Karpfenangeln im Winter

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 51
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Andreas K. » So 2. Dez 2018, 22:31

Hallo Karpfenfreunde... da nun mittlerweile die Tage kurz sind und die Temperaturen nicht sehr Karpfen freundlich, habe ich auch seit Oktober keinen Ansitz mehr auf Karpfen gemacht. Leider auch weil mein Hausgewässer ab mitte Oktober Schonzeit/Angelverbot bis Mai hat und ich somit mein Equipment „eingelagert“ habe..

Nun juckt es aber halt trotzdem mal wieder die Grundmontage auszuwerfen und auf das ersehnte piepen des Bissanzeigers zu warten :mrgreen:

Nur: Wo?!?

Habt Ihr Winterspots? Macht Ihr auch Winterpause?
Angelt Ihr Alternative auf andere Zielfische?
( habe schon überlegt die lange Pause auf Karpfen mit KuKö angeln auf Raubfische auszuweiten.....)


Gerne Tips oder Hinweise wenns um Karpfen-Winter angeln geht :lol:

Vorzugsweise Regionen BE/SO/AG/LU/ZH

Und ja: Greifensee ist mir bekannt und auch Patent vorhanden, aber innert 21!!! ansitzen und keinerlei Fangerfolg ziemlich demotivierend dort wieder hinzugehen :lol:

Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Marko95
Beiträge: 51
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 19:03
Meine Gewässer: Pfäffiker- Greifen- und Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Marko95 » Mo 3. Dez 2018, 06:53

Moin

Hast du es schon am Pfäffikersee probiert mit Karpfen Ansitz?

Alternative: Trüschen, Egli(Zuger oder 4 Waldstättersee) und Hechte (am ZH-See keine Schonzeit und mass) würde es mit Köfi auf Grundmontagen vesuchen hab in letzter Zeit ein paar Fischer gesehen die so Ihr Glück versuchen.

Gruss und Petri in denn Wintermonaten.

Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 51
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Andreas K. » Mo 3. Dez 2018, 09:32

Sali, nein am Pfäffikersee habe ich noch nie geangelt... habe zwar auch schon gehört das es dort eventuell interessanter als am Greifensee sein kann mit Karpfen... Schleien sind dort anscheinend sehr gut vertreten.

Jedoch Hat es anscheinend noch weniger Uferplätze als am Greifensee?

Benutzeravatar
Allroundangler
Beiträge: 109
Registriert: So 6. Dez 2015, 16:14
Meine Gewässer: Aare kanton solothurn, Dünnern
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Allroundangler » Mo 3. Dez 2018, 10:34

Hey
Wie wärs mit ansitzangeln auf Barben und Alet?
Funktioniert im moment noch immer ziemlich gut und sie stehen zumindest bei mir immer noch an den Herbstplätzen, also in mittelstarker Strömung in 1 bis 3 metern tiefe. Zb unterhalb vom Stauwehr in winznau wäre eine möglichkeit an den Strömungskanten. (Achtung viele untermassige Bafos auf wurm/Made)
Gruess Marco

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 3. Dez 2018, 10:48

Der Pfäffikersee hat einen super Karpfenbestand aber ,wie du schon erwähnt hast, es hat nur wenige Plätze um ihnen nach zu stellen...
Und meistens sind die Plätze gut belegt mit Fischern.
Ich würde also früh aufstehen!! Zumindest in den Sommermonaten, im Winter sind die Felchenfischer meistens noch zuhause bis ende Feb. Da könntest du Platz finden ohne Probleme.
Bei Pfäffikon hat es ja gleich 3Stege, dort habe ich schon viele Karpfen am Ufer liegen sehen.
Gewisse mit 20kg+... Dort wie auch in Seegräben wird das ganze Jahr durch von paar specialisten angefüttert... Ist zwar verboten, aber wenn die das machen darf ich auch ihre Spots verraten!!

