Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Fragen und Antworten zum Thema Futter für Friedfische/Weissfische.
Antworten
Benutzeravatar
Züriseekalmar
Beiträge: 307
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:43
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Wohnort: Zürich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Switzerland

Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Züriseekalmar »

Hallo Zusammen
Ich dachte bevor es richtig kalt wird geh ich mir noch einen Wintervorrat an Würmern suchen. Ich hab innert kürzester Zeit geschätzte 200 Tauwürmer und Schwarzköpfe in div. Grössen gefunden, was mich riesig gefreut hat. Hier übers Forum habe ich mich bezüglich des Hälterns informiert. Beim Versuch letzten Winter habe ich Erde benutzt, ich hatte dann ziemlich viele Ungezifer drin (obwohl es Migroserde war). Deshalb wollte ich dieses Mal einen Versuch komplet ohne Erde starten. Ich habe deshalb feuchte, aber nicht zu nasse Eierschachteln und etwas Karton genommen. Die ersten drei Tage bin ich täglich in den Keller und hab nach den Würmern geschaut, es schien ihnen gut zu gehen. Nun bin ich eine Woche nicht mehr im Keller gewesen. Als ich heute nach meinen Freunden schaune wollte, hab ich den Geruch schon zwei Türen vorher wargenommen. Sie sind alle gestorben. :cry: :cry: :cry: :cry:
Was habe ich falsch gemacht?
Der Luftschutzkeller, wo die Würmer gelagert wurden, war mit 15Grad wohl nicht schlecht von der Temperatur her, die Boxen hatten grosse Atemlöcher. Ich habe keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe. Schwarzköpfe und Tauwürmer kann man schon zusammen hältern oder? Hat jemand ein paar Tipps? Die ersten zwei Bilder zeigen wie quicklebendig sie waren und so wie auf dem letzten Bild habe ich sie heute vorgefunden. Das Reinigen der Box hat mich echt überwindung gekostet und die armen Würmer, so ganz ohne Nutzen gestorben..
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Züriseekalmar am Fr 6. Nov 2015, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Züriseekalmar
Beiträge: 307
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:43
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Wohnort: Zürich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Switzerland

Re: Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Züriseekalmar »

Sorry die Bilder sind etwas gross aber mit einem Klick in der Mitte könnt ihr den Zoom auf 25% stellen.
Vielleicht muss ich noch kurz erwähnen, das ich die Würmer, bevor ich sie in die Box gelegt habe, kurz mit kühlem aber nicht ganz kaltem Wasser abgespült habe, damit ich sie keine Erde mit Ungeziefer in die Box bringen, dass kann aber nicht das Problem gewesen sein oder? Es waren echt nur ein paar Sekunden, und nach drei Tagen bei täglicher Kontrolle haben die echt noch fit ausgesehen.
Benutzeravatar
Olle
Beiträge: 285
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 14:51
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uster
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Olle »

Was feucht ist, schimmelt. Ausserdem leben die Würmer nicht gerne in nasser oder feuchter Erde oder auf feuchten Eierkartons. Du schläfst ja auch lieber im trockenen Bett, nicht auf einer feuchten Rüeblitorte :lol:

Ich hatte meine Box 2 Jahre lang im Keller und die Kerle haben sogar Junge gekriegt. Erde trocken lassen, nur an der Oberfläche einmal pro Woche grosszügig Wassertropfen mit der Handfläche aufspritzen. Die Erde soll nicht feucht werden, sondern nur vor dem austrocknen bewahrt werden. Den Würmern reicht es, wenn die oberen 5cm feuchter sind als die unteren 5cm.

Zum Futter: Es reicht, wenn Du kleine, nasse Eierkarton-Schnipsel oben auflegst. Auch nicht die gesamte Erde damit bedecken, sonst schimmelt es darunter. So viel fressen sie gar nicht in einer Woche.

Wenn Du nun alle 2 Wochen Würmer zum Fischen entnimmst, dann die Erde mit den Händen tüchtig umgraben. Dadurch verschwinden die alten, trockenen Futter-Schnipsel in der Erde und es kann sich unten am Boden auch keine Feuchtigkeit ansammeln. Befeuchten nur von oben her.

Mehr habe ich auch nicht gemacht (Thread).

