Das Material machts!

Selber binden macht mehr Spass!
Antworten
Benutzeravatar
zuma
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 16:25
Wohnort: am Wasser
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Das Material machts!

Beitrag von zuma » Di 20. Nov 2012, 11:21

Hallo in die Runde der Fliegenbinder

Auch ich geniesse den Herbst gerne, um noch die ein oder andere Aesche mit der Trockenfliege zu überlisten. Als eingefleischter Bachfischer ist für mich die Aeschenzeit (November und Dezember) immer eine ganz besondere Herausforderung.
Währenddem ich bei der Pirsch auf die Bachforelle meinen Fliegen kaum Beachtung schenke und der Meinung bin, dass die Präsentation des Insektenimitats wohl 95 % des Fangerfolges ausmacht, werde ich bei den Aeschen regelmässig eines Besseren belehrt.
Ich war nun seit Anfang November insgesamt drei mal 2 Stunden an der Aare und wurde die ersten beiden Male durch die Aeschen richtiggehend vorgeführt. :lol:
Ich hatte viele Stiege, jedoch nur bis unter die Fliege und sofort wurde wieder abgedreht. Das kanns doch nicht sein, dachte ich mir und suchte nach der Lösung. Feinere Vorfächer als 0.15 will ich einfach nicht fischen, denn ich finde dies nicht mehr waidgerecht. Von Fluorocarbon halte ich nichts, also musste es "nach meiner Logik" an der Fliege liegen.
Die Fliegenschlupfe an der Aare waren jedes Mal recht gut und so hab ich mir den nächstbesten "Flattermann" aus der Luft gepflückt und mit meinen Imitaten in meiner Box verglichen. Leider absolut nichts Passendes gefunden. Nun denn, zu Hause am Bindestock sitzend, musste ich feststellen, dass ich die entsprechende Farbe auch nicht in meinem CDC-Sortiment hatte. Was tun? Gefärbtes CDC mag ich überhaupt nicht, denn dieses verliert durch die Färberei seine einzigartigen Schwimmeigenschaften. Natur CDC gibt es, jedoch meist nur von Hausenten und kaum von Wildenten. Das Material von Wildenten ist äusserst selten, jedoch im Gebrauch kein Vergleich in Bezug auf die Qualität. Durch surfen im Netz kam ich auf folgende Adresse:
http://www.swissflies.ch/
Der Anbieter hat Wildenten CDC im Angebot und auch einige sehr (wirklich sehr!!) interessante Fliegenmuster. Da musste ich sofort bestellen. Die Lieferung erfolgte prompt und auf der Packung stand ein lustiger Hinweis:

(Sinngemäss:) Warnung!! Fliegen dieser Qualität können den Fischbestand gefährden! Seien Sie in der Anwendung entsprechend zurückhaltend.

Grosse Worte, deren Wahrheitsgehalt sofort überprüft werden musste.

Es war diesen Sonntag, perfektes Wetter und ich musste einfach die neuen Fliegen und meine mit neuem Material gebundenen Fliegen testen gehen. Natürlich war ich gut eine Stunde zu früh am Wasser - wollte doch den Beginn des Schlupfes nicht verpassen.... :lol:
Ich setzte mich ans Ufer und beobachtete die Wasseroberfläche und wirklich, nach der dritten Zigi stieg direkt vor meinen Füssen die erste Mini-Aesche. Ich liess noch eine Viertelstunde verstreichen und watete ganz langsam und vorsichtig ein.
Der Rest ist schnell erzählt:
Wow! Was ich in den nächsten 45 Minuten erleben durfte, war ganz grosses Kino! Kaum ein Wurf blieb ohne Erfolg. Die Muster passten perfekt und die Aeschen nahmen vorbehaltlos. Aufgrund meiner dilettantischen Drillkünste habe ich natürlich sämtliche Massigen verloren. Dies machte mir jedoch wenig aus, denn das Erlebnis war auch so einfach grandios.

Ich werde dieses Jahr bestimmt noch 1 - 3 Mal den Aeschen nachstellen und mit diesen Wunderwaffen bin ich bestens gerüstet.

Schöne Grüsse
Kurt
Gruss Kurt

(Bambus-&Trockenfliegenpurist)

Benutzeravatar
Rassler
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:03
Meine Gewässer: Zuger-, Lauerzer-, Vierwaldstättersee, Bäche SZ/VS

Re: Das Material machts!

Beitrag von Rassler » Di 20. Nov 2012, 12:09

Durch surfen im Netz kam ich auf folgende Adresse:
http://www.swissflies.ch/
Hallo Kurt!

Tolle Geschichte!
So lange hättest Du ja nicht im Netz suchen müssen.

