Spinner auf Einzelhaken umbauen

Alles über Raubfisch- und Spinnfischköder.
Antworten
Benutzeravatar
cyro
Beiträge: 4
Registriert: So 25. Mär 2018, 09:49
Meine Gewässer: Sense, Schwarzwasser
Switzerland

Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von cyro » Sa 21. Apr 2018, 15:31

Ciao zäme
Nachdem ich einige schöne Spinner mit Drillingen in der Sense gelassen habe - sie verhaken sich regelmässig in den Steinen und sind oft nicht mehr zu retten (müssen abgerissen werden), überlege ich den Umbau auf Einzelhaken anzugehen. Wer hat Erfahrung damit?

Insbesondere folgendes ist mir noch unklar:
-Hakengrösse (im Netz findet man kontroverse Aussagen): Ich würde an 3er Mepps Haken Nr 2 und 2er Mepps Haken Nr 4 montieren. Passt das?
-Haken: Die Auswahl ist (leider) gewaltig - welche Einzelhaken (ohne Widerhaken und grosser Oese) welcher Hersteller sind praxistauglich?
-Befestigung Haken: Sprengring, Snap oder allenfalls Alternative (z.B. überlege ich, ob ich Haken nur anbinden soll, damit bei künftigem Verhaken maximal der Haken herausgerissen wird) in welcher Grösse?

Merci & Gruess

Cyro

Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 560
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Bielersee, Lauerzersee, div. in Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von fisherofmen » Sa 21. Apr 2018, 15:38

Das Thema wurde schon einmal behandelt:
Hier geht es zum Thema
fisherofmen

Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 56
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Andreas K. » Sa 21. Apr 2018, 22:43

Hallo..
Also ich rüste meine Spinner/Wobbler mit Kleinen Sprengringen ( teils sogar mit dem originalen am Spinner) und 3-4er Einzelhacken um


Hackengrösse richtet sich natürlich dem Zielfisch..
Zu kleinen würde ich nicht nehmen, damit nicht die ganze Montage bis in den Magen verschluckt wird

Anbieter, Grösse des Öhrs etc sind wohl Sympathie Sache, ich schaue darauf das sicher der Sprengring durch passt, und der Hacken an und für sich selber halt passt.

Gruss Andreas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Andreas » So 22. Apr 2018, 10:31

Hallo

Mal kurz zum Thema Verlust meiner Erfahrung nach hilft umrüsten um den Verlust zu vermeiden nur wenig in steinreichen Bächen.
Das Problem ist meistens, dass der ganze Spinner zwischen 2 Steinen eingeklemmt ist. Aber der ein oder anderen Spinner bleibt in Gehölz weniger hängen.

Hakengrösse: Ich verwende am 3er Mepps 1er oder 2er Haken von Owner oder Vancook an kleineren auch mal runter bis zur Grösse 4.

LG

Gufi

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Gufi » So 22. Apr 2018, 11:11

Hallo
Diese Erfahrung hab ich auch am Schwarzwasser gemacht :P wie die meisten verwende ich mittlerweile einen Sprengring zum befestigen der Einzelhaken.
Wähle die Hakengrösse meistens anhand des Drillings.
Also mein Einzelhaken ist in etwa gleich gross wie der originale Drilling.
So wurde es mir damals im Fachgeschäft erklärt und habe bis jetzt gute Erfahrungen gemacht.
Vielleicht sehen wir uns ja am schwarzwasser mal...
Gruss

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1502
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 23. Apr 2018, 07:17

Also wenn ich in einem Gebiet so viele Abrisse hatte wechsle ich au offsethaken und gummi!!

Dabei gebt nichts mehr verlohren ausser das Blei rutscht zwischen die Steine. Dan ist der Köder genau so weg...

Ansonnsten bin ich kein Fan vom Einzelhaken am Wobbler oder spinner..
Da der Fisch sehr viel mehr halt findet als auf einem einzelnen Haken, somit kleiner Verletzungen im Drill und weniger Fische die ausschlitzen.
Bei Einzelhaken wird das Loch im Maul bei jeder Flucht grösser und es leiert aus mit der Zeit und das geht verdammt schnell..
Beim drilling besteht die chance viel eher den Fisch auch sicher zu landen, wie der Fisch gebissen hat ist was anderes...
Auch ein Einzelhaken kann doof sitzen, so im Auge oder so...
Der Drilling kommt meist gar nicht so Tief, vor allem bei kleineren Fischen.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Wobbler, Löffel, Spinner, Gummiköder und Spinnsysteme“