Trüschen 2014

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
primus
Beiträge: 330
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Trüschen 2014

Beitrag von primus » Sa 4. Okt 2014, 04:10

Waren heute zu dritt ...
Gesammt 14stk
Ich und einer je 2
Und der andere 10
So kann's gehen :D
Gruß und Petri

Manu

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Trüschen 2014

Beitrag von ChristianK. » Sa 4. Okt 2014, 12:39

@fischersan.
Nur von öffentlich zugänglichen Plätzen, das heisst, keine Stege und kein Boot.
Jucker ist aus meiner Sicht kein Einzehaken mit natürlichem Köder.
Eher Kunstköder, also Patentpflichtig. Da liegst du richtig.
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 122
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Mötti » Mo 13. Okt 2014, 19:17

Am Mittwoch will ich am Zürisee nach der Arbeit ein erstes Mal mein Trüschenglück versuchen. Wenn mich jemand begleiten will, so ist er herzlich willkommen.

Gruss
Mötti

Benutzeravatar
Züriseekalmar
Beiträge: 306
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:43
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Züriseekalmar » Di 14. Okt 2014, 08:39

mich hat das Trüschenfischen dieses Jahr ein wenig demotiviert. Ich hatte kaum welche über 30cm und viele um die 20.. So eine 20er Trüsche zu filetieren ist echt depremierend. Auch als wir am Walensee über 20 Stück an einem Abend rausgeholt haben hatten wir kaum eine über 30cm. Zurücksetzen kann man sie nicht mehr, weil sie es nicht überleben würden (Ja ich weiss, man darf auch nicht). So sitzt man nachts um 2Uhr zu Hause und muss über 20Minis filetieren und hat nach einer Stunde arbeit ein paar 100g Filet und 2kg Abfall. Ob das noch vertretbar ist.

Wie siehts bei euch bezüglich der Grösse aus? Letztes Jahr waren meine Fänge zumindest am Züsi, deutlich grösser.

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 765
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Dural » Di 14. Okt 2014, 09:30

Bei kleinen Trüschen ziehe ich die Haut ab und schneide den Kopf ab und brate sie so direkt in der Bratpfanne, oder ich schneide sie in Stücke und mache sie im Bierteig in der Fritteuse.

Benutzeravatar
til
Beiträge: 674
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Trüschen 2014

Beitrag von til » Di 14. Okt 2014, 09:35

Es ist schon lange her, dass ich ein Trüsche gefangen habe. Aber filetiert wird die bei mir nicht, nur ausnehmen Kopf ab und Haut abziehen. Sie hat ja eh kaum Gräten und die Paar die sie hat sind gut mit der Mittelgräte verbunden. Aber ich gebe dir recht, dass eine 20er Trüsche sehr klein ist. Die würde ich auch lieber nicht fangen (Hakengrösse? Platzwechsel?)

Benutzeravatar
Züriseekalmar
Beiträge: 306
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:43
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Züriseekalmar » Di 14. Okt 2014, 09:41

Ich denke mittels Haken kann man die Minis nicht absondern, die haben einfach ein zu grosses Maul. ich habe bereits 1er Aalhaken, und kenne keine grösseren (mit Wurmwiederhaken am Hals). Platzwechsel hat nichts genützt, nicht mal Seewechsel ;).

Ja stimmt ich habe die 20er auch nicht filetiert, aber das Häuten ist schon mühsam genug.
Was hattet ihr so für Grössen dran? Kennt ihr Spots mit grossen Trüschen?

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 765
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Dural » Di 14. Okt 2014, 09:50

Ich hatte vor kurzem eine 10cm Trüsche an einem Haken der Grösse 1. :lol: Ich habe in meiner Haken Sammlung Haken bis Grösse 4/0 aber ja auch da können kleinere hängen bleiben.

Mein Vatter sagte immer: "hat es kleine hat es auch grosse in der Nähe" und das stimmt auch fast immer, das schwierige ist die grossen aber gezielt zu fangen.

