Rute zum Zanderfischen

Die Geräteecke für den Raub-, Spinn- und Schleppfischer.
Antworten
fly

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von fly » Fr 13. Jul 2012, 15:59

20-35 gramm Ruten reichen völlig aus....

Ich nehme mal aber schwer an, dass dein Guide von Shimano gesponsert war :wink:

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 4 Mal
New Zealand

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von gonefishing » Fr 13. Jul 2012, 17:35

fly hat geschrieben:20-35 gramm Ruten reichen völlig aus....
Da spricht der Seefischer...

Geh mal an Rhein, Elbe oder Po, Stefu, da kannst du mit einer 25gr-Rute vielleicht auf Plötzen stippen ;-)
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Benutzeravatar
fisherking
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 635
Registriert: Di 17. Okt 2006, 20:29
Wohnort: Walperswil
Kontaktdaten:

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von fisherking » Fr 13. Jul 2012, 19:50

Ich sage jetzt einmal ganz "unbefangen" das ich die
Collector 792M und 832M als Top Zanderrute empfehle :)
Mit Gummifisch am 10-20gr. Jig im See ein echtes Vergnügen!
Aber das muss jeder selber entscheiden... Und gesagt wurde das
ja auch schon sehr oft.
Bild

Arts

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Arts » Fr 13. Jul 2012, 19:54

Und anderseits fischen wir "ultralight" auf Seefos oder am Fluss auf Farios ;)

gmr

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von gmr » So 15. Jul 2012, 07:34

Guten morgen, kann dies bestätigen die Collector 792M
Fische ich selber.am 10 gr.blei mit gummif.oder köffi's 10cm kein problem!
Man spührt jede kleinichkeit. :wink:

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2704
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Flümi » Mo 16. Jul 2012, 00:41

Plauschfischer hat geschrieben: ...
Letzte Woche war ich an einem Zander Guiding bei Jörg Strehlow. Er empfiehlt deutlich schwerere Geschütze um auch bei einem Ü80 Zander den Haken sicher ins Maul zu treiben und kompromisslos zu drillen zu können
...
Shimano Beastmaster 270 cm 50 -100 G ca. EUR 140.00
Shimano Technicum 270 50 -100 G ca. EUR 110.00
...
Wollte mit diesem Beitrag keine Shimano Werbung machen, sondern einfach erwähnen, dass es auch viele Leute gibt, die für die mittleren bis grösseren Gummifische ab 10 g gerne eine sehr Kräftige Rute fischen.
ich hab ne Shimano Catana 50-100g, aber mit der fische ich nicht mit 10-20g Jigköpfchen, sondern mit Gummi, das UNBESCHWERT schon 68g schwer ist.

was heisst denn für Strehlow kompromisslos drillen? durchs Krautfeld ziehen und dabei das Kraut verschneiden? mache ich auch ... geht wunderbar mit 60-80cm 11,5kg Flexonit vor dem Köder.

fischt Strehlow in grossen Flüssen? oder vom Boot in einem See ohne Hindernisse?
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Plauschfischer
Beiträge: 122
Registriert: Di 1. Sep 2009, 11:40
Meine Gewässer: Zürisee und überall wo es Wasser hat...
Wohnort: Tann ZH
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Plauschfischer » Mo 16. Jul 2012, 08:29

FLY: Du kriegst 100 Punkte für deine Shimano Sponsoring These. :lol:

Strehlow macht seind Guidings in der Elbe. Ein breiter Fluss der je nach Wassermenge eine ordentliche Ströhmung aufweist. Ausserdem gibt es regelmässig Hechte der Ü-Metermarke und Welse als Beifang.

Ich selber weiss noch nicht welche Gummirute ich mir zulegen werde (ich bin generell auch ein Freund des light tackling). Ich werde mal mit meinem Gutschein in den Angelladen pilgern und mich inspirieren lassen.