Am Greifensee hat es auch einen Superbestand, nur sitzen sie meistens dort wo man nicht hin kommt vom Ufer her oder sie sitzen direkt im Naturschutzgebiet.
In Mönchaltdorf fangen sie jedes Jahr grosse Karpfen wie auch auf der anderen Seite beim Auslauf.
Bei Auslauf hast du einfach den Platz nicht um einen dicken Karpfen zu drillen... Da sie meistens aus dem Schilf angreiffen und dann mit dem Köder im Maul auch gleich wider dort hinein wollen... Dann bist du geliefert.
Habe schon viele zugeschaut die es trotz allem probierten, dass sind dan die schönen Bilder wo überall Schnüre um Schilf hängen... Und 2-3Tage später dann die Vögel..
Schleien haben wir am Greifensee auch einen edlen Bestand!! Vom Schwerzenbachsteg fängt man sie auch jetzt noch sehr gut, nur hat es zur Zeit wenig Wasser wesshalb man jetzt einen sehr langen Feumer braucht um den Fisch landen zu können vom Steg aus!!
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 51
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Andreas K. » Do 6. Dez 2018, 23:25

Klingt gut, danke für die Hinweise.

Gelten am Pfäffiker die gleichen Regeln/Angelvorschriften wie am Greifensee?

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 7. Dez 2018, 07:05

Ja das ist so.
Und eben. Anfüttern verboten!!
Da es sich um Naturschutzgebiete handelt wie auch Vogelschutzzonen.

Der Pfäffikersee macht es dir aber auch nicht einfacher als der Greifensee, dass sollte gesagt sein.

Am Pfäffikersee wurde in Seegräben das ganze Jahr durch angefüttert. Und zwar gleich beim Steg wenn du vom Jucker herunter kommst. Da hat es auf der rechten Seite einen Schilfgürtel und ein Typ hat seine Boilis immer ca. 60-80m weit und ca. 10-15m vom Schilf entfernt verteilt... So als tip.
Da müsste man jetzt eigentlich nur noch setzen und warten.
Mfg

P.S. Der Typ wird evt nextes Jahr hobs genommen so viel ich weis, man wartet auf jeden Fall nextes Jahr auf ihn bis er wider so doof ist und Kiloweise Boilis rumschmeisst...
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 51
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Andreas K. » Fr 7. Dez 2018, 10:14

Ja solche kenn ich auch an meinem „hausgewässer“:
Trotz anfütter verbot massig Boilies rein :evil:
Aber dem erging es so nachdem einige Meldung gemacht haben an den Verein die den See bewirten:
Fazit: Patent Einzug und verweis am See zum angeln :lcop: :twisted:

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 49
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Fr 7. Dez 2018, 11:20

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 07:05
Und eben. Anfüttern verboten!!
nur als Nachfrage: aus welchen Grundlagen folgerst du dies? Naturschutzgebiete und Vogelschutzonen sind das Ried bzw. einige Teile des Sees.

es ist zwar verboten die Enten und Schwäne zu füttern, das stimmt. Das ist beim anfüttern jedoch nicht der Fall. Ob aus diesem Entenfütterungsverbot ein Anfütterungsverbot gefolgert werden kann ist sehr fraglich.

In den Fischereivorschriften selber ist es grundsätzlich gestattet. Ma kann argumentieren, dass die Regeln für die einzelnen Seen in diesen Fischreivorschriften abgehandelt werden müssten.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 7. Dez 2018, 11:47

Ja das ist auch so das es um Büchlein nicht drin steht.

Es ist aber klar verständlich das man in einem Naturschutzgebiet nichts einbringen darf.
Und auch die Vögel nicht gefüttert weden dürfen.

