Auf Barben Fischen

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Friedfisch/Weissfisch fangen und dem Gerät rein.
Antworten
Benutzeravatar
Barbe7
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Feb 2021, 15:46
Switzerland

Auf Barben Fischen

Beitrag von Barbe7 »

Hallo Zämä

Ich bin neu hier auf der Seite, Ich möchte auf Barben Fischen habe noch keine Erfahrungen, hat vielleicht jemand Erfahrungen mit Barben gemacht? Gute Gewässer im Kanton Bern, Köder , Ich habe auch gelesen das Barben im Drill Richtung Strömung abziehen, und es ein sehr gutes Gefühlsein muss mit diesem Fisch im Drill zu sein. Ich wäre sehr froh um antworten von euch.


Freundliche Grüsse

Barbe7
Nemo22
Beiträge: 25
Registriert: So 11. Okt 2020, 22:04
Meine Gewässer: Zürich-Obersee
Wohnort: Kaltbrunn
Has thanked: 14 times
Been thanked: 32 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Nemo22 »

Hallo Barbe7

Ich kann dir keine Tipps für den Kt. Bern geben, jedoch habe ich fast 30 Jahre im Rhein bei Schaffhausen gefischt und jede Menge an Barben gefangen. Das mit dem Drill kann ich nur bestätigen. Eine Barbe in der Strömung geht ab wie eine Dampflock :) Macht riesen Spass und als Jungfischer hat mir nach dem Drill auch schon mal der Arm geschmerzt.
Was den Fang der Barben angeht ist, dass sie am besten mit der Grundangel gefangen werden. Zapfen geht auch, ist als Anfänger sicherlich schwieriger. Daher empfehle ich dir die Grundmontage. Vorfach sollte nicht zu dünn gewählt werden, je nach Grösse der Barben in deinem Gewässer min. 0.25mm. Als Köder haben sich immer wieder Käse, Brot, Mais oder auch Wurm bewährt. Am besten lief aber immer der Edamer-Käse :)
Falls du dich für die Methode mit dem Zapfen entscheidest, ist es wichtig, dass du das Vorfach etwas länger wählst und den Köder leicht dem Grund nach rollen lässt. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und falls du noch weitere Fragen hast, dann melde dich doch einfach.
Petri Heil.

Gruss Nemo22
Benutzeravatar
Anfängerfischer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 14:03
Meine Gewässer: Pfäffikersee, Greifensee, Glatt
Wohnort: Fehraltorf
Has thanked: 28 times
Been thanked: 33 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Anfängerfischer »

Ich habe letzten Sommer relativ viele Barben am Fluss auf Haferflocken gefangen. Gut bewährt hat sich bei mir auch eine Grundmontage, meist sogar eine Karpfenhaarmontage. Dabei habe ich durch die Schlaufe am Ende der Montage ein Wirbel gewickelt und ein Haferflockengemisch zu Bällchen von 1-2cm gerollt und um den Wirbel gedrückt. Haferflocken mit Wasser mischen bis es pampig wird und dann hält das relativ gut. lg Nico
Benutzeravatar
Barbe7
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Feb 2021, 15:46
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Barbe7 »

Hallo Nemo22 und Nico
Ich danke euch vielmals für Infos zu denn Barben, tönt sehr interessant spannend wie diese Fische, im Drill abgehen ein richtiger Kickdown und mit Armschmerzen so muss richtiges Fischen sein. Mein Zielfisch ist die Barbe. Finde denn Fisch sehr interessant Lebensweise usw. Auf was Fischt Ihr sonst noch so? Ich habe auch gelesen das Barben Blut Giftig ist, und denn Barben Kaviar ist das so? Wie gross waren die Barben die ihr gefischt habt? Ich habe gelesen das Barben Fleisch als Delikatesse gilt. Wie seht Ihr das ? Wie bereiten Sie das Barben Fleisch zu?
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 177
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Has thanked: 12 times
Been thanked: 61 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Tinca »

Der Roggen von Barben ist leicht giftig und sollte nicht gegessen werden. Alles andere ist in Ordnung.

Am Rhein nach dem Rheinfall bei Schaffhausen sind die meisten Barben im Bereich von 50-65cm gross. In den letzten Hitzejahren hat der Bestand leider sehr gelitten und letztes Jahr habe ich keine grössere gefangen. Dafür ein paar kleine im 40cm-Bereich.
Vom Fleisch her sind Barben "OK" aus meiner Sicht. Ich bevorzuge andere Arten. Barben sind bei mir immer irgendwie trocken. Ich habe schon sehr viel versucht..
Die Fischmethoden und das verwendete Gerät hängen sehr stark vom jeweiligen Gewässer ab. Der Rhein hat in meinem Revier eine relativ starke Strömung und es hat viele grosse Karpfen im Gebiet. Das heisst, das Gerät muss relativ grob sein (35er Schnur etc.). Das führt dazu, dass einige Barbenbisse verloren gehen. Auch die ebenfalls vorhandenen Schleien in der Grösse von 40-45cm lassen sich so nur selten fangen.
Aus Faulheit nehme ich meistens Mais als Köder. Der lässt sich am einfachsten transportieren und handhaben.

