Karpfenangeln im Winter

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 7. Dez 2018, 15:36

Das ist korrekt, die FJV hätte das letzte Wort.
Die sind heute aber nicht erreichbar, leider..
AWEL und co könnte ihren Senf auch noch dazu geben..
Da warte ich noch auf Antwort.

Evt kontaktiere ich noch den Aufseher vom Pfäffikersee um es auf den Punkt zu bringen.
Warte aber noch auf ein Telefon von Aufseher aus meinem Gebiet der sich noch am kurzschliessen ist mit anderen.

Gebe aber sicher bescheid wenn man mehr weis.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Marko95
Beiträge: 55
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 19:03
Meine Gewässer: Pfäffiker- Greifen- und Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Marko95 » Sa 8. Dez 2018, 12:30

Ich sehe regelmässig an denn 3 Pfäffikerstegen Karpfenfischer die mit Futterkorb und Würmer fischen. Das Futter stellen sie selber her (Grosser Farbkessel) und kommen damit ans Wasser. Vor dem ersten Wurf fliegen zuerst 2 oder 3 Tennisball grosse Futterbälle ins Wasser und der volle Korb hinterher.

Ich selber habe vor 10 Jahren als ich noch ein Knirps war auch so gefischt, nur ging ich in einen Laden unterwegs und habe mich mit 1-2kg Brot zugedeckt. Das Brot in Wasser aufgweicht presste ich es in den Korb und warf es in Kombination mit Würmer raus.

Zählen schon beide Methoden als Anfütterung, oder ist es mehr auf das kg weise Futter über eine gewisse Zeit in den See zu kippen bezogen?

Gruss und Petri

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Sa 8. Dez 2018, 15:19

Beide Methoden gelten üblicherweise als anfüttern.

und wiederum beide Methoden sind meiner Ansicht nach erlaubt - sowohl im Pfäffikersee als auch im Greifensee und Zürichsee (exklusiv einiger Fischverbotszonen).

Hierbei ist es klar nicht sinnvoll viele kilo Futter in den See zu werfen. Bei Kleinstseen oder wenn dies in absurden MEngen geschieht - wie z.B. in England - kann dies zu Überdüngung führen. Alle 3 Seen sind diesbezüglich nicht gefährdet. Höchstens punktuell kann es zu einer Überdungung führen, aber in relation zum Düngereintrag aus der Landwirtschaft sind diese Mengen unerheblich.

Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 55
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Andreas K. » Sa 8. Dez 2018, 17:34

Hehe so viel zum Thema anfüttern :lol:

Also bei dem Thema gehe ich wie folgt vor:
Kiloweise Boilis oder Partikel reinschmeissen ist meiner Meinung nach eh kontra produktiv (ja fast logisch, dass sich die Karpfen mit den Boilis vollfressen und so die Chance das mein Hackenköder evtl nicht beachtet wird umso grösser wird).....nicht die Menge an angefütterten Boilis machen den Erfolg, sondern selektive und gezielt! Habe ich einen Spot gefunden, reichen auch 2-3 handvoll um oder am Platz zu verteilen, dann noch ein PVA Beutel: für mich die perfekte passgenaue Art den Karpfen an meinem AngelPlatz zu halten...
Das ist wie gesagt eine Persönliche Erfahrung in bisher beangelten Gewässern.

Zudem „schadet“ man dem Gewässer nicht mit der Menge , und falls es nicht Karpfen sind die den Platz leer fressen, dann sicher Weissfische oder andere ...

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 12. Dez 2018, 10:58

Also!!
Ich hatte rücksprache mit herr Honold, Fischreiaufseher vom Pfäffikersee...

Ganz klar ist der GANZE!! Pfäffikersee wie auch Greifensee Vogelschutzreservat! Was das füttern von Wildtieren ganz klar verbietet, egal welcher Art.
Also auch Fische!! Diese Regel steht nicht im Fischeriereglement da es noch andere Regeln gibt die wir Fischer einzuhalten haben als nur das Fischergesetz, und das sei Eidgenössisch geregent.
Dann steht es nochmals im Gewässerschutz!! Wie gesagt, anfüttern ist in diesen wie auch jedem anderen Gewässer der Schweiz verboten!

