Welche Gewichte/Bleie benutzt ihr?

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Karpfenfischen und dem Gerät rein.
Antworten
catch-and-release

Welche Gewichte/Bleie benutzt ihr?

Beitrag von catch-and-release » Mo 3. Dez 2007, 20:18

-Fest-und/oder Laufblei?

-Sorte ( Carp Ball,Grippa,Sechskant etc.)

-Gewicht?

-evtl. Marke



Ich fische fast aussschliesslich Quantum Inline Leads in den Gewichten 50g und 70g.

http://www.s-w-ausruestung.de/catalog/i ... 20lead.JPG

fishcatcha85

Beitrag von fishcatcha85 » Mo 3. Dez 2007, 20:44

fürs karpfenangeln nur festblei... inline oder am arm ab 80g



mein kumpel benutzt meistens die fox inlines... funktionieren tun sie aber ich find diese etwas teuer

Benutzeravatar
Wintzi-Mc
Beiträge: 502
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 15:46
Meine Gewässer: Berner Oberland, Gürbe und Berner Aare
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von Wintzi-Mc » Mo 3. Dez 2007, 21:00

Für auf Forellen zum "Füehlere" Laufblei mit Wirbel 3 Gramm.

Mit Zapfen 2,5 Gramm Olivenblei mit Wirbel.
Zuletzt geändert von Wintzi-Mc am Sa 8. Mär 2008, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss & Petri,

Willy





Fischerei Tagebuch

catch-and-release

Beitrag von catch-and-release » Di 4. Dez 2007, 18:10

öhm..ist zwar das Karpfenabteil aber was ist ''füehlere''?



Meinst du Tippfischen?

Benutzeravatar
Wintzi-Mc
Beiträge: 502
Registriert: Sa 24. Nov 2007, 15:46
Meine Gewässer: Berner Oberland, Gürbe und Berner Aare
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von Wintzi-Mc » Di 4. Dez 2007, 18:14

uuppsss das habe ich übersehen sorry :D



"Füehlere" ist nur mit einem Blei und dem Haken damit man gut beim Bachfischen die Gumpen abfischen kann Richtiger name ist Tippfischen.
Zuletzt geändert von Wintzi-Mc am Sa 8. Mär 2008, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss & Petri,

Willy





Fischerei Tagebuch

Helmut

Beitrag von Helmut » Di 4. Dez 2007, 18:23

Für´s Karpfenfischen benütze ich meist Stehaufbleie zwischen 20 und 30 Gramm. Auf höhere Gewichte greife ich nicht zurück, weil ich erstens nicht in so großer Entfernung fische und zweitens auch bei der Haarmontage lieber selbst den Anhieb setze :wink:

Ist aber reine Geschmackssache das ich das der Selbsthakmontage vorziehe :wink:

Pesche

Beitrag von Pesche » Di 4. Dez 2007, 19:35

Beim Grundangeln verwende ich entweder ein Strömungsblei oder (gerade erst angeschafft) ein Noppenblei an ner Durchlaufmontage. Gewichte von 40 - 100g, je nach Strömung

pius

Beitrag von pius » Mi 5. Dez 2007, 06:03

beim karfpenfischenverwende ich meist 110g bleie mit fixmontage



Bild

catch-and-release

Beitrag von catch-and-release » Fr 7. Dez 2007, 18:30

schöner Fisch Pius! umgebung Luzern?

Benutzeravatar
Nicolas
Beiträge: 158
Registriert: Di 30. Jan 2007, 19:14

Beitrag von Nicolas » Fr 7. Dez 2007, 18:34

Hallo Zusammen



Meistens verwende ich Bleie um die 100-110gr. :wink:

Angeln tue ich meist mit Leadclip. :wink:



Mit lieben Grüssen



Nicolas

Real-Carphunter

Beitrag von Real-Carphunter » Fr 7. Dez 2007, 19:47

Ich verwende zwischen 70 und 100 gr. Muschelbleie bei der Haarmontage.

Beim Spiralfischen zwischen 100 und 150 gr.



Greez Roger

aleks

Beitrag von aleks » Fr 7. Dez 2007, 19:52

kommt drauf an was für gewässer, wenns brachsmenregion, nehm ich au nur 15 gramm bleie olive, u.a. wenn s ne starke strömung ist wie am limmat wenns regnet, nehm ich 80 -100 gramm , wobei wenn ´n aal wie bei mir dann beisst, dann hakt er sich selber, war zumindest so bei mir, hat vor und nachteil,

einige fische wie schleie sind da schon vorsichtiger, die checken eher den clou....:) daher würd ich so wenig wie nur möglich nehmen, um besser selber ansetzen zu können.

gruss ;)

Benutzeravatar
koi
Beiträge: 11
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 21:08
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten, Aare, Rhein
Wohnort: 5620 Bremgarten
Switzerland

Beitrag von koi » Fr 7. Mär 2008, 22:44

Im "modernen" Karpfenangeln wird heute zu 95 % mit Festblei geangelt.

Um den Effekt dieser Methode zu erreichen ist mindestens 80 gramm nötig. Die meisten Karpfenangeler verwenden aber 110 - 140 gramm Bleie.

Im Fluss (je nach Strömung) oder im See beim Longrange fischen (Distanzen zwischen 150 - und 400 Meter) werden Bleie bis 250 gramm verwendet. Beim Longrange fischen wird auch mit geflochtener Schur gefischt, da wegen der Dehnung bei einer monofilen Schnur die Bisse nicht mehr zuverlässig angezeigt werden.

Fischli-Frau

Beitrag von Fischli-Frau » Sa 8. Mär 2008, 09:15

da ich nur am Rhein Fische, nutze ich Bleie von 60 - 250g je nach dem wie die Strömung ist. Aber am liebsten habe ich 80 - 100 g dran. Da sehe ich auch noch feine Bisse wenn ich das Glöcki "Windstille" etwas ziehe.

Antworten

Zurück zu „ Karpfenfischen und das Gerät“