Flümi besucht Fischerläden weltweit

Anfragen, Empfehlungen und Berichte.
Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » So 16. Jun 2013, 05:12

Bild

Bild

Big Time Bait & Tackle / Two Conchs Charters (11499 Overseas Highway, Marathon, Florida Keys 33050):
http://www.bigtimetackle.com
http://www.twoconchs.com

Da ich dort spontan war, währenddem die anderen im Burger King um die Ecke eine Pause vom Fahren eingelegt haben und was getrunken haben, bin ich schnell rüber und hab reingeschaut. Das Sortiment war zwar wie erwartet 100% SW, aber der Laden war relativ klein mit nur 15m² und das Sortiment auch nicht speziell interessant. Wenn man Chartern will und zum Rausfahren noch etwas Essentielles braucht, sicher nicht schlecht. Wenn man aber vom Bewährten abweichen und experimentieren will, eher der falsche Laden.


Bild

Bild

Bild

Bild

Key West Bait & Tackle (241 Margaret Street, Old Town Key West):
http://www.keywestbaitandtackle.com

Klar der beste Laden in Key West für Nicht-Fliegenfischer. Hat ein ordentliches Sortiment, verschiedenste Sachen. Klar, ist halt 95sw/5fw, aber auf immerhin ca. 40m² und sehr kompakt. Hab nen Rapala fürs Eglifischen und Solid Rings für Vorfächer/Montagen gekauft.


Bild

Bild

Bild

Bild

West Marine (725 Caroline St, Key West, FL 33040):
http://www.westmarine.com

Per Zufall entdeckt auf dem Fussweg vom KW Bait & Tackle nach Westen zum nächsten Shop. Ist scheinbar eine sehr verbreitete Ladenkette in den USA. Diese Filiale hatte 100% SW, 30m² Fischereibedarf. Dafür, dass es ein Laden für Bootszubehör ist, war das Angebot an Fischereibedarf schon sehr gut. Hab wasserdichte Plano-Box gekauft und Katalog genommen.


Bild

Bild

Bild

Bild

The Saltwater Angler (243 Front St, Key West, FL 33040):
http://www.saltwaterangler.com/ (URL geht grad nicht?)

90% FlyFi, ca. 20% vom Shop Fischen, der Rest Fischerkleider, Outdoorkleider, Schuhe, Caps, grosses Sortiment an Sonnenbrillen. ca. 160m² insgesamt, bzw. 30m² Fischen. Für Fliegenfischer empfehlenswert.


Als nächstes spazierte ich fast die ganze Duval Street runter zu Gone Fishin' (1102c Duval St, Key West):
http://gonefishinkw.com/
http://www.tripadvisor.de/Attraction_Re ... orida.html

KEIN Fischereibedarf. Hat nur eine uuuuuuuralte Rute als Ausstellungsmodell, hehe. Hat aber Geschenkartikel, Taschen, Fischershirts, Softdrinks, Fischer-Energydrinks und Chef ist ehemaliger Fischerkapitän und organisiert Fischertripps (hat kleine Flotte an Charterbooten für Inshore und Offshore, u.a. "Red Bull" für Inshore (?) ... Bottom Fishing halt. Wir haben eine Weile geredet und da ich eigentlich nicht abgeneigt war, der Mann symphatisch war und der Preis super, hab ich nach langem Überlegen dort gebucht. Auf der Red Bull hats Platz für 4 Leute, also eher "kleine Veranstaltung" und der Preis war mit 140$ erstaunlich tief (für 500-1200$ würd ich nie rausgehen und grosse Fische fangen wollen mit meiner angeschlagenen Hand. höchstens mal mit guten Freunden und wenn die Hand wieder gut ist). Hatte bissl Bedenken wegen meinem English, aber es war kein Problem. Wenns ums Fischen geht, versteh ich die Leute besser als wenns um alles andere geht :mrgreen:

