Grosse Egli im Bielersee?

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Raubfisch-, Spinn- und Schleppfischen rein.
Antworten
perchHunter99

Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von perchHunter99 » Do 9. Jun 2016, 17:40

Hallo liebe Community

Ich habe mal eine Frage bezüglich Bielersee.
Ist es irgendwie möglich vom Ufer aus grosse Egli (+35cm) zu fangen ?
Denn bis jetzt habe ich viele um die 25cm fangen können, aber nicht viel grösser :?

Freue mich auf Rückmeldungen

Benutzeravatar
kittytyga
Beiträge: 40
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 15:18
Meine Gewässer: emme, aare, bielersee, badwanne
Switzerland

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von kittytyga » Do 9. Jun 2016, 18:24

Hallo,
Vielleicht stellst du dich mal vor im dafür vorgesehenen Forum, das wird hier gern gesehen!
Aber zu deiner Frage:
Ja das ist durchaus möglich.
Hatte Erfolg am Ufer an diversen Stellen des Bielersees sowie hier auf dem Bild an dem Nidau/Büren Kanal. (35er)

Bild

Good Luck! :)

Benutzeravatar
SbiroBass
Beiträge: 438
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 11:55
Meine Gewässer: Bielersee, Aare, Schüss, Emme, Dünnern, Birs
Wohnort: Grenchen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Russia

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von SbiroBass » Do 9. Jun 2016, 20:37

Es ist möglich, habe schon einige in der Währung live gesehen. Mir als Eglispezi war es aber noch vergönnt so einen selber rauszubekommen. Bis 39cm gab es alles aber nie drüber. Ich nehme es mit Humor, vieleicht dieses Jahr :lol:
Location, Location, Presentation!

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von Flümi » Do 9. Jun 2016, 23:17

Es gab mal ein Jahr, wo ein Trupp grosse Egli an einem bestimmten Ort in der Zihl war. Konnte ein 37er fangen und verlor 2stk um 45cm. Ist aber schon lange her und diese Situation konnte ich so nicht wieder erleben. Bei der Schiffländte Nidau habe ich auch eines um 45cm verloren, weil das 14er Vorfach gerissen ist. Am Bielersee gibt's die schon. Sind halt selten. Gesehen habe ich mal, wie ein 15er Egli verletzt an der Oberfläche schwamm und kaum hatte ich 2 Kollegen auf das Egli aufmerksam gemacht, wurde es von 3 Egli um 45-50cm geholt :shock: ... uns fiel fast die Kinnlade runter :lol:

Das war aber in den 90er Jahren und auch an einem Ort, wo man nicht fischen darf: unter dem Sprungturm vom Strandbad Nidau. Vor etwa 15 Jahren sah ich beim Leuchtturm von Biel aus, als ich es am 1. Mai auf Hecht probiert hab, wie dort ein Bootsfischer mit dem lebenden Butz (15er Rotauge oder so) ein 50er Egli gefangen hat. Aber Spots, wo man gezielt grosse Egli fängt, kann man wohl eh kaum nennen. Die muss man suchen und die Situation ändert immer wieder und sie gehen weg. Und falls es Spots gibt, wo man immer grosse Egli findet, dann wird dir das kaum einer öffentlich hinschreiben :lol:

Diese Fänge und Beobachtungen sind halt alle über 10 Jahre her und in den letzten Jahren hat sich das mit dem Kraut stark geändert, so dass sich die Spots komplett verändert haben. So ist halt auch die Situation wieder anders.

Das Vorstellungs-Unterforum wäre übrigens hier: viewforum.php?f=3
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Deepunder480

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von Deepunder480 » Sa 11. Jun 2016, 09:58

Gester in La Neuveuville konnten wir ein paar 40-50er sichten, diese interessierten sich jedoch eher für das Drop-shot Blei als für die kleinen Gummis. Guter Tipp von mir: Lasse den Köder eher mal ein wenig stehen, denn erst schnappen immer die kleinen Barsche zu und die grossen kommen hinterher. Carolina Rig funkt. supper mit 2-3 inch Gummis.

fabrice1

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von fabrice1 » Mi 22. Jun 2016, 21:10

