Rute zum Zanderfischen

Die Geräteecke für den Raub-, Spinn- und Schleppfischer.
smash

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von smash » Mi 28. Sep 2011, 08:19

mit einer luvias macht man sicher nicht's falsch.
am preiswertesten bekommt man sie bei digitaka

@ rolf
die preise stimmen so wie sie du aufgelistest hast nicht ganz! porto + zollgebühren/mwst hast du vergessen.
Felchenfischer hat geschrieben:günstiger geht es nicht mehr, Shimano Stella FW2500S Spinning 2500 FW / ca SFR 300.00
ist ausserdem ne used, sprich gebrauchte.....+porto/zollgeb./ mwst ca. chf80.- macht 380.-
Felchenfischer hat geschrieben:oder Top Aktuell , NEW Shimano Stella 2500 FE 2500FE STL-2500FE Spinning / SFR 565.00
+ porto/zoll/mwst ca. chf 120.- macht 685.-

misko

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von misko » Mi 28. Sep 2011, 09:58

Und nicht vergessen, neben Zoll und MWST. immer 35.- CHF Bearbeitungsgebühr.... :x

smash

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von smash » Mi 28. Sep 2011, 10:20

die hab ich mitberechnet (zollgeb)

Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von T-Noo » Do 21. Jun 2012, 07:50

Hallo Zusammen,
bin auch auf der Suche nach einer neuen Jig-Rute, jedoch im Preissegment bis ca. 200.-.
Die genannten Collector, Fantasista und Rocksweeper fallen deshalb weg.

Bei meiner alten Skeletor ist mir das vorderste Viertel zu „Weich“, dafür die Spitze zu unsensibel. Ausserdem ist sie mit ca. 2.70 zu lang und zu kopflastig.
Fische damit vom Boot aus mit ca. 10g-Bleiköpfen in 5 – 15m Tiefe auf Zander

Hat jemand einen guten Tip für’ne Jig-Rute um die 200.-?

Danke schon mal!
PS: ich weiss, Qualität hat ihren Preis – aber ich versuch’s jetzt trotzdem mal
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von ChristianK. » Do 21. Jun 2012, 08:11

SPORTEX Twister !

Eine sehr Sensible aber schnelle Rute mit 30g Wurfgewicht.
Wirft auch schwerere Köder Zielgenau.
Grösster bisher gefangener Fisch damit, 118cm Hecht.
Vom Egli über Zander bis zu Hechten kann man damit befischen, ideal ist sie natürlich fürs Jiggen auf Zander.

Rolle, Daiwa Exceler oder eine Shimano Exage oder höherwertig.
(die Daiwa ist günstiger und funktioniert verdammt gut!)
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

hol-in

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von hol-in » Do 21. Jun 2012, 08:16

Für mich in dem Preisegment die absolut beste Rute ist die Shimano Yasei Aspius

http://www.angelcenter-kassel.de/ack/sh ... apfen.html

Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von T-Noo » Do 21. Jun 2012, 12:25

Danke!

Hatte letztens die "Garbolino Freshwater Jig" (oder so ähnlich) in den Händen, machte mir auch noch'nen feinen Eindruck.

Kennt die jemand?
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

eglifan

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von eglifan » Do 21. Jun 2012, 15:11

@T-Noo

wenn du zum Jiggen eine 2.10m straffe und sensible magst, dann kann ich für dein genannten WG-Spektrum dir diese Rute empfehlen:

http://www.fishingshop.ch/shopad/de/?ar ... =140319675

Bei Fragen zur Rute kannst du mich gerne kontaktieren.
Zuletzt geändert von eglifan am Do 21. Jun 2012, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fischsüchtig
Beiträge: 56
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 19:32
Meine Gewässer: Thunersee, Bäche im Berner Oberland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von fischsüchtig » Do 21. Jun 2012, 18:24

Bin auch auf der suche nach einer jigrute.
Wollte mal fragen wie ihr es so sieht mit der länge? Brauche sie um auf zander, egli, und evtl hecht zu fischen. Wurfgewicht so 7 bis 20 gramm. Wie lang würdet ihr die rute wählen?

Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von T-Noo » Do 21. Jun 2012, 21:43

Boot oder Ufer?
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

Benutzeravatar
fischsüchtig
Beiträge: 56
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 19:32
Meine Gewässer: Thunersee, Bäche im Berner Oberland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von fischsüchtig » Fr 22. Jun 2012, 09:01

Brauche genau genommen eine vom boot und eine vom ufer? Was würdet ihr mier für längen empfehlen?

Benutzeravatar
Exos
Beiträge: 648
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 18:51
Meine Gewässer: Bärner Aarä, Bielersee, Broyekanal, Emme, Moossee
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Exos » Fr 22. Jun 2012, 13:40

Ich würde dir eine 2.40 lange Rute empfehlen. So kommst du vom Ufer aus auf eine anständige Wurfweite und ist auch vom Boot aus noch sehr gut fischbar.

camoas

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von camoas » Fr 13. Jul 2012, 10:01

hol-in hat geschrieben:Für mich in dem Preisegment die absolut beste Rute ist die Shimano Yasei Aspius

http://www.angelcenter-kassel.de/ack/sh ... apfen.html
kann ich so unterschreiben.
ab und zu gibts auch mal im ausverkauf eine der teuren abu garcias für ca. 240 CHF. aber mit der ASPIUS bleibst du in deinem budget von 200 CHF.
die aspius ist allerdings recht kopflastig. shimano bietet zwar kontergewichte an, die sind aber unverschämt teuer. alternative: einfach das blei aus einem tirolerhölzl verwenden und mit isolierband "ummanteln" so dass es hinten in die rute passt. dann noch darauf achten, dass das schmale ende des bleibs hinten ist, damit man das blei mit einer spitzen zange wieder notfalls wieder herausziehen kann.

Benutzeravatar
T-Noo
Beiträge: 240
Registriert: So 6. Sep 2009, 13:57
Meine Gewässer: Schiffenensee und ab und zu'n Freiburger Flüsschen
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von T-Noo » Fr 13. Jul 2012, 11:39

Danke nochmals für die Antworten!

Hab mich entschieden: Es wurde die Shimano Yasei Aori 240M.

Die Spitzenaktion und die Feinfühligkeit der Rute begeistern mich völlig - hab glaubs einmal sogar gespürt, wie ein Zander den Gufi nur angestarrt hat... :wink:

Leider ist der hinterste Ring etwas gar klein: mit meiner grossen Abu-Rolle knallt die Schnur beim Einholen an den Ring und das stört, sollte sich aber mit einer kleineren (und passenderen) Rolle erledigen.
Für grössere Köder und grössere Tiefen scheint sie etwas zu sensibel, aber für meine Zwecke - und mein Budget - passt sie wunderbar.
Gruss Tinu

"Niemand beging einen grösseren Fehler als jener, der nichts tat, weil er nur wenig tun konnte." (Edmund Burke)

Benutzeravatar
Plauschfischer
Beiträge: 122
Registriert: Di 1. Sep 2009, 11:40
Meine Gewässer: Zürisee und überall wo es Wasser hat...
Wohnort: Tann ZH
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Plauschfischer » Fr 13. Jul 2012, 15:03

Hallo Allerseits,

Ich finde Eure Gerätevorschläge für das Zanderfischen sehr gut (sind alles tolle Rütchen). Letzte Woche war ich an einem Zander Guiding bei Jörg Strehlow. Er empfiehlt deutlich schwerere Geschütze um auch bei einem Ü80 Zander den Haken sicher ins Maul zu treiben und kompromisslos zu drillen zu können

Budget Varianten:
Shimano Beastmaster 270 cm 50 -100 G ca. EUR 140.00
Shimano Technicum 270 50 -100 G ca. EUR 110.00

Teurere Variante
die Shimano Lesath keine ahnung wie teuer (etwa 500 EUR?)

Budget Rolle:
Shimano Technium 4000 FC ca. 125 EUR


Wollte mit diesem Beitrag keine Shimano Werbung machen, sondern einfach erwähnen, dass es auch viele Leute gibt, die für die mittleren bis grösseren Gummifische ab 10 g gerne eine sehr Kräftige Rute fischen.

Gruss markus

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör für Raubfisch- , Spinn- und Schleppfischen“