundeten Big Game Skippers aber meist Sperrgebiet zum Fischen.

Lizenz brauchst du in jedem Fall.

Auf jeden Fall musst du nach dem Abenteuer hier was zurück melden!!!

Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Do 29. Dez 2016, 08:50

Hallo Mukki
Schade dass du mir keine Antwort auf meine Frage gegeben hast Luegge
Ich habe Deinen Beitrag schlicht überlesen - schande über mich und meine Nachkommen - sorry.
Mukki hat geschrieben: Was du vorallem auch bauchst ist ein Rutenhalter Chromstahl Rohr das man am Heckkorb befestigen kann.
Was hat man dir dann für ein Vorfach empfohlen, Hartmono oder Stahl ? Wie lange und wie stark?
Ja Rutenhalter bin ich diverses am überlegen. Zur Auswahl stehen professionnelle Rutenhalter (kaufen) oder auch Abwasserrohre, die man mit Kabelbinder befestigt. Von einem Chromstahlrohr höre ich zum ersten Mal, werde es aber in meine Überlegungen einbeziehen. Hast Du ein Foto? Mir wurde bis jetzt Stahl (der Angelshophändler nannte es auch Tiefseekabel) empfohlen. Länge 1.5m-2m,
Ich würde dir eine Penn Rolle empfehlen wo du gut 1000 Meter Monofile drauf bringst .
Deine Aussage deckt sich mit der meines Händlers. Welches konkrete Model empfiehlst Du? Shimanos sind mir leider etwas zu teuer und so ist ein Favorit Penn.
Ich binn übrigens selber Skipper und jedes Jahr einmal irgendwo im Mittelmeer unterwegs und da schleppe ich von der Segelyacht aus und beim übernachten in den Buchten ab dem Boot.
Gefangen haben wir Makrelen Sepias Goldmakrelen Barrakudas Gabelmakrelen und noch andere Kleinere Fische .
Danke! Endlich an der Quelle! Ich hoffe, dass ich von Deinen Erfahrungen profitieren kann. Was für Material hast Du? Was würdest Du wieder kaufen, was ist der Fehler schlecht hin? Deine Erfahrungen in Spanien? Danke Dir im Voraus!

Hallo Garrik
Ja ich weiss dass Salzwasserfische ordentlich Dampf haben. Mach das schon über 30 Jahre rund um den Globus. 8)

Denke mal das der Preis nicht zu hoch sein soll.
Angelbudget ist ca CHF 1500 für alles... und wir wissen alle, dass es am Schluss mehr wird :lol:
Die reicht auch für Tune bis 15kg locker. Kleine Tune und Leerfisch bis 25kg hab ich anfangs mit starkem Hechtgerät erwischt.
http://glardon-stucki.com/portfolio/ron ... e-ii-boat/
Klingt nicht schlecht für meine "kleine" Rute. Welche länge würdest Du empfehlen? 180, 210, 240? Preislich sogar sehr günstig.
Im April ist das Mittelmeer noch ziemlich kalt. Gibts mit Glück Leerfish im flachen Wasser 2 - 50 Meter. Bluefish auch etwas weiter draussen aber nicht Freiwasser. Bonitos uns Tune selten. Makrelen zocken wär noch eine Möglichkeit. Also kleinste Oktopussys.
Ich bin ja Ende April bis Mitte Mai dort :lol:. Makrele zocken wird bestimmt gemacht (das habe ich in England schon getan und war ein Gaudi)
Danke, werde ich noch genauer prüfen. Allerdings hat sie nur 320m Schnur bei 0.45mm. Für meine "kleine" Rute sicher ausreichend! Preislich sicher im Rahmen

Stationär muss rostfrei sein und Rollengrösse etwa 8000 - 14000er. Gibts preisgünstige.
Ich bevorzuge im Moment Multirollen oder denkst du ans Spinnfischen vom Boot aus, wenns mal steht?

Meine Bekannten haben mit meinem bestem Gerät und Tackle gefischt. Mehrere Ruten und Rollen der 18'000er Grösse. Alle Köder die sinnvoll waren.
An der Küste vor Spanien geht es erst Ende Mai langsam los. Der Höhepunkt ist im September. Auf entlegenen Inseln im Winter kleine Barrakudas.
Gemäss Infos eines befreundeten Big Game Skippers aber meist Sperrgebiet zum Fischen.
Danke für den Hinweis. Gibt es eine Karte mit den Sperrgebieten?

