Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Die Geräteecke für den Fliegenfischer.
Antworten
Benutzeravatar
perch300
Beiträge: 64
Registriert: Di 17. Nov 2015, 20:48
Meine Gewässer: Zürichsee,Sihl und -see
Switzerland

Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von perch300 » Mi 22. Feb 2017, 21:06

Hallo Foris

Ich darf von Glück sprechen dass ich dieses Jahr eine Jahreskarte für eine Sihl Pachtstrecke im Kanton Zürich bekommen habe. Dass hat mich motiviert mit dem Fliegenfischen zu beginnen. Nur bin ich auf diesem Gebiet noch sehr unerfahren und würde mich sehr über Tipps freuen. Der Pächter hat mir eine Rute mit der Nummer #5 empfohlen. Zur Länge und auf was es sonst noch ankommt, habe ich noch nichts erfahren. Vielleicht kennt jemand die Zürcher Sihl und kann mir vielleicht ein Rutenmodell Vorschlagen? Sie sollte Qualitativ etwas hergeben, sodass ich nächstes Jahr nicht gleich eine neue kaufen muss. Auch bei der Schnur und Rolle bräuchte ich etwas nachhilfe. Was für eine Schnur wäre für Anfänger geeignet? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?
Ich danke euch...

Gruss
perch300
Gruss perch300

-born to fish-

FAX
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:39
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von FAX » Do 23. Feb 2017, 06:36

Ich würde nach Seebach zu Hebeisen gehen, das ist ein Top Geschäft

Benutzeravatar
til
Beiträge: 661
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von til » Do 23. Feb 2017, 08:59

Qualitativ gut ist sicher sinnvoll, jedoch würde ich auch nicht zuviel investieren, denn es kann sein, dass dir das Fliegenfischen gar nicht zusagt. So ist es mir jedenfalls gegangen.

Benutzeravatar
Flyfisherman Markus
Beiträge: 62
Registriert: So 16. Sep 2007, 01:30
Meine Gewässer: Bieler- und Neuenburgersee, Island, Rio Grande
Wohnort: Schönenbuch / BL
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von Flyfisherman Markus » Do 23. Feb 2017, 09:18

Wenn Du ein Anfänger im Fliegenfischen bist, so würde ich Dir vorab einen Fliegenfischerkurs bei einem guten Instruktor empfehlen. So lernst Du die Technik von Anfang an korrekt und vermeidest üble Wurffehler, die Du später nur schwer wieder wegbekommst. Mit dem Erlernen der richtigen Technik kommt auch die Freude am Fliegenfischen, sprich es macht einfach mehr Spass, wenn Du Dich auf die steigenden Fische konzentrieren kannst und nicht mit dem Werfen beschäftigt bist...

Nach dem Kurs wirst Du dann auch das für Dich richtige Gerät kaufen können, ein guter Instruktor hilft dir dabei und auch hier vermeidest Du Fehleinkäufe, wenn Du auf ihn hörst.

Fliegenfischen ist eine wunderbare Passion, nimm Dir Zeit, lerne vom Instruktor, übe viel und Du wirst unendlich Freude daran haben...

Viel Erfolg und tight lines
Markus
Gruss vom Flyfisherman Markus

http://www.flyfisherman.ch

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 200 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 23. Feb 2017, 14:31

Hoi
Ich kann dir nur das selbe empfehlen wie Markus!!!
Besser richtig beginnen als kreuzfalsch.. Gewisse sachen wirst du nur schwer wieder los wenn du dich mal falsch eingeworfen hast, ich spreche aus Erfahrung ..
Der Fischertreff in Volketwil gibt super Kurse am Citysee, mit Fangerfolg am ersten Tag, bei den meisten..
Der Kurs ist günstig, finde ich, und er bringt alles zum anfangen mit.
Neben bei verkaufen sie sehr preisgünstige Einsteigerset. Also diese Rute mit der du wirfst kannst du auch bei ihnen kaufen glaube so 160.- alles in allem.
Ich habe den Kurs letztes Jahr gemacht und habe mich deutlich gesteigert als dort wo ich auf eigene Faust los gezogen bin.
Nach dem Kurs habe ich noch an den Schilfkanten geübt am Greifensee, nicht ganz einfach aber da lernt man werfen wenns hindernisse hat..
Gefangen habe ich zwar nur Schwalen und Rotaugen aber so zum üben und lernen mit drillen ist das schon sehr viel wert gewesen und spass machte es auch noch.

Fliegenfischen ist eine super sache, totale entspannung,entschleunigungs methode zum heutigen stress der Gesellschaft neben bei..
Aber spass macht es nur wenn mans richtig macht, sonnst nervst du dich nur auf die zeit hinaus.

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Schilfhocker
Beiträge: 87
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 07:03
Meine Gewässer: Bäche
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von Schilfhocker » Do 23. Feb 2017, 17:08

Die Sihl ist ja meistens einfach zu befischen und zu bewerfen. Ich würde einen Instruktor in der Nähe suchen, der hat auch immer viele Ruten und wird Dir eine ausleihen. Nimm den Instruktor an Dein Gewässer mit! Er wird Spass haben und Du wirst sehr viel lernen.
Nebenbei... Würde gerne mal an die Sihl kommen....... Schönes Flüsschen...