Bild

Bild

Es hatten vor mir schon 2 Leute gebucht und mit mir warens 3, also hab ich gebucht für den nächsten Tag. Die anderen Fischer waren ein Pärchen um 30, symphatische Frau und netter Typ. Auf dem Weg raus erzählte Captain Bob bissl was und nach ner halben Stunde waren wir draussen beim ersten Spot. Das Schiff ist halt auch limitiert in der Geschwindigkeit. Bis auf den Yellow Fin Snapper waren alle Fische von der gleichen Art und ähnlich gross (Bild unten ... auf der "Schlachtbank"). Haben mit ca. 40g Blei, einer Setzmontage mit 50lbs Mono über Unterwasserstrukturen/Untiefen gefischt, meistens so um 6m tief. Mit Heben und Senken ... fast wie Felchenpimpen, nur schneller/anders. Schade hat kein Grouper gebissen oder so ;)

Bild

Auf dem Weg raus (gegen Westen) sah man auch auf die Rückseite dieser 2 Inselchen vor Key West, die früher durch Sandaufschüttung entstanden sind, weil man Kanäle im Meer "ausgesaugt" hat, damit früher grosse Kriegsschiffe (wegen der Nähe zum kommunistischen Kuba) und heute grosse Luxusdampfer zur Insel gelangen können. Schöner Ecken ... leider nur etwas für Gutbetuchte. Mit Wassertaxi für 20$ könnte man auf die Insel und auch nur zum öffentlich zugänglichen Restaurant. Habe mir sagenlassen, dass sich normale Leute dort ein Frühstück leisten können, aber Abendessen wolle man dort als "Angestellter" aus preislichen Gründen eher nicht ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Als Capt. Bob Mittagessen ging (wir waren 9-13 Uhr draussen und 14-18 Uhr ist nächste Ausfahrt), kam dann mein Bruder mit dem Auto mich abholen. Ich zeigte ihm noch eine Gruppe Pelikane und als ich ins Wasser schaute, fielen mir fast die Augen raus. Ein ca. 1.60m grosser Tarpon schwamm keine 3m vom Ufer (Geländer) weg durch. Ich konnte ihn zwar nicht gut erkennen, weil er so schnell durchgeschwommen ist, aber die Schwanzflosse sah ich gut und Google-Bildersuche hat meine Vermutung bestätigt, dass es eben ein Tarpon war. Bevor wir abgefahren sind vom Hafen, entdeckten wir noch ein cooles Nummernschild, das so ziemlich gut die allgemeine Lebenseinstellung der Einwohner auf Key West beschreiben könnte ;)

Bild
Zuletzt geändert von Flümi am Mi 3. Jul 2013, 14:44, insgesamt 2-mal geändert.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » So 16. Jun 2013, 07:19

An einem Abend waren wir in der Nähe vom Mallory Square bei Punkt 2 (Karte unten) und haben von dort aus den schönen Sonnenuntergang angeschaut, von dem viele Leute so schwärmen. Beim Punkt 1 hatte es so ne kleine, mobile "Frittenbude", die wir beobachtet haben. Dort hat tatsächlich eine junge Frau gefischt und wenn sie was gefangen hat, hat sie ihren Schatz/Honey gerufen, der dort Essen gemacht hat, um ihr zu helfen. Vermutlich haben sie zusätzlich zum regulären Essen auch superfangfrische Fische gemacht.

Bild

Bild

Bei Punkt 3 war ein Juwelierladen, hiess "Little Switzerland" ( http://www.littleswitzerland.com ). Hatte Luxusuhren von mehreren namhaften Marken aus der Schweiz usw ;)
Bei Punkt 4 war der im letzten Post erwähnte "The Saltwater Angler"

Da man per Google-Suche die Fischerläden nur schlecht von Charterbuden unterscheiden kann, hab ich auch nen Fehlgriff gemacht:

Bild

Bild

5001 5th Ave, Key West:
http://www.almostthere.net/
Alles Fischerzeug passt in nen Plastiksack, Ruten/Rollen kann man an einer Hand abzählen. Vöööllig uninteressant, eine grosse Enttäuschung. Da mir das Bargeld ausging, musste ich doch tatsächlich mit Kreditkarte zahlen. Da sie nur Kreditkarten bei Einkäufen ab 10$ akzeptiert haben, musste ich zu der Glace und dem Getränk noch ein zweites Getränk und Snacks kaufen :P
Bin dann zu Fuss zum Resort zurück. Laut Google-Routenplanung 2,2 Meilen. Boah ... bei 30° und Sonnenschein, kein Wind... im Zimmer angekommen fiel ich halb tot aufs Bett und hab ne Stunde gepennt. Nicht mal zum Trinken kam ich, bevor ich mich aufs Bett fallen liess und grad "weg war".


