Der Wohlensee

Beschreibungen von Seen und Teichen.
Antworten
Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Mi 24. Jul 2013, 10:51

Der Wohlensee entstand 1922 mit dem Bau der Staumauer der Kraftwerks Mühleberg und bietet als Naherholungsgebiet der Stadt Bern sowohl Naturliebhabern, Ruderer, Wanderer, Ornithologen, Badenden und natürlich auch Fischern eine an vielen Stellen unglaublich schöne Landschaft. Speziell sind die zum Teil unzugänglichen und unverbauten Uferpartien (Steilhänge und Schilfgebiete), welche nur vom Boot aus erreicht werden können. Diese Ufer bieten Natur-Beobachtern enorm viel und strahlen auch Ruhe aus, besonders weil trotz der vielfältigen Nutzung durch Ruderer und Fischer sehr oft wenig los ist auf dem See im Gegensatz zu den stark befahrenen Seepartien auf den grösseren Seen.

Bild

Für Fischer gibt es immer wieder günstig Plätze zu vermieten oder übernehmen. Gerade gestern sah ich unterhalb der Wohleibrücke einen aufgehängten Zettel. Man spaziere entlang den Bootsplätzen bei Hinterkappelen, der Wohlei oder bei der Staumauer und bald wird man fündig. Auch das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt des Kantons Bern hat manchmal Plätze (031 634 24 95).
Gelten tut selbstverständlich das kantonal bernische Patent: amtliche Infos zum Wohlensee mit Links zu den relevanten Seiten des Fischereiinspektorats
Es gibt kein Freiangelrecht am Wohlensee !

Nach drei Jahren eigenen Erfahrungen und etlichen Gesprächen mit Wohlenseefischern kann ich bestätigen, dass die Fischerei auf dem Wohlensee nicht einfach ist. Dies hat einerseit damit zu tun, dass der See, abgesehen vom Becken bei der Staumauer, kein eigentlicher See ist, sondern durch die Verlandung an vielen Stellen zu einem stärker fliessenden Fluss mit flachen Ufern zurückfindet, also ähnlich zu befischen ist, wie ein langsamer Strom. Oft kamen die Bisse genau in der alten Flussrinne. Etliche Fischer konzentrieren sich auf die Monate von August bis November, da im Frühling und weit bis in den Sommer hinein das Wasser hoch, trüb bis milchig (Schmelzwasser) die Fischerei nicht grad begünstigt. Später ist an vielen Stellen das Kraut bis an die Oberfläche gewachsen und dadurch wird z.B. das Schleppen oder Spinnfischen nicht sehr effizient oder ist nur mühsam mit Krautschutzmontagen machbar.
Die älteren Fischer fischen oft mit totem Köderfisch (leider auch immer wieder mit lebendigen Könderfischen) am Zapfen auf Hecht. Gerade wegen dem vielen Kraut macht diese Methode sicher auch Sinn. Es hat schöne Karpfen und Schleien, aber nur einige wenige Stellen, die vom Ufer aus befischbar sind. Eglis werden laut Statistik im Vergleich mit andern Seen nicht sehr viele gefangen, doch es hat. Ich habe zwar noch nie ganze Trupps beobachten können, wie man das sonst ab und zu an den grossen Seen sieht (wohl auch weil eben das Wasser oft etwas milchig-trüb ist), habe doch ab und zu Eglis gefangen. Es soll auch Felchen geben, die offiziell besetzt werden, doch habe ich persönlich noch von keinem Fang gehört und auch keine gefangen noch systematisch danach gefischt. Weiter oben ist der See noch ein Fluss und es gibt Barben, Aeschen und Forellen.
Interessante Informationen zum Fischbestand bzw. den Fischarten im Wohlensee findet man hier: http://www.schutzverband-wohlensee.ch/i ... p?page=540

Spannend für Fischer, die über kein Echolot verfügen finden auf dieser Seite interessante alte Karten mit den Strukturen und dem Flusslauf vor der Aufstauung

