Seeforellenköder?

Alles über Raubfisch- und Spinnfischköder.
Antworten
Benutzeravatar
Scotty
Beiträge: 196
Registriert: Fr 27. Feb 2009, 16:03
Meine Gewässer: Bodensee, Untersee, Goldach
Switzerland

Seeforellenköder?

Beitrag von Scotty » Di 17. Sep 2013, 19:22

Da ich dieses Jahr zum ersten Mal auf Seeforellen schleppen will, benötige ich entsprechende Köder.

Interessiert wäre ich vor allem an Perlmuttspangen, Needlefish, Blechlöffel usw., welche ein schönes Laufverhalten zeigen.

Angebote bitte per PN, besten Dank und Gruss.
Der Köderfisch ist mit uns im Bunde, und bei den Esoxen macht er die Runde, nach erfolgreichem Drill, endet er auf dem Grill.

Shad

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Shad » Mi 18. Sep 2013, 07:30

Scotty hat geschrieben: welche ein schönes Laufverhalten zeigen.
ein "schönes Laufverhalten" ist ein relativer Begriff, da kann man sehr viel hinein interpretieren..
Wichtig ist : das deine alle deine Köder (welche du schleppst) bei "einer" Geschwindigkeit richtig laufen.

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Loup » Mi 18. Sep 2013, 10:20

So einfach ist das nicht. Da kannst du nicht eine schnelle passende Antwort erhalten wie wenn du nach einer Rute und oder Rolle fragst. Die meisten Sefoschleppfischer welche regelmässig Fische fangen haben hunderte von Stunden gefischt, gepröbelt und getestet und haben tausende von Franken ausgegeben für Köder usw. So einfach kriegt man DEN Erfolgsköder für Sefos nicht. Die Köder unterscheiden sich von Gewässer zu Gewässer und sogar früh im Winter und im Frühling sind nicht die gleichen Köder fängig.. es kommt auch auf die Geschwindigkeit an mit der du schleppen möchtest. Ich habe viele Jahre ohne GPS und genaue Geschwindigkeit auf Sefos gefischt, heute würde ich das nicht mehr. Grundregel, meist sind Belchlöffel toleranter als Perlmuttspangen, laufen also bei verschiedenen Geschwindigkeiten gut. Obwohl ich es selber nicht besonders mag, ist auch der Butz am System in manchen Gewässern ein Erfolgsköder. Wünsche dir viel Spass beim pröbeln, und stöbern im Netz. Auch hier im FF kannst du dir einige Infos zusammentragen. Am besten aber ist es wohl, wenn du versuchst an deinem Hausgewässer ein Vertrauensverhältnis zu einem erfahrenen Sefoschlepper aufzubauen, dann bekommst du gelegentlich Tips aus erster Hand. Es gibt auch Fishing Guides welche Sefoschleppen anbieten, auch so kommst du möglicherweise einen Schritt schneller voran.
Vor allem aber braucht es Zeit, Zeit, Zeit und Geduld, Geduld.......
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 215
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Chregu » Mi 18. Sep 2013, 19:14

Hallo

Na ja man kann ja auch auf alles hören .sicher musst du ausprobieren welcher Löffel an deinem Gewässer Fängt ...
Hauptsache du hast Spass am Seefos Schleppen ..

Meine Löffel habe ich auf den Folgente Links Gekauft da sund die auch noch Günstig zukaufen .Hier werden immer wieder gute Löffel angeboten aber Auch schrott ..
http://www.ricardo.ch/kaufen/sports/ang ... 5/lt1/st2/

Oder wenn du gute Perlmundlöffel Möchtest dann schau mal da rein sie haben auch gute Blech löffel.

http://www.kupferschlepploeffel.ch/Kupf ... effel.html

Du suchst Needlefish Da musst du Glück haben den die Grösse Nr 3 1/2 werden nicht mehr Hergestelt nur noch die Kleinere Löffel
Aber auf dem Link findest du fast die Kleichen Löffel wie die Needlefish .
Mit den Namen Nidelfisch wird in der Schweiz hergetslt habe da auch ein Paar gekauft laufen auch bei 2 Km sehr gut
http://www.fischerei-bedarf.ch/index.ph ... &Itemid=67

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen .
Als ich anfing hatte ich auch ein Paar gute Tips erhalten von einem Neuenburgersee Fischer ...
Sicher musst du Geduld und Ausdauer haben für die Silberlinge ... stunden langes Schleppen ohne einen Biss zuhaben ist schon zäch aber wenn du eine hast ist es ein Gutes Gefühl (Adrenalin schub ) :-)