Von den im Rhein auf Mais zu fangenden Fischarten habe ich folgende Reihenfolge:
fischen:
Karpfen (ein 80cm-Karpfen kann locker 50m Schnur abziehen bei seiner Flucht flussabwärts).
Barbe
Alet
Schleie (das zu verwendende Angelgerät ist zu grob, es ist ein reines einziehen der Fische)
Brachsmen
Rest (es gibt gelegentlich Rotaugen/Rotfedern).

essen:
Schleie
Brachsmen
Alet
Rotauge/Rotfeder
Barbe
Karpfen (die grossen Exemplare sollten vermieden werden. die sind oft nicht mehr gut).
Benutzeravatar
Anfängerfischer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 14:03
Meine Gewässer: Pfäffikersee, Greifensee, Glatt
Wohnort: Fehraltorf
Has thanked: 28 times
Been thanked: 33 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Anfängerfischer »

In dem Gewässer in dem ich fische, kann man sie kaum Essen, so wurde es mir jedenfalls von den langjährigen Fischern dort gesagt. Hauptsächlich glaube ich wegen den Ablagerungen im Bauch und dem Geruch des Fleisches. Aus diesem Grund habe ich auch noch nie eine gegessen. Was aber auch zu Folge hat das es viele schöne grössere hat bis ca. 80cm. Selber habe ich so bis 60-70cm gefangen. Nebst Barben fange ich auch noch Alet's als Beifang.
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 177
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Has thanked: 12 times
Been thanked: 61 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Tinca »

Deiner Angabe zufolge fischst du in der Glatt. Ja, die Glatt gehört zu den (zum Glück nur noch wenigen) Gewässern von denen man nicht zu viele Barben essen sollte.
Benutzeravatar
Anfängerfischer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 14:03
Meine Gewässer: Pfäffikersee, Greifensee, Glatt
Wohnort: Fehraltorf
Has thanked: 28 times
Been thanked: 33 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Anfängerfischer »

Ja genau. Das gleiche gilt aber auch für die Alet's, die auch nicht wirklich gut schmecken.
Nemo22
Beiträge: 25
Registriert: So 11. Okt 2020, 22:04
Meine Gewässer: Zürich-Obersee
Wohnort: Kaltbrunn
Has thanked: 14 times
Been thanked: 32 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Nemo22 »

Hallo Barbe7

Die Barben welche ich im Rhein gefangen habe, schwammen oberhalb des Kraftwerks bei SH. Zum verzehr ist zu beachten, dass die Barbe meiner Meinung nach nicht so schlecht schmeckt. Das Fleisch ist relativ fest, neigt aber ein wenig dazu trocken zu sein. Ebenfalls würde ich empfehlen die Barben für den Verzehr aus dem kalten Wasser zu fangen. Sprich im Winter oder im Frühling. Sommer und Herbst würde ich nicht empfehlen, da das Fleisch nicht sehr schmackhaft ist. Meistens habe ich aus den Barben eine Art Kottelets gemacht und dieses gut durchgebraten. Das Fleisch eignet sich auch für Fischburger.
Meine Zielfische sind im Normalfall aber eher Forelle, Aesche, Hecht und Felche.

Gruss Nemo22
Benutzeravatar
Barbe7
Beiträge: 6
Registriert: So 28. Feb 2021, 15:46
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Barbe7 »

Hallo Zämä
Ich danke euch für die Infos, und die Erfahrungen die Ihr gemacht habt beim Barben Fischen, Ich schaue mal für auf Barben zu Fischen , jemand auch aus dem Kanton Bern ? Warum nicht mal ev zusammen auf Barben fang gehen. Was meint Ihr?
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 204
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Has thanked: 32 times
Been thanked: 64 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Andreas »

Hallo Barbe
Ich fische nicht auf Barben und komme auch nicht mit. :wink:
In Thun im Schifffahrtskanal hat es aufjeden Fall ein paar sowie auch in der Aare um Bern findest du sicher ein paar.
Infos sind auch auf der Seite vo Kanton zu finden.
https://www.vol.be.ch/vol/de/index/natu ... barbe.html
Benutzeravatar
Allroundangler
Beiträge: 121
Registriert: So 6. Dez 2015, 16:14
Meine Gewässer: Aare kanton solothurn, Dünnern
Has thanked: 1 time
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Allroundangler »

Im moment machst du es am besten so: schnapp dir eine Relativ weiche rute, 22er hauptschnur mit einem kleinen haken direkt an der hauptschnur, je nach strömung noch ein paar schrotbleie. Dann gehst du die flachen, mittelschnell fliessenden Strecken mit der Sonnenbrille absuchen. Wenn du einen Trupp gefunden hast einfach einwenig frisches Toastbrot um den haken und auf sicht ca 5-10 meter oberhalb der Barben hinwerfen, und am Grund schleiffen lassen. Klappt garantiert!
gruess
Benutzeravatar
CH-Simon
Beiträge: 70
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 12:58
Meine Gewässer: Greifensee/PfäffikerseeZH/Glatt Revier 205und206
Has thanked: 4 times
Been thanked: 28 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von CH-Simon »

Wurde eigentlich alles gesagt. Angle auch meist im Fluss auf Barbe u Doebel. Meine Erfahrung: Brot oder Kaese! Grundmontage, that‘s it. petri heil
Benutzeravatar
CH-Simon
Beiträge: 70
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 12:58
Meine Gewässer: Greifensee/PfäffikerseeZH/Glatt Revier 205und206
Has thanked: 4 times
Been thanked: 28 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von CH-Simon »

Barbe wurde von nicht gefährdet auf gefährdet eingestuft
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 177
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Has thanked: 12 times
Been thanked: 61 times
Switzerland

Re: Auf Barben Fischen

Beitrag von Tinca »

Und? In einigen Gewässern sind die Bestände deutlich zurückgegangen während sie in anderen gut bis sehr gut sind
Antworten

Zurück zu „Friedfische / Weissfische und das Gerät“