Bachforellen Fangberichte 2024

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2718
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 940 times
Been thanked: 797 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Da bei Uns im Kanton Zürich die Bachforelle am 1.März aufgehen nimmt es mich wunder was bei euch so läuft .

Ich werde morgen mal los legen an meinem Revier an der Glatt. In den letzten Jahren war es auf Grund von Wasser Knappheit immer sehr schwer überhaupt eine Forelle zu finden.
Diese Jahr sieht ganz anders aus und ich hoffe mal die Forellen haben sich über den Winter gut verteilt in der Glatt. Wir haben ja immer noch sehr gut Wasser bei uns.

Ich werden die Forellen hauptsächlich mit Kunstköder überlisten. Also Wobbler, Spinner, Löffel, kleine Gummiköder... Evtl. mache ich auch mal einen Ansitz mit Wurm aber auch nur wenn mit Kunstköder nichts geht.

Meldet euch doch wenn was geht. Würde mich interessieren wie es im Rest der Schweiz so aussieht.
Die Bestände sind ja jeh nach Region echt erbärmlich geworden, unser Glatttal ist praktisch gesehen ausgestorben...

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
saladi
Beiträge: 66
Registriert: Di 28. Sep 2021, 22:07
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Has thanked: 69 times
Been thanked: 136 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von saladi »

Es war so ein absolut toller Tag an der zürcher Limmat! Schön, darf ich auch mal Sternstunden erleben!

Zwei schöne Forellen ca. 35cm & 45cm, konnte ich landen. Dazu kamen noch zwei Alet.
Einige Fische stiegen im Drill aus, darunter auch ein 60+ Monster! Diesen Anblick werde ich nie vergessen!
Gut möglich, dass dies eine Forelle war, die im Zürichsee aufgewachsen ist. Das gibt es noch ab und zu in der Limmat.

Forelle 2.jpg
Auch 2 Hechte habe ich gesehen, aber natürlich nicht angeworfen.
Alles in allem ein super Tag! Wobei von 5 anderen Fischern, welche ich angetroffen habe nur 2 Kontakt hatten.
Einer von denen konnte den Fisch auch landen.

Habe hauptsächlich den Smith D-Contact 50 gefischt, bzw. kamen alle Bisse auf diesen Wobbler.
In den Farben "Champagner Yamane" und "CH Back TS Laser".
Also auffällig, aber nicht zu knallig.
Ich denke nicht, dass Smith schlechte Haken montiert. Das war wohl mein Fehler. Zu stark gedrillt: :oops:

SmithWobbler.jpg
Mein Glück für ein ganzes Jahr, habe ich also an einem Tag verbraucht! :lol:

Petri und ein schönes Eröffnungswochenende wünsche ich den FischerInnen an Bach und Fluss!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
IG: @haubetaucher
Seeforellen Zähler seit 2022:
Würfe bisher: ca. 6'720 Würfe (336 Stunden) / Bisher erwischt: 0 / Beifang: 1 Egli, 1 Hecht
Benutzeravatar
Krähe
Beiträge: 130
Registriert: Di 8. Mai 2018, 09:25
Meine Gewässer: Zürisee, Sihl, Limmat, Donau (AT)
Has thanked: 309 times
Been thanked: 94 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Krähe »

:chef: Super Bericht Sadi, 🙏 Danke vielmals

Ist ja schön ist was gelaufen. Petri!
Sehr schönes Foto und krass das mit den aufgebogenen Haken, die haben schon Krass Power diese schönen Divas ❤️

Bloss weil ich gestern am Morgen mit einem Halskratzen aufgewacht bin und daher dachte, naja mit dem Töff in die Stadt bei dem Wetter Nöö😬🤔 aber hätte ja auch die Övi nehmen können. :lol: :lol:

Also bei unserem Pacht Revier Abschnitt der Limmat wurden auch Bafos gefangen aber kleine, die gingen auch wieder schwimmen.
Auch an der Sihl fingen sie anscheinend auch Forellen.

Ich werde mal an meinem offiziellen freien Tag Montag an die Limmat schauen gehen. Mit Tauwurm bewaffnet und sinkenden Streamern.

Nur hatte ich am Nachmittag am Züsee bei besserem Wetter dann einen Hecht rausgezogen und mir gestern Abend schmecken lassen njammm mampf... auch Dankbar. Somit lustige Forelleneröffnung mit Hecht :lol: :lol:
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2718
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 940 times
Been thanked: 797 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

So....
Ich konnte gestern endlich meine Eröffnung machen an der Glatt.

Da bin ich ja schon mit etwas Hoffnung ans Wasser gegangen... Die Verhältnise wäre ja super zur Zeit was die Wanderung der Forellen betrifft..
Aber....