Benutzeravatar
restlicht
Beiträge: 22
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 11:14
Meine Gewässer: Bielersee, Rhein, Birs

Re: Trüschen 2014

Beitrag von restlicht » Di 14. Okt 2014, 18:32

Hallo Zusammen

Ich würde es gerne auf dem Bielersee einmal auf Trüschen versuchen. Leider habe ich bis jetzt noch nie auf Trüschen gefischt, noch kenne ich denn See wirklich gut da ich erst seit diesem Sommer ein Boot habe.
In welcher Tiefe und um welche Tageszeit ist es am vielversprechensten? Wenn jemand erfahrung mit Trüschen auf dem Bielersee hat, würde ich natürlich auch einmal ein Kaffe auf meinem Boot ausgeben! (Natürlich nur wenn wir was fangen) :angle:

Benutzeravatar
primus
Beiträge: 330
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Trüschen 2014

Beitrag von primus » Di 14. Okt 2014, 19:39

Dieses Jahr hatte ich noch fast keine Minis dran aber sonst auch schon oft... Ich glaube das die Schwärme recht gemischt sind vom Baby bis zur Riesen Trüsche kann alles beissen. So hab ich es auf jeden Fall erlebt.
Gruß und Petri

Manu

Marco87

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Marco87 » Mi 15. Okt 2014, 12:36

Was meint Ihr würde es sich lohnen im Bodensee eine Trüschensession zu starten. ( Schweizer seite)?
Hatte jemand schonmal Erfolg im Bodensee..?.

man liest hauptsächlich nur fum Walensee das dort viel gefangen wird aber Bodensee hab och noch nie was gehört :mrgreen:

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Ecuador

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Rolandus » Mi 15. Okt 2014, 14:16

Ich habe zwar noch nie auf Trüschen gefischt, habe aber schon 3 tote und recht grosse Trüschen gesehen. Einmal in der Aare unterhalb Stauwehr in Bern, einmal am Zihlkanal und einmal in der Aare nähe Wangen an der Aare.
Da geht wohl auch kaum jemand auf Trüschen, obschon es mit Sicherheit da noch mehr hat und wohl hat es solche also auch im Bielersee.
Die "Quappe" soll sogar im Brackwasser vorkommen, mit Vorliebe eher kühlere und tiefe Gewässer bis ca. 18 Grad.
Da passt ja der Bodensee (in der Tiefe) hervorragend. Wäre sicher ein Versuch wert.

Hab hier noch was Interessantes zu Trüschen im Bodensee gefunden, was auch allgemein spannende Infos zu Trüschen liefert:
http://www.lazbw.de/pb/site/lel/get/par ... e_2013.pdf

Ich mache mit jetzt dann definitiv mal auf, um nach Trüschen zu fischen.
Falls jemand vom Thuner- oder Brienzersee mal Lust hat, mich auf einen Ansitz mitzunehmen (ich bringe dann den Glühwein :idea: ), dann nur zu !
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 765
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Dural » Mi 15. Okt 2014, 15:22

Trüschen gibt es im Kanton Bern fast überall, Brienzersee, Thunersee, Bielersee, Aare und Zihlkanal haben "gute" Trüschen Vorkommen.
Früher hat man sogar gezielt auf Trüschen in der Aare bei Bern gefischt und da waren 50cm+ die Regel und nicht die Ausnahme. Scheint heute nicht mehr der fall zu sein, jedenfalls kenne ich keiner der diese Fischerei in der Aare noch ausübt.

Benutzeravatar
til
Beiträge: 674
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Trüschen 2014

Beitrag von til » Mi 15. Okt 2014, 16:13

Danke, sehr interessant!
Wenn man die Arbeit so anschaut könnte man zum Problem kleiner Trüschen auch sagen: tiefer fischen!
Ohne Gewähr, aber sicher einen Versuch wert.

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Ecuador

Re: Trüschen 2014

Beitrag von Rolandus » Mi 15. Okt 2014, 17:34

Dural hat geschrieben:Scheint heute nicht mehr der fall zu sein, jedenfalls kenne ich keiner der diese Fischerei in der Aare noch ausübt.
Vielleicht sind die meisten Berner Trüschen in den Wohlensee gezogen. Wäre mal einen Versuch wert nahe der Staumauer in der Nacht einen Ansitz zu versuchen. Mal schauen, ob ich mich dazu motivieren kann :D :indian: :pirate: :zzz:

Lieber "Marco 87": Versuchs doch auch einfach mal irgendwo, wo's möglichst schnell tief wird (Tiefenkarte), und melde dann :chef:
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“