Schleien angeln

Fragen und Antworten zum Thema Futter für Friedfische/Weissfische.
Antworten
Benutzeravatar
Maerku
Beiträge: 20
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 12:30
Meine Gewässer: Mönchalpbach, Vereinabach, Vernelabach
Switzerland

Re: Schleien angeln

Beitrag von Maerku »

So ich habe jetzt wieder etliche tage an meinem geliebten tümpel verbracht aber bis auf 2 rotaugen und eine fast in den see gezogene rute während dem grillieren tat sich nichts :cry: irgendwie muss ich doch die schleien überlisten, vom aufgeben bin ich jedenfalls noch weit entfernt :twisted:
Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 240
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Has thanked: 34 times
Been thanked: 13 times
Italy

Re: Schleien angeln

Beitrag von Bastler »

Hallo Maerku, das ist die richtige Einstellung :v:
Also, grillieren und Schleien fischen das geht bestimmt.
Aber, wenn Du Schleien fangen willst, musst Du alles vermeiden was Unruhe am Platz betrifft! :wink:
Also eher früh morgens, falls abends Betrieb ist am Wasser!
Hast Du die Fressrouten der Schleien ausmachen können, oder hat es auch Seerosen?
Frühmorgens sind sie bestimmt im Flachwasser, am Seerosen oder Totholz abgrasen. Da muss der Köder hin!
Jetzt noch den selektiven Köder montieren!
An einem schwierigen Gewässer, waren wir mal mit Nacktschnecken erfolgreich!
Und nur Schnecken haben gefangen! Vorrat anlegen, in verschiedenen Größen!
Ich habe Sie einmal mit dem Haken Durchstochen! Entsprechende Größe wählen.
Falls Du Schonhaken verwendest, noch ein Gummistück über die Hakenspitze, zum sichern!
Petri Heil
Gruß bastler
Beni
Beiträge: 499
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Schleien angeln

Beitrag von Beni »

Schleien fange ich meist beim Nachtfischen... auf Grund mit Tauwurm.. Selektiv nach Fressrouten der tinca habe ich nicht gesucht. Tendenziell aber eher nahe am Ufer :up:

mfg & Petri Heil

Beni
Eat, sleep and go fishing! :wohow:
Antworten

Zurück zu „Futter und Köder“