Und so habe ich das als Kind schon gelernt...

Der Aufseher hat aber auch gesagt das da mit Augenmaas geschaut wird, klar wird man mit Futterkorb nicht verzeigt aber wenn ein Aufseher das gefühl hat es sei genug Futter am Platz wird er auch eine Anzeige erstatten.
Was ich pers. sehr begrüsse!!
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Mi 12. Dez 2018, 15:34

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 10:58

Ganz klar ist der GANZE!! Pfäffikersee wie auch Greifensee Vogelschutzreservat! Was das füttern von Wildtieren ganz klar verbietet, egal welcher Art.
Also auch Fische!! Diese Regel steht nicht im Fischeriereglement da es noch andere Regeln gibt die wir Fischer einzuhalten haben als nur das Fischergesetz, und das sei Eidgenössisch geregent.
Nach längerer Googlesuche habe ich es schliesslich auch gefunden in der Verordnung 922.32 Absatz 5b, in Kraft getreten am 15.Juli 2015
Ehrlich? Man muss sich durch viele Paragraphen wühlen und diese richtig interpretieren? Dazu muss man noch in der richtigen Stelle suchen, denn die Verordnung im offiziellen GIS-Browser des Kantons bei den Schutzgebieten enthält davon nichts (S.6 bzw. S. 11)
https://maps.zh.ch/system/docs/aln_fns/ ... tzikon.pdf
Erst das Bundes-GIS führt zu den richtigen Angaben. Selbst als versierter Computernutzer musste ich hier eine gute Weile suchen.
https://map.geo.admin.ch/?Y=660000&X=19 ... topic=bafu
Hier sollte man dazu etwas in den abgegebenen Patentunterlagen schreiben. Denn nein, die Schutzgebietverordnung für Vögel schaue ich mir nicht alle paar Monate an um die Paragraphen auf das Fischereirecht hint zu interpretieren.
Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 10:58
Dann steht es nochmals im Gewässerschutz!! Wie gesagt, anfüttern ist in diesen wie auch jedem anderen Gewässer der Schweiz verboten!
Das Gewässerschutzgesetz bin ich noch am durchforsten. Den entsprechenden Artikel habe ich noch nicht gefunden.
https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... index.html
edit: evtl. Paragrapf 41c? "Im Gewässerraum dürfen keine Dünger und Pflanzenschutzmittel ausgebracht werden" Wobei sich hier das Wort Dünger nicht eindeutig auf jedes organische Material beziehen lässt.
Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 10:58
Der Aufseher hat aber auch gesagt das da mit Augenmaas geschaut wird, klar wird man mit Futterkorb nicht verzeigt aber wenn ein Aufseher das gefühl hat es sei genug Futter am Platz wird er auch eine Anzeige erstatten.
Aus Erfahrung mit selbstherrlichen Aufsehern und Kontrolleuren aller Art: das ist sehr schlecht. Alles mit "Augenmass" für nicht eindeutig geregelte Dinge führt zu Willkür. und nein, Willkür begrüsse ich nicht sonderlich. Wichtige Dinge sollte klar geregelt und ersichtlich sein.

Benutzeravatar
Marko95
Beiträge: 55
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 19:03
Meine Gewässer: Pfäffiker- Greifen- und Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Marko95 » Mi 12. Dez 2018, 19:59

Danke Bad Ass fürs Abklären. Find ich persönlich auch ok wenn sie mit gesundem Menschenverstand entscheiden.

Gruss

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Mi 12. Dez 2018, 20:17

Ja, danke fürs ebenfalls fürs abklären, auch wenn das Ding mit dem "gesunden Menschenverstand" immer so ein Sache ist. Kontrolleure und Aufseher zeigen davon meistens nur sehr wenig und bis zur Willkür ist es nicht weit. Interessant, dass es "nur" durch die Vogelschutzgebietgesetzgebung aus dem Jahre 2015 kommt und nicht aus der Fischereigesetzgebung, welche eigentlich die Belange im Wasser abdecken sollte.