Schliesslich steht auf Deiner Webseite
Partnersite: Swissflies
:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
habakuk
Beiträge: 2353
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 11:29
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Das Material machts!

Beitrag von habakuk » Di 20. Nov 2012, 13:16

:mrgreen:

...und welche farbe hat denn nun den erfolg gebracht? bei mir müsste es eine ente in der farbe eines grünen knollenblätterpilzes sein - dürfte schwierig werden, egal ob wild oder gezüchtet.
Darf ein Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben?

HABAKUKS TAGEBUCH

Pit65

Re: Das Material machts!

Beitrag von Pit65 » Di 20. Nov 2012, 13:25

auweia jetzt wird jemand zerlegt..... :evil:

Benutzeravatar
zuma
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 16:25
Wohnort: am Wasser
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Das Material machts!

Beitrag von zuma » Di 20. Nov 2012, 14:00

Hallo Kollegen,

Es soll nicht ein falscher Eindruck entstehen. Ich war einfach sehr erfreut über den Fangerfolg und wollte Euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.
Falls dies als Schleichwerbung aufgefasst worden ist, tut es mir leid und ich entschuldige mich dafür. Jedoch war es absolut nicht meine Absicht!

Fakt ist:

1. Ich habe keine eigene Webseite. Meine Tätigkeiten in der Fliegenfischerei sind auf der Seite Bamboorods, welche einem Bekannten von mir gehört, aufgeführt. Er hat mich dort aus reiner Gefälligkeit mit aufgenommen.
2. Es war tatsächlich so, dass ich erst durch surfen im Netz darauf gestossen bin, dass mein Bekannter seit Neuestem auch Fliegenbindematerial anbietet.
3. Zu den beschriebenen Materialeigenschaften stehe ich.

Ich wollte niemanden mit meinem Posting vor den Kopf stossen - sorry!

Beste Grüsse
Kurt
Gruss Kurt

(Bambus-&Trockenfliegenpurist)

Benutzeravatar
habakuk
Beiträge: 2353
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 11:29
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Das Material machts!

Beitrag von habakuk » Di 20. Nov 2012, 14:19

hast du auch gar nicht - dh. wenn du uns die farbe sagst, deal? :mrgreen:

ach ich will auch... noch immer keine äsche auf trockenfliege aus meiner strecke und die beste jahreszeit ist bereits vorbei!
Darf ein Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben?

HABAKUKS TAGEBUCH

Benutzeravatar
zuma
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 16:25
Wohnort: am Wasser
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Das Material machts!

Beitrag von zuma » Di 20. Nov 2012, 14:25

Moin Tobias,

Selbstverständlich nenne ich die Farben:

- Körper ist braun (Fasanenfiber um den Hakenschenkel)
- Hecheln sind eigentlich grau, es funktioniert jedoch auch beige/braun.

Wichtig ist, dass die Fliegen sehr (wirklich sehr!) spärlich gebunden sind.

Mal einen Ausflug ins Oberland? Habe zwischenzeitlich einige dieser Muster gebunden und bin freigiebig....

Beste Grüsse
Kurt
Gruss Kurt

(Bambus-&Trockenfliegenpurist)

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 794
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Das Material machts!

Beitrag von tom66 » Di 20. Nov 2012, 14:50

Als ich vor fast 30 Jahren noch mit der Fliege an der Aare auf Aeschen gefischt habe, gabs für mich nur eine Topfliege, die sogenannte Entenhechelfliege, soweit ich mich erinnern kann, hatte die auch einen braunen Körper und war relativ spärlich gebunden und die Hecheln waren wie zuma schreibt ebenfalls grau/weisslich. War abartig wie die abging auf die "Grauen".

Gruss

Tom66

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1586
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Das Material machts!

Beitrag von Loup » Di 20. Nov 2012, 15:13

Danke für den Link.
Ich habe meine erste Fenwick Hohlglasfliegenrute und meine erste Kohlenfaserfliegenrute bei Jules Rindlisbacher gekauft. Die Fliegen erinnern mich echt an diese Zeit und sie waren sehr gut. Damals waren es nicht CDC-Fliegen sondern einfach Äntehächuflöige. Ich werde sicher einmal einige bestellen.
Gruss vom Murtensee
Loup

aspidelaps

Re: Das Material machts!

Beitrag von aspidelaps » Do 22. Nov 2012, 16:06

zuma danke für den link, den war mir noch unbekannt.
hat echt paar ganze schöne und interessante muster drauf, wo ich mir sicher dran versuchen werde.

interessant wäre natürlich, auch ein foto von der top äschenkiller wild cdc fliege. ;)

gruess alex

Antworten

Zurück zu „Fliegen- / Nymphenbinden“