Mein erster Karpfen

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Horst Schlümmer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 15:56
Meine Gewässer: Reuss, Vierwaldstätter-, Zuger- & Rotsee
Wohnort: Zentralschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Mein erster Karpfen

Beitrag von Horst Schlümmer » So 28. Okt 2007, 21:24

Heute Mittag bin ich mit meinem Kollegen an einem nahegelegenen Weiher Würmlibaden gegangen. Haben 4 Ruten auf Grund ausgelegt mit jeweils einem 20gr Sargblei (Laufblei), Gummistopper, Karabiner & Weissfischhaken bestückt mit je 3 Stück Dendro Mittelgross Würmer.



Die erste halbe Stunde lief nichts, also haben wir erst mal ein Sandwich verdrückt. Kaum war das Sandwich verspiesen wollte mein Kollege nachsehen wie es unseren lieben Würmern geht. Während dem relativ schnellen einziehen der Rute Nr. 1 plötzlich ein Anschlag. Zuerst dachten wir an einen Hänger, was sich jedoch sehr bald als Trugschluss erwies. Nach kurzem aber heftigem Drill waren wir doch ziemlich erstaunt als ein schöner Hecht (ca. 70cm) am Haken zappelte. Nach kurzer Fotosession wurde der Esox wieder freigelassen und die Rute erneut mit Würmern bestückt.



Nach einigen Minuten ein leichtes zupfen an Rute Nr.4, sofort reingedrillt und siehe da, eine schöne Rotfeder ca. 20cm. Danach lange Zeit Ruhe. Plötzlich ein Anschlag auf Rute Nr. 2 (leider das schwächste Gerät unter den vier Ruten). Heftiger Drill, Bremse macht einen Heidenlärm. Als wir den Fisch zu ersten mal sehen schleicht sich ein fettes Grinsen in unsere Gesichter ! Das ist ja ein Riese ! Aber was könnte es wohl sein ? Brachse ein weiterer Hecht oder gar der langersehnte Karpfen ?? Nochmal herangedrillt dann verheddert sich die Schnüre von Rute Nr. 2 und Nr. 3., der Fisch schlägt wild um sich und wir kriegen die Quittung fürs fischen ohne Vorfach in Form einer gerissenen Schnur. MIST !!!!!



Einige Zeit später - nach einer weiteren kleinen Rotfeder und einem 19er Egli - wieder ein heftiger Anschlag. Diesmal auf Rute Nr. 3. Nach kurzem aufregendem Drill zappelt offenbar ein grosser Brachsen am zu schwachen Gerät. Kurz vor dem Kescher folgt ein letzter verzweifelter Befreiungsversuch welcher leider erfolgreich war. Bye bye Brachse, hallo Tränen !



Der Nachmittag neigt sich langsam dem Ende zu und wir wollen schon langsam zusammenpacken als Rute Nr. 1 (Die stärkste im Bunde) beinahe ins Wasser gezogen wird. Rute gepackt, Anhieb gesetzt und sofort folgt eine Flucht wie ich sie noch nie erlebt habe. Die Bremse schreit richtiggehend und in dem Moment bin ich verdammt froh das ich auf der Rute eine 30er Schnur und extrastarken Wirbel und einen grösseren Haken montiert habe. Der Fisch am anderen Ende der Rute geht ab wie Schmidts Katze. Kaum rangedrillt, schon wieder eine extrem kräftige Flucht. Entweder richtung offenes Wasser oder unter die tief hängenden Äste. Nach ca. 10 Minütigem Kampf kriegen wir das Tier zum ersten mal zu Gesicht. Ein richtig fetter Schuppenkarpfen !! Dank guter Feumerarbeit meines Kumpels konnten wir das Vieh an Land wuchten. Meine Hände zittern. Endlich, mein erster Karpfen und gleich so ein Mocken !!!!!! Der war geschätzte 60cm lang und ca. 6 Kilo schwer. Hatte leider keine Waage dabei. Haken entfernt, Fotosession mit Karpfen, mit meinem Kumpel abgeklatscht und dann wurde der Fisch wieder in sein nasses Element entlassen.



Sowas nennt man dann wohl ein geiler Tag am Weiher !!!!!







Bild



Bild

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 4 Mal
New Zealand

Beitrag von gonefishing » So 28. Okt 2007, 21:38

Petri zum ersten Karpfen!

Mit Gerät das ein Braxn abreissen kann sollte man aber nicht auf Karpfen fischen. Lieber mit 2 statt 4 Ruten und keine Piercings verteilen...



Gruss, Mattu

pike-hunter

Beitrag von pike-hunter » So 28. Okt 2007, 21:39

Sowas nennt man dann wohl ein geiler Tag am Weiher !!!!!




GEnau! so nennt mann ihn 8)

Benutzeravatar
Horst Schlümmer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 15:56
Meine Gewässer: Reuss, Vierwaldstätter-, Zuger- & Rotsee
Wohnort: Zentralschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Beitrag von Horst Schlümmer » So 28. Okt 2007, 21:50

gonefishing hat geschrieben:Petri zum ersten Karpfen!

