Teigformer

Alles über Raubfisch- und Spinnfischköder.
Antworten
Benutzeravatar
pallensp
Beiträge: 8
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 20:46
Meine Gewässer: Zugersee, Vierwaldstättersee
Switzerland

Teigformer

Beitrag von pallensp » Sa 6. Feb 2016, 09:30

Nachdem ich youtube Videos übers Formen von Teigpropellern studiert hab und auch schon ein paar Dutzen selber gedreht hab - was mir immer noch zu lange dauert und manchmal dreht das Teil dann doch nicht, hab ich mir gestern beim Florian in Immensee einen Teigformer (im Moment 50% reduziert) gekauft.

Gestern am Zugersee getestet, Powerbait Teigkugel geformt, Haken reingedrückt, in Teigformer gelegt und abgeformt.
Das ging ruck-zuck, raus kam ein schön verdichteter Propeller der dazu hinter dem Sbiro auch noch wunderbar rotierte, und das konstant vom ersten bis und mit sechsten Auswurf.
Nur waren die Fische gestern sehr unlustige und uninteressierte Beisser :lol:, aber ich wollte gestern ja Sonne geniessen und möglichst viele Techniken "üben".

Die Rede ist vom Teigormer in Tarnfarben-grün, hier der Link auf ein Exemplar in nem deutschen Webshop: http://www.angel-domaene.de/angel-domae ... -9098.html
Mit nem Fünfliber war ich gestern dabei.

Der Teigformer wurde in anderen Formen auch schon kontrovers diskutiert.
Hatte übrigens absolut keine Probleme beim Rauslösen des Teigs...hab's aber auch nur zweimal probiert.

Die Diskussion über "selber formen" vs "Teigformer" brauchen ist wohl sehr stark von der Glaubensfrage geprägt, wohl analog wie Fliegen selber binden oder Fliegen kaufen. Wenn ich Zeit spar und das Ergebnis stimmt...

Benutzeravatar
trottafario
Beiträge: 55
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:22
Meine Gewässer: Fliessgewässer, Forellensee
Switzerland

Re: Teigformer

Beitrag von trottafario » Sa 6. Feb 2016, 11:02

Wie sieht es aus mit dem Halt des Teiges bei mehreren "Kraftwürfen"? Hast du da Unterschiede zwischen den beiden Methoden festgestellt?

So wie es bei dem Teigformer aussieht, ist der Powerbait dabei nicht allzu stark aufs Vorfach "gerollt"... das könnte ja auch Auswirkungen auf die Stabilität nach mehreren kräftigen Würfen haben?

LG

Benutzeravatar
pallensp
Beiträge: 8
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 20:46
Meine Gewässer: Zugersee, Vierwaldstättersee
Switzerland

Re: Teigformer

Beitrag von pallensp » Sa 6. Feb 2016, 16:35

@andrefischerSO:

"Wie sieht es aus mit dem Halt des Teiges bei mehreren "Kraftwürfen"? Hast du da Unterschiede zwischen den beiden Methoden festgestellt?":
Ich bezeichne mich selber nicht als schwach und bin auch noch Tennisspieler. Teig ist noch nie weggeflogen.

War heute früh wieder "draussen":
Teig hat mindestens 6 Auswürfe gehalten (und ich hab ne Spinnrute verwendet mit 20gr Sbiro).
Hab heute - vor dem Zusammenpressen - den Teig zuerst in die Form gedrückt (und nicht nur den Ball reingelegt) und erst dann sauber gepresst.
Beim Entfernen nach obigen 6 Auswürfen war der Teig gefühlt immer noch recht hart.
Hab heute früh auch hin und wieder an der Schnur hart "gerupft"...Teig hielt.

Benutzeravatar
trottafario
Beiträge: 55
Registriert: Di 19. Aug 2014, 09:22
Meine Gewässer: Fliessgewässer, Forellensee
Switzerland

Re: Teigformer

Beitrag von trottafario » So 7. Feb 2016, 18:06

Okay, vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen :)

Antworten

Zurück zu „Wobbler, Löffel, Spinner, Gummiköder und Spinnsysteme“