Der See eignet sich auch hervorragend für kleine Boote oder Kanus (einwassern z.B. bei der Wohleibrücke mit Parkplatz für's Auto). Wegen der Strömung ist natürlich der Rückweg gegen den Strom etwas anstrengender, was ich auch schon schmerzhaft erleben musste, als der Motor ausstieg..... Aber ein Ruderboot oder Kanu findet auch den Weg über die flachen Uferpartien mit wenig Gegenstrom. Das Einwassern mit einen kleinen Boot ist auf bei der Wiese bei der Staumauer möglich. Nur gibt's da keinen Parkplatz gleich nebenan.

Werde den Beitrag bei Gelegenheit ergänzen.
Zuletzt geändert von Rolandus am Mi 24. Jul 2013, 13:52, insgesamt 1-mal geändert.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Mi 24. Jul 2013, 11:42

Es geht bei diesem Beitrag darum, die auf vielen Beiträgen zerstückelt zu suchenden Infos zusammen zu tragen.
Flümi hat schon mal eine Liste zu Wohlenseethreads gemacht, welche ich hier nochmals verlinke: Wohlenseethreads

Zum Thema Felchen im Wohlensee:
http://www.petri-heil.ch/magazin/angler ... 01264.html
http://www.schutzverband-wohlensee.ch/m ... _def._.pdf
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Rutenhalter
Beiträge: 219
Registriert: Do 8. Dez 2011, 19:12
Meine Gewässer: Bieler-Thunersee,Bergsee,Aare
Wohnort: Region Thun
Hat sich bedankt: 9 Mal
Switzerland

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rutenhalter » Mi 24. Jul 2013, 12:57

Super bericht rolandus, danke für die ganzen infos.
war auch schon am wohlensee vom ufer aus unterwegs, leider erfolglos.
Danach 2 bis 3 mal mit dem boot im oberen bereich, aber auch mit boot hatten wir keine chance
einen hecht zu fangen!

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Di 10. Jun 2014, 15:01

Projekt Egli Tannli (oder Egli-Bäume) der Pachtvereinigung Bern. Die versenkten Tannebäumli wurden scheinbar rege von Fischen zur Laichablage genutzt, vorwiegend laut Studien von Rotaugen und (noch) nicht wie vorgesehen von Egli.
https://www.pvbern.ch/projekte.html
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Mo 7. Mär 2016, 09:33

Habe herausgefunden, dass man bei den Karten des Bundes auch die Lage des ehemaligen Flusses bzw. Tiefenlinien anzeigen kann.
Das kann sich zwar jährlich bzw. gerade nach Hochwassern im oberen bereich des Sees etwas verschieben, aber einen guten Anhaltspunkt für Leute (noch) ohne Echolot ist es alleweil.

https://map.geo.admin.ch/?topic=ech&lan ... .75,0.75,1
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Di 10. Mai 2016, 08:52

Beim Einwassern des Boots vor einer Woche hatten wir diesen grossen (ich würde sagen 17/18 cm) Krebs gesehen, der auf dem Schlick bei der Bootsstelle rumspazierte.
Bild

Ich weiss, es ist schwierig Krebse zu identifizieren, wohl noch schwieriger per schlechtem Foto über der Wasseroberfläche geschossen.
Aber vielleicht gibt es trotzdem Hinweise?
Jetzt wo ich konkret mal einen Krebs im Wohlensee gesehen habe, versuche ich es mal so ab Ende Juni mit Krebsimitaten am T-Rig auf Egli.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Di 10. Mai 2016, 08:58

Statistik zum Wohlensee:
http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur ... %20210.pdf
http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur ... lensee.pdf

Spannend, dass Rotaugen (Winger) heute in der Statistik wieder vermehr vorkommen, als um die Jahrtausendwende. Vielleicht wurden mehr Winger gefangen, weil auch einige Fischer mit Hegene auf Felchen fischen?
Von den Felchen ist aber ab 2013 nichts mehr zu sehen, siehe oberer Link bei der 25 Jahre Statistik.
Ich bin dann gespannt auf die neue Statistik.
Weiss jemand von Felchenfängen vom letzten Jahr?
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2032
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Der Wohlensee