Mit Gerät das ein Braxn abreissen kann sollte man aber nicht auf Karpfen fischen. Lieber mit 2 statt 4 Ruten und keine Piercings verteilen...



Gruss, Mattu


Werd ich mir merken ! War total überrascht von dem Karpfen. Nächstes mal werde ich besser ausgerüstet sein 8)

Spinnfischer

Beitrag von Spinnfischer » Mo 29. Okt 2007, 19:39

Will auch ma einen Karpfen :(





Trozdem! Petri Heil

Benutzeravatar
Himmeli
Beiträge: 270
Registriert: Fr 19. Okt 2007, 18:59
Meine Gewässer: Bodensee
Wohnort: Egnach, Bodensee

Beitrag von Himmeli » Mo 29. Okt 2007, 19:48

Petri Horst, packender Bericht.

Der Hecht ist also voll auf die Würmer abgefahren? War wohl ein Selbstmörder.



Gruss Himmeli
Gruss Himmeli
Es kann immer alles passieren!

Benutzeravatar
GsusFreaK
Beiträge: 1799
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 22:19
Meine Gewässer: Thunersee
Wohnort: Thun

Beitrag von GsusFreaK » Mo 29. Okt 2007, 19:52

Petri zum Bericht!



an einem Weiher zu angeln gehört zu einer meinen kleinen Anglerträume. Hab aber hier leider nichts gefunden
Gruss Flo

Benutzeravatar
Uwe
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 19:10
Meine Gewässer: Neuenburgersee /Bielersee - eigentlich überall
Wohnort: Erlach
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Beitrag von Uwe » Mo 29. Okt 2007, 20:41

Gratuliere,

zu Deinem Karpfen, dickes Petri :!: :!:
Gruss Uwe
Eine Seeforelle zu fangen ist wie ein wunderschöner Sonnenuntergang. Man kann es nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Bild

Bachfischer

Beitrag von Bachfischer » Mo 29. Okt 2007, 21:19

Petri zum schönen Angeltag!

Benutzeravatar
Horst Schlümmer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 15:56
Meine Gewässer: Reuss, Vierwaldstätter-, Zuger- & Rotsee
Wohnort: Zentralschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Beitrag von Horst Schlümmer » Di 30. Okt 2007, 00:54

Himmeli hat geschrieben:Petri Horst, packender Bericht.

Der Hecht ist also voll auf die Würmer abgefahren? War wohl ein Selbstmörder.



Gruss Himmeli


Hab ich bislang auch noch nie gehört das ein Hecht auf Würmer beisst, aber dafür war die Freude umso grösser :lol:

Benutzeravatar
Horst Schlümmer
Beiträge: 649
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 15:56
Meine Gewässer: Reuss, Vierwaldstätter-, Zuger- & Rotsee
Wohnort: Zentralschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Beitrag von Horst Schlümmer » Di 30. Okt 2007, 01:02

GsusFreaK hat geschrieben:Petri zum Bericht!



an einem Weiher zu angeln gehört zu einer meinen kleinen Anglerträume. Hab aber hier leider nichts gefunden


Guckst du hier: viewtopic.php?t=3233



Da ist bestimmt auch für dich was dabei. Klapperst halt mal die Weiher und Teiche in deiner Umgebung ab. Hast du was vielversprechendes gefunden, machst du den Besitzer/Pächter ausfindig und bietest ihm eine Flasche guten Wein an im Tausch gegen einen Tag c&r an seinem Gewässer. Der Ton macht die Musik ! :wink:

Benutzeravatar
Mario
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 886
Registriert: Do 21. Sep 2006, 04:55
Meine Gewässer: Aare 220,Zihlkanal,Bielersee
Wohnort: Selzach
Switzerland

Beitrag von Mario » Di 30. Okt 2007, 05:47

Hi Horst



Super Bericht,danke



Petri zu deinem geglücktem Fangtag :up:
Saluti

Mario

Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1459
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von bienne0 » Di 30. Okt 2007, 07:58

gonefishing hat geschrieben:Petri zum ersten Karpfen!

Mit Gerät das ein Braxn abreissen kann sollte man aber nicht auf Karpfen fischen. Lieber mit 2 statt 4 Ruten und keine Piercings verteilen...



Gruss, Mattu


Kann ich mich Mattu nur anschliessen.

Dickes Petri zu deinem erstem Wasserschwein.

Benutzeravatar
CatchTheCarp
Beiträge: 158
Registriert: Di 4. Okt 2011, 11:34
Meine Gewässer: Murtensee, Aare, Bielersee, Vierwaldstättersee
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Switzerland

Re: Mein erster Karpfen

Beitrag von CatchTheCarp » Mi 5. Okt 2011, 08:44

Gratuliere zum schönen Schuppenkarpfen...darf man wissen wo sich dieser Weiher befindet?

Benutzeravatar
genoni33
Beiträge: 397
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 15:40
Meine Gewässer: Sihl,Valle Maggia, Limmat, ZHSee, Bodensee
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Mein erster Karpfen

Beitrag von genoni33 » Mi 5. Okt 2011, 16:21

ämm, der Tread ist schon echt alt, ich glaube nicht das du eine Antwort erhalten wirst.
...Flyfishing...

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Karpfenfischen“