Was noch bleibt ist die Abklärung bei den Seen nicht im Vogelschutzbereich. Im Gewässerschutzbereich kann ich nur den halbwegs zutreffenden Paragraphen 41c 3 finden. Der bezieht sich jedoch explizit auf das Düngen durch die Landwirtschaft. Darum habe ich dort den Artikel noch nicht gefunden.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 13. Dez 2018, 07:06

Ich werde heute, wenn ich Zeit finde mal mit der FJV reden.
Evt kann man es ja einrichten das dieses Gesetz auch mal im Fischreireglemen erwähnt wird, zu mindest für den Pfäffikersee und den Greifensee.

Willkürlich würde ich das jetzt nicht betrachten.
Eigentlich werden wir Fischer ja geschützt vom Aufseher, so fern es vertretbar ist.
Also Futterkörbe und auch das anfüttern mit Boilis.
Die meisten Fischer machen das ja mit Verstand und die Schwarzenschafe sollen ruhig bluten.

Ich pers. finde es sehr schade das unsere Gesetze nicht besser ersichtlich sind und so mit auch nur schwer durchsetzt bar. Da ja auch Aufseher und Ranger sich da nicht ganz einig sind...
Da wäre viel Nachholbedarf beim Kant oder kantonen..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Do 13. Dez 2018, 11:59

Eine kantonale Erläuterung von der FJV wäre nicht schlecht.
Zusammenfassungen und Erläuterungen des Kantons bei komplexen Themen mit diversen Einflüssen sind nicht ungewöhnlich. Auch in meinem Berufsthema (Lärm) gibt es hierzu einige Präzisierungen des Kantons bei unklaren Begebenheiten.

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2020
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von astacus » Do 13. Dez 2018, 18:00

Die Verordnung über die Wasser- und Zugvogelreservate von internationaler und nationaler Bedeutung (WZVV) ist eine Vollzugsverordnung des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel. Dieses Gesetz (und mit ihm die Verordnung) hat nur Gültigkeit in Bezug auf die darin explizit definierten Wildsäuger und Vögel. Es ist nicht direkt auf fischereiliche Belange anwendbar. Dies wäre nur der Fall, wenn in der entsprechenden Fischereigesetzgebung ebenfalls eine Aussage getroffen würde.

Daher: Das Fütterungsverbot für Tiere gemäss Artikel 5 der WZVV kann alleine nicht als Anfütterungsverbot für die Fischerei gelten. Dazu bedürfte es zusätzlicher Einschränkungen in der kantonalen Fischereigesetzgebung oder allenfalls auch in den konkreten kantonalen Schutzbeschlüssen für das betreffende Gebiet.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Karpfenangeln im Winter

Beitrag von Tinca » Do 13. Dez 2018, 20:18

hmm....
Das öffnet die Frage wieder.

Da hilft wohl nur eine konsolidierte, öffentliche Stellungnahme der Fachstelle des Kantons.

Nur um es nochmals klarzustellen:
Selber bin ich nur nebenbei betroffen. Ich fische hin und wieder mit Futterspirale auf Schleien, das wars dann aber auch.
Dennoch möchte ich beim fischen auf diese Weise wissen, ob es erlaubt ist oder nicht. Wenn nicht, dann habe ich in den letzten Jahren mehrfach unerlaubt gefischt... nicht so toll. Dem grösseren Anfüttern stehe ich ebenfalls kritisch gegenüber, aber auch da darf es nur Verwarnungen und Bussen geben wenn es vorboten ist.

Im kantonalen Fischereigesetz und im Schutzartikel der beiden Seen ist es nicht verboten, aber auch nicht explizit gestattet. Es steht nichts darüber.

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Karpfenfischen“