Erfahrungen beim Fliegenfischen im Tessin

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Thymallus-Thymallus
Fischerforum Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 06:19
Meine Gewässer: Wallis
Switzerland

Erfahrungen beim Fliegenfischen im Tessin

Beitrag von Thymallus-Thymallus » Do 25. Apr 2019, 13:50

Hat jemand Erfahrung beim Fliegenfischen im Tessin? Wo ist es im Spätsommer/Herbst schön und gemütlich zum Fliegenfischen. Oder kennt sich jemand gut aus mit der Ticino oder der San Bernardino Region?

Danke für eure Infos
Petri heil

Benutzeravatar
Beat
Beiträge: 263
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:22
Meine Gewässer: Weltweit
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Switzerland

Re: Erfahrungen beim Fliegenfischen im Tessin

Beitrag von Beat » Do 25. Apr 2019, 15:57

Im Tessin habe ich die Erfahrung gemacht, dass gemütliches Fischen meist mit längeren Wanderungen verbunden ist - gerade im Sommer. Viele Seen und Fliessgewässer können im Tessin mit dem Auto erreicht werden und das merkt man dann auch. Nicht dass es dort nicht schön wäre, aber halt nicht so idyllisch. Schau dir doch mal die Region Calancatal an. Ist mE weit weniger touristisch als die bekannten Tessiner Täler. Dazu kommt, dass die strengen Vorschriften im Kanton GR vielleicht doch den einen oder anderen abhalten dort zu fischen - was dich als Fly-Fi ja kalt lässt.... :D Patente kannst du in Roveredo auf dem Polizeiposten beziehen (direkt bei der Autobahnausfahrt) und das ganze ist mit dem Auto innert ca. 15min ab Bellinzona zu erreichen (Taleinfahrt bei Roveredo).

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Fliegenfischen“