[KEINE Fotos gemacht]

Winn Dixie Supermarkt (2778 N. Roosevelt Blvd, Key West, FL 33040):
http://www.winndixie.com

War ein Supermarkt wie z.B. Coop. Ca. 8m breite und 2m hohe Wand voll Fischerzeug. Viel grösseres Sortiment als Coop Bau und Hobby, natürlich >50% SW. Hab dort nur paar Circle Hooks gekauft für den Fall, dass ich noch alleine fischen gehen würde. Kam nicht dazu.


Bild

Bild

Bild

Bild

The Angling Company (333 Simonton Street, Key West, FL 33040):
http://anglingcompany.com/

Guter FlyFi-Shop, auch 50% Kleider und Taschen. ca. 150m². Hatte wohl mehr Auswahl als The Saltwater Angler, ist aber zu 100% Fliegenfischen. Hab dort die Geschichte vom Tarpon erzählt, den ich wohl sah. Die junge Frau dort (Tochter vom Chef?) hat dann erzählt, dass in den 2 nordlichen Häfen die Tarpons gefüttert werden. Wenn die Charterboote zurückkommen, 2 mal pro Tag, werfen sie die Fischköpfe ins Wasser und 200-pfündige Tarpons schwimmen direkt vor den Füssen vorbei und kommen diese holen. Ich soll sonst auch mal zur richtigen Zeit vorbeischauen gehen um 16-17 Uhr oder so. Leider kam ich nicht mehr dazu :(
Für Fliegenfischer empfehlenswert.


Hier noch paar Fotos unserer Nachbarn:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Dass es schätzungsweise einen Bestand von 1000 wilden Hühnern auf Key West gibt, ist wohl darauf zurückzuführen, dass es dort keine/kaum Hauskatzen gibt? Der grosse Leguan war ca. 1.20m


Wir sind auch noch mit dem "Glasbodenkatamaran" von Fury raus. Hab viele Fische sehen können. Sogar einen Grouper (Zackenbarsch) konnte ich sehen, aber leider nur halb fotografieren. War schätzungsweise 1,2-1,5m gross.

Bild


Am letzten Tag haben wir noch Jetski gebucht (siehe 1. Post der USA-Posts). War geil :)
Danach gings zurück aufs Festland. In den Everglades sahen wir Gars, Schlangen, Kormorane, Alligatoren usw.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als wir in Miami und Fort Lauderdale kein vernünftiges Hotel/Motel zu einem vernünftigen Preis gefunden haben, sind wir auf Plantation ausgewichen. Haben wir absolut nicht bereut, bissl "vom Strand weg" zu sein, da unser Hotel ( http://www.sheratonsuitesplantation.com/ ) das beste der ganzen Reise war. Klar, hatte nicht Meerblick, Hängematte und Leguane draussen, aber das Personal war so professionell, symphatisch, die Zimmer so sauber und schön eingerichtet, der Pool und das Sprudelbad auf dem Dach so geil und es hatte so ne schöne Aussicht ... kann ich jedem empfehlen. Zimmer mit getrenntem Wohnzimmer und Schlafzimmer, 2 TVs, Mikrowelle, Kühlschrank, 3 Lavabos, Couch, Schreibtisch ... das alles für nur 80$ :D

In Orlando gabs noch ganz kleine Frösche in der Nähe vom Bass Pro Shop:

Bild
Zuletzt geändert von Flümi am Di 23. Dez 2014, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » So 16. Jun 2013, 21:44

Bild

Bild

Bild

Walmart (5100 Okeechobee Road, Fort Pierce, FL 34947). http://www.walmart.com

Bild

Bild

Bild

Walmart (8101 South John Young Parkway, Orlando, FL 32819). http://www.walmart.com
Kennt sonst noch jemand die Serie "South Park"? Kam mir grad in den Sinn, als ich sah, in welchem Walmart wir da gewesen sind. Nicht dass das der besagte Ort sein soll, aber die Bezeichnung lag halt voll drauf. Es gibt viele Ecken in den USA, die so heissen. Es gibt ja auch unzählige Ortschaften, die Springfield heissen ;)

Zurück in Orlando, gings ins Magic Kingdom vom Disney World. Magic Kingdom ist einer der 4 Parks vom Disney World. Ausserdem gabs noch nen Wasserpark mit Rutschbahnen u.v.m.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bass Pro (5156 International Drive, Orlando, FL 32819):
http://www.basspro.com
ca. 80fw/20sw, ca. 800-900m². Sehr empfehlenswert.