Lizenz brauchst du in jedem Fall.
Jepp soviel habe ich auch schon gelesen. Ich kann leider kein spanisch, weshalb ich einen Angelausfluganbieter angeschrieben habe, er meinte, das Organisieren der Lizenz sei kein Problem und dauere 2-3 Tage :shock: :shock: :shock: . Ich habe ihn gefragt, ob er für mich das machen könnte (eben gerade weil ich kein Spanisch kann) gegen eine Gebühr, er meinte ja. Mal sehen, ich werde noch ein bisschen weiter googeln, ob ich das selber kann (mit google translate), auf eure Hilfe hoffen oder ihn dann anschreiben und ihm EUR 100 in die Hand drücken (günstiger und nervenschonender).
Auf jeden Fall musst du nach dem Abenteuer hier was zurück melden!!!
Klar, sofern ich Internet habe (vielleicht in der Nähe des Ufers und in den Städten), werde ich Euch auf dem laufenden halten. Zudem wird es einen kleinen Bericht am Ende der Reise geben als kleines Dankeschön und zu Hause dann einen Amateur-Angelfilm. :wink:


Besten Dank Euch allen und ich hoffe auf weitere Unterstützung.
Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Mo 9. Jan 2017, 16:25

Liebe Angelfreunde

Ich wünsche Euch allen ein schönes Jahr 2017!

Ich habe über Weihnachten und Neujahr ein paar Stunden im Netz gesucht und bin auf ein paar interessante Links gestossen, welche ich Euch nicht vorenthalten will.

Lizenzthema in Spanien: http://www.big-game-board.net/index.php ... zonen-usw/

Hier der Link für die Onlinebeantragung der Lizenz (ein bisschen rumklicken, dann gehts auf Englisch weiter. Ich werde in den nächsten Tagen die Lizenz bestellen. http://web.gencat.cat/ca/tramits/tramit ... 0c29052e2c

Hier ein äusserst informativer Link betreffend Segeln und Angeln: http://www.norwegen-angelforum.de/index ... aus.31767/

Hier noch ein Thread über das Angeln in Kroatien. Diesen Thread erlaub ich mir hier zu posten, weil auf die Fische mit Bild eingegangen wird.
http://www.angelforum.at/viewtopic.php?t=20673&p=276072


Folgendes habe ich bis jetzt rausgefunden: Die bft (blue fin tuna) haben Schonzeit während meiner Anwesenheit. Die Wahrscheinlichkeit einen Giganten dran zu kriegen wäre sowieso beinahe bei 0. Die Chancen auf Bonitos bestehen und je nach Link fangen die einen gar nichts und die anderen "ersaufen" (Übertreibung!) in Bonitos. Je nach Bericht crusen die einen Wochenlang ohne Fisch rum und andere fangen gleich zu Beginn regelmässig. Das bringt mich wieder zu meiner Ausgangslage zurück, dass ich mir zwei Ruten anschaffen werde, eine Grosse fürs Schleppen und eine "kleine" Rute für Spinnfischen etc. Ganz wichtig: Im Mittelmeer soll man ohne Stahlvorfach fischen. Fluorcarbon ist die richtige Wahl (kein Weisswasser).


Über Weihnachten habe ich dann ein bisschen gegoogelt und Ebay bemüht... und tatsächlich was geschossen.

Eine "Penn International Tuna Stick 2255 ARA 50-130lb 5'6'' with Penn 50TW Reel". Heute ist sie angekommen und in einem 1A zustand - obwohl Occasion. Ich werde demnächst meinen Händler besuchen und ihm das gute Stück für die weitere Planung zeigen. Demnach habe ich meine grosse Rute und Rolle bereits und ich werde meinen nächsten Fokus auf die Köder, die kleine Rute und das weitere Angelmaterial richten ... achja natürlich noch auf die Lizenz.

Nach meinem Angeltripp werde ich einen Bericht schreiben, in welchem ich meine hier gemachten Überlegungen und Links einfliessen lasse, damit künftige Hochsee-Segel und Angel-Freunde nur einen einzigen aber längeren Beitrag lesen müssen.