Die Ranger sehen das gleich und ob die Herren jetz Karpfen oder Vögel füttern ist ja egal schluss endlich ist es ein Eintag von Nährstoffen die da nicht hin gehöhren.
Und ab einer gewissen Menge kann man da von Gewässerverschutzung sprechen.
Wie die Leute die Kiloweise Brot in de Glatt kippen, sie füttern nicht direkt die Enten oder Möven aber entsogen ihr Brot nicht Fachgerecht was auch zur verzeigung führt. (Habe ich pers. auch schon paar mal zur Anzeige gebracht)
Auf jedenfall wirft man auf diese Leute ein Auge und beobachtet sie, irgend wan ist es dan soweit wie beim Herren in Seegräben.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 49
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Fr 7. Dez 2018, 13:01

Naja, Sinn macht das Überfüttern keinen und es stimmt, dass höchstens unwillkommene Nährstoffe ins Gewässer gebracht werden.

Micht interessiert hier vor allem der rechtliche Aspekt
Ja, der See ist zum Teil geschützt als Vogelschutzzone. Das Naturschutzgebiet ist jedoch das Ried, nicht der See und im See ist das anfüttern prinzipiell erlaubt. Grosse Mengen machen wie gesagt keinen Sinn und sind sogar schädlich, klar! Aber das macht es noch lange nicht strafbar und verboten. Wenn das doch eine Busse gibt, steht die Begründung auf sehr wackligen Beinen und es ist unklar ob es einem Rechtsstreit standhalten könnte.
10-15m entfernt vom Ufer ist kaum als füttern der Enten beschreibbar.


ach ja und noch etwas zum Thema:
da ich den Pfäffikersee gut kenne kann ich es bestätigen: es gibt einen guten Karpfenbestand, der jedoch nicht immer einfach fangen ist. Im Frühjahr bis Anfang Sommer sehe ich sehr oft gute Fänge bei den 3 pfäffiker Stegen. Selber bin ich dort mehr mit Wurm auf Schleie unterwegs, aber hin und wieder beisst auch ein Karpfen.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 7. Dez 2018, 13:11

Ich würde da mal in Richtung "erregen öffentlichen ärgenisses" gehen.

Ich bin laut Ranger nicht der einzige der sich schon beschwer hatte bei ihm.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 49
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Fr 7. Dez 2018, 13:24

Wie geschrieben halte ich die Begründung hier für sehr dünn.
Nur weil etwas einigen (gut begründet) nicht passt, ist es noch lange nicht verboten.
Ich schreibe hier auch so offtoptic weil ich der These widerspreche, dass anfüttern im Pfäffikersee verboten sei. die Gründe hierzu habe ich oben beschrieben. Futterkörbe z.B. sind auch anfüttern und plötzlich würden die Ranger dafür bussen verteilen obwohl dies ebenfalls gestattet ist.

edit: den einzigen Grund für eine Busse den ich sehe ist folgender: vom Seegräbnersteg nach Südostern dürfte er mit einer Reichweite von 80-100m in das ganzjährige Schutzgebiet kommen. In diesem Gebiet gibt es ein Fischverbot. Das ganze gilt allerdings nur wenn ich den Ort richtig interpretiert habe.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 7. Dez 2018, 15:06

Also habe rücksprache gehalten mit Aufsehern...

Die sagen das es eigentlich nicht verboten wäre wenn es nur temporär wäre... Ist anfüttern aber nicht ..und der Gewässerschutz schreibt vor das man nichts in ein Gewässer eintragen darf was nicht dort entnommen wurde oder nicht dort hin gehört. Also Boilis und sonstiges Futtemittel.

Andere Köder werden ja wieder heraus genommen, was für eine Temporäre fütterung steht. Also am Haken gefischt..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 49
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Fr 7. Dez 2018, 15:24

Naja, da steht Ansicht gegen Ansicht. Im Zürichsee ist es klar (erlaubt, da habe ich schon Aussagen der Ämter gelesen).
Pfäffikersee: meiner Ansicht nach erlaubt, ich sehe da keinen Unterschied zum Zürichsee - sofern nicht in den Schutzgebieten.

Schlussendlich wird es irgendwer irgendwann gerichtlich lösen müssen. Als erste Person für eine Abklärung müsste man die Fischereiverwaltung kontaktieren.

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Karpfenfischen“