Alternatives Fliegenbindematerial

Selber binden macht mehr Spass!
Antworten
fishfinder

Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von fishfinder » So 14. Apr 2013, 23:32

Liebe Forengeister

Bestimmt habt ihr euch auch schon über die teilweise sehr hohen Preise für Fliegenbindematerial gewundert. Ich glaube da werden riesige Mengen an Material spottbillig eingekauft und mit riesigen Margen in kleinen Portionen weiter verkauft. Ich glaube kaum, dass z.B. ein Meter Bodyglass mehr als ein paar Rappen wert ist.

Deshalb interessiert es mich, ob ihr alternatives Fliegenbindematerial oder alternative Bezugsquellen zu Fischershops für Fliegenbindematerialien kennt.

Danke für eure Hinweise und ein grosses PETRI

Benutzeravatar
daenu
Beiträge: 185
Registriert: Di 8. Apr 2008, 20:01
Meine Gewässer: Emme, Saane, Schüss, Gürbe
Wohnort: Seeland
Sweden

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von daenu » Mo 15. Apr 2013, 00:44

Ich kaufe noch viel im bastelladen ein. Gerade federn und rippungsmaterial sowie versch. Metallperlen gibts da oft etwas günstiger. Ich bin schon lange nicht mehr bereit die horrenden preise für bindematerial in der ch zu bezahlen und kaufe (shame on me) viel online in den usa ein. Gerade tungsten- und hakenmaterial gibts da einfach um EINIGES günstiger...
Tight lines
Dänu

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von Flümi » Mo 15. Apr 2013, 06:43

Hab mal beim Gerlinger um 150stk 3D Epoxy-Augen zum aufkleben für 2-3eur gekauft. Wenn man in Fliegenfischer-Abteilungen in Shops in der Schweiz UND in Deutschland schaut, kosten so 30-40 Augen 6-8 Stutz/Euronen :roll:
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Martin
Fischerforum Cheffe
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 13:12
Meine Gewässer: Birs (BE/SO), Lüssel, Lützel, Chastelbach, etc.
Wohnort: Zullwil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von Martin » Mo 15. Apr 2013, 09:05

bin zwar kein Fliegenbinder, aber was die Federn anbelangt, so kann man sich evtl. auch bei einem Ziervogelzüchter in der Voliere umsehen. Da gibts sicherlich die eine oder andere interessante Farbe.
Gruss Martin

Es ist mir egal wie dein Vater heisst, solange ich hier angle geht niemand übers Wasser

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1714
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von JJwizard » Mo 15. Apr 2013, 10:07

Gutes Thema! :up:

Mein Rippungsmaterial für Lachsfliegen ist z.B. ein dünner, unzerstörbarer Silber-, Kupfer-, und ein goldfarbener, dünner Draht, der ist besser als alle dafür vorgesehen Tinsel dieser Welt. Der Draht kommt aus dem Bastelladen auf einer 30 m Spule.

Federn, Felle etc. bekomme ich nicht selten von jagenden Kollegen, ja sogar Wildschweinborsten (gegabelt am Ende, ebenfalls toll für Lachsfliegen) kommen auch aus dieser Quelle. Die kleinen Unterfedern des echten Wildenten-Bürzels sind auch ohne Behandlung unsinkbar (ich meine nicht die im Handel erhältlichen grösseren Entenbürzelfedern die in diesem Bürzel stecken. Das Bürzel kommt erst gar nie in den Verkauf und falls doch SAUTEUER). Auch die Augenkranzfedern eines tot aufgefundenen Uhus habe ich schon mal von einem krotatischen Fliegenbinder und Fischeraufseher bekommen, diese Uhufedern sinde ebenfals am Ende gegabelt und eignen sich ideal für Schwänzchen kleinster Eintagsfliegen. Natürlich gibt es eine solche Gelegenheit ein paar so seltene Federn geschenkt zu bekommen sehr sehr selten doch dieses Beispiel soll aufzeigen was möglich ist, wenn man sich umschaut und mit Leuten spricht.

Jedenfalls wer es vermag seine Fantasie, Augen und Ohren einzusetzen und das Gespür hat die richtigen Leute anzusprechen die einem im Leben so begegnen (auch wenn diese keine Fischer sind), der wird erstaunt sein was sich alles für's Fliegenbinden ausserhalb eines Fischerladens beschaffen lässt ..... und zwar in nie dagewesener Qualität!

Tight-lines
JJ
Zuletzt geändert von JJwizard am Mo 15. Apr 2013, 14:57, insgesamt 2-mal geändert.
Born to fish - forced to work!

aspidelaps

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von aspidelaps » Mo 15. Apr 2013, 10:48

es gibt so viel material das man verwenden kann, man muss nur einfach immer und überall die augen offen halten.
für felle gehe ich viel in die gerberei in chur, ein ganzes kaninchen in diversen farben,um die 20.-
bastelladen, perlen usw, zu 1000de in allen farben.
baumarkt ist auch nicht schlecht!
je nach dem gibts auch günstige shops.
bälge für nassfliegen holle ich alle beim http://www.buendner-fischershop.ch/ 3.90.- für ein balg ist fair.
haken und uv lack kann ich den koni vom http://www.fishing-products.ch empfehlen. startset 2farben, inkl lampen keine 50.- .
was natürlich auch immer zu empfehlen ist, die schminkabteilung, da gibst auch immer günstiger zeug.
vieles sonst wurde ja schon gesagt.