Wünsche eine schöne Woche allerseits.
Gruss markus

Benutzeravatar
fabe
Beiträge: 67
Registriert: So 5. Mai 2013, 19:10
Meine Gewässer: Bäche und Seen Kanton Schwyz, Yukon
Hat sich bedankt: 1 Mal
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von fabe » Do 18. Jun 2015, 11:38

Zwar schon etwas älter aber da passt da noch rein. Bin auf der Suche nach einer neuen Rolle zur Zanderrute....

Habe mir eine Sportex Black Pearl 20gr. WG 240cm angeschafft zum Fauelenzen am See. Für die 100 Franken ist das echt eine tolle Rute.
Fische Gummis bis 4Inch und 12gr Kopf.
Bis jetzt verwende ich eine Shimano Exage 2500FD dazu. funktioniert, aber beginnt wie die letzte auch schon nach einem Jahr zu lottern....
Bevor sie ganz durch ist möchte ich was neues, robusteres kaufen.
Was hällt ihr von der Stradic CI4? Welche Grösse würdet ihr empfehlen für diese Fischerei? 2500 oder 3000? Oder andere Empfehlungen?

Budget ca. 250CHF

Danke, ich geh mal lfischen....

Benutzeravatar
ElReyJey
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 21:02
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee, Walesee, Schwyzer Bäche

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von ElReyJey » Do 18. Jun 2015, 12:50

Ich hab mir zum Zanderfischen einen Shimano Rarenium CI4+ 3000 SFB geholt und konnte sie am Ebro ausgiebig testen. Bin zu 100% überzeugt von der Rolle. Aber auch Daiwa baut ja ganz schöne Rollen, z.B. die Caldia oder Freams.

Benutzeravatar
Spinner
Beiträge: 66
Registriert: So 4. Jan 2015, 18:23
Meine Gewässer: Zürcher Gewässer

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Spinner » Do 18. Jun 2015, 16:30

Hi fabe

Ich hab mir letztens eine Abu Garcia Revo SX besorgt (nicht die Multi). Ich muss sagen der Hammer für den Preis. Wenn du in einen Shop gehst nimm sie mal in die Hand...

Gruss Spinner

miguelito

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von miguelito » Do 18. Jun 2015, 19:19

Rarenium oder Stradic Ci4 in Grösse 2500 machst du nichts falsch... Kauf dir aber eine gute Schnur dazu. Der Spassfaktor ist um einiges höher ;-).

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1601
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Loup » Do 18. Jun 2015, 22:07

Habe mir gerade eine Shimano Rarenium Ci4 3000 SFB gekauft fürs Zanderjiggen. Die 3000 SFB ist genau gleich gross wie dei 2500. Der Unterschied ist, die 3000SFB hat eine flachere Spule als die 2500. Also ehr was für Geflecht das du ja brauchst für Jiggen. Habe die Rolle erst 1 Mal gebraucht, kann noch keine grossen Aussagen machen. Fischkontakt hatte ich, leider kein Zander aber die Bremse funktionierte seidenweich beim 65er Hecht.
Im Moment ist die Rolle zu einem Spotpreis in der Aktion bei Stollenwerk Online in Deutschland zu haben.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Mötti » Fr 10. Jul 2015, 00:01

@fabe:
Ich bin auch betreffend einer Black Pearl am Gedanken machen. Wäre bei mir dann aber eine 270cm mit 40g idealem WG. Bei der Rolle könnte ich mir eine Daiwa Freams 3000A forstellen. Die Sportex soll etwas kopflastig sein, da wäre eine leichte Rolle vermutlich nicht so ideal.

Benutzeravatar
Flaeve1
Beiträge: 3
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 13:50
Meine Gewässer: Zürichsee, Greifensee, Pfäffikersee, Wägitalersee
Switzerland

Re: Rute zum Zanderfischen

Beitrag von Flaeve1 » Mi 25. Mär 2020, 14:08

Hallo Zusammen

Hat jemand von euch die Kleksli Rute?

Ich könnte zu einem günstigen Preis eine Kleksli(2.5m 15-50g wg) kaufen.

Danke

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör für Raubfisch- , Spinn- und Schleppfischen“