Rutenhunde

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Raubfisch-, Spinn- und Schleppfischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 213
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Rutenhunde

Beitrag von Chregu » Di 3. Mai 2011, 08:09

Hallo
Habe gerade angefangen vom Boot aus zu Fischen .Wer hat erfahrung mit Rutenhunde und wer kann mir Tips geben und welche Ruten hunde soll ich Verwenden .!
Fische in Weggis

Danke für eure Tips und Tricks

Gruss Chregu :D

Benutzeravatar
helix
Beiträge: 1262
Registriert: Di 28. Sep 2010, 18:15
Meine Gewässer: Berner Oberland
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von helix » Di 3. Mai 2011, 21:26

Hoi Chrigu

Zum Schleppen auf Hecht, wo die Brettchen relativ Nahe beim Boot laufen, benutze ich die gelben, klassischen Plastik-Amibrettchen. Die sind sehr einfach zu befestigen und lösen sich bei heftigen Schlägen des Hechtes von selbst.

Bild

Zum Seeforellenfischen benutze ich die kleinen Wüdas, die jetzt von Stucki Thun produziert werden. Diese verlaufen paralleler zum Boot und können sich nicht von selbst lösen.

Bild

Wie du auf dem Bild erkennst, ist das rote Wüda viel weiter draussen, verläuft aber im Vergleich zum inneren gelben trotzdem paralleler zum Boot. Grundsätzlich gilt: je mehr Zug vom Brett auf die Rute, desto paralleler zum Boot.

Gruss helix
Bild
Gruess helix

Benutzeravatar
GsusFreaK
Beiträge: 1811
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 22:19
Meine Gewässer: Thunersee
Wohnort: Thun

Re: Rutenhunde

Beitrag von GsusFreaK » Di 3. Mai 2011, 23:07

Kann mich Helix nur anschliessen, nahe am Boot sind die Gelben Brettchen wirklich super, gehen schnell auf die Schnur, man kann die Schnurlänge zum Brett immer selbst wählen (keine Schlaufen mehr nötig!) etc. Und ich hatte noch nie Probleme das ein Hecht nicht gehakt worden wär.

Auf den äusseren Ruten habe ich die Klassischen Wüdas laufen, die roten mit dem weissen Punkt, neu sehen die ja so aus: http://www.glardon-stucki.com/produkte/ ... -bord.html

Ich glaub aber Helix meint andere die er aussen laufen hat soviel ich weiss?
Gruss Flo

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 213
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rutenhunde

Beitrag von Chregu » Do 5. Mai 2011, 12:09

Leider sind deine Fotos nicht sichtbar ...Ich danke euch für die schnelle Antwort gruss chregu

Benutzeravatar
helix
Beiträge: 1262
Registriert: Di 28. Sep 2010, 18:15
Meine Gewässer: Berner Oberland
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von helix » Do 5. Mai 2011, 14:38

...jetzt sind sie wieder sichtbar, sorry, hatte sie in einem falschen Album.
GsusFreaK hat geschrieben:Ich glaub aber Helix meint andere die er aussen laufen hat soviel ich weiss?
Ja, meine sind nur etwa halb so gross aber auch von Stucki Thun, genau gleiches Material, genau gleich hoch aber nur etwa halb so lang. Die sind allerdings nicht im Verkauf. Habe sie für Stucki getestet, laufen hervorragend und geben viel weniger Druck auf die Rute als die "normalen" Wüdas. Es wurden dann noch einige gefertigt, aber da sie jetzt das neue kleine Savage-Brättli im Sortiment haben, werden sie nun doch nicht für den Verkauf produziert.

Kleiner Nachteil bei den kleineren Brättli: Bei Wellengang springen sie viel schneller als die grösseren aus dem Wasser, d.h. sie hüpfen quasi von Welle zu Welle.

