Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Raubfisch-, Spinn- und Schleppfischen rein.
Benutzeravatar
renke86
Beiträge: 7
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 14:50

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von renke86 »

Auch ich habe schon tagelang eine Seeforelle beobachtet und so ziemlich alles probiert und keinen Biss erhalten. Der Fisch war so lange da bis die Hechte zur Laichzeit in diese Bucht gekommen sind. Die Forelle war aber um einiges größer als die Hechte die dann in der Bucht zu sehen waren.

Wie groß war denn die gefangene Seeforelle dann? Hast den Brachsen einfach auf Grund gelegt?

Beste Grüße
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2653
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 887 times
Been thanked: 753 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Meine hatte 65cm

Ja,ich habe ihr über die 3 Wochen genau zugeschaut was sie wo macht.

So habe ich sie auch überlistet.
Ich hatte über die 3 Wochen aber auch unzählige Bisse von ihr...
Nur, sobald sie nur leicht etwas Wiederstand gespürt hatte lies sie den Köder fallen...

Ihr Jagdtaktik war...
Sie schwamm unter den Schwarm Brachsmen und hat mit der Schwanzflosse in den Schwarm geschlagen.
So taumelten immer ein Paar Köfis zu Boden und dort hat sie diese auch eingesammelt wenn sie wieder retour geschwommen ist.

Es war immer ein mega Spektakel wenn sie jagte!!
Man konnte es nicht übersehen. Es hatte noch sicher 10 andere Angler die es in der Zeit probierten.

Meine Taktik!
Also habe ich einen Brachsmen gefangen, Luftblase abgestochen und ohne Blei im Durchgang präsentiert wo sie immer eingesammelt hatte.
Und Boooom, war die Rute krumm.

Das war bis jetzt meine grösste aus dem Greifensee.
Ein Kollege hatte letztes Jahr vom Schiffsteg Niederuster eine 86er....
Das war aber sowas von Zufall, er wollte einen Hecht fangen :lol: :lol:

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
renke86
Beiträge: 7
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 14:50

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von renke86 »

Sehr schön hast du das geschrieben. Richtig gut kombiniert auch. Den Fisch hast du dir sehr verdient gehabt.

Ich hab sie damals nicht fangen können, vermute es war eher ihr Ruheplatz. Rauben hab ich sie nie gesehen.

86 cm ist natürlich ein Traumfisch. Wurde die auch auf Köderfisch gefangen?
Generell hört man aber wenig Seeforellenfänge beim Hechtfischen.
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2653
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 887 times
Been thanked: 753 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ich bin überzeugt davon das grosse Forellen auch Ruhe Plätze haben.

Ist auch bei anderen Arten der Fall.

Nee, mein Kollege hat grössere Wobbler geworfen um mal zuschauen wie sie laufen :lol: :lol:
Da er noch nicht die Erfahrung hat weiß er auch bis heute nicht wirklich was für ein Ausnahmefisch das war...

Dass wird er aber in der restlichen Zeit seiner Angler Karriere noch merken :lol: :lol:

Forellen sind halt sehr eigen und genau das macht den Reiz aus bei mir. Klar...
Kleine Forellen kann eigentlich jeder...

Aber so eine 60+ die hat Erfahrung!!
Sind sehr scheu und flüchten vor jedem Schatten oder Vibration. (Laufen am Ufer reicht)
Darum muss man vom Ufer auch immer schauen woher das Licht kommt.
So als kleiner Geheim Tipp.

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2653
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 887 times
Been thanked: 753 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ich würde auch den Spirolino nicht unterschätzen.

Meine erste bewusst gefangene Seeforelle aus dem Greifensee habe ich mit Spiro und Wurm überlistet.
Das war im Februar.

Gut, sie hatte nur 46cm aber es war die erst gewollt gefangene.

Gesehen hatte ich da nur kleine Köfis in Ufernähe welche immer mal wieder ans Schilf gejagt wurden.
Also ging ich davon aus das ich einen Spot habe.

Man muss sich halt einen Plan zurecht legen welcher aufgehen könnte und denn durchziehen...
Mit der Zeit kommt der Erfolg, im normal Fall geht es jedem mal so.

Wenns klappt hat man Bestätigung und sollte festhalten was man gemacht hat.
Wenns 1x geklappt hat wird es auch weitere male funktionieren.
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
renke86
Beiträge: 7
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 14:50

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von renke86 »

Sie sind wirklich extrem scheu. Ich habe von dem Fisch auch sehr viel gelernt. Hab mir damals sogar Urlaub genommen um nur diesen Fisch zu beobachten. Spaziergänger mit Hund wurden auf richtig große Distanz war genommen. Sobald ein paar Minuten Ruhe war hat sich der Fisch wieder in dem Bereich aufgehalten.

Mit Köderfisch war eben wegen der Hechtschonzeit nicht möglich.

Rauben habe ich diesen Fisch nie gesehen. Er war auch der einzige Fische in diesem Bereich. Wie die Hechte kamen war er sofort weg und ist dort nicht mehr aufgetaucht.
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 839
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Dural »

So der Februar ist vorbei.

