Gute Fänge mit neuer Technick

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Dez 2016, 07:25

Hallo Fischerfreak's

Nach dem ich am Weekend am Walensee voll ab geschneidert hatte und auch noch zu sehen musste wie vor meiner Nase eine 43cm Trüsche gelandet wurde, wusste ich, ich muss was ändern....

Also ging ich mal wieder zu Schüffi in den Fischer-treff um tips zu holen, wie schon so oft.

Habe mir neue Perlen und ein Lockstoff gezogen!!
Neue Montagen gebunden...
Und gestern Nachmittag ab an den Zürichsee um
Probe aufs exempel zu machen.

Nach dem ich der Pantaray noch mal Platz machen musste ging es endlich los.

Fette Würmer und Lockstoff montiert und schon ging es los!!! Keine 10min später schlug es schon ein!!
Konnte eine schön feisse 32er Trüsche landen! Ein paar Minuten später an der 2. Rute der nexte Biss aber verpennt.... Dachte ja auch nicht das es so schnell geht.. Aber dann doch noch gefühlte 40min später ein schöner zupf!! Und siehe da die nexte liegt auf dem Steg mit satten 34cm...

Dann wieder eine halbe stunde nix bis es auf ein mal voll knallte so das meine Rute beinahe über den ständer gezogen wurde... Leider war ich etwas abgelenkt... Und der anhieb ging ins leere..

Kurz vor halb 8 noch mal ein schöner Biss und promt eine saubere 37er Trüsche hatte sich für meinen Wurm entschieden...

Es war einfach herrlich, nur war ab denn fast schluss... Noch 2-3 bisse aber sonnst nix mehr...

Kurz vor halb 10 hatte es beim Kollegen noch eingeschlagen mit 29cm und 20min später gleich noch mal bei ihm als wir schon am packen waren... 25cm..

Alle waren sehr dick und keine hatte Laich im Körper.
Meine hatten ein Gesammtgewicht von 1,1kg..
Ich hatte noch nie 3 so dicke dinger!!
War also mega Happy und werde es schon bald wieder probieren gehen.

Hoffe doch ihr krigt auch noch so schöne dinger ans Band!!

Petri Heil!!
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
til
Beiträge: 650
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von til » Mi 21. Dez 2016, 08:29

Wenn du noch ein Paar Details zu deiner neuen Montage und dem Lockstoff verraten würdest, hätten wir ja alle was davon.
Oder willst du uns einfach in den Fischerladen locken?

FAX
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:39
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von FAX » Mi 21. Dez 2016, 09:03

Was für ein Lockstoff??
Was für eine Montage?
Oder soll ich in Volketswil fragen?
Der Fischertreff ist nicht mein Ding!
Natürlich freue ich mich mit Dir über die Trüschen.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Dez 2016, 10:58

Ok habt ja recht...

Ich binde meine Hegenen selbst beim Felchenfischen..

Habe mir das was abgeschaut und eine montage gemacht mit 0,4mm und 12kg tragkraft, silch.

80g Blei und 30cm vom Bleiwirbel einen Ausleger angebracht also ohne antitangelteil...

Mit einem grossen Wurmhacken für Aale.

Zum Lockstoff, geschmack Hering oder Sardiene..
Wurde aber eigentlich fürs Zanderfischen gemacht, mir wurde aber gesagt das die Bissfrequenz deutlich erhöht wird mit dem zeugs...

Was sich gestern auch bestätigte.

Neben bei habe ich noch zwischen 3-7Perlen alles grössen aufgezogen aber nicht nur grüne sondern auch weisse.

Die Perlen habe ich der grösse nach auf gezogen, also klei mittel und gross hinter einander 3stk., Sah aus wie ein Glühwürmchen, diese motage hatte die meisten Bisse und Fänge aber alle mit Lockstoff!!

Ich hoffe doch man kann was anfangen mit der erklährung.

Mfg Pascal
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
til
Beiträge: 650
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von til » Mi 21. Dez 2016, 11:31

Vielen Dank! Ja, da kann man schon mehr damit anfangen. Wo hast du die Perlen aufgezogen? Direkt oberhalb vom Haken?

Benutzeravatar
CatchTheCarp
Beiträge: 154
Registriert: Di 4. Okt 2011, 11:34
Meine Gewässer: Murtensee, Aare, Bielersee, Vierwaldstättersee
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von CatchTheCarp » Mi 21. Dez 2016, 13:43

Ich kenn das Trüschenfischen kaum.
Warum werden da gleich 80g Blei verwendet? Sowas habe ich früher beim Karpfenangeln für Selbsthakmontagen verwendet. Geht's um die Wurfweite?

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2697
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Flümi » Mi 21. Dez 2016, 13:55

Ein Bild oder eine Skizze von der Montage sagen manchmal mehr als 1000 Worte :)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
til
Beiträge: 650
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von til » Mi 21. Dez 2016, 15:40

CatchTheCarp hat geschrieben:Ich kenn das Trüschenfischen kaum.
Warum werden da gleich 80g Blei verwendet? Sowas habe ich früher beim Karpfenangeln für Selbsthakmontagen verwendet. Geht's um die Wurfweite?
Manchmal ist es nur die Gewohnheit, ich hab früher am Rhein mit sehr viel weniger Blei als die alteingesessenen Barbenangler gefischt und auch gut gefangen.
Beim Trüschenfischen im See gibt es aber schon gute Gründe: die Tiefe. Ein schweres Blei zieht besser in die Tiefe, während ein leichtes erstens viel länger braucht und zweitens dabei vom Schnurbogen wieder "an Land" gezogen wird. Aber du kannst sicher je nach Angelstelle auch mit weniger Blei fischen.