Dazu sei noch zu erwähnen, dass es eine grosse Mall ist, wo Bass Pro nur ein Teil davon ist. Die anderen waren in der Mall einkaufen gegangen, währenddem ich mich im Bass Pro vergnügte. Es hatte in der Mall den grössten Shop für Western-Bedarf, ein Restaurant und paar wenige, andere Läden. Das wars dann auch.

Bild

Bild


D.h. die Mall ist fast leer, viele Ladenflächen sind nicht vermietet. Ihr könnt euch ein Bild davon machen:

macht Google Maps auf, sucht in der Satellitenansicht nach "bass pro, orlando". Dann reinzoomen. In den grössten paar Zoomstufen, inklusive der schrägen Ansicht, sieht man, dass die Parkplätze rund um den Bass Pro gut ausgelastet sind und auf der anderen Seite sind kaum Autos. Vielleicht liegts auch an der grossen Konkurrenz in der Umgebung. Links oben (Nordwesten) von der Mall ist eine weitere, grössere Mall "Orlando Premium Outlets" und im Westen (nur leicht südlich) ist auch ein Einkaufszentrum. Ist zwar nicht ganz so schlimm wie in China, in der grössten Mall der Welt (bis die Mall of Arabia aufmacht), aber Fehlplanung ist und bleibt Fehlplanung: http://www.detail.de/architektur/themen ... 18420.html


Dann gings von Orlando nach New York zurück, unserem ersten und letzten Zwischenstopp der Reise. 6 Übernachtungen in Queens, wo man schnell mit der Metro auf die andere Flussseite nach Manhattan gelangt. Das Hotel profitiert schon ziemlich von der Nähe zu Manhattan und verlangt so einiges. Der Dämpfer in meinem Zimmer war der extrem süssliche Geruch, als hätte man im Zimmer wochenlang Shisha geraucht. Immer wenn ich "nachhause" kam, hab ich die AirCon voll aufgedreht, im WC den Luftabzug eingeschaltet und nach einer Stunde hatte man sich entweder daran gewöhnt oder die Geruchsbelästigung ging auf ein erträgliches Mass zurück. Im Zimmer der anderen gabs zwar keinen speziellen Geruch, dafür aber viele Bettwanzen. Sie hatten den halben Oberkörper voll roter Punkte und Flecken. Sogar der zweijährige Kleine hatte auf der Stirn sowas wie 6 "Pickel". Nicht zu empfehlen, das Comfort Inn in Queens (42-24 Crescent Street, Long Island City, NY 11101). Immerhin nahmen sie das mit den Bed Bugs ernst und versuchten mit paar Snacks aufs Haus und einer Gratis-Taxifahrt zum Flughafen die Sache wieder gutzumachen.


Bild

Bild

Bild

Bild

Capital Fishing Tackle (132 West 36th Street. Broadway & 7th Avenue, New York, NY 10018. eigentlich reicht 132 W 36th St schon.):
http://www.capitolfishing.com/
Zu meiner Überraschung fand ich in Manhattan noch einen Fischerladen und besuchte ihn am Tag vor der Abreise. Nicht wirklich speziell oder so, aber trotzdem noch Wobbler, Gummi und paar Blinker gefunden und um 40$ Umsatz gemacht. Angeblich der älteste/traditionsreichste und beste Fischerladen in New York. Hatte ca. 50sw/50fw, ca. 70m²

so ... das wars ;)

Erst bei meinen Recherchen nach den Ferien (Adressen überprüfen, Listen anschauen) hab ich gemerkt, dass in Islamorada (auf den Floriday Keys, zwischen Key West und Miami) ein Laden von Bass Pro war. War zwar kein "Outdoor World" von Bass Pro (untere Liste) , aber trotzdem hatte der Laden insgesamt eine Grösse von ca. 2700m² gehabt und wenn wie bei den anderen üblich, 20-25% davon Fischerzeug gewesen wäre, hätte sich der Besuch durchaus lohnen können.