Also lass es wiessen wenn du die erste Gefangen hast :D 8) :sailor:

Gruss Chregu Vierwaldstättersee Bootsfischer

Benutzeravatar
ivi
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 10:52
Meine Gewässer: Zürisee, Sihl
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von ivi » Do 19. Sep 2013, 12:02

hy scotty ... ich würde auf alle Fälle bei Roger Achermann ( Perlmutter.ch ) vorbeigehen. Er ist äusserst kompetent und hat endlos viele Tipps und noch mehr Perlmuttspangen ...

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Loup » Do 19. Sep 2013, 19:14

Roger ist keine schlechte Adresse, aber auch da musst du zuerst wissen wie schnell du fahren möchtest. Mit vielen Blechlöffeln hast du ein Spektrum über 25 %. Das hast du bei einer Perlmuttspange eigentlich nie.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 215
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Chregu » Fr 15. Nov 2013, 08:48

Warum habt amn das bei Perlmuttspange nie bei Blechlöffel 25 % ..
????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Erklär mal

Shad

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Shad » Fr 15. Nov 2013, 09:28

??????????????????????????????????????????'
Weil Perlmuttspangen wirklich nur in einem kleinen Range richtig laufen. Blechlöffel sind da viel unempfindlicher.

Alles klar ?????????????????????????????!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Benutzeravatar
siu
Beiträge: 962
Registriert: Di 14. Nov 2006, 15:02

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von siu » Fr 15. Nov 2013, 09:52

remo!!!!!!!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Werni
Beiträge: 204
Registriert: Di 16. Okt 2007, 23:00
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Zürcher Weinland
Switzerland

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Werni » Fr 15. Nov 2013, 09:58

Die Spangen von Roger gibt's zur Zeit günstig bei ZEBCO in Wetzikon für Fr. 15.-/St., bei 5 St. ist noch eine gratis.
Gruss Werni

Seeforellenfischen macht süchtig!

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 215
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Chregu » Fr 15. Nov 2013, 10:16

Danke für den Tip ..

Habe meine Perlmuttspangen bei Kupferschlepplöffel.ch gekauft ...

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Loup » Sa 16. Nov 2013, 14:51

Eigentlich spielt es keine Rolle wo du die Perlmuttspangen kaufst. Da kommt es nicht so sehr auf die Marke an. DU musst die Spangen und ihr Spiel verstehen und deuten können. Bis es soweit ist, musst du einiges an Geld in die Hand nehmen, oder du hast Glück wie ich. Meine erste Seeforellebeim Schleppen habe ich vor über 20 Jahren gefangen mit meinem ersten gekauften Perlmuttköder. Die Spange kommt immer mal wieder zum Einsatz und bringt immer mal wieder einen Fisch.
Von Billigangeboten oder Versteigerungen rate ich ab, du kaufst da meist Löffel die bereits getestet wurden und die nichts gebracht haben.
Gruss vom Murtensee
Loup

Zugerrötel

Re: Suche / Seeforellenköder

Beitrag von Zugerrötel » Di 19. Nov 2013, 12:43

Meine Grundregel: Kaufe nie eine Perlmuttspange online!! Ich nehme immer eine "bewährte" mit und vergleiche Krümmung, Dicke, Länge und dergleichen direkt (nicht mal das funzt immer). Ich habe mit Blechlöffeln angefangen und meine ersten Erfahrungen gemacht bevor ich mich an Perlmuttspangen "wagte". Ist ja auch eine Preisfrage...

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2691
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Switzerland

Re: Seeforellenköder?

Beitrag von Flümi » Di 26. Nov 2013, 18:21

Oder man kauft nur dann, wenn Indilure o.ä. im Shop ist und ausstellt. Wenn sie ein Becken haben, kann man die Spangen vorführen lassen und grad kaufen, wenn sie einem passen ;)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Arts

Re: Seeforellenköder?

Beitrag von Arts » Di 26. Nov 2013, 21:56

Ich finde diese Beckentest immer geil, in der Regel ist es so das ein Köder wohl eher uns gefällt als dem Fisch ;)
Wir sind somit selbst Fische und SIE wissen auf was wir anbeissen :wink:

"How is it to be like"

Antworten

Zurück zu „Wobbler, Löffel, Spinner, Gummiköder und Spinnsysteme“