Grüsse

Lukas

Benutzeravatar
Bodenseeaal
Beiträge: 179
Registriert: So 17. Jan 2010, 10:31
Meine Gewässer: Bodensee
Danksagung erhalten: 17 Mal
Germany

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Bodenseeaal » Mo 9. Jan 2017, 18:13

Wieviele Köder darf man schleppen? Auf Bonitos kannst du viele kleine Octopus Jigs an einer Paternosterkette wie eine riesige Hegene schleppen. Hat auf Thailand mit kleinen Bonitos gut funktioniert und mit nur einer Rute könnte das vielleicht die Chancen steigern. Köder gibt es von Iland Lure den Sail Lure (blue white etwa) das würde thematisch doch passen. Rutenhalter (sehr stabil) ist richtig wichtig wie schon bemerkt.
born to fish, .... forced to work

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 74
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Mukki » Di 10. Jan 2017, 22:16

Hallo Luegge
Hey super da hast du ja richtig viele Infos zusammen getragen !
Vielen Dank fürs teilen .
Habe bei meinem letzten Törn eine schöne Goldmakrele in der Bucht gefangen und noch ein Sepia .
Köder war eine gefrorene Sardine .

Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Mo 16. Jan 2017, 14:42

Liebe Angelfreunde
Wieviele Köder darf man schleppen?
Weiss ich noch nicht - ich werde aber vermutlich jeweils ein Köder hinten raushängen lassen - auch wenn mehr möglich wäre.
Auf Bonitos kannst du viele kleine Octopus Jigs an einer Paternosterkette wie eine riesige Hegene schleppen. Hat auf Thailand mit kleinen Bonitos gut funktioniert und mit nur einer Rute könnte das vielleicht die Chancen steigern.
Werde ich im Hinterkopf behalten.
Köder gibt es von Iland Lure den Sail Lure (blue white etwa) das würde thematisch doch passen.
Jepp. Werde ich mir vermutlich bestellen.
Rutenhalter (sehr stabil) ist richtig wichtig wie schon bemerkt.
Wie bereits gesagt, werde ich Abflussrohre nehmen und diese mit Kabelbinder am Schiff ausreichend befestigen. Die Rute selbst wird zusätzlich am Boot gesichert.
Hey super da hast du ja richtig viele Infos zusammen getragen !
Vielen Dank fürs teilen .
Danke für die Blumen.
Habe bei meinem letzten Törn eine schöne Goldmakrele in der Bucht gefangen und noch ein Sepia .
Köder war eine gefrorene Sardine .
Ja Naturköder werde ich definitiv einsetzen.


Kurzer Zwischenstand: Das Patent ist bestellt. Man muss ein bisschen Rumklicken, bis man auf Englisch umschalten kann. Das Geld ist von der Kreditkarte abgebucht - erhalten habe ich bis jetzt noch nichts - mal sehen. Des Weiteren war ich im Angelgeschäft meines Vertrauens - und bevor jetzt Sätze wie "Das hättest du günstiger dort und dort kaufen können" möchte ich drauf hinweisen, dass ich bewusst kleinere Angelfachgeschäfte unterstütze. Erstens weil ich die persönliche Beratung wichtig finde und zweitens ... weil ich es kann :lol: (nicht ernst nehmen).

Bisherige Ausgaben:
Rute 1:
- Tuna Stick inkl. Rolle Penn International 50 TW (inkl. Zoll und Versand; 1A Zustand) 550.-
- Shimano Tiagra XTR Trolling Line: 69.-

Rute 2:
- Welsrute, der Name folgt noch, 85.-
- Rolle: AP. Power 8000: 229.-
- Geflochtene Schnur (Name vergessen, war aber 30lbs): 90.-

Patent: EUR: 22.50 (= ca. 25.-)