Es lief sehr zäch...
Habe auf den ersten 30m einen kurzen Biss verspürt auf Gummi Fisch aber der blib nicht hängen und gesehen habe ich diesen Fisch auch nicht, es könnte also alles gewesen sein.

Auf dem Rest der Strecke habe ich dann ganz oben noch einen Biss kassiert welcher aber einer Barbe zugesprochen werden muss, sie hat den Gummifisch nur kurz am Schwanz gehalten und wieder ausgespuckt...

Also Köderwechsel um die Strecke mit was anderem zu beackern.... Da habe ich auch Chatterbait gesetzt in 5g ohne Trailer.

Leider gab es keinen Biss mehr bis ich denn wieder an der Stelle stand wo ich am Anfang eine bekommen habe.
Und prompt steigt mir dort eine ca. 45cm grosse Bachforelle ein, welche sich aber nach 2Sekunden wieder davon machte.
Ich habe sie aber ganz deutlich gesehen!!

Mal schauen ob ich die in den nächsten Tagen mal erwische.

Wie läuft es bei euch so??
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
rhofste
Beiträge: 33
Registriert: Mo 14. Mär 2022, 16:58
Meine Gewässer: Zürichsee Aare
Has thanked: 91 times
Been thanked: 23 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von rhofste »

Die Berichte machen mich schon ganz nervös. Da ich in den Berner Bächen unterwegs bin, startet meine Bach Saison erst an nächstem Samstag. Ich hoffe, dass es den Tieren dort auch wieder etwas besser geht.
Allen viel Petri an den Bächen und Flüssen.
Benutzeravatar
Hobbyfischer
Beiträge: 99
Registriert: Fr 14. Mai 2021, 19:18
Meine Gewässer: Alle Patentgewässer im Kanton Bern
Has thanked: 52 times
Been thanked: 38 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Hobbyfischer »

Endlich war es soweit und die Forelleneröffnung des Kantons Bern war da!

Da ich gestern leider nicht ans Wasser konnte, war ich heute an der Simme unterwegs. Mit einem ernüchternden Fazit: Nichts.
Kein einziger Biss auf Wurm, Spinner, Wobbler... Bei einem anderen Fischer den ich antraf genau das Gleiche.

Wie lief es bei Euch?
Gruss und Petri Heil
Hobbyfischer

YouTube-Kanal:


www.youtube.com/@Catch.ch01
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2718
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 940 times
Been thanked: 797 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Bis auf den einen Biss konnte ich bisher nichts weiteres berichten...

Schon wieder ein sehr schlechtes Jahr für mich.
Somit auch für die Forellen in meiner Gegend.

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
iMoX
Beiträge: 60
Registriert: Di 8. Dez 2009, 19:41
Meine Gewässer: Aare - VFAB
Been thanked: 4 times

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von iMoX »

War bisher 3 mal an der Aare. Eröffnung keine Fario gesehen noch am Haken gehabt.

Zweite Session ebenfalls keine Aktion, aber ich habe im Augenwinkel einen grossen Ring im Wasser ausmachen können. Das gezielte befischen mit Spinner gab aber keinen Biss.

Beim dritten Gang ans Wasser war ich zuversichtlich, da aufgrund des Regens das Wasser sehr schön angetrübt war. Löffel angehängt und heisse Zone mit Strömung abwärts befischt. Was ist das für ein Widerstand, eine treibender Ast eingehängt? Mal schön weiter mit Zug mit der Strömung einholen und schauen. Das ganze kam dann an mit Straffer Schnur mir vorbei und plötzlich gab es etwas Resonanz in die Rutenspitze und tatsächlich als die Schnur unterhalb von mir in der Strömung gestreckt war, kam die Fario an die Oberfläche. Ordentlicher Widerstand in der Strömung veranlasste mich die Bremse etwas zu lösen. Fario drehte den Kopf zur Seite und der Löffel flog mir entgegen.

Ja so ist es halt, einmal gewinne ich, das andere mal die Forelle. See you next time.
Benutzeravatar
st_vg
Beiträge: 20
Registriert: Do 16. Apr 2020, 10:16
Meine Gewässer: Bielersee, Aare, Schüss
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von st_vg »

Auch ich konnte vergangenen Samstag endlich in die Forellensaison starten. Leider hatte ich nur kurz Zeit und ging daher in den Berner Jura an die Schüss.

Bereits nach knapp 10 Minuten konnte ich eine schöne 31er auf den Spinner an Land ziehen. Leider ging es nicht mehr so weiter und ich hatte nur noch 1-2 Bisse. Hängen blieb aber nichts mehr…
IMG_4160.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
rhofste
Beiträge: 33
Registriert: Mo 14. Mär 2022, 16:58
Meine Gewässer: Zürichsee Aare
Has thanked: 91 times
Been thanked: 23 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von rhofste »

Meine Eröffnung war die erste ohne Schneider

In der Aare hatte mein Kollege einige Bisse und Verluste, bei mir war keine Aktion.
Im Urbach war es dann Diametral für mich. Die erste Eröffnung mit 4 wunderschönen Forellen.

