Fliegenfischen auf Seefos

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Fliegenfischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 780
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 39 times

Re: Fliegenfischen auf Seefos

Beitrag von Dural »

Dasselbe könnte ich jetzt auch sagen, ich fische nicht mit der Trockenfliege weil ich nicht jeden Fisch fangen muss. Dazu ich meine Wunschgrösse so Wahrscheinlich auch gar nicht fangen kann, es sind halt eher die "Portionsforellen" die steigen. Man kann aber natürlich relativ gut selektieren, ja.

Wenn mit der Fly, dann sicher mit dem Streamer!
Die wenigen Fliegenfischer die das auf Seeforellen ausüben und 50cm+ fangen beeindrucken mich! Aber ja da wird ziemlich aussortiert, und da meine ich nicht die Fische, sondern die Fischer ;)

Habe schon einige male zugeschaut wie mit der Maifliege Seeforellen gefangen wurden. Und jedes mal hat der Fischer eigentlich gar nichts gemacht: Die Fliege lag auf dem Wasser, sie Seeforelle ist gekommen und hat genommen. Wahnsinnige Herausforderung ;) Vom Boot oder Steg aus braucht man nicht einmal grosse Wurfkünste. Das beste Erlebnis war ja mal wo ich mit einem Fliegenfischer im Gespräch war, er seine Fliegenrute unter dem Arm eingeklemmt hatte, die Maifliege wenige Meter vor dem Steg im Wasser lag und plötzlich was an der Rute zog, zum Vorschein kam eine 43cm lange Seeforelle :lol:

Man kann die Kirche auch mal im Dorf stehen lassen, und ja Fliegenfischer haben immer das Bedürfnis ihre Fischerei als das einzig Ware darzustellen :roll:
Die wirkliche Herausforderung beim Seeforellen fischen ist so wie so nicht das wie sondern das wissen wo und wann und aus Erfahrung tuen sich da 99% der Fischer sehr schwer. Dabei sind seeforellen entgegen der üblichen meinung relativ gut planbar, aber es braucht viel zeit...
Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1696
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Has thanked: 23 times
Been thanked: 100 times

Re: Fliegenfischen auf Seefos

Beitrag von Loup »

Was ist nur los mit dir Dural, in letzter Zeit? Du hast schon viel interessantes über die Fischerei geschrieben. In letzter Zeit finde ich, verrennst du dich im Netz gegen die Seeforellenschleppfischer, und jetzt da gegen die Seeforellen Fliegenfischer.
Es gibt ein ganz kleines Buch mit dem Titel
Der Fisch, der zu den Sternen schwimmen wollte
Handelt von einem Fisch der aus dem Meer in den Fluss schwimmt. Eine unbedeutende Sequenz im Buch ist eine Aussage vom Fisch, in etwa so -
Auf der Reise im Fluss begegnet man auch Menschen. Die welche einen schwarzen Kasten vor der Brust haben sind nicht gefährlich, ALLE die eine Stecken in der Hand tragen aber schon. Sie sind sehr gefährlich.
Gruss vom Murtensee
Loup
Benutzeravatar
danica
Beiträge: 19
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 09:49
Has thanked: 3 times
Been thanked: 11 times
Switzerland

Re: Fliegenfischen auf Seefos

Beitrag von danica »

Guten Morgen allerseits

@Dural, dein Wissen ist sicherlich unbestritten sehr gross. Du weisst was du machst und du weisst wo und wie die Fische zu fangen sind. Ich danke dir, dass du dies in diversen Beiträgen mit uns teilst. Dies ist nicht selbstverständlich. Doch muss ich leider aus deinen Äusserungen zum Fliegenfischen auf Seeforellen schliessen, dass du hier nicht der Fachkundigste bist. Bitte beehre uns doch weiterhin mit deinen interessanten Beiträgen in den entsprechenden Themengebieten. Aber respektiere doch bitte, dass es hier nun einmal ums Fliegenfischen auf Seefos geht.

Gruss Philipp
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 780
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 39 times

Re: Fliegenfischen auf Seefos

Beitrag von Dural »

ehm wie so jetzt ich? jemand hat geschrieben das aktuell die fliege besser läuft, ich habe nur geschrieben das man aktuell noch gut mit hartbait fangen kann, schlicht weil ich damals am thunersee mit dem stickbait eine hatte... wenn dann als antwort kommt kann jeder und wir müssen nicht alles fangen etc. darf von mir gerne eine antwort erwarten, obwohl ich eigentlich ja gar nicht wollte.

ich habe mit den fly fischer überhaupt kein problem. ich war ja schliesslich der erste der begriffen hat das die in diesem jahr schon so früh auf die maifliegen gehen. ich habe das auch mitgeteilt, aber da meinten einige herren noch das sie noch einige wochen zeit haben um damit anzufangen, doch plötzlich wurden sie halt doch nervös ;) und die fische standen seit min. anfang märz dort. schade finde ich nur das der spinnfischer der dort eine im märz gefangen hat nicht davon profieren konnte, obwohl ich ihm mehrfach drauf hingewissen habe das es dort sicher noch mehr hat :cry: das foto vom fisch tauchte einige tage nach dem fang auch im www auf, wer sucht der findet. mich hat die stelle nie interessiert und wird es garantiert auch nie.

und nur so, ich weis von einem opa das sie schon vor rund 35 jahren+ sefo mit der maifliege am thunersee gefangen haben, ich habe die alten fotos gesehen! und einen satz der er mir gesagt hat blieb mir doch sehr gut in erinnerung: von 10x fischen gab es 7x fisch, ob es stimmt keine ahnung.

so viel zu viel ot, auf youtube gibt es schöne videos zum thema:







Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 780
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 39 times

Re: Fliegenfischen auf Seefos

Beitrag von Dural »

und schon ist ist ein video privat :lol:

ich weiss schon wie so ich alle video immer gleich speichere ;)
Antworten

Zurück zu „Fliegenfischen - Die Technik“