Schreckfliegenrute in aftma klasse umrechnen

Die Geräteecke für den Fliegenfischer.
Antworten
Holzwurm

Schreckfliegenrute in aftma klasse umrechnen

Beitrag von Holzwurm » Di 28. Jan 2014, 20:16

Hallo zusammen
Han im Netz eine Schreckfliegenrute mit Rolle
gefunden , ich denke sie ist aus Bambus (o.holz?).
Zweiteilig.
Erste frage : es steht Säntis 252 132Gr. 252 ist die länge
132gr. Ist mir nicht klar welche aftma klasse sollte das sein?
Zweite frage:eignet sich die zum anfangen, für den Bach?

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1714
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Schreckfliegenrute in aftma klasse umrechnen

Beitrag von JJwizard » Di 28. Jan 2014, 23:20

Ich hoffe nicht das Du die Rute in einem Grund-oderSchwebnetz gefunden hast, denn dann wäre wohl der Bambus bezw. eher der Split Cane Blank vermodert ... was Dir übrigens auch im Inter-netz passieren kann.

Spass bei Seite, Fritz Streck hat in seiner besten Zeit sensationelle Ruten hergestellt, oft wollte er vor dem Aufbau der Rute zuerst von seinem Kunden sehen was für ein Werfer Typ er ist. Wo gibts das heute noch! Nichtsdestotrotz kann ich Dir als Anfänger diese Rute vorerst nicht für die praktische Fischerei empfehlen, aber bei gutem Zustand uneingeschränkt als Sammlerstück. Kauf Dir eine gute, günstige Mittelklasse Rute zum anfangen und bedenke, die Bachfischerei mit Der Fliege ist bereis hohe Fliegenfischer-Schule, an der ich auch schon anständige Werfer verzweifeln gesehen habe!

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

Benutzeravatar
zuma
Beiträge: 349
Registriert: Fr 15. Dez 2006, 16:25
Wohnort: am Wasser
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Schreckfliegenrute in aftma klasse umrechnen

Beitrag von zuma » Mi 29. Jan 2014, 08:06

Hoi,

Kann mich JJ Kommentar grösstenteils anschliessen.
Fritz Schreck hat ausgezeichnete Ruten gebaut, und zwar zum werfen und fischen!
Wenn der Blank noch in Ordnung ist (keine Risse im Lack, keine Abplatzungen, Leimfugen intakt usw.), darfst Du die Rute auch fischen.
Die meisten "Säntis", die ich in Händen gehabt habe, waren für Schnurklasse 4 oder 5.
JJwizard hat geschrieben: oft wollte er vor dem Aufbau der Rute zuerst von seinem Kunden sehen was für ein Werfer Typ er ist. Wo gibts das heute noch!
Na bei mir gibts das immer noch. :mrgreen:

Hab Freude an dieser Rute, denn Fritz war nicht nur ein ausgezeichneter Werfer, nein, er hat auch ausgezeichnete Ruten für den Einsatz gebaut.

Bei weiteren Fragen nur zu....

Beste Grüsse
Kurt
Gruss Kurt

(Bambus-&Trockenfliegenpurist)

Doubs-hunter

Re: Schreckfliegenrute in aftma klasse umrechnen

Beitrag von Doubs-hunter » Do 6. Feb 2014, 21:37

Hallo

Ich besitze praktisch die selbe Rute. Eine Inlet Schreck "Säntis 1" 2.52 m und 130gr. Ich fische diese Rute mit einer 5 Schnur am Bach und kann diesen Oldtimer nur empfehlen. Ich habe div. Spitzenmarken ausprobiert und bin doch immer wieder bei meiner gespliessten gelandet. Wahrscheinlich auch daher das ich das Fliegenfischen mit dieser Rute gelehrnt habe, also auch für Einsteiger nicht ungeeignet. Leider weis ich auch bei meiner Rute nicht aus welcher Zeit sie stammt da ich mir die Schreck-Rute als Jungfischer von meinem Taschengeld an einem Flohmarkt gekauft habe.


Gruss

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör zum Fliegenfischen“