Karpfen zu Weihnachten

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Karpfenfischen und dem Gerät rein.
Antworten
Wasabi

Karpfen zu Weihnachten

Beitrag von Wasabi » Di 13. Nov 2007, 16:22

Hallo Zäme.



Traditionsgemäss esse ich und meine Familie Karpfen zu Weihnachten.

Nun kam mir der Gedanke das ich dieses Jahr den Karpfen gerne selber fangen möchte :wink:



Leider finde ich sehr spärliche Info's wo es bei uns (Kt.Bern) Karpfen tatsächlich gibt die man auch fangen kann :roll: . Hat es im Wohlensee Karpfen? Moosseesee? Bielersee? Vorallem wo an den Seen wäre natürlich interessant.



Bei einem Spaziergang an der Aare (208) oberhalb dem Stauwehr habe ich schon Karpfen gsehen, dort ist aber Schongebiet.



Danke für die info's.



Gruäss

Andreas

Pädu

Re: Karpfen zu Weihnachten

Beitrag von Pädu » Di 13. Nov 2007, 16:50

hallo


WASABI hat geschrieben: Hat es im Wohlensee Karpfen? Moosseesee? Bielersee? Vorallem wo an den Seen wäre natürlich interessant.




im moossee hat es karpfen , sind aber so viel ich weis nicht so einfach zu fangen



P.S. ich habe schon des öftern karpfenangler gesehen

Jänu

Beitrag von Jänu » Di 13. Nov 2007, 19:08

Beim Schwimmbad am Moossee wird durch die Badegäste im Sommer der Boden aufgewühlt, was dann Abends die Karpfen anlockt. Hab mal gesehen, wie ein Fischer innerhalb kurzer Zeit einen schönen Karpfen und eine Schleie gefangen hat. Ob die Karpfen in der kalten Zeit auch dort fressen weiss ich jedoch nicht.

Salmoniformes

Beitrag von Salmoniformes » Di 13. Nov 2007, 19:12

das interessiert mich auch sehr, ich habe nämlich schon seit jahren denn narren gefressen an diesen tieren und jetzt will ich mich auch getrauen nach ihnen zu fischen :D

pius

Beitrag von pius » Di 13. Nov 2007, 20:00

wers jetzt auf die karpfen probieren will,

braucht aber sehr viel sitzfleisch,

und am besten auch viel erfahrung.

sind nicht leicht an den hacken zu kriegen im winter.

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Beitrag von petrijünger79 » Di 13. Nov 2007, 20:23

im Moossee hat es viele und sehr grosse karpfen....wo weiss ich aber nicht

T-Rig

Beitrag von T-Rig » Di 13. Nov 2007, 20:29

petrijünger79 hat geschrieben:im Moossee hat es viele und sehr grosse karpfen....wo weiss ich aber nicht


Wie weisst du denn das es karpfen hat, wenn du nicht weisst wo sie sind? :D

Benutzeravatar
fisher91
Beiträge: 1014
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 12:05

Beitrag von fisher91 » Di 13. Nov 2007, 20:58

Was heisst hier wo?? Die Fische halten sich im ganzen See auf.
Lieber es Vogelchischtli zemenagle, alse es Nagelchischtli zemevogle.

Wasabi

Beitrag von Wasabi » Mi 14. Nov 2007, 11:20

Hallo.



Merci für die info's.



fisher91



Nun der Moosssee ist zwar nicht sooo gross aber einfach nur die Rute rauswerfen und warten bei der kälte...naja weiss nicht... wenigsten bei welcher teil des See wurden Karpfen gesehen oder gefangen wäre schon hilfreich.



Wie Pius schon sagt, es ist schon schwer genug einen Karpfen jetzt zu fangen. Dann möchte ich wenigsten schon dort probieren wo welche auch sicher sind :)



Anfüttern darf man ja nicht....



So wie es aussieht werde ich mal im Moosssee mein glück versuchen.... :roll:



Gruss

Andreas

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Beitrag von petrijünger79 » Mi 14. Nov 2007, 11:50

letzten November hab ich vorne bei der Badi ein Fischer gesehen der ein ganz stattliches Exemplar rausgezogen hat. Ein Kollege von mir hat mal einen links vom Bootsverleih vor dem kleinen Kanal gefangen. Weiss aber nicht zu welcher Jahreszeit.

Wasabi

Beitrag von Wasabi » Mi 14. Nov 2007, 16:07

Merci für die info's.



Ich hätte jetzt auch dort bei dem Elektrohäuschen probiert, habe dort oft Blasen aufsteigen sehen und wie Fische aufsteigen sehen, sah aber leider nicht welche sorte...



Badi..auch eine gute idee..



Gruss

Andreas

Antworten

Zurück zu „ Karpfenfischen und das Gerät“