Fliegenfischen was brauch ich?

Die Geräteecke für den Fliegenfischer.
Antworten
Daan

Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von Daan » Fr 27. Jun 2014, 18:56

Und schon wieder hat er ne Frage... :wink:

Ich würde mich gerne am Fliegenfischen versuchen.
Auf was muss ich denn Achten beim Kaufen des Materials?
Wie gross Sollte denn die Rute sein und welche Schnurstärke?

Fals das eine Rolle spielt ich bin 175cm "gross" :mrgreen:

Ich weiss das ich am besten einen Kurs besuche um die Technik zu erlernen würde mich einfach gerne schon mal nach dem Equipment umschauen.

Gruss Daan

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2694
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Switzerland

Re: Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von Flümi » Fr 27. Jun 2014, 19:58

Die AFTMA-Klasse legt man mit Zielfisch/Wurfweite/Gewässerbreite fest. Je höher, desto schwerer ist auch die Schnur.
Bei der Grösse der Rolle muss man wissen, ob und wieviel Backing man braucht und welche AFTMA-Klasse man fischt, sowie ob DT (Double Taper?) oder WF-Schnur (Weight Forward?).

Willst du im 5-7m schmalen Forellenbach fischen?
Willst du im Äschenfluss?
Willst du am/auf dem See?

Die Rolle sollte natürlich zur Rute passen, sonst hat man vielleicht ein Problem :D

Und nach einem Kurs kanns sein, dass das gekaufte Equipment nicht mehr den Erwartungen entspricht.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
alpenfliege
Beiträge: 15
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 15:02
Wohnort: Bern

Re: Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von alpenfliege » Fr 27. Jun 2014, 21:06

Hallo Daan

Wie Stefan erwähnt hat.
Für sinnvolle Tipps sollten wir wissen, wo du bevorzugt fischen möchtest und auf welche Zielfische. Dann kann dir geholfen werden :).

Gruss Werner

Benutzeravatar
AndreasM
Beiträge: 87
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 10:42
Meine Gewässer: Zürichsee

Re: Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von AndreasM » Fr 27. Jun 2014, 21:09

Flümi hat schon wichtige starter Punkte genannt.

Wichtig ist, dass du die Ruten mal testest. (keiner kann sagen welches für dich die beste Rute ist. Ich bevorzuge eher Steifere ruten die ich für meinen Geschmack präziser laden kann. Bei meinem Kolleg ists genau umgekehrt er schwört auf eher Schwabblige stöcke.

Generell gesagt ab AFTMA klasse 5+ kann man auch gut im See fischen. (z.B Egli mit kleinen Streamer/weissfische usw), für den Forellenbach eignet sich das eher weniger aber mit erfahrung gehts je nach Bach trotzdem (Im notfall geht Czech-Nymphing fast immer). So Standart länge sind um die 9" also nicht ganz 3m (glaube so 2.74m).

Für die Hechtfischerei würde ich eine 8er Rute nehmen (nicht wegen der Drillpower, sondern vorallem um die Köder raus zu kriegen)

Nr 5/6 ist der Allrounder wobei ich 6er bevorzugen würde, weil sie mit kleineren Streamern besser umgeht als die 5er und dir damit als Allround rute mehr möglichkeiten offeriert! Geht aber auch mit einer 5er...

Für kleine Bäche gerne auch mal ne 3-4er Klasse.

Bei den Schnüren würde ich tendenziell mit einer Floating starten.(ausser du willst nur streamer fischen) Am häufigsten sind WF- Schnüre. Damit bist du was die Fischereimöglichkeite angeht je nach Vorfach am flexibelsten

Die Priorität beim Material ist MEINER ansicht nach Folgende. Fliegenschnur>Rute>Rolle

Eine Kackschnur kannst du mit der besten Rute kaum werfen. Hingegen eine Topschnur kannst du auch mit ner Aldi Rute (wenn auch mit kleinere Problemen und sicherlich schwieriger) werfen. Die Rolle ist (auch wenn hier wohl viele was anderes sagen in 90% der Fälle absolut irrelevant. (ausser Hecht)

Ich drille Forellen/Eglis usw ausschliesslich von Hand und die Rolle ist nur Schnurhalter während dem Transport.

Hoffe konnte dir Helfen.

PS: das sind meine Ansichten und Erfahrungen, andere haben da wohl andere Erfahrungen und Meinungen!

Benutzeravatar
Spiti
Beiträge: 249
Registriert: So 25. Sep 2011, 16:36
Meine Gewässer: Lonza/Bergbäche/ Hallwilersee
Wohnort: 5113 Holderbank Ag
Switzerland

Re: Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von Spiti » Fr 27. Jun 2014, 21:45

Ich verwende im Bergbach eine Rute Klasse 6 Rolle passend, Backing ca. 30m Floating Schnur ca.35m Klasse 6 Und für Nymphen ein 18 ner Vorfach etwa Rutenlänge. Rutenlänge im Bach 2.40m mit Spitzenaktion. Die zweite Rute ist eine 9 Zoll in gleicher Ausführung für den See und für Flüsse . habe den Kurs diesen Frühling gemacht und wir konnten vom Kursleiter verschiedene Rutentypen testen.

Daan

Re: Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von Daan » Sa 28. Jun 2014, 14:29

Danke für die Hilfe.

Ich würde gern im See Angeln. Ich habe kein Bach in der Nähe an dem Ich Angeln könnte.
Ich habe mich noch nie gross mit den Fliesgewässer beschäftigt.
Der Gedanke war Am See auf Barsch und Forelle.

Bei den Schwimmenden Schnüren gibts diverse Farben. Ist das blos für die Optik oder muss ich da noch was beachten? Abgesehen von der Stärke. :)

Benutzeravatar
zuma
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 16:25
Wohnort: am Wasser
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fliegenfischen was brauch ich?

Beitrag von zuma » Mo 30. Jun 2014, 08:39

Hallo,

Dann geb ich auch noch meinen Senf dazu....

Die Schnurklasse sollte so gewählt werden, dass der zu verwendende Köder transportiert werden kann. Die Schnurklasse ist also primär nicht abhängig für Zielfischgrösse, Gewässergrösse und Wurfweite.
Da Du am See fischen möchtest, empfehle ich Dir eine Rute der Klasse 6, in 9 Fuss oder länger.
Dazu zwei Schnüre, eine Schwimmende und eine Sinkende. Die Sinkrate der Sinkschnur, je nach Gewässertiefe, die Du befischen möchtest.
Eine Rolle mit Wechselspule erleichtert Dir das Wechseln der Schnüre.

Viele Erfolg und besuch einen Kurs!

Beste Grüsse
Kurt
Gruss Kurt

(Bambus-&Trockenfliegenpurist)

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör zum Fliegenfischen“