Gummi gut gesichert

Alles über Raubfisch- und Spinnfischköder.
Antworten
Benutzeravatar
zellcom62
Beiträge: 32
Registriert: Di 16. Dez 2014, 15:07
Meine Gewässer: Zürichsee
Been thanked: 2 times
Switzerland

Gummi gut gesichert

Beitrag von zellcom62 »

Gummi gut gesichert


Beim Drop-Shot Angeln, aber auch bei Jig Carolina oder Texas Rigs stellt sich bei weichen Gummi-Ködern (z.B. von Keitech) und der gleichzeitigen Verwendung von konventionellen Angelhaken immer wieder dasselbe Problem. Die Gummis halten nach der ersten Fischattacke nicht mehr sauber am Haken; dadurch wiederum werden weitere Bisse minimiert, wenn nicht gar unterbunden.

Mittels einer einfachen Massnahme kann der Halt des Köders massiv verbessert werden, ohne dass dies dem geringsten Einfluss auf das Bewegungsmuster der erprobten Gummis hat.

Alles was ihr dazu benötigt sind folgende Utensilien:
Bild
- Ein einfacher Bindestock
- Gängige Angelhaken, Grösse und Modell der gewählten Methode entsprechend
- 1 Rolle herkömmlicher Gartendraht mit Kunstoffummantelung
- 1 Rolle Bindegarn (zur Not tut es auch ein einfaches Nähgarn/Sternchenfaden)
- Drahtschneider & Schere
- Sekundenkleber
- Kunstköder

Bild
Als erstes wird nun ein gerades Stück des Gartendrahtes mittels Bindegarn satt auf den (im Bindestock eingeklemmten) Haken gebunden und die beiden Enden werden sauber abgeknickt.

Bild
Anschliessend die beiden Enden mithilfe des Drahtschneiders sauber und nicht zu knapp kürzen.

Bild
Haken gemäss der gewählten Technik montieren (im Bild Drop Shot Montage)

Bild
Abschliessend den Köder (im Bild Keitech Easy Shiner 3‘) bis zum ersten Dorn aufziehen und einen bis zwei Tropfen Sekundenkleber auf das Garn zwischen den beiden Dornen applizieren.

Bild
Danach den Köder über beide Dornen schieben und Sekundenkleber trocknen lassen.

Bild
Nun hält auch der weichste Köder sicher und zuverlässig und widersteht auch den heftigsten Attacken. Notfalls wird auch ohne Verwendung von Sekundenkleber eine gegenüber unbehandelten Haken wesentlich verbessere Haftung des Köders am Hacken erreicht.

Ich habe mit besagter Montage nur die besten Erfahrungen gemacht und muss seither nicht nach jedem heftigen Zupfer den korrekten Sitz des Köders kontrollieren. Resultat: Der Köder bleibt länger im Wasser und ist damit bereit für den zweiten oder dritten Angriff, der meist den erhofften Erfolg bringt.

Petri Heil!
Vorstandsmitglied Fischerverein Meilen FVM www.fischervereinmeilen.ch.
Für eine naturnahe und nachhaltige Fischerei am Zürichsee.
Benutzeravatar
Exos
Beiträge: 648
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 18:51
Meine Gewässer: Bärner Aarä, Bielersee, Broyekanal, Emme, Moossee
Switzerland

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von Exos »

Wertvoller Tipp, vielen Dank!
Benutzeravatar
Uwe
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 1507
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 19:10
Meine Gewässer: Neuenburgersee /Bielersee - eigentlich überall
Wohnort: Erlach
Has thanked: 21 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:
Germany

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von Uwe »

So wie es schaut sehr wirksame Montage, um das Ausschlitzen zu vermeiden. Zudem kann diese ohne grossen Aufwand selber hergestellt werden.

:thanks: für die sehr gut beschrieben Montage. :up:
Gruss Uwe
Eine Seeforelle zu fangen ist wie ein wunderschöner Sonnenuntergang. Man kann es nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Bild
Benutzeravatar
ZickZack
Beiträge: 33
Registriert: Di 15. Jul 2014, 15:50
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Lauerzersee
Has thanked: 2 times
Switzerland

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von ZickZack »

Vielen Dank für die Top-Anleitung! Werde ich sicher ausprobieren...
MS Tripper

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von MS Tripper »

Sieht simpel und effektiv aus :v: Ein einfacher Köderwechsel scheint so aber nicht mehr ganz einfach
Benutzeravatar
zellcom62
Beiträge: 32
Registriert: Di 16. Dez 2014, 15:07
Meine Gewässer: Zürichsee
Been thanked: 2 times
Switzerland

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von zellcom62 »

Da bin ich mit dir einig. Solange der Gummi nicht geleimt, sondern nur aufgezogen ist, ist dies einmalig allerdings durchaus möglich, mehrfaches Wechseln schädigt meiner Erfahrung nach die Gummis ohnehin stark. Zumindest was meine Reviere betrifft, weiss ich aufgrund der Erfahrung meist sehr gut, welche Farben gerade "angesagt" sind und wechsle deshalb die Köder höchstens in Momenten der völligen Verzweiflung.
Vorstandsmitglied Fischerverein Meilen FVM www.fischervereinmeilen.ch.
Für eine naturnahe und nachhaltige Fischerei am Zürichsee.
Benutzeravatar
Rutenhalter
Beiträge: 245
Registriert: Do 8. Dez 2011, 19:12
Meine Gewässer: Bieler-Thunersee,Bergsee,Aare
Wohnort: Region Thun
Has thanked: 24 times
Been thanked: 4 times
Switzerland

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von Rutenhalter »

Cooles System,aber für mich zu aufwendig.
Ich gebe ein bisschen Sekundenkleber auf den Hakenschenkel und ziehe den Gummi auf.
Benutzeravatar
Sackrassler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 21:03
Meine Gewässer: Murtensee, Bielersee, Zihlkanal
Wohnort: 3210 Kerzers
Has thanked: 1 time
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gummi gut gesichert

Beitrag von Sackrassler »

Danke für den Tipp!

Eine gute Idee, jedoch handhabe ich es so, dass ich den Sekundenkleber direkt auf den DS-Haken gebe und somit schon wessentlich weniger Gummiverlust hatte als ohne.
Beste Grüsse und Petri!

Sackrassler :)
Bild
News aus dem Seeland: http://www.fischerblog.ch
Antworten

Zurück zu „Wobbler, Löffel, Spinner, Gummiköder und Spinnsysteme“