Beitrag von astacus » Mi 11. Mai 2016, 21:57

Ist ein Kamberkrebs (Orconectes limosus).
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Salmonid

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Salmonid » Sa 14. Mai 2016, 13:55

Einer vom Verein hatte beim Vereinsfischen ein Felchen dran welches noch untermassig war.
Es hat also immer noch Felchen aber diese gezielt zu befischen ist sehr schwierig. Bevor du eine Felche am Hacken hast wirst du wohl 30-100 Rotaugen dran haben :)

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Di 17. Mai 2016, 08:03

astacus hat geschrieben:Ist ein Kamberkrebs (Orconectes limosus).
Merci Asti
Ist also die amerikanische Art auch schon so weit "oben" in der Aare.
Jedenfalls versuche ich's dann im Sommer mal mit Gummikrebsen auf Egli :mrgreen:
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2032
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Der Wohlensee

Beitrag von astacus » Di 17. Mai 2016, 22:19

In der Berner Aare zwischen Thunersee und Bielersee ist mir der aktuelle Status dieser Art zwar nicht bekannt, im Thunersee selbst ist sie aber schon seit einiger Zeit nachgewiesen. In der Aare muss daher leider immer mit dieser Art gerechnet werden.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Dünnere

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Dünnere » Do 23. Jun 2016, 21:09

Sali Mitenand
Am Samstag habe ich endlich mal Gelegenheit im Wohlensee zu fischen. Ziel wäre es einen Hecht zu erwischen... und im schlimmsten Fall halt gemütlich eine Zigarre rauchen und zuschauen wie die Köder das baden geniessen ... ;-)

Ich habe vorhin nochmals die Verordnung gelesen wegen den Widerhaken. Ich verstehe das schon richtig, im Wohlensee ist der Wiederhaken bei Einzelhaken erlaubt?
Merci und schöns We

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Flümi » Do 23. Jun 2016, 21:51

Im Kanton Bern wird kein Unterschied zwischen Einzelhaken und Drillingen gemacht. Wenn der Widerhaken im Gewässer erlaubt ist, dann bei beidem. Wobei aber natürlich nicht bei allen Methoden Drillinge erlaubt sind (Hegene/Gambe usw).

Falls du den SANA aber nicht hast, dann dürftest du natürlich in keinem Fall Widerhaken verwenden.

Hilft dir sicher auch noch:
http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur ... .02.15.pdf

Sonst wäre es noch cool, wenn du dich in folgendem Unterforum vorstellen würdest ;) ----> viewforum.php?f=3
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Dünnere

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Dünnere » Fr 24. Jun 2016, 13:39

Sali Stefan,

Danke für die flotte Antwort. Vom Widerhaken bin ich ausgegangen, aber dass dies auch für Drillinge zugelassen ist, habe ich jetzt erst bei erneuten, spezifischen durchlesen gesehen.

Noch eine Frage: Gibt es eigentlich im Wohlensee nun wieder eine Gelegenheit ein Boot zu mieten? Ich habe meins im Neuenburgersee und da kann ich die Seen abdecken. Für den Wohlensee auswassern wäre dann schon ein wenig übertrieben :-)

Ich dachte ich hätte mich schon vor etlicher Zeit mal vorgestellt, aber werde das natürlich noch subito nachholen.

Merci
Ralph

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1185
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Ecuador

Re: Der Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Mo 27. Jun 2016, 09:00

Nein, leider gibt es noch kein Angebot, jedenfalls nicht dass mir eines bekannt wäre.
Wenn Du Dich aber ein wenig vorstellst, könnte es ja sein, dass der eine oder andere mal mit Dir einen Fischeri-Ausflug macht am Wohlensee :-)
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Antworten

Zurück zu „Seen / Teiche“