Es war, gerade die ersten 2-3 Februar Wochen einer der Besten für Ufer Fischer der letzten Jahre. Die Seeforellen standen oft sehr Ufer nah innerhalb der 300m Uferzone und praktisch alle Fische wurden in 1-3m Tiefe gefangen also ganz oben. Die Fische standen zeitweise so nahe am Ufer das sogar Schleppfischer die Spinnrute in die Hand nahmen. An dem Tag als auf der Facebook Seite des fischerforums.ch diskutiert wurde wie schlecht die Bedingungen aktuell sind wurden drei massige Ufer Seeforellen gefangen, von denen ich weiss und durch Fotos belegt wurden.

Ich selber habe noch nie so viele gute Seeforellen im Februar an der Wasseroberfläche gesehen wie in diesem. Darunter waren richtig gute Fische, die letzte Sichtung einer schönen Seeforelle war letzte Woche am Mittwochnachmittag ca. 80m vor dem Ufer. Die Fische waren zwar sehr zentral in bestimmten Regionen unterwegs, aber es wurde praktisch überall am See vom Ufer aus gefangen. In der Regel waren es Fische die schon bekannt waren und man schon im Januar beobachten konnte.

Haupt Beisszeit war ca. 11-15:00 Uhr, es wurde aber auch früher und später gefangen. Vom Ufer aus wurde auch in der Nacht gefangen, ein schöner Fisch von 55cm. Vor dem Wetterumschwung letzte Woche hat sich das eher in den Morgen und Abend verlagert.

Der Köder der die meisten Ufer Fische brachte: Wander 95 weiss. Der Funktionierte diesen Winter übrigens auch am ldj erstaunlich gut…

Auch die Schlepper hatten es gut. Die Regel umso weiter oben, umso besser wird gefangen traf mal wieder voll zu. Wobei der Eröffnungsbonus schon massiv abgenommen hat, gilt aber auch für die Ufer Fischer.

War doch ein sehr schöner Februar, besonders da die Fische oben standen. Gegenüber dem tiefen Fischen in der Vergangenheit eine sehr schöne Abwechslung.

Was ich sehr gut fand, plötzlich gab es vermehrt mehr Ufer Fischer, selbst "Anfänger" konnte ich am Wasser treffen, die richtig Einsatz gezeigt haben :v:

Ich bin sehr gespannt wie das jetzt nach dem Wetterumschwung weiter geht. Ich weiss es nicht, ich lasse mich mal überraschen.
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 839
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Dural »

Thunersee Ufer Seeforelle von gestern.

Aktuell läuft es wirklich gut, von den letzten 7 Tagen hatte ich an unglaublichen 6 Tagen Sefo Kontakt. Und was ich ja wirklich sehr selten erlebe, sie gehen auf alles was sich bewegt, es kam mir jedenfalls in den letzten Tagen so vor. Wenn eine Sefo da ist wird sie drauf gehen beziehungsweise wird sie sich bemerkbar machen, unbedingt Strecke machen!

Donnerstag ist noch Vollmond, ich würde sagen ab ans Wasser!?! Ich freue mich auf viele Berichte, und ja man kann eine Seeforelle ab und zu auch mal zurücksetzen... ;)

5468654689654869.jpg
5468654689654869.jpg (222.99 KiB) 2087 mal betrachtet
Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1733
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Has thanked: 36 times
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Loup »

Petri Dural, ein wunderschöner Fisch.
Gruss vom Murtensee
Loup
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2653
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 887 times
Been thanked: 753 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ja die Berner Seeen sind hald schon ganz ein anderes Kaliber.

Dickes Petri und danke für den Bericht!!
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 839
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Dural »

Ein Screenshot aus über 5 Minuten Video Aufnahmen von vorletzter Woche.

Die Truppe besteht aktuell aus sieben Seeforellen. Ich kenne die seit rund 3 Jahren, es werden aber jedes Jahr weniger. Im letzten Jahr hat ein mir bekannter Egli und Hecht Fischer eine von diesen gefangen, laut eigener Aussage konnte er den Fisch gut lösen und zurücksetzen. Verantwortlich für die Abnahme dürften alle möglichen Prädatoren sowie sonstige Fischer sein. Aber vielleicht auch schon eine natürliche Abwanderung, aber das glaube ich in der Grösse noch nicht. Um diese sieben Seeforellen in dieser Grösse im See zu haben braucht es bei einer natürlichen Fortpflanzung Wahrscheinlich mehrere tausend Eier in den Zuflüssen. Selektion über Selektion und etwas Glück halt.

Wenn man so ein Fisch fängt kann man sein „Familien“ Leben zerstören und ist danach sofern er alleine umher ziehen muss anfälliger für jegliche Prädatoren. Ich sage es nur, weil das den meisten Fischer gar nicht bewusst ist.

