Frage zu Seehund Stuck Thun 2

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Raubfisch-, Spinn- und Schleppfischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
Bodenseeaal
Beiträge: 183
Registriert: So 17. Jan 2010, 10:31
Meine Gewässer: Bodensee
Danksagung erhalten: 18 Mal
Germany

Re: Frage zu Seehund Stuck Thun 2

Beitrag von Bodenseeaal » Fr 1. Feb 2019, 07:18

das kommt auch auf die Stärke deiner Schnur an, eine dicke Schnur geht einfacher, eine geflochtene lässt sich deutlich schwerer handhaben, Wenn du beim Torpedo an der Kette etwas weiter hinten einhängst solltest du mehr Zug bekommen, hast du das schon richtig getestet, da muss mehr wie 18m gehen (abhängig natürlich auch von der Masthöhe)
born to fish, .... forced to work

Benutzeravatar
Bodenseeaal
Beiträge: 183
Registriert: So 17. Jan 2010, 10:31
Meine Gewässer: Bodensee
Danksagung erhalten: 18 Mal
Germany

Re: Frage zu Seehund Stuck Thun 2

Beitrag von Bodenseeaal » So 3. Feb 2019, 07:52

versuch macht klug, von vorn bis hinten gibt es auch noch etwas dazwischen (mittig bspw.), teste es aus
born to fish, .... forced to work

Antworten

Zurück zu „Raubfisch-, Spinn-, und Schleppfischen - Die Technik“