Habe eine Frage?
Bin Jungfischer und 13 Jahre alt und fisch erst seit ca. 6 Monaten. Konnte aber leider noch gar nichts fangen. Ich weiss das aller Anfang schwer ist würde aber gerne mal was fangen.Als ich am Sonntag an der Zihl war konnte ich jagende Eglis begutachten. Konnte aber keins fangen. Am Montag bin ich wieder um 21:00 zur Zihl gegangen und habe es versucht. Zwar hat mein Freund eine Alet gefangen aber ich würde gerne ein Egli fangen. War in der nähe der BSG an der Zihl. Was sollte man am besten auf jagende Egli benutzen und wo? Oder überhaupt an der Zihl? Sorry ich weiss sind alles Anfänger fragen.
Danke

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von Flümi » Mi 22. Jun 2016, 22:08

Da der Berufsfischer manche guten Eglifischer kennt und weiss, wie ihre Boote aussehen, sowie mit dem Feldstecher immer auf dem Laufenden ist ... :lol: ... kann es gut mal sein, dass wenn 1-2 Tage an einem Spot gut gefangen wird, dann plötzlich Netze dort sind und die Durchschnittsgrösse in diesem Gebiet runterkommt ;)

Und da Berufsfischer wohl ein sehr grosses Problem haben, ihre Netze im Kraut runterzulassen, ist in der Nähe vom Kraut, wenn nicht sogar im Kraut innen, immer potenziell ein guter Platz für ordentliche Egli. Mal davon abgesehen, dass an Eglispots am Boden, bzw. unten durch durchschnittlich grössere gefangen werden als oben durch.

Als mal ein Bootsfischer ein ca. 45er Egli aus seinem Sack holte, sagte er, dass er die grossen Egli mit Tauwurm auf Grund fängt.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

fabrice1

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von fabrice1 » Sa 25. Jun 2016, 22:24

Danke viel mal.

Benutzeravatar
til
Beiträge: 661
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von til » Mo 27. Jun 2016, 08:20

fabrice1 hat geschrieben:Was sollte man am besten auf jagende Egli benutzen und wo?
Ich habe am meisten Erfolg mit Poppern, wenn die Egli jagen.

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Italy

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von Bastler » Do 30. Jun 2016, 22:33

Hallo fabrice1,
Da Du weisst wann die Egli jagen, hast Du bereits die Halbe Miete!
Am Vierwaldstätter See, habe ich eine Interessante Montage kennengelernt.
Sie besteht aus einer Wasser Kugel ( sprich Buldo) einem Meter Vorfach, kleiner Gummifisch ca.5 cm am Eizelhaken.
Das ganze wird ausgeworfen, dann mit rucken regelmässig eingeholt. Dabei darf die Kugel durchaus etwas ploppen. Mit der Geschwindigkeit muss experimentiert werden. Das Geräusch ähnelt jagenden Eglis.
Ich weis aber nicht, ob Du so Fischen darfst ( Vorschriften beachten ) !?
Petri Heil
bastler

fabrice1

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von fabrice1 » Do 30. Jun 2016, 22:45

Wow vielen dank für die guten Infos ich werde mich noch darüber informieren ob man dass so darf bastler. Jedenfalls danke für die guten Tipps und :D einen erfolgreichen Sommer.
Lg Fabrice

Deepunder480

Re: Grosse Egli im Bielersee?

Beitrag von Deepunder480 » Sa 31. Dez 2016, 01:47

Ich hatte die 40+ ein paar mal an meiner leichten Tict, da geht die Post so richtig ab für ''äs Egli''. :D
Das beste an dem ist: Diese fieng ich nicht am Bielersee :lol: aaaber ich bin mir zu 99% sicher dass die 50er zu erreichen sind. Wie Stefan bereits erwähnt hatte, die Berufs- Bootsfischer machen es uns nicht ganz einfach. Zusätzlich eine nicht einfache Aufgabe ''für mich'', welchen Köder und welches ''System'' man nehme, die Glaubwürdigkeit an einen Köder zu haben ist die grosse Voraussezung. Ich musste viele Stunden am Wasser verbringen.

Wie sieht es bei euch am Bielersee aus? Kann jemand die Punks zu dieser spezeillen Jahrezeit vom UFER aus überlisten? :D
Von den Booten aus und tief fischen hat man die besseren Chancen, das sollte klar sein aber die Meinungen würden mich trotzdem auch sehr interssieren.

Antworten

Zurück zu „Raubfisch-, Spinn-, und Schleppfischen - Die Technik“