Windig wars...

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Windig wars...

Beitrag von Lahnfischer » Do 24. Nov 2016, 21:20

Windig wars...


Hi @ all,

ich hatte heute frei und der ursprüngliche Plan war es, bei gestiegenem Lahnpegel und trüberem Wasser mal auf Zander zu jiggen. Doch der sehr starke Wind ließ mich kurzfristig meinen Plan ändern und ich fuhr in den Westerwald an den Vereinskrautweiher.

Hier war der Wind noch um einiges stärker, aber Wind verspricht dort oben eigentlich meistens gute Fangchancen. Zuerst versuchte ich es auf der Windzugewanten Seite, doch ich kam gegen den starken Wind kaum auf Wurfweite, hatte riesige Schnurbögen und mir fingen schnell die Augen an zu tränen. Also ab auf die andere Seite, wo auch noch die Sonne schien... :wink:

Köder waren wieder meine geliebten Squirrley Burts und anstelle der Jerke kam wegen der besseren Wurfweite wieder die 2,70er Hechtspinne zum Einsatz.
Es sollte gar nicht lange dauern, als an der 2. Stelle auf volle Wurfdistanz ein derber Einschlag kam, den ich mit einem feinen Anschlag quittierte. Nach munterem Drill kam dann dieser unglaublich vollgefressene Hecht zum Vorschein.... :shock:

Bild

Bild

Danach tat sich lange gar nichts mehr und ich dachte schon ans Aufhören, beschloss aber dann, eine letze Stelle anzuwaten. Einige Würfe später, die Sonne ging gerade hinter den Baumwipfeln langsam unter, nach einem durch den Rückenwind extrem weiten Wurf sagte ich mir, gleich knallts. Kaum zu glauben, aber nur wenige Sekunden später eine Hammerattacke, bei der der Hecht in voller Länge aus dem Wasser schoss und schon war die Rute krumm.
Es gab einen harten Drill, den ich aber schließlich für mich gewinnen konnte. Hier ist er nun, der 91er und Jahres-PB...

Bild

Ich machte sogar ein Selfi, was aber leider überbelichtet war, besser hab ich es dann am PC nicht hinbekommen...

Bild

Ich beendete dann das Angeln und fuhr hochzufrieden nach Hause 8)
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 560
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Bielersee, Lauerzersee, div. in Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Switzerland

Re: Windig wars...

Beitrag von fisherofmen » Do 24. Nov 2016, 21:58

Petri und danke für den schönen Bericht... :-D

Benutzeravatar
Uwe
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 19:10
Meine Gewässer: Neuenburgersee /Bielersee - eigentlich überall
Wohnort: Erlach
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Windig wars...

Beitrag von Uwe » Fr 25. Nov 2016, 07:35

Moin Thomas,

wieder mal ein sehr schöner Fangbericht mit gewohnt sehr schönen Fischen. Merci und digges Petri zu den wohlgenährten Esoxen.

Schnee, Regen, oder auch Hagel macht mir alles nichts aus, aber Bild ist nichts für mich.
Gruss Uwe
Eine Seeforelle zu fangen ist wie ein wunderschöner Sonnenuntergang. Man kann es nicht beschreiben, man muss es erlebt haben. Bild

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Windig wars...

Beitrag von Lahnfischer » Sa 26. Nov 2016, 13:47

Petri Dank Jungs :D
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1568
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Windig wars...

Beitrag von Loup » Sa 26. Nov 2016, 16:11

Dicke Brummer, werden die gefüttert? :D
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Piker
Beiträge: 10
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 17:16
Meine Gewässer: Schweiz
Bangladesh

Re: Windig wars...

Beitrag von Piker » So 27. Nov 2016, 16:24

schöner dicker Hecht!

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“