Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Die Geräteecke für den Raub-, Spinn- und Schleppfischer.
Antworten
Benutzeravatar
Stan Barsh
Beiträge: 92
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 14:54
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Greenland

Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Stan Barsh » Mo 22. Aug 2016, 13:14

Sali zäme,

ich bin auf der Suche nach einer Stationärrolle für das leichte/ultraleichte Spinnfischen auf Barsche & Forellen.
Bisher fiel mir vor allem die Daiwa Legalis HA 1000 auf. Mit 240g Gewicht sicher nicht die leichteste.
Ist die eurer Meinung nach geeignet? Hat die vielleicht jemand für diesen Zweck in Benutzung?

Grüsse

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 435
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Lutra » Mo 22. Aug 2016, 15:19

Für die UL Fischerei definitiv zu schwer die Rolle. Eine UL Rute ist +/- 100g, da würde ich schauen eine Rolle zu finden, welche max. 200g schwer ist.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 117
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Mötti » Mo 22. Aug 2016, 17:06

Wenn es eine Daiwa sein soll, so wären vom Gewicht her die EM MS, die Caldia und die Luvias interessant. Die letzten zwei sind tolle Rollen, die erste kenne ich nur virtuell. Die ist nicht aus dem selben Material, ob es was taugt weiß ich nicht. Wäre aber die günstigste von den drei.

Gruss
Mötti

Benutzeravatar
Stan Barsh
Beiträge: 92
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 14:54
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Greenland

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Stan Barsh » Mo 22. Aug 2016, 21:31

Danke euch! Caldia und Luvias wären mir eher zu teuer. Wobei es da ja auch Varianten gibt.
Die EM MS wäre noch im Rahmen. Und wenn ich richtig gelesen habe, auch aus dem gleichen Material.
Dann such ich mal weiter...

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Loup » Mo 22. Aug 2016, 21:36

Wenn es was günstigeres sein darf als eine Luvias, schau dir doch die Shimano Rarenium 1000 noch an. Eine ganz vernünftige Rolle. Sie hat schon ein paar Jahre ihren festen Platz an einer meiner UL Ruten.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Stan Barsh
Beiträge: 92
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 14:54
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Greenland

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Stan Barsh » Mo 22. Aug 2016, 22:49

Sieht schön aus, hat gute Eckdaten - mir aber im Moment zu teuer :(
Danke!

Benutzeravatar
SbiroBass
Beiträge: 438
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 11:55
Meine Gewässer: Bielersee, Aare, Schüss, Emme, Dünnern, Birs
Wohnort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Russia

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von SbiroBass » Di 23. Aug 2016, 08:21

Wenn man nicht zu viel ausgeben möchtest und nicht eine seehr leichte Rute fischt geht das absolut! Ein Kollege von mir hat meine alte 1000er Legalis(neues Modell das du meinst) abgekauft mit einer Cormoran Leigo 2.25m und fängt seine Fische damit.
Zuletzt geändert von SbiroBass am Di 23. Aug 2016, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.
Location, Location, Presentation!

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 435
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Lutra » Di 23. Aug 2016, 09:10

Fische kann man auch mit einem Besenstiel und einem Stück Schnur fangen, wenn er aber von Ultralight redet, definitiv nicht ideal.
Wie viel willst Du den Ausgeben für die Rolle und die Rute? Wenn man die Preisspanne kennt, kann man dir sicher bessere Ratschläge geben.
Je nachdem wie oft Du fischen gehst, tuts auch eine Okuma oder ABU.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Benutzeravatar
SbiroBass
Beiträge: 438
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 11:55
Meine Gewässer: Bielersee, Aare, Schüss, Emme, Dünnern, Birs
Wohnort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Russia

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von SbiroBass » Di 23. Aug 2016, 09:19

Die Shimano Exage 1000 kostet 80.- und wiegt 200g.
Location, Location, Presentation!

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Loup » Di 23. Aug 2016, 09:28

Daiwa Legalis HA 1000 finde ich nicht, aber die 1500 bekommst du bei Askari.ch für 70 Franken. In dieser Preislage würde ich mir aber sicher auch noch die Shimano Exage anschauen. Finde in diesem Preissegment die Shimanorollen den Daiwas mindestens ebenbürdig.
Gruss vom Murtensee
Loup

gstar
Beiträge: 382
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:44
Meine Gewässer: Genfer See
Wohnort: VD
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von gstar » Di 23. Aug 2016, 13:04

Ne 1000er Exage oder die kleine Okuma Ceymar (10FD oder so), beides von Preisleistung top Rollen und reichen vollkommen aus
Gruss,
Patrick

L'Union Fait La Force - LHC<3

gstar
Beiträge: 382
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:44
Meine Gewässer: Genfer See
Wohnort: VD
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von gstar » Di 23. Aug 2016, 13:05

Ne 1000er Exage oder die kleine Okuma Ceymar (10FD oder so), beides von Preisleistung top Rollen und reichen vollkommen aus.
Meine Freundin fischt eine Daiwa Ninja und ist damit sehr zufrieden
Gruss,
Patrick

L'Union Fait La Force - LHC<3

Benutzeravatar
Stan Barsh
Beiträge: 92
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 14:54
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Greenland

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Stan Barsh » Mi 24. Aug 2016, 06:47

Sali zäme,

danke euch allen. Das hilft mir bei meiner Suche weiter.
Ich kenne mich nicht so aus, aber lese ich raus, dass Daiwa und
Shimano Rollenmässig sowas wie Platzhirsche sind?
Und ja, es handelt sich um eine 1500er, eine 1000er gibts nicht. :oops:
Ich schau mich mal weiter um.
Danke für eure Hilfe!

Viele Grüsse

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von Loup » Mi 24. Aug 2016, 11:39

Denke schon, dass Shimano und Daiwa da vorne liegen. In deinem Preissegment würde ich den Shimanos den Vorrang geben.
Okuma hat auch noch gefällige Rollen und Mitchell, früher vor den Japanern das Mass aller Dinge hat auch ein bisschen aufgerüstet.
Was du auch kaufst in dieser Preislage, sie kommen alle aus China, oder noch aus anderen Billigstländern.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
til
Beiträge: 662
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Daiwa Legalis HA 1000 fürs leichte/ultraleichte Fischen?

Beitrag von til » Mi 24. Aug 2016, 12:22

Also meine letzte Mitchell war nicht so toll. Zuviel Plastik verbaut, hat sich zuerst am Hebelarm der Kurbel bemerkbar gemacht.
Bei den Daiwas hat mir eben das Metallgehäuse gefallen und ich finde jetzt nach zwei Jahren doch recht intensivem Einsatz laufen sie besser als meine Shimanos in der Preisklasse, die allerdings ältere Modelle sind, vielleicht sind die neuen ja Besser. Trotzdem ist mein Eindruck bei Shimano, dass sie vor allem im Laden ganz schön laufen, aber einige Teile etwas die Robustheit im praktischen Alltag vermissen lassen.
Noch dazu haben die 1500 Daiwas eine relativ breite Spule im Vergleich zu 1000er Shimanos, was das Schnurhandling verbessert.

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör für Raubfisch- , Spinn- und Schleppfischen“