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 313
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Garrick » Mi 21. Dez 2016, 16:24

Am Walensee über hindernislosem Schlickboden in 60 - 90 Tiefe mindestens 80, besser 100 Gramm. Sonst ziehts die Montage zum Ufer.
Fast senkrecht reichen auch 60Gramm. Den Schnurbogen muss man erst durch die Schwerkraft und leichtem Zug ausgleichen lassen. Dann passts.

Lockstoffe in Verbindung mit Naturköder ist ein Witz. Die Trüschen beissen wenn sie da sind und grad in Fresslaune sind.
Fische seit vielen Jahren auf Trüschen vom Ufer und immer mal wieder Lockstoffe versucht. Man will sich ja verbessern.
Hat nie was gebracht gegenüber den Vergleichsruten.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Dez 2016, 16:25

Hei til
Die Perlen habe ich direkt überdem Hacken platziert und eine gummiperle no oben auf den Hacken gesteckt.
Die habe ich aber auch mit dem Lockstoff präpariert..

Hei Catch thecarp
Die 80g brauche ich um die Distanz von(80-120m) zu schaffen und weil das Blei sehr viel schneller am Boden ankommt. Neben bei ist es auch einfach denn Schnurrbogen nach zu spannen.
Ein Grund ist aber auch das es am Seeboden vom Züsi anscheinend sehr starke strömungen hat, laut Taucherkollegen, nicht das es mir die Montage weg zieht.

Hei Flümi
Ich denke jeder der eini Hegene schon mal von nahem gesehen hat weis wie die Montage aussieht.
Und sonnst habe ich auch nix dagegen wenn sich die Leute selber etwas schlauer mache.
Bilder würde ich ja einstellen aber ich habe keine lust dazu, ganz ehrlich.Nein ich habe es versucht aber dann schnell wieder auf gegeben.. Zu schwierig vom Telefon aus.

Mfg
Zuletzt geändert von Bad Ass Fisherman am Mi 21. Dez 2016, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Dez 2016, 16:30

Hei Garrick
Ich Fische auch schon seit Jahren auf Trüschen im Züsi..
Und so was wie gestern ist uns noch nie passiert..

Evt. sollte man den richtigen Lockstoff verwenden und nicht einfach irgend einer.

Mir wurde von der ganzen Palette an Lockstoffen abgeraten nur vom Zanderlockstoff nicht.
Und die 7.80.- waren es gestern verdammt wert..
Hate auch noch Freunde vor Ort mit der gleichen Montage aber ohne den Lockstoff und die hatten nur wennig bis gar keine bisse.
Ob wohl sie so zusagen direkt neben mir fischten.

Aus meiner erfahrung werde ich das Zeug jetzt immer dabei haben.

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Dez 2016, 17:15

Ach ja neben bei noch...

Ich angle mit Federruten (40-120g wurfgewicht) und zwar ohne Ringe.
Man schaut einfach auf den Spitz der Angel, an der die Schnurr nicht 100% gespannt ist.
So das die weiche Spitze so zusagen gerade steht ohne Bogen!!

Habe früher auch mit Ringen gefischt aber ich hatte immer wieder stress beim entfernen nach dem Biss und manchmal auch ein mega Durcheinander wegen des Rings...
Somit ohne...
Und auch das geht..

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Mötti » Mi 21. Dez 2016, 17:31

Vielen Dank für die Tipps und herzliche Gratulation zu Deinen Trüschen. Das mit dem Lockmittel werde ich probieren. Bei der Montage bleibe ich aber lieber bei Leuchtblei am Antitangle Boom. Ich fische auch mit Feederruten ohne Ring, aber mit leicht gekrümmten Tipps. Bekommst Du denn alle Bisse mit, wenn die Schnur nicht ganz spannst oder gibt es beim Köderwechsel auch mal eine kleine Überraschungstrüsche?

Gruss
Mötti

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Dez 2016, 18:41

Hei Mötti
Also wenn ich neben an stehe und konzentriert bin sehe ich jeden zupfer.

Aber ich hatte auch schon eine die am schluss einfach dran hing, die hatte aber nur 15cm... Also kaum spührbar.

Du jedem seine Technik. Sage ja nicht das jetzt alle umstellen sollen.
Aber der Zanderlockstoff bringds voll.. Und kosted nicht alle Welt.

Noch so als tip für die Raucher unter uns..
Nie dennn Wurm mit der Zigaretten hand befestigen.
Die Trüschhen riechen das extrem gut.
Ein Freund hat darum immer ein paar Einweghandschuhe dabei.
Und er schwört drauf.

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gute Fänge mit neuer Technick

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 29. Dez 2016, 14:17

So ich war vor kurzen noch mal vor Ort um das mit dem Lockstoff noch mals zu Testen...
Es hatte insg. 5ander Fischer mit jeh 2 Ruten. Ohne Lockstoff.

Bis um 22:00 hatte keiner von Ihnen einen Fisch.
Und ich, der zwischen Ihnen fischte, hatte 5stk.

Von da her denke ich, wen die Trüschen faul sind könnte der Lockstoff noch das tüpfelchen auf dem i sein.
Kann es also nur nochmals empfehlen.

Und bald gehe ich noch mals Testen....
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“