Gruss helix
Bild
Gruess helix

bienne0
Fischerforum Partner
Beiträge: 1469
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von bienne0 » Fr 6. Mai 2011, 10:13

Helix,
die Brettli von Stucki gibt es immer noch, habe diesen Frühjahr schon 11 Stück verkauft.
gruss und Petri
Dean :mrgreen:
Fischerforum - Partner
BildBild

Benutzeravatar
helix
Beiträge: 1262
Registriert: Di 28. Sep 2010, 18:15
Meine Gewässer: Berner Oberland
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von helix » Fr 6. Mai 2011, 17:10

Dean, du verkaufst sicherlich as obere Exemplar von Stucki (siehe Link von Gsusfreak). Ich verwende jedoch die unteren Brättli, Prototyp die gar nie in den Verkauf gelangten. Die kleineren haben den Vorteil, dass sie weniger Druck auf die Rute geben und man deshalb auch leichtere Ruten verwenden kann. Ich persönlich fische gerne nur so "grob" wie eben nötig. Mit den kleineren Brättli braucht man weniger einen "Bänggel" von Rute...

Bild

Gruss helix
Bild
Gruess helix

bienne0
Fischerforum Partner
Beiträge: 1469
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von bienne0 » Fr 6. Mai 2011, 17:23

merci Helix für den Input,
Gruss und Petri
Dean :mrgreen:
Fischerforum - Partner
BildBild

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 213
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rutenhunde

Beitrag von Chregu » Mi 1. Jun 2011, 19:51

Ich danke euch für die viele toolen infos..wie grob (Stark ) muess den die Rute sein.
wenn ich 3 Wüdas habe pro seite .spielt es denn eine Rolle wie Lang die Ruten sind ?

Und wie siet den die ganze Montage aus ..was für schnur nehme ich den ...

würde mich freuen wenn wieder so toole Info kommen .Ich danke euch

mit Petri grüssen Chregu aus Luzern Fischen in Weggis

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1711
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von JJwizard » Mi 1. Jun 2011, 22:05

Bin zwar kein Schleppfischer, doch habe ich gerade einen Artikel zu diesem Thema im aktuellesten Petri-Heil Heft gelesen! Vielleicht findest dort noch Informationen die spannend für Dich sind!

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 213
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rutenhunde

Beitrag von Chregu » Fr 1. Jul 2011, 13:19

Hallo

Wer kann mir die Montage aufzeigen für Stukis Wüdas ..wäre

Will auf Hecht und Seeforellen fischen

1.Was für schnur brauche ich

2. Wie lang muss die schnur sein vom Wüdas bis zum Köder

Ich danke euch für eine Antwort

gruss Chregu :D

Benutzeravatar
Züriseefischer
Beiträge: 93
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 10:45
Meine Gewässer: Zürichsee
Japan

Re: Rutenhunde

Beitrag von Züriseefischer » Fr 1. Jul 2011, 14:59

Schau im Stucki-Gesamtkatalog. Da ist ab Seite 40 alles genau beschrieben.

http://www.glardon-stucki.com/katalog20 ... r_flip.pdf

Hier auf Youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=TzCZhMaejao

Benutzeravatar
Chregu
Beiträge: 213
Registriert: So 29. Nov 2009, 11:10
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Weggis-Vitznau-Meggen
Wohnort: Luzern-Stadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rutenhunde

Beitrag von Chregu » Fr 1. Jul 2011, 18:30

Danke wert ich anschauen

Benutzeravatar
genoni33
Beiträge: 400
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 15:40
Meine Gewässer: Sihl,Valle Maggia, Limmat, ZHSee, Bodensee
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Rutenhunde

Beitrag von genoni33 » Di 5. Jul 2011, 07:29

müsste eigentlich alles klären:
http://www.angelprofi.at/frameschleppen.htm
...Flyfishing...

Benutzeravatar
Arts
Beiträge: 2009
Registriert: Di 29. Sep 2009, 12:00
Meine Gewässer: Kt. Bern

Re: Rutenhunde

Beitrag von Arts » Di 5. Jul 2011, 11:02

Hallo,

Auf dieser seite habe ich Schlepprolle "Trolling Future" gesehen...
Sieht sehr spannend aus das Teil... hat jeman Erfahrung mit solchen Rollen zum schleppen?
Der Preis ist ganz schön hoch würde mich aber trotzdem reizen so ein Teil :roll: ... gibts ähnliche Produkte die Empfehlenswert sind?

Tom

Antworten

Zurück zu „Raubfisch-, Spinn-, und Schleppfischen - Die Technik“