Burgäschisee Rotfedern (Zwischenbericht)

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Eglifischer24

Re:

Beitrag von Eglifischer24 » Fr 8. Jun 2012, 16:39

astacus hat geschrieben:zum thema grösse der sonnenbarsche schliesse ich ich huldi und fängtnix an, im burgäschisee bleiben die meisten extrem klein. wenn ich dort solche über etwa 15cm fangen würde, würde ich die sofort entnehmen und verspeisen. aber eben, zeigt mir mal sonnenbarsche in dieser grösse im burgäschisee...

und dann zum thema, was man mit den gefangenen sonnebarschen machen soll:
manche werden sich noch an den thread von diesem frühling erinnern, wo ein inzwischen gesperrter user die fischlein verbrannt hat. töten ohne zu verwerten geht ja bestimmt nicht, zumal mit der entnahme von ein paar sonnenbarschen der bestand im burgäschisee nicht im geringsten reduziert wird. da ist es meiner meinung nach allemal besser, die fische wieder zu releasen. und das, obwohl meine haltung gegenüber neozoen ja bekannt sein dürfte.
katzenfutter fände ich hingegen keine schlechte lösung, weil schliesslich normales katzenfutter in aller regel weder ökologisch noch tierschützerisch akzeptabel ist. ich habe zwar eine katze, diese ist allerdings extrem "schnäderfrässig" und mag keinen fisch. ich habe ihr probehalber schon lachs, egli und rotfeder vorgesetzt, nichts von alledem hat sie gefressen (dafür ich :D ). nur ein bestimmtes trockenfutter mit hühnchen ist ihr recht...
wer also irgend eine sinnvolle verwendung für die fischlein hat, soll bitte so viel wie möglich entnehmen. aber nicht für den abfall...
Fängtnix hat geschrieben:Laut Pesche sollen wir noch 2-3 Wochen warten, dann soll's richtig rund gehen am Burgäschisee...
im bugäschisee hatte ich auch nur einmal das glück einen grösseren zu fangen der war 15 cm lang. aber sonst auch nur kleine.
da bin ich skeptisch, schliesslich war im burgäschisee bisher das ganze jahr nicht der hit. sicherlich wirds in den nächsten wochen etwas besser, aber wohl nicht zu vergleichen mit den letzten jahren. damals war ich zwar nicht da, die sollen aber sehr gut gewesen sein.

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Fried-/Weissfische“