Burgäschisee

Beschreibungen von Seen und Teichen.
Antworten
nap0r

Burgäschisee

Beitrag von nap0r » Mi 12. Sep 2007, 20:23

Hallo!



Hab da mal ne Frage zum Burgäschisee...

Wer aus dem Forum hat Erfahrungen an diesem See?

Was für Fische fängt man da alles?

Ködertipps?

etc.

Bin für alle Infos dankbar!

jerkfreak

Beitrag von jerkfreak » Mi 12. Sep 2007, 20:34

:welcome1: wo ist dieser see?

Stefan

Beitrag von Stefan » Mi 12. Sep 2007, 23:21

Ich habe dort einige Jahre gefischt, bevor ich auf dem Bielersee ein Boot hatte. Der See weist einen guten Bestand an Hechten, Weissfischen und Egli auf, es ist aber nicht immer einfach, zum Erfolg zu kommen. Besonders die Egli erreichen kapitale Grössen. Ebenfalls kommen Welse in zum Teil beachtlichen Grössen vor. Auch Karpfen und Schleien können gefangen werden. Der See ist für seine Fläche mit ca. 30 Metern sehr tief, im Sommer ist das Wasser oft getrübt. Durch den See verläuft die Kantonsgrenze BE/SO, er ist verpachtet und man braucht ein separates Patent. Der Burgäschisee ist ein beliebter Ausflugs- und Badeort der Region Solothurn/Oberaargau, darum ist bei schönem Wetter im Sommer nur in den frühen Morgenstunden und abends ungestörtes Fischen möglich.



Ich habe oft auf Hechte gefischt, dabei verwendete ich Wobbler und Gummifische, auf Egli hatte ich mit grossen Würmern am meisten Erfolg. Wenn du mal mit der Fliegenrute einen Hecht fangen möchtest, bist du am Burgäschisee auch richtig. Dank dem hervorragenden Hechtbestand und dem vielen Kraut hast du mit Streamern gute Chancen.



Lobenswert ist, dass Fischer Ruderboote für 1 Fr. pro Stunde mieten können, so etwas ist mir sonst nirgends bekannt.

Benutzeravatar
Basler-Felchen-Pimper
Beiträge: 768
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 19:27
Meine Gewässer: Überall am Wasser
Wohnort: Liestal
Switzerland

Beitrag von Basler-Felchen-Pimper » Do 13. Sep 2007, 09:44

@Stefan,



gibt es am Burgäschisee auch gute Plätze vom Ufer aus zu befischen?
Gruss Marco

Stefan

Beitrag von Stefan » Do 13. Sep 2007, 12:29

Sali Marco



Es gibt einige Plätze und Stege wo vom Ufer aus gefischt werden kann, jedoch hat es viele Seerosen und Kraut. Besonders um Hechte und Egli zu fangen hat man vom Boot aus klar einen Vorteil.

Egli78

Beitrag von Egli78 » Do 13. Sep 2007, 13:33

@Basler-Felchen-Pimper: An 7 Plätzen darf man vom Ufer aus fischen (die Plätze sind auf der Patent-Rückseite angegeben)...an einem schönen Tag sind diese paar Plätze relativ schnell besetzt und da ist man mit einem der Boote wirklich besser bedient.

Benutzeravatar
Basler-Felchen-Pimper
Beiträge: 768
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 19:27
Meine Gewässer: Überall am Wasser
Wohnort: Liestal
Switzerland

Beitrag von Basler-Felchen-Pimper » Do 13. Sep 2007, 13:40

Danke vielmals für Eure Infos :up: Stefan und Egli 78



muss diesen See mal besuchen, ist ja ein Katzensprung aus Basel und

wenn die Ruderboote so günstig sind, dann sowieso.. :D
Gruss Marco

Shad

Beitrag von Shad » Do 13. Sep 2007, 18:11

Sali Marco

Ich fische auch ab und zu am Aeschisee.Habe auch schon einige Hechte gefangen,leider aber noch kein einziges Egli :cry: leider

Würde dir auf jeden Fall das Boot empfehlen :!: Vom Ufer fischst du definitv nur im Kraut. Wenn du dieses Jahr noch an den Aeschisee möchtest,muss du dich langsam beeilen die Saison ist Ende Oktober fertig :!:

Benutzeravatar
Basler-Felchen-Pimper
Beiträge: 768
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 19:27
Meine Gewässer: Überall am Wasser
Wohnort: Liestal
Switzerland

Beitrag von Basler-Felchen-Pimper » Fr 14. Sep 2007, 11:31

Ciao Shad,



danke Dir für den Tip. Werde mit einem Kollegen anfangs Oktober den See besuchen, mal sehen ob was geht. :roll:



gruess

Marco
Gruss Marco

Shad

Beitrag von Shad » Fr 14. Sep 2007, 12:57

Basler-Felchen-Pimper hat geschrieben:Ciao Shad,



danke Dir für den Tip. Werde mit einem Kollegen anfangs Oktober den See besuchen, mal sehen ob was geht. :roll:



gruess

Marco
Sag mir sonst Bescheid ,wenn ich Zeit habe komme ich auch vorbei :!:

Salmoniformes

Beitrag von Salmoniformes » Fr 14. Sep 2007, 20:08

ich hoffe ich wiederhola hier niemanden, ich muss leider gleich weg und darum schreib ich, wenn auch schon geschrieben, einfach was ich weiss.



der see ist an der grenze zu solothurn, es ich kein patensgewässer. man kann in der volg rote, weisse und grüne karten kaufen (irgendwie so) wenn man das patent hat kann man sehr günstig ein boot mieten, einen franken pro stunde oder so. aber eben, richdige farbe lösen.

der see ist wie gesagt privat. eigentümer sind zwei familien. der see ist an einen deutschen namens drechsler verpachtet. es hat ein restaurand, restaurant seeblick und ein freibad. anstösser gemeinde für bern ist seedorf mit etwa einem viertel des sees.

es soll hechte, eglis, welse und karpfen haben.

man kann super schleppen, am ufer entlang den schilfbänken. besonders in den frühen und späten stunden und jetzt im herbst sowieso kann der see sehr atemberaubend sein. es ist wunderschön dort, auch ohne fischerrute.

gross tipps kann ich dir nicht geben. vis a vis vom freibad hat es einige krautbänke die sicher fische beheimaten und, auch ganz sicher, beim schleppen ärgerlich sind. deshalb schleppen auf der badiseite. und löffeli vis a vis



es gibt einige informationen auf dem netz wenn du dir nicht zu schade bist dann google ihn doch mal. aber für tipps bist du hier wahrscheinlich schon besser drann als mit recherche



schönes wochenende wünsch ich

Wasabi

Beitrag von Wasabi » Fr 14. Sep 2007, 21:36

Hallo.



Wie sieht es aus mit der Bootsvermietung? Welche Adresse?



infos habe ich hier schon gefunden



http://www.mysolothurn.com/fischen?opt= ... objId=1908



Boote gibts bei der gleicher Adresse, steht aber nix von 1.- Fr und so..

denke ich probiere das mal aus morgen :-)



Gruss

Andreas

nap0r

Beitrag von nap0r » Sa 15. Sep 2007, 16:25

Danke für die vielen Infos!

was für Köder würdet ihr für Egli und Hecht empfehlen?

oder besser gesagt wie fischt man am besten in diesemk See auf Egli?

Wasabi

Beitrag von Wasabi » So 16. Sep 2007, 19:58

Hallo nap0r



Also ich war am Samstag am Burgaeschisee. Habe mit LC Woobler probiert und vorallem mit Gummifischen. Der Gummifisch war erfolgreich.



Ich habe den Köder bis auf den Grund absinken lassen und dann gzupft, gejerkt.



Bild



Den Hecht habe ich zwar wieder zurückgesetzt da er knapp mässig war 52cm habe ich gemessen. Habe den Hecht ein bischen beobachtet ob er sich auch wieder erholt.



Der drill war sehr unspektakulär gewesen, keine 2minuten und fast keinen widerstand.



Für Egli hatte ich keine Zeit zu testen. Wie Stefan aber schreibt würde ich mal mit grossen Würmern probieren.



Gruss

Andreas
Zuletzt geändert von Wasabi am So 16. Sep 2007, 20:56, insgesamt 3-mal geändert.

fishingjoe

Beitrag von fishingjoe » So 16. Sep 2007, 20:07

hi! ich angle seit etwa 4 jahren regelmässig am äschisee, mein tipp ist eine hegene mit gummifischchen!

Antworten

Zurück zu „Seen / Teiche“