Aufnahmen von Seeforellen im See triggern den ein oder anderen Fischer sehr. Besonders eine Gattung von Ihnen, ich weiss zwar nicht wie so aber es ist einfach so, es passt wohl schlicht nicht in ihre Welt. Es ist auch mit ein Grund wieso ich kaum noch was zeige, zudem könnte man falsche Rückschlüsse davon ziehen. Ich sage nur so viel, es war ein sehr produktives Jahr, was meine Aufnahmen anbelangt. Mein Wunschmotiv, eine komplett aus dem Wasser springender 50+ Seeforelle im See (Im Fliessgewässer hatte ich das Glück schon) aufzunehmen klappte leider bis heute nicht. Aber ich bin dran, kann nur noch 10 Jahre oder länger dauern :lol:

Nachtrag: aktuell sind es nur noch 5.
564616466446463.jpg
564616466446463.jpg (20.66 KiB) 1721 mal betrachtet
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 839
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Dural »

Reichlich Nahrung vorhanden, den kleinen gefällt es.

Im BeO haben sich auf ca. 400m Uferstrecke seit 10 Tagen rund 100 Seeforellen zwischen 20-40cm gesammelt, grössere sind aktuell keine dort. Interessant, die 40er lassen die ganz kleinen in Ruhe, obwohl sie ja könnten.

Diese Screenshots sind aber nicht von dort, es war weit und breit die einzige Forelle.
Zwischenablage03.jpg
Zwischenablage03.jpg (83.44 KiB) 1314 mal betrachtet
Zwischenablage02.jpg
Zwischenablage02.jpg (79.1 KiB) 1314 mal betrachtet
Zwischenablage01.jpg
Zwischenablage01.jpg (79.06 KiB) 1314 mal betrachtet
Benutzeravatar
saladi
Beiträge: 62
Registriert: Di 28. Sep 2021, 22:07
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Has thanked: 66 times
Been thanked: 132 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von saladi »

Meega!

Auch am Zürichsee habe ich letzte Woche endlich erlebt, auf was ich schon lange gehofft habe:

An einer Ecke mit vielen Brutfischen und Insekten an der Oberfläche, machte ich meine Würfe.
Auf einmal, kommt ein 3er Trupp von etwa 17cm grossen Forellen angeschossen und sie drehen komplett durch!
Über etwa 2 Minuten schnappen sie nach allem, was sich bewegt und springen dabei mehrmals aus dem Wasser.
Pures Chaos, direkt vor den Füssen!

Nur ca. 30min davor und 100m entfernt, gabs einen untermassigen Nachläufer, welcher dem Köder bis ganz ans Ufer gefolgt war.
Selbst den 22cm Hechtköder des Kollegen hat sie einmal kurz verfolgt, obwohl sie nur wenig grösser war :lol:

Am selben Tag habe ich noch einen Hechtfischer getroffen, welcher eine Untermassige quer gehakt hatte. :cry:
Und Hechtfischer sind nicht dafür bekannt, weite Würfe zu machen.

Das sind doch mal vermehrt Indizien dafür, dass momentan einige Forellen in Wurfweite am Ufer stehen oder jagen.
Da kann ich gar nicht ans Hechtfischen denken!
Seeforellen Zähler seit 2022:
Würfe bisher: ca. 6'720 Würfe (336 Stunden) / Bisher erwischt: 0 / Beifang: 1 Mini-Egli, 1 Hecht
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 839
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Dural »

:v:

Bei uns genau gleich! Ich musste die Haken zeitweisse sogar abmontieren weil ich unbedingt wissen wollte ob noch grosse da sind :lol:

Aber sie lernen zum Glück schnell, hat eine Forelle eine negative Erfahrung mit einen Köder gemacht ging der ganze Schwarm danach nicht mehr drauf. So viel zum Thema dumme Fische, aber das liegt auch daran das sie aktuell ein reiches Nahrungsangebot haben, sie müssen halt nicht.
Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 839
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Been thanked: 123 times

Re: Seeforellen vom Ufer aus fangen?

Beitrag von Dural »

Habe letzte Woche die kleinen und das Wasser allgemein über 6h lang beobachtet. Plötzlich kam ein Kormoran angeflogen, da mir gleich klar wurde was jetzt passiert habe ich das Handy hervorgenommen und die Videoaufnahme gestartet.

Ich habe mir lange überlegt ob ich das Video online stellen soll oder nicht. Fischer und Kormorane kommt halt oft nicht so gut, da ich aber klar für das dokumentieren bin habe ich es online gestellt. Dieses Material dient nicht dazu um über Kormorane herzuziehen!

Kormorane erachte ich für Seeforellen sofern man die am See in Ruhe lässt so wie so nicht so schädlich. Da gibt es zwei Vogelarten die bedeutend mehr Forellen in ihrer Nahrungskette haben. Aber auch das ist vernachlässigbar, die zweibeinigen Fischer ohne Flügel richten mit Abstand den grössten Schaden an, danach kommt lange nichts.

Antworten

Zurück zu „Raubfisch-, Spinn-, und Schleppfischen - Die Technik“