Und auch noch: Wenn Du den Würmern eine gute, natürliche Umgebung hinlegst, kann es passieren, dass auch andere Viecher das Hotel mit Vollpension geniessen wollen. Das kannst du akzeptieren oder die Würmer raussuchen und die Erde wechseln :roll:
Gruss, Olle
Benutzeravatar
Züriseekalmar
Beiträge: 307
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:43
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Wohnort: Zürich
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Switzerland

Re: Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Züriseekalmar »

Danke für deine Tipps Olle
Schimmel hab ich keinen gesehen. Ja ich schlaf lieber im Bett, aber ich bin auch kein Wurm :D
Ok, vielleicht wars zu feucht, obwohl ich versucht habe es zu vermeiden, aber du hast recht als ich heute 20 Würmer nachschub gesucht habe, ist mir aufgefallen in was für trockener Erde ich die gefunden habe.
Ich wollte halt den Versuch starte komplet auf Erde zu verzichten, da es laut diesem Forum einige User so machen. Aber das scheint mir wohl nicht die beste Lösung zu sein. Was für Erde hasst du genommen Olle? Aus dem Garten oder aus der Migros/Coop usw? Und wenn du Erde gekauft hasst, welche hasst du gekauft? Behandelte? Unbehandelte?
Waren es bei dir Tauwürmer die sich reproduziert haben oder doch eher Dendros? Denn bei Dendros hab ich das auch mal hinbekommen, aber die Tauwürmer scheinen doch anspruchsvoller zu sein.

Edit: Habs grad gesehen, Torf.
Zuletzt geändert von Züriseekalmar am Sa 7. Nov 2015, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Olle
Beiträge: 285
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 14:51
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uster
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Olle »

Schwarzköpfe zu züchten, ist schwierig. Nur was für Profis. Aber die Aufbewahrung ist kein Problem.
Junge haben nur die Dendros gekriegt.

Torf ist Futter für die Würmer, dann braucht's weniger Eierkartons. Erde geht aber auch, dann braucht's auch mehr Futter.
Gruss, Olle
Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 480
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Has thanked: 31 times
Been thanked: 42 times
Austria

Re: Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Rainbowwarrier »

1. Also deine Würmer hatten viel zu wenig Platz!
2. Nimm keine braunen Kartons und auch keine bunte Zeitungsschnipsel, darin sind diverse Chemikalien enthalten!

Ich hatte immer eine große Styroporbox! Diese war unverschlossen und stand in einer schwarzen Kunststoff-Wanne wie sie Maurer benutzen.
Befüllt wurde sie in mehreren Lagen: Als erstes kommen 3-4 cm. angefeuchtetes Häckselgut vom eigenen Garten. Dann eine gleich dicke Schicht alte Komposterde von einem alten Komposthaufen. So geht die Schichtung weiter bis die Box mehr als die hälfte gefüllt ist, den Abschluss bildet aber immer die Erde. Darauf kommt noch eine dünne Schicht Laub, z.B. von der Birke. Feucht, aber nicht nass!
Den Abschluss bildet Moos aus dem Garten oder Wald.
Die Würmer, die du nach dem fangen nicht waschen sollst, legst du einfach auf das Moos.
Die gesunden verkrümeln sich relativ schnell, diejenigen die an der Oberfläche liegen bleiben sind nicht ok, diese kommen wieder zurück in die Natur.
Regenwasser in Form eines Sprühnebels kommt mit einem Pumpzerstäuber immer nur auf die Moosschicht!
1 mal am Tag ein paar Spritzer reichen aus! So kommen deine Würmer gut über den Winter bzw. bis zu ihrem Einsatz....
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann
Benutzeravatar
Argovia
Beiträge: 22
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:17
Meine Gewässer: Rhein, Aare, ZH-See
Wohnort: Baden
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Alles Verreckt, bräuchte Hilfe beim Hältern von Tauwürmer und Schwarzköpfen

Beitrag von Argovia »

Die Schwarzköpfe sind heikel, Tauwürmer weniger. Schau mal bei Askari, da gibt ne gute Wurmbox und Wurmerde.
Einfach nicht zu viele Würmer hinein tun.

Sind Lebendköder noch erlaubt? :lol:
Antworten

Zurück zu „Futter und Köder“