Wenn ich die Shops miteinander vergleichen und eine Rangliste mit Punkten machen müsste, würde diese wohl etwa so anfangen:

100 - Cabelas Reno
98 - Bass Pro Gurnee, Bass Pro Orlando
97 - Bass Pro Las Vegas
93 - Green Top, Ashland
85 - GanderMTN, Fredericksburg
75 - Hi's Tackle Box, South San Francisco
60 - Anglers Choice, San Diego
...

Falls ihr Fragen hab, nur nicht schüchtern sein. Hab natürlich auch Bilder mit höheren Auflösungen usw ;)

Hab mal die ungefähren Reiserouten mit dem Auto gezeichnet. Bei New York waren wir nur mit ÖV unterwegs.

Bild (zum vergrössern: Rechtsklick und "öffnen in neuem Tab oder neuem Fenster")
Zuletzt geändert von Flümi am So 7. Mai 2017, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » Do 4. Jul 2013, 15:56

ach ja ... den einen Fisch hab ich am Abend im Restaurant zubereiten lassen. wenn ich gewusst hätte, dass der so klein wird nach der Zubereitung, hätte ich wohl eher 3stk mitgenommen :lol:

sah dann so aus ;)

Bild
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » Sa 17. Aug 2013, 22:32

war am Freitag (edit: nicht am Samstag) in Bern und ging schnell vorbei :mrgreen:

von aussen siehts so aus:

Bild

und innen hats einen "hinteren" Bereich mit mehr Tackle.

Bild

da der Shop halt noch neu und im Aufbau ist, wird sich noch viel tun. das Sortiment wird noch stark ausgebaut und die Wände sind noch relativ jungfräulich weiss. werde in paar Monaten wieder mal vorbeischauen bei Gelegenheit ;)

http://www.fishspirit.ch
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Italy

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Bastler » Mo 26. Aug 2013, 21:35

Hallo Flümi, bist schon ein verrückter Hund oder?!
Finde ich gut, mach was Dir Spass macht. Schliesslich ist es nicht Illegal, und mit den ÖV's eher Vorbildlich.
Gruess Bastler

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » Di 27. Aug 2013, 12:56

Bastler hat geschrieben:Hallo Flümi, bist schon ein verrückter Hund oder?!
Finde ich gut, mach was Dir Spass macht.
1. ich beanspruche für mich nicht, als normal zu gelten :lol:
2. wenn man rumkommt und immer wieder Neues zum fingern in die Hand bekommt, wird einem nie langweilig. Frauen hätten auch nur 5 paar Schuhe, wenn sie nur einen einzigen Schuhladen kennen würden und wären damit vermutlich sogar zufrieden :mrgreen:
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Italy

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Bastler » Di 27. Aug 2013, 21:17

Hallo Flümi, genau das wollte ich hören. :D
Falls Du eine neue Herausforderung suchst, zb. Den schmutzigsten Fischer Laden, kann ich Dir weiterhelfen!
Gruss Carmine

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » Mi 4. Feb 2015, 23:55

Falls ich mal in die Nähe von Hamburg komme, mache ich vielleicht nen Abstecher zu Frau Moritz (Angelsport Moritz Nord GmbH, Kaltenkirchen) ;)

Im Dezember sind sie umgezogen und aus einem 2000m² Fischerladen wurde ein 4000m² grosser Fischerladen :mrgreen:



Falls sonst noch jemand Shops kennt, egal wo, wo sich ein Besuch für mich lohnen könnte, nur melden ;)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

FAX
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:39
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von FAX » Di 17. Feb 2015, 10:00

Hallo Flümi, ich wollte es schon vor längerer Zeit schreiben, habe mich nicht getraut.
Aber jetzt........ Bei Deinen Fotos in den Fischerläden hättest Du Dir getrost mehr Mühe geben können. Oder ist Deine
Linse trüb??? Gruss
Zuletzt geändert von FAX am Di 17. Feb 2015, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2026
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von astacus » Di 17. Feb 2015, 10:55