Ich bin gespannt, was dieses Jahr an den Bächen noch für Erlebnisse bietet. Das letzte Jahr war spärlich, die Natur jedoch jedes Mal genial zum herunterfahren und andere Gedanken zu haben.
Fischerfolg nebensächlich, um so grösser die Freude wenn es zu Hause ein leckeres Fisch Essen gibt.
Benutzeravatar
Hobbyfischer
Beiträge: 99
Registriert: Fr 14. Mai 2021, 19:18
Meine Gewässer: Alle Patentgewässer im Kanton Bern
Has thanked: 52 times
Been thanked: 38 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Hobbyfischer »

Dickes Petri, rhofste!

Mit was hast du gefischt, wenn man fragen darf?
Gruss und Petri Heil
Hobbyfischer

YouTube-Kanal:


www.youtube.com/@Catch.ch01
Benutzeravatar
Trucha89
Beiträge: 322
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 12:28
Meine Gewässer: Hallwilersee Aare
Has thanked: 71 times
Been thanked: 87 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Trucha89 »

Bilder der Forellen :roll:?
El Rio
Benutzeravatar
rhofste
Beiträge: 33
Registriert: Mo 14. Mär 2022, 16:58
Meine Gewässer: Zürichsee Aare
Has thanked: 91 times
Been thanked: 23 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von rhofste »

Hobbyfischer hat geschrieben: Sa 23. Mär 2024, 20:56 Dickes Petri, rhofste!

Mit was hast du gefischt, wenn man fragen darf?
Mit 3er Meps Spinner
Gummi und Wobbler hat nicht funktioniert.
Benutzeravatar
rhofste
Beiträge: 33
Registriert: Mo 14. Mär 2022, 16:58
Meine Gewässer: Zürichsee Aare
Has thanked: 91 times
Been thanked: 23 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von rhofste »

Trucha89 hat geschrieben: So 24. Mär 2024, 00:28 Bilder der Forellen :roll:?
Meinst Du meine? Oder das schwarze Bild oben(jedenfalls bei mir nur schwarz)?
Da ich schon zweimal ein Handy am Bach mit Wasser gewaschen habe, gab es diesmal keine Bilder. Und ich habe die Stiefel zwei mal gefüllt. Socken habe ich 3 Paar dabei, die brauchte ich wieder...
Das dritte Handy wäre schon bei der Eröffnung geflutet worden. Vielleicht finde ich mal ein Bachtaugliches, wasserdichtes Handy Etui.
Benutzeravatar
Hobbyfischer
Beiträge: 99
Registriert: Fr 14. Mai 2021, 19:18
Meine Gewässer: Alle Patentgewässer im Kanton Bern
Has thanked: 52 times
Been thanked: 38 times
Switzerland

Re: Bachforellen Fangberichte 2024

Beitrag von Hobbyfischer »

So, gestern habe ich mich endlich entschneidert!

Zunächst war ich an der Simme unterwegs, die mich aber völlig im Stich gelassen hat. Schon letztes Jahr konnte ich keinen einzigen Fisch an der Simme fangen und dieses Jahr sieht es nicht besser aus. Vor zwei Jahren konnte ich noch mehrere ü30er Forellen fangen...

Also ging ich weiter ins Diemtigtal und merkte schon nach wenigen Würfen, dass die Fische hier aktiver waren. Zunächst hatte ich einen Nachläufer, dann verabschiedete sich eine ca. 30er Bachforelle kurz vor dem Kescher. Danach lief eine Zeit lang nichts. Als es schon langsam dunkel wurde, kam ich an eine schöne Gumpe und nach wenigen Würfen konnte ich eine schöne massige Forelle auf meinen Meps 2 in Gold fangen. Da sie schon blutete, musste ich sie entnehmen. Zwei Würfe später an der gleichen Stelle biss eine weitere Forelle, die jedoch knapp untermassig war. Danach machte ich noch ein paar Würfe und siehe da, eine weitere Massige stieg ein. Drei Fische innerhalb von zehn Minuten an der gleichen Stelle!

Die zwei Massigen habe ich heute mit Paprika, Salz, Pfeffer und - mein Geheimtipp - Pouletgewürz gewürzt, in Mehl gewälzt und angebraten. Dazu noch Reis mit Bärlauchsauce: einfach himmlisch! :chef:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss und Petri Heil
Hobbyfischer

YouTube-Kanal:


www.youtube.com/@Catch.ch01
Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“