Köder:
- Williamson Rotating Flutter Jig "Glow in the Dark", grün/silbern, 100g: 15.90
- Williamson Rotating Flutter Jig, blau/silbern, 150g: 15.90
- Williamson Rotating Flutter Jig, pink/silbern, 100g: 15.90
- Williamson Diamond Jet Feather Rigged, blau/weiss: 13.90
- Williamson Sailfisch catcher, blau/weiss: 8.50
- Williamson sailfisch catcher: Multicolor: 8.50
- Fishing Ferrari: Next Generation Hunting Squid Jig, pink/weiss (für Tintenfische): 19.90
- Fishing Ferrari: Next Generation Hunting Squid Jig, blau/silbern (für Tintenfische): 19.90
- Hegene Lineaeffe Art. No. 5639204: 6.90.-

Weiteres:
- Gaff: 17.-
- Fluor Carbon 50m Samuline 0.95mm, 85.4 LB: 69.90
- 5x Wirbel (inox irgendwas um die 150+ lb): 18.50
- 5x Karabiner (inox, irgendwas um die 150+ lb): 18.50
- 5 kräftige Inox Haken für Naturköderangeln: 2.25
- Interflon zwecks Schmierung der Rollen des Tunasticks: 6.90

Zwischenstand: CHF 1'289.35 / CHF 1'500

Anmerkung: Die Rekonstruktion war etwas schwierig, weil auf der Quittung nur Kl.Mat und der Betrag stand. So musste ich es von Hand zuweisen (teilweise Stand es noch auf dem Produkt), was mir möglicherweise nicht korrekt gelungen ist.

Was noch fehlt:
- Guter Leatherman (Salzwasser)
- Fischtöter (Beilstiel)
- Handschuhe
- Wobbler
- Kleines "Kindernetz" (wird vor Ort gekauft).
- Neue Arterienklemme
- Harness/Kampfgurt
- Abflussrohre (Transport und als Rutenhalter)
- Kabelbinder

Was ich noch überprüfen muss:
- Hülsenzange und Hülsen (muss irgendwo bei mir rumliegen)
- Grillzange für Petermännchen und Dergleichen.
- Kleinmaterial für Kleinfische --> in meinem Angelzeugs vorhanden.
- Salzwasserfeste Zange (oder Leatherman)
- Verbleib des Patents
- Weitere Köder
- Buch/Übersicht zur Fischbestimmung
- Befestigung der Rute am Boot


Im März ist Aquafish - ich werde vielleicht dort noch das eine oder andere Kleinteil kaufen, was mir mein Händler nicht anbieten konnte.

Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 313
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Garrick » Mo 16. Jan 2017, 14:50

Rutenhalter mittels metallenen Schlauchbriden befestigen. Kabelbinder halten nicht. Mit Gummi gegen Vibrationen dämpfen.
Patent hättest in jedem Angelgeschäft vor Ort bekommen.

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2024
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von astacus » Di 17. Jan 2017, 18:11

Garrick hat geschrieben:Patent hättest in jedem Angelgeschäft vor Ort bekommen.
Wirklich? Wäre mir neu und war zumindest letztes Jahr in Spanien angeblich nicht möglich.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 313
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Garrick » Di 17. Jan 2017, 19:22

Hallo Astacus

wird so im Big Game Forum erwähnt. Im Ebrodelta bekommt man die Lizenz im Angelgeschäft Tot Pesca.
Bin nicht sicher aber was ich gehört habe gibts zwei Lizenzen. Eine für Fluss und Deltabereich und eine draussen auf offeneer See.
Die Lizenz für Tun lautet aufs Boot.

Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Mi 18. Jan 2017, 10:32

Hi Forum
Rutenhalter mittels metallenen Schlauchbriden befestigen. Kabelbinder halten nicht. Mit Gummi gegen Vibrationen dämpfen.
Patent hättest in jedem Angelgeschäft vor Ort bekommen.
Das mit den Kabelbinder kann ich mir fast nicht vorstellen - wenn man die Richtigen nimmt. Ich werde auf jedenfall zusätzlich metallene Schlauchbrieden und Gummi mitnehmen und beides testen.

Betreffend Lizenz habe ich mittlerweile alles mögliche gelesen. Von unmöglich zu bekommen über es dauert 3 Tage bis zu geht sofort in jedem Anglergeschäft. Um was Risiko von Möglichkeit 1 und 2 zu verhindern, habe ich mich für die Internetversion entschieden (und bis jetzt nichts gehört).

Tunalizenz fürs Boot habe ich keine, da ich nicht wüsste, wie man eine bekommt und zweitens haben die Tunas sowieso Schonzeit.

Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2024
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von astacus » Mi 18. Jan 2017, 17:14

Es wird wohl auch von der jeweiligen Provinz abhängen. Diese sind für die Vergabe der Lizenzen zuständig. Ich kann nur für Andalusien sprechen, aber dort konnte man letztes Jahr die Lizenz nur direkt beider Behörde lösen, zumindest für die Fischerei vom Boot im Meer.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Mo 13. Mär 2017, 17:31

Liebe Angelfreunde

Keine Sorge, ich habe Euch nicht vergessen. Allerdings befinde ich mich in der finalen Phase meiner grössten Prüfung (am 4.4 :roll: ) und wollte Euch kurz auf dem Laufenden halten.

Thema Lizenz:

Nunja ... ewig kam nichts, das Geld wurde allerdings abgebucht. Ich war mir nicht so sicher, ob ich mich Online (auf englisch ... spanisch kann ich nicht) um die Lizenz bemühen oder doch einige Tage vorher auf Malle fliegen soll, um die Lizenz in einem Angelshop vor Ort zu besorgen.
Glücklicherweise habe ich mich nochmal auf dem Link rumgetrieben.

http://web.gencat.cat/ca/tramits/tramit ... 0c29052e2c

Dann auf den roten Button "Comença" drücken. Runterscrollen auf: "Per internet" und draufklicken. Dann auf den roten Button "Vés-hi". Dann kann man endlich auf englisch wechseln (oben rechts). Dann auf "Consult, pay and reprint fishing permits" --> Daten eingeben und man erhält die Lizenz!

Damit ist erwiesen, dass die Lizenz online kaufbar ist und danach ausgedruckt werden muss!


Weiteres Angelmaterial

Dazugekommen ist ein "billig" Kampfgurt für rund 25 Euro und ein Harness um die Rute einzuhängen (69 Euro). Der Verkäufer meinte, dass das Harness etwas vom besten sei und ich eigentlich einen "teuren" Kampfgurt brauchen würde ... sonst könnte ich das Harness gleich weglassen. Dann wollte er mir einen Kampfgurt für 250-300 Euro andrehen. Dies liegt leider nicht im Budget und ich hoffe mal, dass das Plastikteil nicht gerade den Geist aufgibt.


Am Wochenende werde ich den Flug buchen, ich bin mir noch nicht sicher, ob ich bereits 2-3 Tage vorher auf Malle soll, um dort die Insel zu erkunden und ein bisschen Spinnfischen soll. Mal schauen, ich halte Euch auf dem Laufenden!

Grüsse
Lukas

Benutzeravatar
Luegge
Beiträge: 18
Registriert: Di 13. Dez 2016, 16:13
Switzerland

Re: Angeln vom Segelboot im Mittelmeer (Spanien)

Beitrag von Luegge » Do 13. Apr 2017, 13:12

Hallo Forum

Bald gehts los! Ich werde am 27. April nach Mallorca fliegen und je nach Lust und Laune am Freitag an den Strand liegen oder ein Auto mieten und die Insel erkunden. Am 29. gehts dann aufs Boot.

Die Tragkraft meiner Schnur beträgt 80lbs, also wollte ich letztes Weekend die Bremse so einstellen, dass sie bei bei der Maximalbelastung von 35kg Schnur abspuhlt. Mit einer Kofferwage versuchte ich an die 35kg zu kommen. Bei 14kg ist mir jedoch der vorgefertigte Knoten gerissen :lol: , ich fiehl hin und hatte die Schnauze voll für diesen Tag. Mal sehen, wann ich die Bremse korrekt einstelle, vermutlich in der letzten Woche. Zum Schluss werde ich noch das neue Mono aufspuhlen.

Ich habe mir noch zwei Wobbler gekauft (ca 17.- pro Stück), ein Abwasserrohr für den Rutentransport und ein kleineres Abwasserrohr als Rutenhalterung. Zusätzlich einen Beilstiel für 4.50.

Die Vorfreude ist gross und die to-do-Liste auch ... und wenn ich daran denke, dass ich zwei Wochen lang nichts fangen werde :lol:

bis bald

Lukas

Antworten

Zurück zu „Fischerferien rund um die Welt“