Indoor-Fotografie ist alles andere als einfach. Ich kenne Leute, die sind die perfekten Naturfotografen und nehmen an x-verschiedenen Wettbewerben teil, aber die kriegen kein gutes Bild im Innern von Gebäuden hin. Mich schliesse ich da mit ein (wobei ich auch Outdoor bei weitem nicht perfekt bin :lol: ). Wenn du da keinen anständigen Blitz hast (merke: kein Smartphone und keine Komtaktcam hat einen solchen), bist du aufgrund der für fotografische Zwecke meist ungünstigen Beleuchtung aufgeschmissen.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

FAX
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:39
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von FAX » Di 17. Feb 2015, 12:06

:v: :v:

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von Flümi » Di 17. Feb 2015, 13:07

Es ist halt schwierig für mich, in Läden zu fotografieren. Es ist unangenehm, man wartet Situationen ab, wo möglichst kein Kunde zu sehen ist und es hat irgendwie ein Gefühl von Shop- und Preisspionage. Es fühlt sich halt einfach blöd und verboten an. Deshalb versuche ich so wenig wie möglich zu fotografieren. Manchmal mache ich auch gar keine Fotos, obwohl ich es mir fest vorgenommen habe.

Da ich meistens ein Körbchen mit Tackle herumtrage, mache ich 80% aller Fotos mit Smartphone (iPhone4) mit nur einer Hand. Wenn man die Aussenknöpfe zum Auslösen benutzt, wackelt es immer leicht beim Abdrücken. Dazu kommt noch die ungenügende Beleuchtung. Blitz verwende ich auch nie, weil ich keine Aufmerksamkeit auf mich ziehen will. Dass ich vergesse, den Blitz abzuschalten, kommt nur etwa 2x pro Jahr vor. Eine Spiegelreflex oder klassische, kompakte Digicam habe ich seit 8-9 Jahren nicht mehr und will nächstens auch keine haben.

Ihr müsst euch halt mit dem Positiven begnügen, wenn die Fotos nicht ausreichen. Ich präge mir sehr viel ein in den Shops, merke mir Verhältnisse (SW/FW), Attraktivität des Sortiments, Grösse, Preisgestaltung usw und jeder, der Fragen hat, kann fragen und ich vergleiche die Shops in der Erinnerung untereinander, kann mich noch nach Jahren an die Einkäufe dort erinnern und mache Empfehlungen an andere Leute. Macht sonst niemand?

Fotos kann man hier eh nicht grösser hosten als 640x480 und deshalb macht es auch keinen Sinn, Fotos zu machen, die nach dem Verkleinern auf z B. 1600x1200 gestochen scharf sind, dass weiteres Verkleinern nur noch zu Informationsverlust auf dem Bild führt?
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
zerolimits
Beiträge: 367
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee; Im Sommer Eisee, Eugenisee usw
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von zerolimits » Di 17. Feb 2015, 15:35

Sorry aber ich verstehe die Kritik nicht ganz - vielmehr habe ich mich ab dem spannenden Thread gefreut. War ja auch nicht ganz ohne vom Aufwand her. Und anhand der Bilder kann man sich ja gut einen Eindruck verschaffen.
++ Gruss Zerolimits ++

FAX
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:39
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Switzerland

Re: Flümi besucht Fischerläden weltweit

Beitrag von FAX » Di 17. Feb 2015, 19:09

zerolimits hat geschrieben:Sorry aber ich verstehe die Kritik nicht ganz - vielmehr habe ich mich ab dem spannenden Thread gefreut. War ja auch nicht ganz ohne vom Aufwand her. Und anhand der Bilder kann man sich ja gut einen Eindruck verschaffen.
Den Thread hab ich "aufgesogen" ist echt super und zudem hat Flümi und astacus ausführlich über die Entstehung der Fotis
aufgeklärt. Somit nehme ich meine "Kritik" zurück.
In Wiskonsins hat es riesige Fischer-Läden. Twister und sonstige Gummis, in ca. 5 Liter Säcken. Flümi Dir würde Dein Herz aufgehen.
Gruss und Kompliment für den Bericht FAX

Antworten

Zurück zu „Fischerferien rund um die Welt“