Der Erste mit der Fliegenrute...

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Reverend

Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von Reverend » Mo 28. Sep 2009, 21:53

... nein, natürlich nicht für mich, sondern für meinen Sohn.
Nur noch drei Tage währt die diesjährige Bachforellensaison, bevor am 1.10. wieder die Schonzeit beginnt und unser Vereinsbach darum geschlossen wird.
Grund genug, noch einmal die Fliegenrute zu schwingen.
Stefan (bald 7) wollte natürlich unbedingt mit.
"Und gell, Papa, ich darf auch mit der Fliegenrute fischen."
So kamen wir am Mühlbach an.
"Fünfmal du, fünfmal ich" war unsere Vereinbarung.
Und Stefan sah mir peinlich genau auf die Finger, dass ich ja nicht einmal zu viel warf.
Natürlich muss er seinen Wurfstil erst noch entwickeln; es gibt noch jede Menge "Scheibenwischerwürfe" bei ihm. Und ein paar Nymphenabrisse gab es natürlich auch, ebenso Blankwickler und Baumhänger. Aber was soll's - er hat seinen Spaß auch an dieser Angeltechnik gefunden. In einen "Zwergerl-Wurfkurs" beim heger in Siegsdorf kann ich ihn nächstes Jahr dann immer noch schicken.
Langer Rede kurzer Sinn: Von den heute äußerst scheu beißenden Forellen fing ich auf diverse Nymphen (Pheasant Tail, Peeping Caddis, Ritz C) immer nur die Kinderstube - gerade maßige Bachforellen (die ich wieder schwimmen ließ, damit sie ihre kalten Liebesnächte erleben können), ein paar kleine Aitel (Alet).
Stefan jedoch hatte einen Hammerbiss auf eine 12er Ritz C-Nymphe. Die Rute bog sich bedenklich, doch er drillte den Fisch auch durch die starke Strömung souverän mit der Fliegenrute bis zum Kescher. Eine stramme 38er-Regenbogenforelle konnte ich für ihn landen.
Dass es sich um einen Rogner handelte - wie sich beim Ausnehmen herausstellte - bestätigt wieder einmal, dass mein Kleiner halt ein richtiger Frauentyp ist.
Eben ganz der Papa.
Bild

Natürlich war mein kleiner Fliegenfischer stolz wie Harry.

Hier ist das prächtige Tier - mit einer auffällig gespaltenen Schwanzflosse - noch einmal ohne den Fänger:
Bild

Dass er im Überschwang des Fangglücks dann am Ende den Kescher unwiderbringlich in den Fluten des Mühlbachs versenkte, gehört dann wohl in die Kategorie "Lehrgeld".

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 793
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von tom66 » Mo 28. Sep 2009, 22:00

Gratulation an deinen Sohnemann, den hat das Fischervirus definitiv gepackt.

kyra

Re: Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von kyra » Di 29. Sep 2009, 19:01

Glückwunsch zur ersten Regenbogen !!!!!
Ich denke den ersten Fisch an der Fliegenrute vergißt man nie.
Weiter so !!

Benutzeravatar
GsusFreaK
Beiträge: 1799
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 22:19
Meine Gewässer: Thunersee
Wohnort: Thun

Re: Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von GsusFreaK » Mi 30. Sep 2009, 19:56

Petri dem Nachwuchs! in dem alter mit der Fliegenrute... nicht schlecht!
Gruss Flo

Ricci

Re: Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von Ricci » Mi 30. Sep 2009, 23:01

Sehr schöner Bericht Reverend ...
Und Petri an den Jungfischer :up:

Benutzeravatar
alpfish
Beiträge: 479
Registriert: Sa 16. Aug 2008, 12:47
Meine Gewässer: ... in den Alpen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von alpfish » Fr 2. Okt 2009, 23:48

Reverend hat geschrieben: Eine stramme 38er-Regenbogenforelle konnte ich für ihn landen.
Dass er im Überschwang des Fangglücks dann am Ende den Kescher unwiderbringlich in den Fluten des Mühlbachs versenkte, gehört dann wohl in die Kategorie "Lehrgeld".
Gratuliere dem Fischerteam !
Papa halt den Kescher! Ich halte den Fisch das er mir nicht davongeht :lol:
mit Gruss alpfish

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Der Erste mit der Fliegenrute...

Beitrag von Lahnfischer » Sa 3. Okt 2009, 13:07

Petri dem erfolgreichen Lütten... :D
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Fliegenfischen“