Benutzeravatar
perch300
Beiträge: 64
Registriert: Di 17. Nov 2015, 20:48
Meine Gewässer: Zürichsee,Sihl und -see
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von perch300 » Do 23. Feb 2017, 21:32

Danke für die schnellen Antworten!
Was ist eigentlich das schlimme daran, wenn man ein wenig anders wirft als das Vorbild? Den Trick mit dem Parallelogramm und denTrick mit dem Buch unter dem Arm weiss ich schon. Können sich so schlimme Fehler noch einschleichen oder denkt ihr mit diesen Tricks und ein bisschen Hilfe vom Pächter sollte das klappen?
Gruss perch300

-born to fish-

Benutzeravatar
Flyfisherman Markus
Beiträge: 62
Registriert: So 16. Sep 2007, 01:30
Meine Gewässer: Bieler- und Neuenburgersee, Island, Rio Grande
Wohnort: Schönenbuch / BL
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von Flyfisherman Markus » Do 23. Feb 2017, 21:44

Lieber Perch300

Es geht nicht um ein bisschen anders werfen als das Vorbild. Wie ich es schon oben erläutert hatte, geht es um viel mehr. Fliegenfischen hat nichts mit Tricks zu tun, es ist ein sehr technischer Ablauf bei dem Gefühl, Koordination und durchaus Disziplin gefragt ist.

Deshalb meine Empfehlung eines Kurses bei einem Instruktor...
Gruss vom Flyfisherman Markus

http://www.flyfisherman.ch

Benutzeravatar
gulfcoast
Beiträge: 63
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:52
Meine Gewässer: zürcher seen, florida gulf coast
Danksagung erhalten: 2 Mal
Italy

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von gulfcoast » So 26. Feb 2017, 20:28

Also ich habe es mir selbst beigebracht. Bin sicher kein perfektionist, aber das geht auch mit ein paar guten Videos auf Youtube und werfen, werfen, werfen :lol:
Aber ich bin halt sehr autodidaktisch. Ich habe auch 4 eidg. FA und Dipl., lebe aber heute von ganz was anderes, dass ich mir selbst beigebracht habe.

Musst halt ein bisschen autokritsch sein und dich laufend verbessern. Und übrignes, habe ich nicht einen einzigen Wurf auf der Wiese gemacht. Das macht wohl alles nur Sinn wenn man noch die letzten % raus holen möchte oder wenns einem Spass macht.

Zu den Ruten: Es gibt zum Beispiel gute Einstiger Sets von Redington und Orvis für ca 150.-. Ich habe mit der Redington Croswater #6 angefangen. Allerdings in Florida am Meer :)

Viel Spass beim werfen, das ist nämlich das wichtigste.
Massimo

Benutzeravatar
AndreasM
Beiträge: 87
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 10:42
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von AndreasM » So 26. Feb 2017, 22:15

Würde keine 5er nehme für die sihl. Max eine 4er.

Benutzeravatar
Flyonly
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Mär 2017, 08:22
Meine Gewässer: Glatt, Schwarzwald,Tirol,Südtirol,Vorarlberg
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von Flyonly » So 26. Mär 2017, 10:14

Ich kann dir nur eins empfehlen.. nach dem wurfkurs zum Bernhard nach Wichtracht, kein händler hat so eine auswahl und jeder verkauft dir sonst natürlich nur seine marken....beim Bernhard hast du die möglichkeit alle Ruten hinter dem haus zu testen und kauf die dir am besten liegt und ganz wichtig die passende schnur drauf,schau nicht auf den preis, sparen kannst du bei der rolle und anderen dingen und kauf schnurklasse 5 in 8.5-9ft. damit hast du eine allroundrute die wohl mehr als 80% deiner fliegenfischerei (min. der forellenfischerei)abdeckt..mind. die ersten jahre

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Erste Fliegenfischerrute... Tipps gesucht

Beitrag von Andreas » So 26. Mär 2017, 14:16

Da ich im Sommer nach Schottland fahre bin ich auch am üben.
Übe bislang auch selber und finde die Schnurkontrolle gar nicht mal so schwer wenn man ein bisschen Gefühl für die Physik dahinter hat. Und anhand der Schlaufe in der Luft sieht man durchaus ob man etwas falsch macht denke ich. Mmn geht das durchaus auch alleine und ab und an mal mit einem erfahrenen Fischerkollegen losziehen.
Die Lehrer sind sich ja noch nicht mal einig welche Technik die richtige ist.

So nun zur Rute ich habe mir das 5# 8,6 Orvis Encounter Set gekauft und komme bisslang auf der Wiese gut damit zurecht. Da ist für den Beginn mal alles abgestimmt dabei für knapp 250 Fr, und die Qualität stimmt mMn.

Lg Andreas

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör zum Fliegenfischen“