Habster

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von Habster » Mo 15. Apr 2013, 13:53

Falls ihr noch alte schwachstrom Kabel im Haus habt, die Lizen innen eigenen sich auch bestens als Rippungsmaterial. Je nach Kabeltyp in Kupfer oder Silber.
Federn (vorallem für Streamer) hole ich meist in der Papetterie.
Geschenbänder sind auch oft aus tollen Materialen. Geflochtene kann man auseinandernehmen und die klassischen silbrigen z.B. in Streifen schneiden.
Falls jemand wie ich seine Haare selbst schneidet, ein Bund davon abfüllen lohnt sich auch. Haustiere wie Katzen oder Hunde haben beim Fellwechsel sicher
auch potential, z.B. als Dubbingmaterial. Hab auch schon gelesen dass jemand die Fasern aus dem Tumbler-Auffangnetz als Dubbing nimmt.
...und wie JJwizard schon sagte, mit fantasie und offenen Augen wird man überall fündig

Benutzeravatar
Steff-Peff
Beiträge: 243
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 17:12
Meine Gewässer: diverse Spessartbäche
Germany

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von Steff-Peff » Mo 15. Apr 2013, 20:11

Hi,
gute Idee mit dem Thread. Kennt Ihr Märchenwolle, oder auch Filzwolle genannt ? Gibt es in allen möglichen Farben und eine Portion, die mehrere Binderleben lang hält, kostet im Bastelladen ca. 3-5 € :-) Sehr gut geeignet für Nymphen.

Hier sogar ein Mix: http://www.herup.de/biofilzwolle-50g.ht ... tAod-HgAMQ

Gruß
Stefan

MS Tripper
Beiträge: 843
Registriert: Di 13. Nov 2007, 21:11
Switzerland

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von MS Tripper » Mo 15. Apr 2013, 21:12

Ich hab den schönen Fink welcher mir gestern leider in die Balkontüre gedonnert ist, sauber gerupft bevor ich ihn der Katze vorgeworfen habe. Der arme Kerl ist nicht umsonst gestorben :)
Wenn immer nur die Klügeren nachgeben, wird die Welt irgendwann von den Dummen regiert ;-)

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 4 Mal
New Zealand

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von gonefishing » Mo 15. Apr 2013, 21:31

Warum nicht das Nützliche mit etwas Spass verbinden? Carneval in Rio!

http://shiro51144.files.wordpress.com/2 ... aneiro.jpg
http://ww1.prweb.com/prfiles/2005/10/13 ... ncers3.jpg

:lol:
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

aspidelaps

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von aspidelaps » Mo 15. Apr 2013, 21:36

@stefan
mächenwolle ist auch ganz cool, vorallem für streamer!

@ms
einfach die federn nicht vergessen einzufrieren, sonst hollst dir je nach dem viecher ins bindezimmer!
und ich hätte den radikal abgezogen, und einen kleinen balg gemacht. ;)

@mattu
kannst die federn haben, ich nehme die ladys.... :lol: :lol: 8)

fishfinder

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von fishfinder » Mo 15. Apr 2013, 22:36

Als Alternative kenne ich:

- Verpackungsfolien aus dem Blumenladen für Czech-Nyphh-Rückenpanzer
- Pinselhaare für Schwänzchen
- Condome für Körper (kein Witz geht wirklich gut zum Fliegenbinden)
[youtube][/youtube]

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1714
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von JJwizard » Di 16. Apr 2013, 08:48

gonefishing hat geschrieben:Warum nicht das Nützliche mit etwas Spass verbinden? Carneval in Rio! :lol:
Tatsächlich ein guter Hinweis, doch soweit darf man zwar muss man aber nicht gehen ......

Du wirst lachen, dass habe ich tatsächlich auch schon gemacht, zwar nicht in Rio dafür an der Streetparade in Zürich. Damals als meine Ex (Brasilianerin) noch auf dem Lationo Wagen mitfuhr, habe ich tüchtig Federn gesammelt (besser Federn sammeln als lassen :wink: ).
Auch auf verlorene Feder der prächtig aufgemachten Figuren (Männern in Frauenkleider) die meist mit Goldfasan- und Staussenfedern geschmückt sind, habe ich stets Ausschau gehalten und meist 3-4 im Rucksack mit nach Hause nehmen können!

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

fishfinder

Re: Alternatives Fliegenbindematerial

Beitrag von fishfinder » Di 16. Apr 2013, 22:43

Liebe Forengeister

Schon mal einen grossen PETRIDANK an alle, auch für die sehr lustigen Antworten. Erstaunt mich immer wieder mit wie viel Humor hier berichtet wird.
@daenu: Hast du mir ein paar Links für günstige Onlineshops in den USA? Habe schon gegooglet aber nicht viel Schlaues gefunden.

Merci

Antworten

Zurück zu „Fliegen- / Nymphenbinden“