Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beschreibungen von Seen und Teichen.
Antworten
Benutzeravatar
Barracuda1988
Beiträge: 9
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:01
Meine Gewässer: Bodensee
Switzerland

Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beitrag von Barracuda1988 » Sa 25. Nov 2017, 16:26

Hallo Zusammen

Ich bin neu im Forum und stelle mich mal kurz vor:

Ich bin 30 Jahre alt und wohne im wunderschönen Thurgau. Dementsprechend bin ich regelmässig am Bodensee unterwegs und versuche den einen oder anderen Raubfisch ans Band zu kriegen. Am liebsten angle ich mit Gummifisch und Wobbler versuche meine Angelkünste beim Spinnfischen wobei die Fangquote sehr mager aussieht. :D

Um trotzdem regelmässig meinen Fischkontakt sicher zu stellen, fahre ich regelmässig an den Ebro nach Spanien und geniesse wunderschöne Angeltage mit viel Fischkontakt :lol: Aber auch hier in der CH bin ich ab und zu am Lungerersee, Sihlsee und Wägitalersee unterwegs und geniesse das schöne Panorama mit dem wohl schönsten Hobby der Welt! :P

Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben wie ich meinen Fangerfolg und meine Angelausflüge besser organisieren kann.
Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit habe ich Angelentzug und möchte mich baldmöglichst wieder ans Wasser trauen. Vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch einen Tipp für mich.

Kennt sich Jemand damit aus Hecht vom Ufer aus am Bodensee zu fangen und evt. sogar im Winter?

Nach einem Gespräch mit einem Taucher vom Bodensee hat er mit bestätigt noch in der kalten Jahreszeit regelmäßig grosse Hechte in Ufernähe zu sichten. Besteht hier eine Fangchance oder ist die Uferanglerei im Winter das totale Schneiderrisiko? :lol:

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Liebe Grüsse und Petri Heil.

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 366
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Switzerland

Re: Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beitrag von Swordfish » Sa 25. Nov 2017, 22:28

Sali Barracuda

Kenne mich zwar nicht am Bodensee aus, aber fisch(t)e auch im Winter recht erfolgreich auf Hecht und Barsch. Tendenziell verwende ich grössere Köder, dafür eine langsamere Köderführung. Wennde an den üblichen Stellen auch damit kein Erfolg hast, ist der tote Köderfisch immer ein Versuch wert. Ich weiss, ich weiss...ist halt nicht dasselbe, aber mal einen Ansitz wagen ist gar nicht so schlimm wie der aktive Spinnfischer immer meint :lol:

Tight lines,
Swordfish
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Benutzeravatar
Barracuda1988
Beiträge: 9
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:01
Meine Gewässer: Bodensee
Switzerland

Re: Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beitrag von Barracuda1988 » Sa 25. Nov 2017, 23:21

Hallo Swordfish,

vielen Dank für dein Feedback und deine Hilfe.

Ich denke ich versuch einfach mal mein Glück am Wasser und wage mich mal ans Ufer mit meiner Spinnrute. Falls dann Nichts geht gehe ich gerne deinem Tipp nach bezüglich dem Ansitz.

Ist aber schon extrem eindrücklich wie in den verschiedenen Youtubekanälen das angeln vom Ufer etc. einfach aussieht und egal wo einfach immer Fische gefangen werden. :D

Kennst du Gewässer wo es sich auch im Winter lohnt vom Ufer aus zu angeln? Da ich übernächste Woche Urlaub habe, möchte ich die Zeit sinnvoll nutzen. :P

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 413
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Austria

Re: Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beitrag von Rainbowwarrier » So 26. Nov 2017, 00:07

Zur Zeit ist es am Bodensee so, daß der direkte Uferbereich, den du mit der Rute noch erreichen kannst, ziemlich Fischleer ist!
Ist zur Zeit wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen...etwas anderes ist es an tiefen Stellen von Flussmündungen und in tieferen Häfen. Wenn in den Häfen Kleinfische herumschwimmen hat es auch einige Räuber in der Nähe.
Vom Boot aus hat man im Winter auch mehr Chancen....ich nutze diese Zeit, um mein Equipment wieder auf Vordermann zu bringen.
Im Jänner oder Februar geht es dann wieder los, je nach Wetterlage...zuerst mit Zander und Hecht, dann mit den Felchen und dann kommen die Barsche....
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Barracuda1988
Beiträge: 9
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:01
Meine Gewässer: Bodensee
Switzerland

Re: Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beitrag von Barracuda1988 » So 26. Nov 2017, 19:25

Vielen Dank für deinen Beitrag.

Gibts evt. Häfnen in der Ostschweiz wo sich der eine oder andere Wurf lohnen würde aufgrund von Spundwänden oder Uferbereiche mit einem Übergang zu einer tieferen Stelle?

Angelst du regelmäßig vom Boot aus auf dem Bodensee oder auch vom Ufer? Falls du vom Boot aus angelst, welche Angelmethode bevorzugst du?

Das klassische Angeln auf dem Bodensee beschränkt sich doch ziemlich stark auf die Schleppfischerei, ist das korrekt?
Ich habe zwar ein motorisiertes Schlauchboot mit welchem ich ab und zu aufs Wasser fahre im Bereich Romanshorn aber der grosse Fang blieb bis anhin aus. :(

Vielleicht liegt es einfach an meinem Angelstil da ich gerne Werfe oder Vertikalangle. Evt. ist das einfach nicht die beste Angelmethode am doch sehr grossen und weitläufigen Bodensee. :)

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1396
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Bodenseehechte im Winter vom Ufer

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 27. Nov 2017, 12:18

Du Schleppfischen tun die die es gerne machen.
Ist auch etwas Jahreszeiten abhängig..

Im Winter macht es Sinn zu schleppen, denn...
So kannst du in kurzer Zeit eine rechte Strecke abfischen und schauen ob was kommt...
Allen falls drehen und nochmals durch ziehen...

Beim ankern ist es hald doof... Bis du mal alles rund herum abgefischt hast und merkst das weit und breit kein Fisch steht, bin ich scho 500-1000m weiter gefahren und habe evt schon was.
Die Hechte stehen im Winter immer sehr nahe bei den Köderfischschwärmen oder bei den Felche,Saiblingen, ect... Auf jedefall da wo es auch andere Fische hat!!..

Wir am Greifensee fangen sie den ganzen Winter durch so bei 3-12m, auf dem Züsi sieht es auch fast so aus und auf dem Pfäffi ist es fast identisch wie beim Greifensee.

Ich würde einfach langsam machen, so 2,5-3km\h, da haben wir die meisten Bisse und die grössten Muttis erlegt!! Bis 1,25m alles dabei... Manchal auch 2-4solcher dinger an einem Tag..

Vom Ufer aus probiere ich es im Winter garn nicht, auf jedenfall nicht auf Hecht..
Wie schon gesagt wurde, die Nadel im Heuhaufen...
Ausser es hat Köderfische in Ufernähe!!! Dan unbedingt probieren!!! Evt liegt dann auch eine Fette Sefo drin!!
Habe eine Stelle am Greifi wo die Köderfische sich ab ende Januar sammeln und da stehen auch Fette Sefos!!
Habe schon eine erlegt an der Stelle und noch ein paar weitere gesehen, dieses Jahr gibt es bestimmt noch eine oder ein paar an der Stelle...
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Seen / Teiche“