Köder für Winteralets

Fragen und Antworten zum Thema Futter für Friedfische/Weissfische.
Antworten
Egli93

Köder für Winteralets

Beitrag von Egli93 »

Hallo

Ich wollte am Donnerstag mit n paar kollegen vor der Staumauer an der Reuss in Bremgarten AG mit Grundmontage auf Alets.

Ich hätte eine Rute mit Rotwürmern und eine mit Pellets beködert.

Ich vermute die Fischen ganz in der Mitte des Flusses. Tiefe: 18m 8)

Was meint ihr?

Merci
fishcatcha85

Beitrag von fishcatcha85 »

brot ist auch ein guter tip ;)
Egli93

Beitrag von Egli93 »

bei Brot stört mich einfach das es nicht lange hält...

Aber grosse Rotwürmer und Pellets ist bestimmt gut?
Benutzeravatar
habakuk
Beiträge: 2353
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 11:29
Wohnort: Bern
Been thanked: 3 times
Kontaktdaten:

Beitrag von habakuk »

ich würde mir eine spinnrute mit einem wobbler ganz sicher nicht nehmen lassen! eine setzangel und damit du nicht anfrierst noch etwas spinnen...

alet wissen oft nicht, dass sie keine zähne haben und benehmen sich wie echte raubfische ;)



ps. ein echter geheimtipp sei bei den alet:

wenn du einen im drill verlierst platz wechseln!

jetzt beisst keiner mehr... ein guter fischer sei einer

der an der gleichen stelle mehrere alet fangen kann!
Zuletzt geändert von habakuk am Mo 11. Feb 2008, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Darf ein Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben?

HABAKUKS TAGEBUCH
Egli93

Beitrag von Egli93 »

ich darf eben nicht mit kunstködern. erst ab 16 und ich bin 14 :evil:
Quaifischer

Beitrag von Quaifischer »

Egli93 hat geschrieben:bei Brot stört mich einfach das es nicht lange hält...


Du must von den Kugelschreibern die kleinen Federn nehmen und sie auf den Haken ziehen.

Dann knetest du das Brot daran, wenn du das Brot dann noch etwas anfeuchtest dann hält es sehr gut.

Immer beachten das die Hakenspitze rausschaut sonst geht dann dein Anhieb in's Leere...



Mit Büchsenmais lassen sich die Alet auch noch gut fangen...



Petri Heil :!:
T-Rig

Beitrag von T-Rig »

habakuk hat geschrieben:ps. ein echter geheimtipp sei bei den alet:

wenn du einen im drill verlierst platz wechseln!

jetzt beisst keiner mehr... ein guter fischer sei einer

der an der gleichen stelle mehrere alet fangen kann!


Das trifft bei den alet im luganersee nicht zu. Im herbst konnte ich an der gleichen stelle 2 fangen und 3 andere waren mir abgehakt. Es ging schlag auf schlag und dauerte ca. 20 min. dann ging nix mehr.

Der köder war ein Zip Baits Khamsin 70DR.



Bild



Egli93, schade kannst du nicht mit wobbler fischen. Im winter fängt man alet besonders gut mit kunstködern.
pike-hunter

Beitrag von pike-hunter »

Ja! mit brot läuft bei uns nichts, darum hat es fast keine fischer am see weil die meisten mit brot würmer etc. fischen. Beni und ich konnten schon einen alet verhaften :roll:
fariofreak

Beitrag von fariofreak »

@Egli93:

Wo angelst du denn, dass man erst ab 16 mit Kunstködern fischen darf? Finde ich mal ne doofe Regelung.
Benutzeravatar
Mario
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 886
Registriert: Do 21. Sep 2006, 04:55
Meine Gewässer: Aare 220,Zihlkanal,Bielersee
Wohnort: Selzach
Switzerland

Beitrag von Mario »

Hallo Egli93



ich habe deine Post zu den Friedfischen verschoben.



Eigentlich verhält sich der Döbel/Alet im Winter sehr räuberisch,



wesshalb ich sie ausschliesslich mit dem Wobbler nachstelle.



Mit Käse,Mais ode Frühstücksfleisch bist du aber für das Setzangeln gut bewaffnet.. ein Versuch lohnt es sich alle mal,da die Alet auch im Winter aktiv nach fressbarem suchen :wink:
Saluti

Mario
Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1461
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Been thanked: 1 time
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von bienne0 »

T-rig hat geschrieben:
habakuk hat geschrieben:ps. ein echter geheimtipp sei bei den alet:

wenn du einen im drill verlierst platz wechseln!

jetzt beisst keiner mehr... ein guter fischer sei einer

der an der gleichen stelle mehrere alet fangen kann!


Das trifft bei den alet im luganersee nicht zu. Im herbst konnte ich an der gleichen stelle 2 fangen und 3 andere waren mir abgehakt. Es ging schlag auf schlag und dauerte ca. 20 min. dann ging nix mehr.

Der köder war ein Zip Baits Khamsin 70DR.



Bild



Egli93, schade kannst du nicht mit wobbler fischen. Im winter fängt man alet besonders gut mit kunstködern.


Wo T-rig Recht hat hat er Recht :D
catch-and-release

Beitrag von catch-and-release »

Du willst Alet''Fätze'' fangen?Auf Grund?



Dann Angel mit Frolic. Eine Hand voll beifüttern und es wird nicht lange gehen bis zum ersten Run.
Egli93

Beitrag von Egli93 »

Anfüttern wird schwierig bei der Strömung und 18m Wassertiefe.

man muss die Frolic Ringe aber in eine Strumpfhose packen, spannen und aufs Haar ziehen. Quelle: Fisch und Fang
catch-and-release

Beitrag von catch-and-release »

öhm nein muss man nicht..wenn du es länger als 3-4h draussen lässt dann eventuell damit das Frolic nicht so leicht zerfällt, denke das die Strumpfhose nur als Krebschutz und Schutz vor kleinen Weissfischen o.ä. gedacht ist. Aber da die Weissfische im Winter sowieso zurückhaltender sind sollte dies kein Problem darstellen und bei tieferen Temperaturen löst sich das Frolic auch viel langsamer auf im Wasser. :wink:
Benutzeravatar
fisher91
Beiträge: 1014
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 12:05
Been thanked: 1 time

Beitrag von fisher91 »

Ich möchte auch mal ein fette Winteralet aber mit Naturköder ansitzen ist einfach nicht mein Ding. Mit Mais hab ich schon paar fette Alet gefangen.

Zum Glück wirds bald Frühling. :D
Lieber es Vogelchischtli zemenagle, alse es Nagelchischtli zemevogle.
Antworten

Zurück zu „Futter und Köder“